Advertisement

Zusammenfassung

Die über einen kleinen Kreis Eingeweihter hinausgehende Wiederentdeckung Walter Benjamins und Paul Nizans ist der Studentenbewegung zu verdanken. In Benjamins wenigen 1968 zugänglichen Schriften1 stößt man auf die verdrängten Debatten der zwanziger Jahre und des Exils2, vor allem aber nimmt man seine Erwartungen eines revolutionären Umschwungs nicht nur mit Genugtuung zur Kenntnis, sondern sieht in ihnen ein Fanal eigener Aspirationen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 6.
    Paul Nizan, Aden. Die Wachhunde. Zwei Pamphlete. Vorwort von Jean-Paul Sartre. Dossier zum „Fall Nizan”. Hrsg. und übersetzt von Traugott König, Reinbek bei Hamburg 1969.Google Scholar
  2. 7.
    Walter Benjamin, Essais sur Brecht, Paris (Maspero) 1971; bei Maspero ist auch die Neuauflage der Pamphlete Nizans mit dem Sartre-Vorwort erschienen. Walter Benjamin, Oeuvres Choisis, Paris (Denoël) 1971.Google Scholar
  3. 10.
    Rolf Tiedemann, Ein Mittler Benjamins. Pierre Missac ist gestorben, Frankfurter Rundschau, 1.11.1986.Google Scholar
  4. 14.
    Paul Nizan, Für eine neue Kultur. Aufsätze zu Literatur und Politik in Frankreich, übersetzt, mit Anmerkungen und einem Nachwort von Delf Schmidt, Reinbek bei Hamburg 1973.Google Scholar
  5. 15.
    Hanns Grössel, Ein Stratege im Literaturkampf. Über Paul Nizan, in: Akzente, 23. Jg., Heft 1. Februar 1976, S. 76–95.Google Scholar
  6. 17.
    Lothar Baier, Jahresfrist. Erzählung, Frankfurt a.M. 1985.Google Scholar
  7. 18.
    Paul Nizan, Aden Arabie, Paris (Rieder) 1931, dt.: ders., Aden. Die Wachhunde, a.a.O., S.47.Google Scholar
  8. 19.
    Jorge Semprun, Netschajew kehrt zurück, aus dem Französischen von Eva Moldenhauer, Berlin 1989.Google Scholar
  9. 34.
    Willy Haas (Hrsg.), Zeitgemäßes aus der „Literarischen Welt” von 1925–1932, Stuttgart 1963, S. 477.Google Scholar
  10. 35.
    Hannah Arendt, Walter Benjamin, II. Die finsteren Zeiten, Merkur, 22. Jg. (1968), Heft 239, S. 212.Google Scholar
  11. 40.
    Carl Einstein, Die Fabrikation der Fiktionen, hrsg. von Sibylle Penkert, Reinbek bei Hamburg 1973, Klappentext.Google Scholar
  12. 43.
    Bernd Witte, Walter Benjamin: Der Intellektuelle als Kritiker. Untersuchungen zu seinem Früh werk, Stuttgart 1967, S. XIII; Chryssoula Kambas, Walter Benjamin im Exil, a.a.O., S. VII-XI.Google Scholar
  13. 45.
    Klaus Garber, Rezeption und Rettung. Drei Studien zu Walter Benjamin, Tübingen 1987, S. 145. Garber bezieht sich auf die in Anm. 1 genannte Ausgabe.Google Scholar
  14. 49.
    Adèle King, Paul Nizan écrivain, Paris (Didier) 1976, S. 7; Kings Dissertation stammt aus dem Jahre 1970!Google Scholar
  15. 52.
    Michael Scriven, Paul Nizan: Communist novelist, Basingstoke (Macmillan) 1988.CrossRefGoogle Scholar
  16. 53.
    James Steel, Paul Nizan: un revolutionnaire conformiste? Paris (Presses de la Fondation nationale des sciences politiques) 1987.Google Scholar
  17. 57.
    W. Klein, Nachwort, in: Paul Nizan, Das Trojanische Pferd. Die Verschwörung. Aufsätze 1932–1938, Berlin/DDR 1979, S. 505, 506, 510 und 519.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1991

Authors and Affiliations

  • Roland Jerzewski

There are no affiliations available

Personalised recommendations