Advertisement

Novelle pp 18-52 | Cite as

Reflexionsgeschichtliche Wegemarken des Novellenbegriffs

  • Hugo Aust
Chapter
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Das Wort ›Novelle‹ gehört ursprünglich dem juristisch-politischen Fachwortschatz an und bedeutet ein Nachtragsgesetz (ein »Gesetz, das in einem ergänzenden oder abändernden Nachtrag zu einem bereits geltenden Gesetz besteht«, Duden-Wörterbuch 1978). Ob diese Spezialbedeutung tatsächlich nichts mit der literarischen Verwendung des Wortes zu tun hat (von Wiese 81982, 1), sollte gebrauchsgeschichtlich genauer untersucht werden. Als Bestandteil des literarischen Bildungswortschatzes bedeutet ›Novelle‹ eine »Erzählung kürzeren oder mittleren Umfangs, die von einem einzelnen Ereignis bzw. Geschehen handelt und deren gradliniger Handlungsablauf auf ein Ziel hinführt« (Duden-Wörterbuch 1978). Inwiefern diese ziemlich literaturwissenschaftlich klingende Wortverwendung tatsächlich den gegenwärtigen Sprachgebrauch deskriptiv wiedergibt, wäre einer Besinnung wert. — Das Wort ›Novelle‹ hat im europäischen Raum eine wandlungsreiche Bedeutungsgeschichte (Gillespie), die von lat. ›novus‹ (= neu) ausgeht und im Laufe einer siebenhundertjährigen Verwendungsgeschichte mannigfaltige Erweiterungen bzw. Verengungen, Übertragungen sowie Auf- und Abwertungen erfährt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Novelletten

  1. Alexis, Willibald u.a.: Babiolen. Novellen und Novelletten. Nebst polemischen Papierstreifen. 2 Bde., Leipzig 1837.Google Scholar
  2. Löhn, Anna: Novelletten. Leipzig 1862.Google Scholar
  3. Mann, Heinrich: Irrthum. Novellette. In: Moderne Kunst, Berlin Dez. 1894.Google Scholar
  4. Schnitzler, Arthur: Die Frau des Weisen. Novelletten. Berlin 1898.Google Scholar
  5. Scheerbart, Paul: Astrale Novelletten. München 1912.Google Scholar

Notizen

  1. Hirsch, Arnold: Der Gattungsbegriff »Novelle«. Berlin 1928, S. 13–22.Google Scholar
  2. Krauss, Werner: Novela — Novelle — Roman. In: Zeitschrift für romanische Philologie 60 (1940), S. 16–28.CrossRefGoogle Scholar
  3. Kern, Edith: The Romance of Novel/Novella. In: The Disciplines of Criticism. Essays in Literary Theory, Interpretation, and History. Hrsg. v. Peter Demetz u.a., New Haven 1968, S. 511–530.Google Scholar
  4. Gillespie, Gerald: Novella, Nouvelle, Novella[!], Short Novel? — A Review of Terms. In: Neophilologus 51 (1967), S. 117–127, 225–230.Google Scholar

Quellen

  1. Novelle. Hrsg. v. Josef Kunz, Darmstadt 1968,21973, S. 27–89.Google Scholar
  2. Theorie und Kritik der deutschen Novelle von Wieland bis Musil. Hrsg. v. Karl Konrad Polheim, Tübingen 1970.Google Scholar
  3. Realismus und Gründerzeit. Bd. 2, Stuttgart 1975, S. 363–378, 397–400.Google Scholar
  4. Theorie der Novelle. Hrsg. v. Herbert Krämer. Stuttgart 1976 u.ö.Google Scholar
  5. Paulin, Roger: The Brief Compass. Oxford 1985, S. 129–151.Google Scholar
  6. Thorn, Paul: Einige Worte über die Novelle. In: Wiener Zeitschrift für Kunst, Literatur, Theater und Mode, Nr. 103 v. 28. 8. 1827, S. 848–850 u. Nr. 104 v. 30. 8. 1827, S. 855–857.Google Scholar
  7. Die Novellen in der Poesie und die Poesie in den Novellen. In: Berliner Conversations-Blatt für Poesie, Literatur und Kritik, 1829, S. 913 f., 918–920.Google Scholar
  8. Tieck, Ludwig: Zur Geschichte der Novelle. [zuerst 1834] In: Kritische Schriften, Leipzig 1848, Bd. 2, S. 377–388.Google Scholar
  9. Die Novelle. In: Blätter für Belletristik. Theoretisch-kritisches Organ zur Förderung der schönen Wissenschaften 1 (1855), Nr. 2, S. 12–14.Google Scholar
  10. Gottschall, Rudolf: Novellenliteratur. In: Blätter für literarische Unterhaltung, 1856, S. 727–735.Google Scholar
  11. W: Ueber novellistische Beiträge. In: Didaskalia. Blätter für Geist, Gemüt und Publicität, 35 (1857), Nr. 2.Google Scholar
  12. D.: Der Begriff der Novelle. Weimarer Sonntagsblatt, 1857, S. 18–20, 26–31.Google Scholar
  13. Sonnenburg, Rudolf: Zur neuern Novellistik. In: Blätter für literarische Unterhaltung, 1862, S. 591–595.Google Scholar
  14. Lorm, Hieronymus: Novellistik. In: Oesterreichische Wochenschrift für Wissenschaft, Kunst und öffentliches Leben, 4 (1864), S. 1615–1620.Google Scholar
  15. Meyr, Melchior: Vorwort. In: M. M., Erzählungen. Hannover 1867, S. V–XII.Google Scholar
  16. Avé-Lallemant, F. Ch. B.: Die Criminalnovelle. In: Der literarische Verkehr, 7 (1876), S. 57 f., 65 f.Google Scholar
  17. Goldbaum, Wilhelm: Was ist eine Culturnovelle? In: Literaturblatt, 1 (1877), S. 69–71.Google Scholar
  18. Hille, Peter: Zur Geschichte der Novelle. Essay. In: Deutsche Monatsblätter, 1 (1878), S. 581–611.Google Scholar
  19. Keiter, Heinrich: Die Novelle. In: Literaturblatt, 2 (1878), S. 481–483.Google Scholar
  20. Eckstein, Ernst: Roman und Novelle. Eine Betrachtung. In: Der Salon für Literatur, Kunst und Gesellschaft, 1 (1879), S. 572–575.Google Scholar
  21. Beyer, C.: Deutsche Poetik. Theoretisch-praktisches Handbuch der deutschen Dichtkunst. 3 Bde., 3. Aufl., Berlin 1900, Bd. 2, S. 388–402.Google Scholar
  22. Moeller-Bruck, Arthur: Von der modernen Novelle. In: Nord und Süd 110 (1904), S. 79–85.Google Scholar
  23. Arnold, Paul Joh.: Zur Ästhetik der Novelle. [Kurzfassung]. In: Das literarische Echo, 13 (1910/11), Sp. 1752–1754.Google Scholar
  24. Herrigel, Hermann: Novelle und Roman. In: Das literarische Echo, 16 (1913/14), Sp. 81–86.Google Scholar
  25. Mierendorff, Carlo: Von der Novelle zum Roman. In: Die weißen Blätter 7, 2 (1920), S. 278–282; wiederabgedr. in: Expressionismus. Manifeste und Dokumente zur deutschen Literatur 1910–1920, hrsg. v. Thomas Anz u. Michael Stark, Stuttgart 1982, S. 667–671.Google Scholar
  26. Franck, Hans: Deutsche Erzählkunst. Trier 1922 (= Die deutsche Novelle, hrsg. v. Max Tau, Bd. 1).Google Scholar
  27. Ernst, Paul: Der Weg zur Form. Abhandlungen über die Technik vornehmlich der Tragödie und Novelle. 3. Aufl., München 1928.Google Scholar
  28. Jenker, Hans: Plädoyer für die Novelle. In: Die Literatur. Monatsschrift für Literaturfreunde, 36 (1933/34), S. 330–332.Google Scholar
  29. Taube, Otto von: Die Novelle und andere Erzählungsformen. In: Das Innere Reich. Zeitschrift für Dichtung, Kunst und deutsches Leben 2 (1935), S. 643–647.Google Scholar
  30. Brennecke, Bert: Kurzgeschichte oder Novelle. In: Der deutsche Schriftsteller, 3 (1938), S. 75–77.Google Scholar
  31. Michels, Josef: Die neue Novellenform. In: Deutsches Volkstum. Monatsschrift für das deutsche Geistesleben, 20 (1938), S. 534–538.Google Scholar
  32. Schmidt, Ernst: Die Novelle als Kunstform. In: Der deutsche Schriftsteller, 3 (1938), S. 54–57.Google Scholar
  33. Über Roman und Novelle. Aus dem Nachlaß von Josef Ponten. In: Rhythmus, 20 (1942), S. 60 f.Google Scholar
  34. Schäfer, Wilhelm: Die Novelle. In: Die Neue Literatur, 43 (1942), S. 25–27.Google Scholar
  35. Humm, R. J.: Brief über die Novelle. Herrliberg-Zürich 1945.Google Scholar
  36. Glaeser, Ernst: Die Kunst der Novelle. In: Dreiklang, 2 (1947), S. 195–197.Google Scholar
  37. Engelhardt, Rudolf: Die Novelle und ihre Leser. In: Welt und Wort 3 (1948), S. 99 f.Google Scholar
  38. Hammer, Franz: Die Kunst der Novelle. In: Aufbau 4 (1948), S. 330–333.Google Scholar
  39. Gross, Edgar: Wo bleibt die Novelle? In: Welt und Wort, 8 (1953), S. 300.Google Scholar
  40. Braem, Helmut M.: Die Novelle im 20. Jahrhundert — ein Paradoxon. In: Deutsche Rundschau, 80 (1954), S. 574–576.Google Scholar
  41. Erné, Nino: Kunst der Novelle. Wiesbaden 1956, 21961.Google Scholar
  42. Hermanowski, Georg: Stiefkind Novelle. In: Begegnung. Zeitschrift für Kultur und Geistesleben, 12 (1957), S. 54 f.Google Scholar
  43. Unruh, Friedrich Franz von: Wo aber Gefahr ist — Lebensdaten eines Novellisten. Bodman 1965.Google Scholar
  44. Schwarz, Georg: Als es noch Novellisten gab. In: Welt und Wort, 22 (1967), S. 224 f.Google Scholar
  45. Unruh, Friedrich Franz von: Die unerhörte Begebenheit. Lob der Novelle. Bodman 1976.Google Scholar

Fachliteratur

  1. Mitchell, Robert McBurney: Heyse and His Predecessors in the Theory of the Novelle. Frankfurt/M. 1915.Google Scholar
  2. Alexander, Marta: Die Novellentheorien der Jungdeutschen. Diss masch. München 1923.Google Scholar
  3. Schunicht, Manfred: Der »Falke« am »Wendepunkt«. Zu den Novellentheorien Tiecks und Heyses. [zuerst 1960]. In: Novelle 21973, S. 439–468Google Scholar
  4. LoCicero, Donald: Novellentheorie. The Practicality of the Theoretical. The Hague 1970.Google Scholar

Notizen

  1. Dilk, Enrica: Carl Friedrich von Rumohr e la novellistica italiana. In: Rapporti fra letteratura tedesca e italiana nella prima metà dell’ Ottocento. Milano 1990, S. 107–159.Google Scholar
  2. Dilk, Enrica Yvonne: Bayards Rittersinn: eine ›historisch-romantische‹ Musternovelle im Kontext des Rumohrschen Gattungsbegriffs. In: Beiträge zur Komparatistik und Sozialgeschichte der Literatur. Festschrift für Alberto Martino. Hrsg. von Norbert Bachleitner u.a., Amsterdam 1997, S. 79–97.Google Scholar

Notizen

  1. Wierlacher, Alois: Reinbecks Novellentheorie. Zur Situationsnovelle des 19. Jahrhunderts. In: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts, 1971, S. 430–447.Google Scholar

Notizen

  1. Mitchell, Robert McBurney: Heyse and His Predecessors in the Theory of the Novelle. Frankfurt/M. 1915.Google Scholar
  2. Quadt, Max: Die Entwicklung von Paul Heyses Novellentechnik. Diss. Tübingen 1924.Google Scholar
  3. Zincke, Paul: Paul Heyses Novellen-Technik. Dargestellt auf Grund einer Untersuchung der Novelle ›Zwei Gefangene‹. Karlsruhe [1928].Google Scholar
  4. Meyer, Kurt: Die Novellen Paul Heyses und Thomas Manns. Eine vergleichende Stiluntersuchung. Diss. Leipzig 1933.Google Scholar
  5. Weiss, Hermine: Der »Deutsche Novellenschatz« (»Neue deutsche Novellenschatz«) herausgegeben von Paul Heyse und Hermann Kurz (Ludwig Laistner). Diss. Wien 1950.Google Scholar
  6. Negus, Kenneth: Paul Heyse’s Novellentheorie: A Revaluation. In: GR 40 (1965), S. 173–191.Google Scholar
  7. Walkhoff, Monika: Der Briefwechsel zwischen Paul Heyse und Hermann Kurz in den Jahren 1869–1873 aus Anlaß der Herausgabe des ›Deutschen Novellenschatzes‹. Diss. München 1967.Google Scholar
  8. Ulimann, Christiane: Form and Content of Paul Heyse’s Novelle Andrea Delfin. In: Seminar 12 (1976), S. 109–120.CrossRefGoogle Scholar
  9. Spies, Bernhard: Der Luxus der Moral. Eine Studie zu Paul Heyses Novellenwerk. In: LfL 15 (1982), S. 146–163.Google Scholar
  10. Bernd, Clifford Albrecht: Paul Heyse. In The Nobel Prize Winners. Literature. Hrsg. v. Frank N. Magill, Pasadena 1987, Bd. 1, S. 145–155.Google Scholar
  11. Kroes-Tillmann, Gabriele: Paul Heyse — Italianissimo. Über seine Dichtungen und Nachdichtungen. Würzburg 1993.Google Scholar
  12. Hillenbrand, Rainer: In die Poesie verbannt: Poetologisches in Paul Heyses Novellen. In: Michigan Germanic Studies 20 (1994), S. 94–137.Google Scholar
  13. Boehme, Julia: Bürger zweier Welten. Deutschland und Italien in Paul Heyses ›italienischen Novellen‹. Essen 1995.Google Scholar
  14. Mullan, Boyd: Death in Venice: The Tragedy of a Man and a City in Paul Heyse’s Andrea Delfin. In: Colloquia Germanica 29 (1996), S. 97–114.Google Scholar
  15. Hillenbrand, Rainer: Heyses Novellen. Ein literarischer Führer. Frankfurt/M. 1998.Google Scholar

Notizen

  1. Polheim, Karl: Paul Ernsts Straßenraub-Novelle als Kunstwerk und in ihrer Entwicklung. Graz 1962.Google Scholar
  2. Polheim, Karl Konrad: Paul Ernst und die Novelle. In: ZfdPh 103 (1984), S. 520–538.Google Scholar
  3. Aust, Hugo: Novellenform und Sprachlogik. Überlegungen zu einigen Novellen von Paul Ernst. In: Paul Ernst und seine Zeit. Würzburg, vorauss. 2000.Google Scholar

Notizen

  1. Büchting, Adolph: Catalog der in den Jahren 1850–1869 in deutscher Sprache erschienenen belletristischen Gesammt- und Sammelwerke Romane, Novellen, Erzählungen, Taschenbücher und Theaterstücke in Original und Uebersetzung. 3 Theile, Nordhausen 1860/65/70.Google Scholar
  2. Burns, Landon C: A Cross-Referenced Index of Short Story Anthologies and Author-Title Listing. In: Studies in Short Fiction 7(1970), S. 1–218.Google Scholar
  3. Gotzkowsky, Bodo: »Volksbücher«. Prosaromane, Renaissancenovellen, Versdichtungen und Schwankbücher. Bibliographie der deutschen Drucke. Bd. 1: Drucke des 15. und 16. Jahrhunderts. Baden-Baden 1991.Google Scholar
  4. Maack, Martin: Die Novelle. Ein kritisches Lexikon über die bekanntesten deutschen Dichter der Gegenwart mit besonderer Berücksichtigung der Novellisten. Lübeck: Verlag der Novellenbibliothek 1896.Google Scholar
  5. Katalog zur Volkserzählung. Spezialbestände des Seminars für Volkskunde und der Enzyklopädie des Märchens, Göttingen, des Instituts für europäische Ethnologie, Marburg, und des Instituts für Volkskunde, Freiburg im Breisgau. Zusammengestellt v. Hans-Jörg Uther 2 Bde., München 1987.Google Scholar
  6. Short Fiction Criticism. A Checklist of Interpretation since 1925 of Stories and Novelettes (American, British, Continental) 1800–1958. Hrsg. v. Jarvis Thurston u.a.., Denver 1960.Google Scholar

Forschungsberichte

  1. Pabst, Walter. Die Theorie der Novelle in Deutschland (1920–1940). [zuerst 1949] In: Novelle 21973, S. 249–293.Google Scholar
  2. Burger, Heinz Otto: Theorie und Wissenschaft von der deutschen Novelle, [zuerst 1951] In: Novelle 21973, S. 294–318.Google Scholar
  3. Thieberger, Richard: La Theorie de la Nouvelle en Allemagne. In: Critique. Revue générale des publications françaises et étrangères 13 (1957), S.579–592; Les langues modernes 52 (1958), S. 471; EG 17 (1962), S. 505 f.Google Scholar
  4. Fink, Gonthier-Louis: Prolégomènes à une histoire de la nouvelle allemande. In: EG 19 (1964), S.63–69.Google Scholar
  5. Polheim, Karl Konrad: Novellentheorie und Novellenforschung. 1945 bis 1964. [zuerst 1964] Erw. Buchausg. Stuttgart 1965.Google Scholar
  6. Malmede, Hans Hermann: Wege zur Novelle. Theorie und Interpretation der Gattung Novelle in der deutschen Literaturwissenschaft. Stuttgart 1966.Google Scholar
  7. Johansen, Jørgen Dines: Novelle teori efter 1945. En Studie i litteraer taxonomi, København 1970.Google Scholar
  8. Weing, Siegfried: The German Novella: Two Centuries of Criticism. Columbia SC 1994.Google Scholar

Notizen

  1. Härtung: Die deutsche Novelle und der deutsche Roman. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 48 (1871), S. 391–434.Google Scholar
  2. Bastier, Paul: La Nouvelle individualiste en Allemagne de Goethe à Gottfried Keller. Essai de Technique psychologique. Paris 1910.Google Scholar
  3. Walzel, Oskar: Die Kunstform der Novelle. In: Zeitschrift für den deutschen Unterricht 29 (1915), S. 161–184, gek. Fass. in: Novelle 21973, S. 95–113.Google Scholar
  4. Wundt, Wilhelm: Völkerpsychologie. Eine Untersuchung der Entwicklungsgesetze von Sprache, Mythen und Sitte. Bd. 3: Die Kunst. Leipzig 21923, S. 466–470.Google Scholar
  5. Emonts, Maria: Zur Technik der Psychologie in der Novelle. In: GRM 12 (1924), S. 328–340.Google Scholar
  6. Shears, Lambert A.: German Genius in the Novelle. In: GR 2 (1927), S. 137–147.Google Scholar
  7. Grolman, Adolf von: Novelle. In: RL 1926/28, Bd. 2, S. 510–515.Google Scholar
  8. Bruch, Bernhard: Novelle und Tragödie: Zwei Kunstformen und Weltanschauungen. Ein Problem aus der Geistesgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. In: Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft 22 (1928), S. 292–330; gek. Fass. in: Novelle 21973, S. 118–135, Nachtrag 1966, S. 137 f.Google Scholar
  9. Grolman, Adolf von: Die strenge »Novellen«form und die Problematik ihrer Zerrüttung. In: ZfDk 1929, S. 609–627; gek. Fass. in: Novelle 21973, S. 154–166.Google Scholar
  10. Petsch, Robert: Die Kunstform der Novelle. In: Pädagogische Warte 36 (1929), S. 577–584.Google Scholar
  11. Petsch, Robert: Novelle und Drama. (Bei Gelegenheit von L. Franks ›Karl und Anna‹) In: Der Kreis. Zeitschrift für künstlerische Kultur 6 (1929), S. 572–581.Google Scholar
  12. Pongs, Hermann: Über die Novelle. [zuerst 1929] In: Novelle 21973, S. 139–153.Google Scholar
  13. Sprengel, Johann Georg: Die deutsche Novelle als Kunstform und Bildungsaufgabe. In: ZfDB 5 (1929), S. 645–660.Google Scholar
  14. Vark, Walther: Die Form in der Novelle. Diss. Jena 1930.Google Scholar
  15. Pongs, Hermann: Möglichkeiten des Tragischen in der Novelle. In: Jahrbuch der Kleist-Gesellschaft, 1931/32, S. 38–104; Auszug in Novelle 21973, S. 174–182; Nachtrag 1967, S. 182.Google Scholar
  16. Petsch, Robert: Die Novelle. [zuerst 1934] In: Novelle 21973, S. 245–255.Google Scholar
  17. Klein, Johannes: Wesen und Erscheinungsformen der deutschen Novelle. [zuerst 1936] In: Novelle 21973, S. 195–220; Nachtrag 1965, S. 221.Google Scholar
  18. Ackerknecht, Erwin: Die Novelle. In: E. A., Kunst des Lesens. Heidelberg 1949, S. 15–120.Google Scholar
  19. Mulot, Arno: Die Novelle und ihre Interpretation. In: DU 3, 2 (1951), S. 3–17.Google Scholar
  20. Haberler, Brigitte: Die deutsche Schicksalsnovelle des 19. Jahrhunderts. Diss. Wien 1956.Google Scholar
  21. Mackensen, Lutz: Die Novelle. [zuerst 1958] In: Novelle 21973, S. 391–410.Google Scholar
  22. Koskimies, Rafael: Die Theorie der Novelle. [zuerst 1959] In: Novelle 21973, S. 411–438.Google Scholar
  23. Prang, Helmut: Formprobleme der Novelleninterpretation. In: Hüter der Sprache. Perspektiven der deutschen Literatur. Hrsg. v. Karl Rüdiger, München 1959, S. 19–38.Google Scholar
  24. Silz, Walter: Geschichte, Theorie und Kunst der deutschen Novelle. In: DU 11, 5 (1959), S. 82–100.Google Scholar
  25. Müller, Joachim: Novelle und Erzählung. [zuerst 1961] In: Novelle 21973, S. 469–482.Google Scholar
  26. Höllerer, Walter: Die kurze Form der Prosa. In: Akzente 9 (1962), S. 226–245, bes. 226–233.Google Scholar
  27. Klein, Johannes: Novelle. In: RL 21965, Bd. 2, S. 685–701.Google Scholar
  28. Remak, Henry H. H: Vinegar and Water: Allegory and Symbolism in the German Novelle between Keller and Bergengruen. In: Literary Symbolism. A Symposium. Hrsg. v. Helmut Rehder, Austin 1965, S. 31–62 (= Remak 1996, S. 83–217).Google Scholar
  29. Deutsche Erzählungen von Wieland bis Kafka. Hrsg. v. Jost Schillemeit, Frankfurt/M. 1966 (= Interpretationen, Bd. 4).Google Scholar
  30. Psaar, Werner: Novellistische Erzählformen im Unterricht. Probleme und Aufgaben. Wuppertal 1969.Google Scholar
  31. Remak, Henry H. H: Novella. In: Encyclopedia of World Literature in the 20th Century, New York 1969, Bd. 2, S. 466–469 (= Remak 1996, S. 276–282).Google Scholar
  32. Steinhauer, Harry: Towards a Definition of the Novella. In: Seminar 6 (1970), S. 154–174.CrossRefGoogle Scholar
  33. Clements, Robert J.: Anatomy of the Novella. In: Comparative Literature Studies 9 (1972), S. 3–16.CrossRefGoogle Scholar
  34. Eckert, Hartwig R.: Towards a Definition of the Novelle. In: New German Studies 1 (1973), S. 163–172.Google Scholar
  35. Ellis, John M.: Narration in the German Novelle. Theory and Interpretation. Cambridge 1974.Google Scholar
  36. Leibowitz, Judith. Narrative Purpose in the Novella. The Hague 1974.CrossRefGoogle Scholar
  37. Köhn, Lothar: Dialektik der Aufklärung in der deutschen Novelle. In: DVjs 51 (1977), S. 436–458.Google Scholar
  38. Rowley, Brian A.: To Define True Novellen …: A taxonomic enquiry. In: Publications of the English Goethe Society N. S. 47 (1977), S. 4–27.Google Scholar
  39. Schober, Otto: Roman-Novelle-Erzählung. In: Deutschunterricht in der Diskussion. Forschungsberichte. Hrsg. v. Dietrich Boueke, 2. erw. u. bearb. Aufl., Paderborn 1979, Bd. 2, S. 268–304.Google Scholar
  40. Freund, Winfried: Die deutsche Kriminalnovelle von Schiller bis Hauptmann. Einzelanalysen unter sozialgeschichtlichen und didaktischen Perspektiven. Paderborn 21980.Google Scholar
  41. Deutsche Novellen von Goethe bis Walser. Interpretationen für den Deutschunterricht. Bd. 1: Von Goethe bis C. F. Meyer, Bd. 2: Von Fontane bis Walser. Hrsg. v. Jakob Lehmann, Königstein/Ts. 1980.Google Scholar
  42. Kunz, Josef: Die Novelle. In: Formen der Literatur in Einzeldarstellungen, hrsg. v. Otto Knörrich, Stuttgart 1981, S. 260–270, 21991.Google Scholar
  43. Strube, Werner: Die komplexe Logik des Begriffs »Novelle«. Zur Problematik der Definition literarischer Gattungsbegriffe. In: GRM NF 32 (1982), S. 379–386.Google Scholar
  44. Remak, Henry H.H.: Novellistische Struktur: Der Marschall von Bassompierre und die schöne Krämerin (Bassompierre, Goethe, Hofmannsthal). Essai und kritischer Forschungsbericht. Bern 1982 (c 1983).Google Scholar
  45. Hertel, Heinrich: Anfänge der deutschen Novelle. In: Monatshefte 77 (1985), S. 433–448.Google Scholar
  46. Harvey, A.D.: Why the ›Novelle‹? In: New German Studies 16 (1990), S. 159–172.Google Scholar
  47. Hoffmeister, Werner: Die deutsche Novelle und die amerikanische »Tale«: Ansätze zu einem gattungstypologischen Vergleich. In: In: The German Quarterly 63(1990), S. 32–49.Google Scholar
  48. Karthaus, Ulrich: Novelle. Bamberg 1990.Google Scholar
  49. Kilian, Ursula: Baupläne deutscher Novellen und Romane von der Klassik bis zur Moderne. Frankfurt/M. 1990.Google Scholar
  50. Pötters, Wilhelm: Begriff und Struktur der Novelle. Linguistische Betrachtungen zu Boccaccios »Falken«. Tübingen 1991.Google Scholar
  51. Aust, Hugo: Novelle. In: Literatur Lexikon, hrsg. v. Walther Killy, Bd. 14, Gütersloh 1993, S. 170–175.Google Scholar
  52. Deutsche Novellen. Von der Klassik bis zur Gegenwart. Hrsg. v. Winfried Freund, München 1993.Google Scholar
  53. Schlaffer, Hannelore: Poetik der Novelle. Stuttgart 1993.CrossRefGoogle Scholar
  54. Degering, Thomas: Kurze Geschichte der Novelle. Von Boccaccio bis zur Gegenwart. Dichter — Texte — Analysen — Daten. München 1994.Google Scholar
  55. Hackert, Fritz: Die Novelle, die Presse, »Der Schimmelreiter«. In: WB 41 (1995), S. 89–103.Google Scholar
  56. Merkle, Susanne, Seyler, Karl-Hans: Novelle. Puchheim 1995 (= Studienbilder für die Sekundarstufe: Literaturformen im Unterricht).Google Scholar
  57. Remak, Henry H.H.: Structural Elements of the German Novella from Goethe to Thomas Mann. New York 1996.Google Scholar
  58. Schwann, Jürgen: Die Gattung »Novelle«. Erschließungsverfahren, Konstituierungskriterien und Möglichkeiten der Didaktisierung. In: Studia theodisca. Hrsg. von Fausto Cercignani, Milano 1996, S. 163–179.Google Scholar
  59. Freund, Winfried: Novelle. Stuttgart. 1998.Google Scholar
  60. Schmidt-Knaebel, Susanne: Textlinguistik der Einfachen Form. Die Abgrenzung von Märchen, Sage und Legende zur literarischen Kunstform der Novelle. Frankfurt/M. 1999.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1999

Authors and Affiliations

  • Hugo Aust

There are no affiliations available

Personalised recommendations