Advertisement

Vita

  • Charlotte Jolles
Chapter
  • 18 Downloads
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Fontanes Vorfahren gehörten väterlicher- wie mütterlicherseits zu den französischen Hugenotten, die nach der 1685 erfolgten Aufhebung des Edikts von Nantes ihre französische Heimat verlassen und in anderen Ländern, unter anderem auch in Brandenburg-Preußen, Zuflucht gefunden hatten. Das ›i‹ in der ursprünglichen Namensform ›Fontaine‹ wurde erst vom Urgroßvater des Dichters fallengelassen, und der Name wurde weiter verdeutscht durch die Verschiebung der Betonung auf die erste Silbe und wohl allgemein auch durch den Verzicht auf den Nasallaut; aber das Schluß-e blieb weiter stumm. Fontanes Großvater väterlicherseits, Pierre Barthélemy Fontane (1757–1826), war Zeichenlehrer der Kinder Friedrich Wilhelms II. und später Kabinettssekretär der Königin Luise. Als der preußische Hof nach der Katastrophe von Jena Berlin verließ, blieb Pierre Barthélemy Fontane zurück und übernahm das Amt eines Kastellans von Schloß Niederschönhausen. Der 1796 geborene Sohn Louis Henri Fontane, der Vater des Dichters, heiratete 1819 als Dreiundzwanzigjähriger Emilie Labry, deren Vorfahren ebenfalls aus Frankreich nach Deutschland eingewandert waren und sich schließlich auch in Berlin niedergelassen hatten. Väterlicherseits war durch Einheiraten schon ein erheblicher deutscher Einschlag vorhanden; mütterlicherseits, obwohl auch hier Vermischung stattfand, hatte sich das französische Element stärker erhalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Amann, Paul: Th. F. u. sein französisches Erbe. In: Euph. 21, 1914, S. 270–287, 623–653, 790–815.Google Scholar
  2. Huchy Ricarda: F. aus seinen Eltern. In: Westermanns Mh. 1917/18, S. 589ff.; Wiederabdruck in: R. H.: Literaturgeschichte u. Literaturkritik. 1969, S. 759–778.Google Scholar
  3. Wiskott, Ursula: Französische Wesenszüge in Th. Fs Persönlichkeit u. Werk. 1938. — Dieselbe: Th. F. Ahnen u. Erbe. In: Brandenburg. Jbb. 9, 1938, S. 7–13.Google Scholar
  4. Gebbardt, Peter von: Ahnentafel des Schriftstellers u. Dichters Th. F. In: Ahnentafeln berühmter Deutscher, 1929–1932, S. 13–15.Google Scholar
  5. Pablo, Jean de: Th. Fs Verhältnis zur Französ. Kolonie zu Berlin. In: Hugenottenkirche 1965, 3, S. 1–4. — Ders. Über Th. Fs Beziehungen zur Französ. Kolonie in Berlin. In: Hugenottenmuseum Berlin 1967, S. 1–4.Google Scholar
  6. Fricke, Hermann: Peter Fontane (1757–1826). (Nach Mitteilungen seines Urenkels, des Verlagsbuchhändlers Friedrich Fontane.) In: Jb. f. Br. Lg. 28, 1977, S. 119–128.Google Scholar
  7. Pierre Barthélémy Fontane (1757–1826). Nach Aufzeichnungen Friedrich Fontanes und Heinrich Hauers. In: FBl. 4, 1977, H. 2, S. 150–158.Google Scholar
  8. Beilin, Karen: Zwei Original-Briefe Louis Henri Fontanes. Mosaiksteine zum »Bildnis des Vaters« Th. Fs. In: FBl. 5, 1982, H. 2, S. 147–153.Google Scholar

Literatur (s. auch unter Politik, S. 130)

  1. Eberlein, Kurt Karl: Der junge F. Unbekanntes u. Ungedrucktes aus seiner Dresdener Apothekerzeit. In: Preuß. Jbb. 181, 1920, S. 79–85.Google Scholar
  2. Jolies, Charlotte: Der junge F. In: Brandenburg. Jbb. 9, 1938, S. 13–22.Google Scholar
  3. Jolies, Charlotte: Des jungen Literaten Th. Fs Unterstützungsgesuche an König Friedrich Wilhelm IV. In: Zs. des Vereins für die Geschichte Berlins 55, 1938, S. 62–66.Google Scholar
  4. Fricke, Hermann: Ein Berliner Taugenichts — Th. F. In: Berliner Hefte 3, 1948, H. 2, S. 135–145.Google Scholar
  5. Jolies, Charlotte: Fs Mitarbeit an der »Dresdner Zeitung«. In: Jb. DSG 5, 1961, S. 345–375.Google Scholar
  6. Nürnberger, Helmuth: Der frühe F. Politik, Poesie, Geschichte. 1840 bis 1860. 1967 (Ullstein 1975).Google Scholar
  7. Richter, Helmut (Hrsg.): Der junge F. Dichtung, Briefe, Publizistik. 1969. [Vorsicht ist geboten gegenüber einigen aufgestellten Hypothesen, z.B. Fs Verfasserschaft des Textes auf S. 246 ff., die in der dazugehörigen Anmerkung wieder in Frage gestellt wird, trotzdem aber in der Kommentierung (S. 709 f.) und im Nachwort (S. 674) als feststehende Tatsache angenommen wird. Siehe dazu Bespr. v. Christa Schnitze in Zs. f. Slawistik Bd 15, 1970, H. 5, S. 784–788, ein wichtiger Beitrag zum jungen Fontane.]Google Scholar
  8. Jolies, Charlotte: Zu Fs literarischer Entwicklung im Vormärz. Eine Nachtrag. In: Jb. DSG 13, 1969, S. 419–425.Google Scholar
  9. Richter, Helmut: Nahen einer neuen Zeit. Zur frühen Publizistik Th. Fs. In: NDL 17, 1969, H. 12, S. 94–97.Google Scholar
  10. Schering, Ernst: Der junge F. zwischen Revolution u. Diakonie. In: Die innere Mission 1969, S. 531 ff.Google Scholar
  11. Schering, Ernst: Von der Revolution zur preußischen Idee. Fs Tätigkeit im Mutterhaus Bethanien u. der Wandel seiner politischen Einstellung. In: Zs. f. Religions- u. Geistesgeschichte 22, 1970, H. 4, S. 289–323. [Verarbeitet Akten aus Bethanien.]CrossRefGoogle Scholar
  12. Stürzbecher, Manfred: Die Apothekenschwestern im Krankenhaus Bethanien u. Th. F. Zur Geschichte der Dispensieranstalt in Bethanien. In: Der Bär von Berlin 19, 1970, S. 84–105.Google Scholar
  13. Schnitze, Christa: F. u. Wolfsohn. Unbekannte Materialien. In: FBl. 2, 1970, H. 3, S. 151–171.Google Scholar
  14. Schnitze, Christa: Fs »Herwegh-Klub« u. die studentische Progreßbewegung 1841/42 in Leizpig. In: FBl. 2, 1971, H. 5, S.327–339.Google Scholar
  15. Gill, Manfred: Th. Fs Aufenthalte in Letschin. In: FBl. 3, 1975, H. 6, S. 430–438.Google Scholar
  16. Krneger, Joachim: Th. Fs »Deutsches Dichteralbum«. Eine Analyse. In: FBl. 5, 1982, H. 2, S. 190–204.Google Scholar
  17. Habersetzer, Karl-Heinz: Dichter und König. Fragmente einer politischen Ästhetik in den Carolus Stuardus-Dramen bei Andreas Gryphius, Th. F. u. Marieluise Fleisser. In: Theatrum Europaeum. Festschrift für Elida Maria Szarota. Hrsg. v. R. Brinkmann [u.a.], 1982, S. 291–310.Google Scholar

Znm » Tnnnel über der Spree«

  1. Behrend, Fritz: F. als Schriftführer. In F. B.: Th. F. Zu seinem Leben u. Schaffen. 1933, S. 53–56. [Privatdruck.]Google Scholar
  2. Behrend, Fritz: Proben aus den Tunnelprotokollen. In: ebda, S. 57–73.Google Scholar
  3. Behrend, Fritz: Geschichte des »Tunnels über der Spree«. 1938.Google Scholar
  4. Kohler, Ernst: F. im »Tunnel über der Spree«. In: Brandenburg. Jbb. 9, 1938, S. 23–34.Google Scholar
  5. Kohler, Ernst: Die Balladendichtung im Berliner »Tunnel über der Spree«. 1940.Google Scholar
  6. Fricke, Hermann: Die »Ellora« u. das »Rytly«. Zwei Seitentriebe des »Tunnel über der Spree«. In: Jb. f. Br. Lg. 7, 1956, S. 19–24.Google Scholar
  7. Krueger, Joachim: Neues vom »Tunnel über der Spree«. In: Marg. 1960, H. 7, S. 13–24.Google Scholar
  8. Th. F. Protokolle des »Tunnels über der Spree«. Hrsg. u. komm. v. Joachim Krueger. In: FBl. 3, 1974, H. 2, S. 81–102.Google Scholar
  9. Schnitze, Christa: Die Gogol’-, Kol’cov- u. Turgenev-Lesungen A. Viederts 1854/55 im Berliner »Tunnel über der Spree« mit einem von B. v. Lepel u. dreivonTh. F. verfaßten Protokollen. In: 2s. f. Slawistik, Bd 29, 1974, H. 3, S. 393–406.Google Scholar
  10. Krueger, Joachim: Der Tunnel über der Spree u. sein Einfluß auf Th. F. In: FBl. 4, 1978, H. 3, S. 201–225.Google Scholar
  11. Tunnel-Protokolle u. anderes Tunnel-Material jetzt in Aufbau-Ausgabe III, 1 u. 2,1982.Google Scholar

Im Dienst der Preußischen Regierung

  1. Behrend, Fritz: Th. F. u. die »Neue Ära«. In: Archiv f. Politik u. Geschichte 1924, S. 475ff.Google Scholar
  2. Behrend, Fritz: Ungedruckte amtliche Briefe von Th. F. In: Der Schatzgräber 4, H. 3 (Dez. 1924), S. 30–34; H. 4 (Jan. 1925), S. 1–3.Google Scholar
  3. Jolies, Charlotte: Th. F. u. die Ära Manteuffel. Ein Jahrzehnt im Dienste der Preußischen Regierung. In: Forschungen zur Brandenburg, u. Preuß. Geschichte 49, 1937, S. 57–114; 50, 1938, S. 60–85. -Jetzt in: F. u. die Politik. Berlin u. Weimar 1983.Google Scholar
  4. Krause, Gerhard: Über Ryno Quehl u. Ludwig Metzel, die Vorgesetzten Th. Fs als Mitarbeiter der Manteuffelpresse. In: Jb. f. Br. Lg. 24, 1973, S. 40–62.Google Scholar

England

  1. Briefe Th. Fs an die Redaktion der Kreuzzeitung. In: Kreuzzeitung 1902, Nr. 377, 379, 381. (Über seine Korrespondenzen aus England.)Google Scholar
  2. Schönemann, Friedrich: Th. F. u. England. Vortrag. In: PMLA 30, 1915, S. 658–671.CrossRefGoogle Scholar
  3. Heynen, W.: Vom Literaten F. in London. In: Preuß. Jbb. 240, 1935, S. 286–302.Google Scholar
  4. Stirk, S.D.: England and the English in the letters of Th. F. In: Proceedings of the Leeds Philos. Society (Lit./Hist. Section) 4, 1936, S. 145–154.Google Scholar
  5. Jolies, Charlotte: Th. F. and England. A critical study in Anglo-German literary relations in the nineteenth century. Master of Arts Thesis. London 1947.Google Scholar
  6. Barlow, Derrick: F’s English journeys. In: GLL NS 6, 1952/53, S. 169–177.Google Scholar
  7. Knorr, Herbert: Th. F. u. England. 2 Bde. Diss. Göttingen 1961.Google Scholar
  8. Lindsay, J. M.: F’s relationship with England (synopsis). In: AULLA (14. Congress), 1972, S. 153.Google Scholar
  9. Bowman, Derek: Fs erste Reise nach England. In: SchwM 52, 1973, S. 817–822.Google Scholar
  10. Erler, Gotthard: F. in Schottland. In: FBl. 3, 1973, H. 2, S. 124–134. [Erweit. Vorabdr. d. Nachworts zu der von G. E. hrsg. illustr. Ausgabe von »Jenseit des Tweed«. 1974.]Google Scholar
  11. Reuter, Hans-Heinrich: Die englische Lehre. Zur Bedeutung u. Funktion Englands für Fs Schaffen. In: Formen realistischer Erzählkunst, 1979, S. 282–299. Vorabdruck aus H.-H. Reuter: Wanderungen durch England u. Schottland. 2 Bde. 1979.Google Scholar

Heister

  1. Amersdorffer, Alexander: Die Akademie der Künste u. die Dichter. Zur Vorgeschichte der Sektion für Dichtkunst. In: Preuß. Akademie d. Künste. Jb. der Sektion für Dichtkunst. 1929, S. 7–26. Darin S. 16–18 über F. als Erster Ständiger Sekretär.Google Scholar
  2. Fontane, Friedrich: Th. Fs Akademiezeit. Nach ungedruckten Briefen, Konzepten u. Dokumenten. In: Ruppiner Beiträge. Festgabe f. Wilhelm Teichmüller. 1940, S. 2–14. [Zuerst 1928 in der »Märkischen Zeitung«, Neuruppin, erschienen.]Google Scholar
  3. Huder, Walther (Hrsg.): Th. F. u. die preußische Akademie der Künste. Ein Dossier aus Briefen u. Dokumenten des Jahres 1876. 1971.Google Scholar
  4. Huder, Walter: Die Preußische Akademie u. d. ›Fall Fontanes›. In: Welt u. Wort 27, 1972, S. 532–538.Google Scholar
  5. Erinnerungen an Th. F. 1819–1898. Aus dem Nachlaß seines Freundes und Testamentsvollstreckers Justizrat Paul Meyer. 1936.Google Scholar
  6. Fricke, Hermann: Th. Fs letzter Wille u. seine Vollstreckung. Ein Beitrag zur Biographie. In: Der Bär von Berlin 11, 1962, S. 86–100.Google Scholar
  7. Teitge, Hans-E.: Zur Ehrenpromotion Th. Fs. In: FBI. 1, 1967, H. 4, S. 156–158.Google Scholar
  8. Fontane, Th. (jr.): [Aus s. Erinnerungen.] Die Schwestern des Dichters Th. F. In: FBl. 3, 1974, H. 3, S. 161–165. -Beziehungen zu meinem Vater. Ebda 3, 1974, H. 4, S. 253–264.Google Scholar
  9. Rotwein und Geschreibsel. Th. F. in unbekannten Aufzeichnungen der Dichterin Clara Viebig. In: Die Welt, 19. Okt. 1974, Nr. 244.Google Scholar
  10. Fricke, Hermann: Der Meditationsstuhl und eine Bronzehand: Th. Fs Schriftstellerwerkstatt in der Potsdamer Straße 134c. In: Der Bär von Berlin 23, 1974, S. 70–78.Google Scholar
  11. Klünner, Hans-Werner: Th. Fs Wohnstätten in Berlin. In: FBl. 4, 1977, H. 2, S. 107–134.Google Scholar
  12. Mockey, Fernande: War F. ein Gesellschaftsmensch? In: FBl. 4, 1979, H. 6, S. 509–520. [Zur Persönlichkeit Fs u. zur lit. Darstellung des Gesellschaftsgesprächs.]Google Scholar
  13. Forster, Ursula von: »THEO«. Aus dem Leben ihres Großvaters Th. F. jun. berichtet eine Enkelin. In: FBl. 4, 1981, H. 8, S. 691–705.Google Scholar

Zum Freundeskreis

  1. Riehemann, Maria: Bernhard von Lepel. Sein Leben u. seine Dichtungen. Diss. [Masch.] Münster 1925.Google Scholar
  2. Schacht, G., geb. Mengel: Meine Erinnerungen an Th. F. In: Jb. f. Br. Lg. 2, 1951, s. 9–10.Google Scholar
  3. Ziegert-Hackberth, Liselott: Emilie Zöllner — die chevalière aus Fs Freundeskreis. In: ebda 15, 1964, S. 157–160.Google Scholar
  4. Meinecke, Antonie: Erinnerungen an Th. F. u. seinen Hausarzt Dr. Wilhelm Delhaes. In: ebda 15, 1964, S. 161–164.Google Scholar
  5. Phillips, John A. S.: James Morris, der unbekannte Freund Th. Fs. In: FBl. 1, 1969, H. 8, S. 427–449.Google Scholar
  6. Phillips, John A. S.: Die Familie Merington: Th. Fs Freunde in der Not. In: FBl. 2, 1971, H. 4, S. 252–259.Google Scholar
  7. Betz, Frederick: Die zwanglose Gesellschaft zu Berlin. Ein Freundeskreis um Th. F. In: Jb. f. Br. Lg. 27, 1976, S. 86–104.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1983

Authors and Affiliations

  • Charlotte Jolles

There are no affiliations available

Personalised recommendations