Advertisement

Historische Entwicklung der deutschen Kurzgeschichte

  • Leonie Marx
Chapter
  • 43 Downloads
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Einen ersten historischen Überblick über die deutsche Kurzgeschichte unternahm Klaus Doderer in seiner 1953 erschienenen Arbeit; sie geht begreiflicherweise noch kaum auf die Entwicklung seit 1945 ein, doch werden die hier gebotenen Thesen auch in Doderers späteren Arbeiten zur Kurzgeschichte, u. a. im Vorwort zur nachgedruckten Auflage (1969), nicht wesentlich verändert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Doderer, K: [I] Die Kurzgeschichte in Deutschland. Ihre Form und ihre Entwicklung, 1969, 31972 (Reprograph. Nachdruck der 1. Aufl., Wiesbaden 1953, mit einer Vorbemerkung u. bibliograph. Ergänzungen zum Nachdruck 1969); vgl.: Ders.: [II] Die angelsächsische ›Short Story‹ und die deutsche Kurzgeschichte, in: Die Neueren Sprachen, 1953, S. 417- 424 (Nachdruck in: Bungert, H., Hg.: Die amerikanische Short Story, 1972, S. 174–185).Google Scholar
  2. Ders.: [III] Die Kurzgeschichte als literarische Form, in: Wirkendes Wort 8, 1957/58, S. 90–100.Google Scholar
  3. Ders.: [IV] Kurzgeschichte und Short Story, in: Lexikon der Weltliteratur im 20. Jahrhundert, Bd. 2, 1961, Sp. 93–97.Google Scholar
  4. Damrau, H. M.: Studien zum Gattungsbegriff der deutschen Kurzgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert, Diss. Bonn, 1967.Google Scholar
  5. Kilchenmann, R.: [I] Die Kurzgeschichte. Formen und Entwicklung, 1967, 51978.Google Scholar
  6. Rohner, L.: [I] Theorie der Kurzgeschichte, 1973, 21976.Google Scholar
  7. Durzak, M.: [II] Die deutsche Kurzgeschichte der Gegenwart. Autorenporträts, Werkstattgespräche, Interpretationen, 1980.Google Scholar
  8. Greenberg, V. D.: Literature and Sensibilities in the Weimar Era. Short Stories in the ›Neue Rundschau‹, 1982 (studia humanitatis).Google Scholar
  9. Heyse, P. u. Kurz, H., (Hg.): Novellenschatz des Auslandes, Bd. 1–13, 1872–1874; darin: E. A. Poe: Der Mord in der Rue Morgue, Bd. 12, S. 45–103; B. Harte: Das Glück von Roaring Camp, Bd. 13, S. 175–198.Google Scholar
  10. Poe, E. A.: Poems and Essays, 1884 (Collection of British Authors, Tauchnitz ed., vol. 2211).Google Scholar
  11. Schönbach, A. E.: Über die amerikanische Romandichtung der Gegenwart, in: Deutsche Rundschau XLVII, 1886, S. 93–112 u. 186–214.Google Scholar
  12. Busse, K: Der Windig, in: Jugend 1, 1896, S. 558.Google Scholar
  13. Hardt, E.: Gardinenwäsche, in: Simplicissimus 1, 15, 1896, S. 2.Google Scholar
  14. Kamper, H.: Der Fronleichnamstag, in: Jugend 1, 1896, 527–528.Google Scholar
  15. Bartels, A.: Kleine Geschichten, in: Der Kunstwart 11,1,1897/98, S. 10–13.Google Scholar
  16. Hirschfeld, M.: Ja, Mama!, in: Simplicissimus 2, 1897/98, S. 138.Google Scholar
  17. Herzfeld, M.: Vom Skizzenhaften in der Litteratur, in: Jugend 3, 1898, S. 364–367.Google Scholar
  18. Engelhardt, A. v.: Der russische Maupassant. (Anton Tschechow), in: LE 1, 1898/99, Sp. 150–153.Google Scholar
  19. Meyer, R. M.: [I] Die deutsche Literatur des 19.Jahrhunderts, 1900, 41910 (umgearb. ).Google Scholar
  20. Ders.: [IV] Die Weltliteratur im zwanzigsten Jahrhundert, 1913.Google Scholar
  21. Hoffmann, M.: Die Skizze, in: LE 5, 1902/03, Sp. 1161–1165.Google Scholar
  22. Zweig, S.: Skizzen- und Novellenbücher, LE 5, 1902/03, Sp. 744–746.Google Scholar
  23. Bienenstein, K.: Kurze Geschichten, in: LE 6, 1903/04, Sp. 1344–1347.Google Scholar
  24. Hochdorf, M.: Kleine Geschichten, in: LE 7, 1904/05, Sp. 633–636.Google Scholar
  25. Ewers, H. H.: Edgar Allan Poe, 1905 (Die Dichtung, Bd. XLII).Google Scholar
  26. Höllerer, W.: Die kurze Form der Prosa, in: Akzente 9, 1962, S. 226–245.Google Scholar
  27. Durzak, M.: [IV] Drei-Minuten-Romane. Zu den Anfängen Heinrich Manns, in: Heinrich Mann. Sein Werk in der Weimarer Republik, hg. v. H. Koopmann u. P.-P. Schneider, 1983, S. 9–23; u. in: Durzak, M.: Die Kunst der Kurzgeschichte, 1989.Google Scholar
  28. Meyer, R. M.: [III] Deutsche Stilistik 21913, verm. u. verb. (Handbuch des deutschen Unterrichts an höheren Schulen Bd. 3, T. 1).Google Scholar
  29. Brie, F.: Die junge amerikanische Bewegung, in: LE 24, 1921/22, Sp. 961- 973.Google Scholar
  30. Fischer, W.: Der demokratische Gedanke in der neueren amerikanischen Literatur, in: GRM 14, 1926, S. 126–140 (Vortrag v. 1.10. 1925, 55. Versammlung dt. Philologen u. Schulmänner, Erlangen).Google Scholar
  31. Fechter, P.: [I] Deutsche Literatur der Gegenwart. Versuch einer Übersicht, 1926.Google Scholar
  32. Grolman, A. v.: Die strenge Novellenform und die Problematik ihrer Zertrümmerung, in: ZfDk. 43, 1929, S. 609–627.Google Scholar
  33. Langer, F.: [I] Die Kurzgeschichte, in: Die Literatur 32, 1929/30, S. 613- 614.Google Scholar
  34. Greijfenhagen, H.: Novelle oder Kurzgeschichte, in: Neue Preußische Kreuz-Zeitung (Berlin), Nr. 45 vom 13.2.1930 (2. Beiblatt).Google Scholar
  35. Mahrholz, W.: Reportage — Kurzgeschichte, in: Deutsche Literatur der Gegenwart, 1930, S. 429–431.Google Scholar
  36. Polgar, A.: Der neue Hemingway, in: Das Tagebuch, Berlin, den 11. Oktober 1930, S. 1646, 1647.Google Scholar
  37. Fallada, H.: [I] Ernest Hemingway oder Woran liegt es?, in: Die Literatur 33, 1930, S. 672–674.Google Scholar
  38. Ders.: [II] Gespräch zwischen Ihr und Ihm über Ernest Hemingway: In unserer Zeit, in: Die Literatur 35, 1932, S. 21–24.Google Scholar
  39. Mann, K.: Ernest Hemingway, in: Neue Schweizer Rundschau XXIV, 1931, S. 272–277.Google Scholar
  40. Jenkner, H.: Plädoyer für die Novelle, in: Die Literatur 36, 1933/34, S. 330–332.Google Scholar
  41. Weiskopf, F. C.: Kurzgeschichten von Hemingway, in: Das Wort 2, 8,1937, S. 88–89.Google Scholar
  42. Leitel, E.: Die Aufnahme der amerikanischen Literatur in Deutschland: Übersetzungen der Jahre 1914–1944. Mit einer Bibliographie, Diss. (masch.) Jena, 1958.Google Scholar
  43. Springer, A. M.: The American Novel in Germany. A study of the critical reception of eight American novelists between the two wars, 1960 (Britannica, N. R, Bd.7).Google Scholar
  44. Uhlig, H.: Kurzgeschichten. Kritische Anmerkungen zu einer literarischen Gattung, in: Colloquium 17, 9/10, 1963, S. 22–24.Google Scholar

a) Allgemein

  1. Strothmann, D.: Nationalsozialistische Literaturpolitik. Ein Beitrag zur Publizistik im Dritten Reich, 31968.Google Scholar
  2. Wulf, J.: Literatur und Dichtung im Dritten Reich, 2 Bde., 1966.Google Scholar
  3. Denkler, H. u. Prümm, K., (Hg.): Die deutsche Literatur im Dritten Reich. Themen, Tradition, Wirkungen, 1976; darin: Riha, K.: Massenliteratur im Dritten Reich, S. 281–304.Google Scholar
  4. Hartung, G.: Literatur und Ästhetik des deutschen Faschismus, 1983 (Literatur und Gesellschaft).Google Scholar
  5. b) Zur amerikanischen Literatur: vgl. die Untersuchungen von E. Leitel und Anne M. Springer, unter Literatur zu Kap. IV.2 und die Anthologie von K. Ullrich, (Hg.): Neu-Amerika. Zwanzig Erzähler der Gegenwart, 1937.Google Scholar

c) Zeitgenössische Aussagen zur Kurzgeschichte

  1. Bade, W.: Die Aufgaben des deutschen Feuilletons. Pressekonferenz im Ministerium für Volksaufklärung und Propaganda, in: Völkischer Beobachter, Ausg. A (Berlin) v. 20.7.1933 (2. Beiblatt).Google Scholar
  2. Hesse, O. E.: Gibt es überhaupt einen ausreichenden Kurzgeschichtenmarkt?, in: Zeitungs-Verlag (Berlin), 35, 51, 1934, S. 828.Google Scholar
  3. Soergel, A.: Dichter aus deutschem Volkstum, 1934 (Dichtung und Dichter der Zeit, Bd.3), S.128 f.Google Scholar
  4. zu H. Francks Sammlungen: Der Regenbogen. Siebenmal sieben Geschichten, 1927 (entst. Dez. 1911–1926) u. Zeitenprisma. Dreimal dreizehn Geschichten, 1932 (entst. 1926–1931).Google Scholar
  5. Ebing, H.-A.: [I] Die deutsche Kurzgeschichte. Wurzeln und Wesen einer neuen literarischen Kunstform, 1936.Google Scholar
  6. Ders.: [II] Kurzgeschichte als neue Kunstform, in: Ostdeutsche Monatshefte (Berlin), 19, 7, 1938/39, S. 377–380.Google Scholar
  7. Jerosch, E.: Die Kurzgeschichte in der Tageszeitung, in: Deutsche Presse (Berlin), 26, 18, 1936, S. 212–213.Google Scholar
  8. Hausmann, H.: Niedergang der Kurzgeschichte — fehlendes Verantwortungsbewußtsein, in: Deutsche Presse (Berlin), Nr. 24 v. 21. 8. 1937, S. 381–382.Google Scholar
  9. Holzhausen, K.: Die Pointe, in: Deutsche Presse (Berlin), Nr. 22 v. 24. 7. 1937, S. 337.Google Scholar
  10. Obermann, K.: Nationalsozialistische Kurzgeschichte, in: Das Wort (Moskau) 2, 8, 1937, S. 53–58.Google Scholar
  11. Pichnow, E. H.: Novelle und Kurzgeschichte. Schrifttum oder Schreibertum — das ist hier die Frage!, in: Deutsche Presse (Berlin), Nr. 23 v. 7. 8. 1937, S. 356–357; auch in: Der deutsche Schriftsteller 2, 1937, S. 194- 197.Google Scholar
  12. Werner, B. E.: Wie steht es mit der Kurzgeschichte?, in: Die Literatur 39, 7, 1937, S. 421 (Echo aus Zeitungen).Google Scholar
  13. Brennecke, B.: Kurzgeschichte oder Novelle, in: Der deutsche Schriftsteller 3, 1938, S. 75–77.Google Scholar
  14. Christophé, E. C.: Von der Kurzgeschichte, in: Der deutsche Schirftsteller 3, 1938, S. 54.Google Scholar
  15. Leippe, H.: Die Kurzgeschichte in der Zeitung, in: Zeitungswissenschaft (Berlin), 13, 10, 1938, S. 617–635.Google Scholar
  16. Haacke, W.: [I] Vom Wiener Feuilleton, in: Die Literatur 42, 12, 1940, S.503–504.Google Scholar
  17. Ders.: [II] Feuilletonkunde. Das Feuilleton als literarische und journalistische Gattung, Bd.l, 1943, S.151 u. Bd.2, 1944, S. 204 ff.; vgl. auch die veränderte Neuausg.: Handbuch des Feuilletons, Bd. 1–3, 1951–1953 (bes. Bd.2, S. 215–220); vgl. auch H. v. Kraft: s. u.Google Scholar
  18. Pflug-Franken, H.: [II] Unsere tägliche Kurzgeschichte, ihr Wesen und ihre Bedeutung in der Presse, in: Der deutsche Schriftsteller 5, 1940, S. 5–6.Google Scholar
  19. Rademacher, K.: Der Schrei nach dem guten Feuilleton. Ein paar Worte über die alltäglichen Kurzgeschichten, in: Deutsche Presse (Berlin), Nr. 22 v. 26.10.1940, S. 221.Google Scholar
  20. Nennstiel, K.: Die Kurzgeschichte — eine Frage des Ansehens der Zeitung, in: Zeitungs-Verlag (Berlin), 43, 1, 1942, S. 4–5.Google Scholar
  21. Kraft, H. v.: Die Kurzgeschichte als Gegebenheit und als Idee, Diss. (masch.) Münster, 1942; darin: Briefe von W. Haacke v. 11.7.1941, vgl. S. 2–5; darin auch: Briefe von W Schäfer v. 8.6.1941, S. 2.Google Scholar
  22. Edelhoff, H.: Schriftleiternöte mit der Kurzgeschichte, in: Zeitungs-Verlag (Berlin), 43, 7, 1942, S. 50.Google Scholar
  23. Peters, S.: Ein Gleichnis, in: Kölnische Zeitung v.1.8.1943 (über Feuilleton und Kurzgeschichte).Google Scholar

d) Texte

  1. Kreuder, E.: Die Nacht des Gefangenen, 1939; Das Haus mit den drei Bäumen, 1944;Google Scholar
  2. dazu: Gehl, I.: Ernst Kreuder, in: Handbuch der deutschen Gegenwartsliteratur, Bd.l, 21969, S. 404–405; Rohner, L.: [I].Google Scholar
  3. Kusenberg, K.: La Botella, 1940; Der blaue Turm, 1942.Google Scholar
  4. Lampe, F.: Von Tür zu Tür, 1946; daraus die Titelgeschichte zuerst als: Geh mal zu Tante Gertrud, in: Kölnische Zeitung v. 1.8.1943 (Unterhaltungsbeilage);Google Scholar
  5. Das Gesamtwerk, 1955, dazu: Pfeiffer, J.: Nachwort, in: Lampe, F.: Das Gesamtwerk, 1955, S. 325–330;Google Scholar
  6. Pfeiffer, J.: Laterna Magica. Über Friedo Lampe, in: Ders.: Die dichterische Wirklichkeit, 1962, S. 30–34; vgl. auch Friedo Lampe. Von Tür zu Tür, in: Ders.: Was haben wir an einer Erzählung?, 1965, S. 77–85;Google Scholar
  7. Piontek, H.: Am Rande der Nacht. Der Erzähler Friedo Lampe, in: Ders.: Buchstab — Zauberstab, 1959, S. 81–93;Google Scholar
  8. vgl.: Rohner, L.: [I] Theorie der Kurzgeschichte, 1973, 21976 (verb.).Google Scholar
  9. Andersch, A.: [I] ›The real thing‹, in: Horizont 3, 18, 1948, S. 4–5.Google Scholar
  10. Widmen U.: 1945 oder die ›Neue Sprache‹. Studien zur Prosa der Jungen Generations 1966.Google Scholar
  11. Mayer, H.: Zur deutschen Literatur der Zeit, 1967.Google Scholar
  12. Trommler, F.: Der zögernde Nachwuchs. Entwicklungsprobleme in Ost und West, in: Tendenzen der deutschen Literatur seit 1945, hg. v. T. Koebner, 1971, S.1–116.Google Scholar
  13. Wehdeking, V.: [I] Der Nullpunkt. Über die Konstituierung der deutschen Nachkriegsliteratur (1945–1948) in den amerikanischen Kriegsgefangenenlagern, 1971.Google Scholar
  14. Ders.: [III] ›Erste Ausfahrt‹. Überraschendes vom jungen Andersch, in: Neue Rundschau 92, 4, 1981, S. 129–144.Google Scholar
  15. Ders.: [IV] Alfred Andersch, 1983 (Sammlung Metzler, Bd. 207).Google Scholar
  16. Marx, L. A.: Die zeitgemäße Form. Eine vergleichende Studie zur Entwicklung der Kurzgeschichte in Deutschland und Dänemark zwischen 1945 und 1970, Diss. Univ. of Illinois, 1976.Google Scholar
  17. Kröll, F.: Gruppe 47, 1979 (Sammlung Metzler, Bd. 181).CrossRefGoogle Scholar
  18. Roberts, D.: Nach der Apokalypse. Kontinuität und Diskontinuität in der deutschen Literatur nach 1945, in: ›Die Mühen der Ebenen‹. Kontinuität und Wandel in der deutschen Literatur und Gesellschaft 1945–1949, hg. v. B. Hüppauf, 1981, S. 21–45.Google Scholar
  19. Schneider, R.: Realismustradition und literarische Moderne. Überlegungen zu einem Epochenkonzept ›Nachkriegsliteratur‹, in: DU 33, 3, 1981, S. 3–22.Google Scholar
  20. Zur literarischen Situation der ersten Nachkriegszeit vgl. auch: Gehring, H.: Amerikanische Literaturpolitik in Deutschland 1945–1953. Ein Aspekt des Re-Education-Programms, 1976 (Schriftenreihe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, Nr. 32); Literaturmagazin 7. Nachkriegsliteratur, 1977, hg. v. N. Born u. J. Manthey. In ›Story‹ erschienen in den ersten vier Jahrgängen folgende Stellungnahmen:CrossRefGoogle Scholar
  21. Vauquelin, G.: Die Moral der Kurzgeschichte, 1, 6, 1946/47, S. 32;Google Scholar
  22. Bowen, E.: Über die Kurzgeschichte, 1, 7, 1946/47, S. 32 (auch in: Tagesspiegel, Berlin v. 4.3.1948);Google Scholar
  23. Saroyan, W.: Was ist eine Story?, 1, 9, 1946/47, S. 32;Google Scholar
  24. Miller, H.: Vom wahren Erzähler, 2, 4, 1947/48, S. 31;Google Scholar
  25. Maugham, S. W.: Der Eisberg und die Kohlsuppe. Oder über die Thematik der Story, 2, 8, 1947/48, S. 31; ›Times Literary Suplement‹, London (Auszug): Über die Technik der Story, 3, 1, 1948, S. 30–31;Google Scholar
  26. Schönberner, F.: Die amerikanische Short Story, 4, 1, 1949, S. 28–29;Google Scholar
  27. Lucas, R.: Die englische Short Story, 4, 6, 1949, S. 188–189;Google Scholar
  28. Liebeneiner, W.: Wenn eine Geliebte zum erstenmal ein neues Kleid anzieht…, 4, 12, 1949, Umschlagseiten; im fünften Jahrgang, jeweils auf den Umschlagseiten: Pressestimmen über die ›Story‹ (darunter E. Beizner, G. Hensel, W. Schnurre), H.1; Pfeiffer-Belli, E., H.2; Zuckmayer, G.: Über die ›Story‹, H.3; Peden, W.: Was ist eine Kurzgeschichte?, H.4; Martini, F.: Begegnung mit der ›Story‹, H.5; Eppelsheimer, H. W.: ›Story‹ — Die Tür zur ausländischen Dichtung, H. 6; Stromberg, K.: Die ›Story‹ ist ein imaginärer Ort…, H.7; Ceram, C. W.: Über die ›Story‹, H.8; Beizner, E.: Erziehung zu Geschmack und literarischem Urteil, H.9; Bamm, P.: Kommentar in H.10; vgl. dazu die Urteile über ›Story‹ in: Cordan, W.: »Story« in: Akzente 10, 1, 1963, S. 49–54 (hier: S. 51 f.);Google Scholar
  29. Rohner, L.: [I] Theorie der Kurzgeschichte, 1973, 21976 (verb.), S.91 f.;Google Scholar
  30. Durzak, M.: [II] Die deutsche Kurzgeschichte der Gegenwart, 1980, S. 457f.Google Scholar
  31. Schnabel, E.: Die amerikanische Story, in: Nordwestdeutsche Hefte 1, 3, 1946, S. 25–28.Google Scholar
  32. Oppens, E.: Über die Kurzgeschichte. Versuch einer literarischen Deutung, in: Die Zeit (Hamburg) v. 5.6.1947.Google Scholar
  33. Andersch, A.: [I] ›The real thing‹, in: Horizont 3, 18, 1948, S. 4–5.Google Scholar
  34. Reitz, H.: Wie schreibt man Kurzgeschichten?, in: Welt und Wort 4, 1949, S. 364–365.Google Scholar
  35. Kirchner, E.: Short Story, in: Frankfurter Hefte 5, 1950, S. 507–509.Google Scholar
  36. Fechter, P.: [II] Short story, in: Kleines Wörterbuch für literarische Gespräche, 1950, S. 286–288.Google Scholar
  37. Eckstein, P.: Nachruf auf die Pointe, in: Die Tat (Zürich) v. 24.7.1951.Google Scholar
  38. Kutscher, A.: Stilkunde der deutschen Dichtung, Bd. 2, 1952, S. 207.Google Scholar
  39. Krell, M.: Kondensierte Lektüre. Gedanken über die Kurzgeschichte, in: Neue Literarische Welt (Darmstadt/Zürich) v. 25.5.1953.Google Scholar
  40. Auzinger, H.: Die Pointe bei Čechov, Diss. München, 1956.Google Scholar
  41. Wehdeking, V.: [II] Eine deutsche ›Lost-Generation‹? Die 47er zwischen Kriegsende und Währungsreform, in: Literaturmagazin 7, 1977.Google Scholar
  42. Über das Zeitschriftenangebot informiert: King, J.: Literarische Zeitschriften 1945–1970, 1974 (Sammlung Metzler, Bd. 129);Google Scholar
  43. zur Diskussion über literarische Kalligraphie vgl.: Hocke, G. R.: Deutsche Kalligraphie oder: Glanz und Elend der modernen Literatur, in: Der Ruf. Eine deutsche Nachkriegszeitschrift, hg. v. H. Schwab-Felisch, 1962, S. 203–208;Google Scholar
  44. Andersch, A.: [II] Deutsche Literatur in der Entscheidung, 1948.Google Scholar
  45. Langgässer, E.: [I] Schriftsteller unter der Hitler-Diktatur, in: Ost und West, 1,4, 1947, S. 36–41.Google Scholar
  46. Dies.: [III] Das Kreuz der Kurzgeschichte, in: Süddeutsche Zeitung v. 9.12. 1949; vgl. dazu Durzak [II], S. 183.Google Scholar
  47. Dies.: [IV] … so viel berauschende Vergänglichkeit. Briefe 1926–1950, 1954 (ungek. Ullstein Werkausg., 1981; darin: Nr. 96, S. 142–144, bes. S. 144 u. Nr. 129, S. 186–187, bes. S. 187).Google Scholar
  48. Weyrauch, W.: [II] Bemerkungen des Herausgebers, in: Die Pflugschar, 1947, S. 395–397; zuvor gab Weyrauch schon die Prosa-Anthologie: Junge deutsche Prosa (1940) heraus; vgl. dazu Weyrauchs Aussage in Durzak [II], S. 21.Google Scholar
  49. Ders.: [III] Nachwort zu Tausend Gramm, 1949, S. 209–219; vgl. dazu die Rezensionen in: Süddeutsche Zeitung v. 9.12.1949 (E. Langgässer, Das Kreuz der Kurzgeschichte) u. in: Frankfurter Hefte 5, 1950, S. 211–212 (Das leichte Kilogramm).Google Scholar
  50. Dreyer, A.: Gespräch in der Nacht, in: Horizont 3, 12, 1948, S. 14–15; dort auch die kurze Charakteristik von Dreyers Arbeiten.Google Scholar
  51. Schnurre, W.: [II] Kritik und Waffe. Zur Problematik der Kurzgeschichte, in: Deutsche Rundschau 87, 1, 1961, S. 61–66, bes. S. 64.Google Scholar
  52. Bender, H.: [I] Ende, Übergang, Anfang. 15 Jahre Gegenwartsliteratur, in: Akzente 8, 1961, S. 374–383.Google Scholar
  53. Über die Rezeption der amerikanischen Literatur und speziell der Short-Story in Deutschland informieren: Bungert, H.: Zur Rezeption zeitgenössischer amerikanischer Erzählliteratur, in: Die amerikanische Literatur der Gegenwart. Aspekte und Tendenzen, hg. v. H. Bungert, 1977, S. 252- 262;Google Scholar
  54. Lubbers, K.: Zur Rezeption der amerikanischen Kurzgeschichte in Deutschland nach 1945, in: Nordamerikanische Literatur im deutschen Sprachraum seit 1945, hg. v. H. Frenz u. H.-J. Lang, 1973, S. 47–64; dort auch: H. Frenz u. J. Hess: Die Nordamerikanische Literatur in der Deutschen Demokratischen Republik, S. 171–199;Google Scholar
  55. Durzak, M.: [I] Das Amerika-Bild in der deutschen Gegenwartsliteratur. Historische Voraussetzungen und aktuelle Beispiele, 1979 (Sprache und Literatur, Bd. 105), darin: Ambrose Bierce und Stephan Hermlin. Zur Rezeption der amerikanischen Short Story in Deutschland, S. 82–111, u. Ernest Hemingway, Siegfried Lenz und Günter Kunert. Die Adaption der amerikanischen Short Story in Deutschland, S. 112–128;Google Scholar
  56. Durzak, M.: [II] Die deutsche Kurzgeschichte der Gegenwart, 1980, bes. das 2. Kap. Vgl. die kommentierten Anthologien: Der Anfang, P. E. H. Lüth (Hg.), 1947; Erzähler der Zeit, F. A. Hoyer (Hg.), 1948; Tausend Gramm, W. Weyrauch (Hg.), 1949; Unterm Notdach, H. Rein (Hg.), 1949; in: Rohner, L.: [I] Theorie der Kurzgeschichte, 1973, 21976 (verb.), S. 96 f. Vgl. Rohner [I] zu: Borchert, Langgässer, Schnabel, Schnurre, Weyrauch; vgl. Durzak [II] zu: Böll, Borchert, Hermlin, Langgässer, Rinser, Schnurre, Weyrauch; vgl. auch die unter Kap. V angeführte Literatur.Google Scholar
  57. Wippermann, H.: Zur Soziologie der Kurzgeschichte, in: Priester und Arbeiter, 9, 2, 1959, S.100–110.Google Scholar
  58. Bender, H.: [I] Ende, Übergang, Anfang. 15 Jahre Gegenwartsliteratur, in: Akzente 8, 1961, S. 374–383.Google Scholar
  59. Hermlin, S.: Der Leutnant Yorck von Wartenburg, 1946; Reise eines Malers in Paris, 1947; Die Zeit der Gemeinsamkeit, 1949, darin: »Arkadien«; auch in: Gedichte und Prosa, 1965.Google Scholar
  60. Borchert, W.: Die Hundeblume. Erzählungen aus unseren Tagen, 1947; An diesem Dienstag (19 Erzählungen), 1947; Das Gesamtwerk, 1949, darin: Biograph. Nachwort von B. Meyer-Marwitz, S. 323–349; Die traurigen Geranien und andere Geschichten aus dem Nachlaß, hg. v. P. Rühmkorf mit e. Nachwort, 1962, 1967 (Neuausg.);Google Scholar
  61. zu Borchert: Andersch, A.: [III] Das Gras und der alte Mann, in: Frankfurter Hefte 3, 1948, S. 927–929;Google Scholar
  62. Böll, H.: [II] Die Stimme Wolfgang Borcherts, (1955) in: Erzählungen, Hörspiele, Aufsätze, 1965, S. 352–356;Google Scholar
  63. Rühmkorf, P.: Wolfgang Borchert, 1961, darin der briefl. Nachweis von 1947, S. 156 u. chronolog. Liste der Kurzgeschichten, S. 132f. sowie Bibliograph. Anhang von P. Raabe;Google Scholar
  64. Freydank, K.: Das Prosawerk Borcherts. Zur Problematik der Kurzgeschichte in Deutschland, Diss. Marburg, 1964;Google Scholar
  65. Brustmeier, H.: Der Durchbruch der Kurzgeschichte in Deutschland. Versuch einer Typologie der Kurzgeschichte, dargestellt am Werk Wolfgang Borcherts, Diss. Marburg, 1966;Google Scholar
  66. Gumtau, H.: Wolfgang Borchert, 1969 (Köpfe des 20. Jahrhunderts, Bd. 55);Google Scholar
  67. Schulmeister, R.: Wolfgang Borchert in: Deutsche Literatur seit 1945 in Einzeldarstellungen, hg. v. D. Weber, 21970 (überarb. u. erw.), S. 271–289 (Kröners Taschenausg., Bd. 382);Google Scholar
  68. Schröder, C. B.: Draußen vor der Tür. Eine Wolfgang Borchert-Biographie, 1989;Google Scholar
  69. Große, W.: Wolfgang Borchert. Kurzgeschichten, 1995.Google Scholar
  70. Eich, G.: Am Bahndamm, in: Die Welt (Hamburg) v. 1.4.1947, u. d. T. Züge im Nebel, in: Der Anfang, hg. v. P. E. H. Lüth, 1947.Google Scholar
  71. Stelly, W.: Jetzt und hier, 1947.Google Scholar
  72. Langgässer, E.: [II] Der Torso, 1948; Gesammelte Werke. Erzählungen, 1964; vgl. auch: Ausgewählte Erzählungen, 1979, Nachwort v. H. Krüger, S. 345–356;Google Scholar
  73. zu Langgässer: Pfeiffer, J.: Elisabeth Langgässer. ›Untergetaucht‹, in: Wege zur Erzählkunst, 1953, S. 136–138; Ders.: Elisabeth Langgässer. ›Glück haben‹, in: Was haben wir an einer Erzählung?, 1965, S. 86–90;Google Scholar
  74. Maassen, J. P. J.: Die Schrecken der Tiefe. Untersuchungen zu Elisabeth Langgässers Erzählungen, 1973.Google Scholar
  75. Gaiser, G.: Zwischenland, 1949;Google Scholar
  76. zu Gaiser: Hohoff, C.: Gerd Gaiser Werk und Gestalt, 1962.Google Scholar
  77. Schnabel, E.: Sie sehen den Marmor nicht. Dreizehn Geschichten, 1949, darin: Der König ist tot, 1944; auch als: Sie sehen den Marmor nicht. Zwölf Geschichten und eine Montage, 1963 (Fischer Bücherei).Google Scholar
  78. Böll, H.: Wanderer, kommst du nach Spa…, 1950; Werkausgabe Heinrich Böll. Romane und Erzählungen 1. 1947–1951, hg. v. B. Balzer, 1978, darin die frühen Geschichten: Aus der ›Vorzeit‹ u. Der Angriff;Google Scholar
  79. zu Böll: Bienek, H. (Hg.): Werkstattgespräche mit Schriftstellern, 1962, 31976 (erw., dtv), S. 168–184;Google Scholar
  80. Rudolph, E. (Hg.): Protokoll zur Person. Autoren über sich und ihr Werk, 1971, S. 27–43;Google Scholar
  81. Nägele, R.: Heinrich Böll. Einführung in das Werk und in die Forschung, 1976 (FAT 2084), darin: Die Kurzgeschichten, S. 118–124;Google Scholar
  82. Balzer, B.: Heinrich Bölls Werke. Anarchie und Zärtlichkeit. Vorwort, in: Werkausgabe Heinrich Böll. Romane und Erzählungen 1. 1947–1951, hg. v. B. Balzer, 1978, S. [9]- [128];Google Scholar
  83. Schröter, K.: Heinrich Böll, 1983.Google Scholar
  84. Schnurre, W.: Die Rohrdommel ruft jeden Tag, 1950, darin Erstfassung von: Die Tat, Die Reise zur Babuschka; vgl. auch die Slg. der frühen Geschichten: Man sollte dagegen sein, 1960;Google Scholar
  85. zu Schnurre: Schultz, U.(Hg.): Fünfzehn Autoren suchen sich selbst, 1967, S. 20–32 (Warum ich nicht wie Swift schreibe);Google Scholar
  86. Rudolph, E. (Hg.): Protokoll zur Person. Autoren über sich und ihr Werk, 1971, S. 107–119;Google Scholar
  87. Kribhen, K.-G.: Wolfdietrich Schnurre, in: Deutsche Literatur seit 1945 in Einzeldarstellungen, hg. v. D. Weber, 21970 (überarb. u. erw.), S. 311–328 (Krö- ner Taschenausg., Bd. 382);Google Scholar
  88. Arnold, H. L. (Hg.): Die Gruppe 47. Ein kritischer Grundriß, 1980 (edition text + kritik, Sonderband);Google Scholar
  89. Gockel, H.: Der Erzähler Wolfdietrich Schnurre, in: DU 33, 3, 1981, S. 40–50.Google Scholar

a) Allgemein

  1. Böll, H.: Bekenntnis zur Trümmerliteratur [1952], in: Erzählungen, Hörspiele, Aufsätze, 1965, S. 352–356.Google Scholar
  2. Schmidt, A.: Die aussterbende Erzählung, in: Texte und Zeichen 1, 1955, S. 266–269.Google Scholar
  3. Ders.: Das Klagelied von der aussterbenden Erzählung, in: Süddeutsche Zeitung (München) v. 25-/26. 1. 1958.Google Scholar
  4. Behrmann, A.: So schreibt man Kurzgeschichten, 1959.Google Scholar
  5. Ders.: Technik der Erzählkunst. Methodischer Lehrgang, o.J.Google Scholar
  6. Czierski, O.: Im Blitzlicht der Epik. Struktur und Wesen der Kurzgeschichte mit Werkbeispielen, o.J.Google Scholar
  7. Wippermann, H.: Zur Soziologie der Kurzgeschichte, in: Priester und Arbeiter 9, 2, 1959, S. 100–110.Google Scholar
  8. Bender, H.: [I] Ende, Übergang, Anfang. 15 Jahre Gegenwartsliteratur, in: Akzente 8, 1961, S. 374–383.Google Scholar
  9. Ders.: [II] Ortsbestimmung der Kurzgeschichte, in: Akzente 9, 1962, S. 205–225.Google Scholar
  10. Ders.: [Die short story deutscher Spielart]; Beitrag zum International Symposium on the Short Story, Part Two, verzeichnet als: West Germany: Hans Bender, in: The Kenyon Review, vol. XXXI, 123, 1, 1969, S. 85- 92.Google Scholar
  11. Walser, M.: Eine winzige Theorie der Geschichte, in: Dichten und Trachten 24, 2. Halbj. 1964, S. 30–33.Google Scholar
  12. Schnurre, W.: Kritik und Waffe. Zur Problematik der Kurzgeschichte, in: Deutsche Rundschau 87, 1, 1961, S. 61–66.Google Scholar
  13. Lenz, S.: Gnadengesuch für die Geschichte [1966], in: Beziehungen. Ansichten und Bekenntnisse zur Literatur, 1970, S. 127–131 (vgl. dazu auch die Erzählung »Die Phantasie«, in: Einstein überquert die Elbe bei Hamburg, 1975, S. 265–311).Google Scholar
  14. Kilchenmann, R.: Die deutsche Kurzgeschichte heute, in: Welt und Wort 22, 1967, S. 225–226 (Auszug aus dem Schlußkapitel v. [I]: Die Kurzgeschichte. Formen und Entwicklung, 1967).Google Scholar
  15. Schwarz, G.: Als es noch Novellisten gab, in: Welt und Wort 22, 1967, S. 224.Google Scholar
  16. Ziermann, H.: Kurzgeschichte auf dem Prüfstand, in: Darmstädter Echo v. 26. 4. 1969.Google Scholar
  17. Baum, I.: Die Kurzgeschichte lebt von der Gegenwart, in: Publikation. Der literarische Markt, 18, 8, 1968, S. 4.Google Scholar
  18. Holzhausen, K.-H.: Der Tod der Kurzgeschichte, in: Publikation. Der literarische Markt, 21, 8, 1971, S. 5.Google Scholar
  19. Rudolph, E.: Protokoll zur Person. Autoren über sich und ihr Werk, 1971; vgl.: Hans Bender, S.ll-26, bes. S.18f.; Heinrich Böll, S. 27–43, bes. S. 30; Wolfdietrich Schnurre, S. 107–119, bes. S. 119.Google Scholar
  20. Rohner, L.: [I] Theorie der Kurzgeschichte, 1973, 21976 (verb.).Google Scholar
  21. Jäckel, G. u. Roisch, U.: Große Form in kleiner Form. Zur sozialistischen Kurzgeschichte, 1974; darin: Jäckel, G.: Nachrichten und poetische Informationen, S. 7–105; Roisch, U.: Geschichte als Geschichten, S. 106- 163.Google Scholar
  22. Reich-Ranicki, M.: Keine Zeit für Kurzgeschichten, in: Kulturbrief 2 (Inter Nationes, Bonn) 1978, S. 5–6; Ders.: Für Kurzgeschichten muß man Zeit haben, in: Ders.: Nichts als Literatur, 1985, S. 61–65.Google Scholar
  23. Zimmer, D. E.: Allen Gerüchten zum Trotz. Die Story lebt, in: Zeit-Magazin (Hamburg) Nr. 43 v. 20. 10. 1978, S. 5.Google Scholar
  24. Ders.: Neheim-Hüsten und die weite Welt. Karger Boden kulturell beakkert. Notizen von einem Kurzgeschichtenwettbewerb, in: Die Zeit (Hamburg) v. 30. 3. 1979.Google Scholar
  25. Durzak, M.: [II] Die deutsche Kurzgeschichte der Gegenwart. Autorenporträts, Werkstattgespräche, Interpretationen, 1980.Google Scholar
  26. Meyerhoff, H.: Die Kurzgeschichte, in: Formen der Literatur, hg. v. O. Knörrich, 1981, S. 224–235 (Kröners Taschenausg., Bd. 478).Google Scholar
  27. Metwally, N.: Reflexionen über die deutsche Kurzgeschichte der Gegenwart, in: Kairoer germanistische Studien, 1986, S. 107–137.Google Scholar
  28. Geppert, H. V.: Perfect Perfect. Das kodierte Kind in Werbung und Kurzgeschichte (Katherine Mansfield, Marie-Luise Kaschnitz, Gabriele Wohmann, Christa Wolf, u.a.) 1989 (Mansfield-Symposium der Univ. Augsburg 1988).Google Scholar
  29. Riha, K.: Cut-up-Kürzestgeschichten … am Beispiel von Helmut Heißenbüttel und Ror Wolf, in: Poetik und Geschichte, hg. v. Dieter Borchmeyer, 1989, S. 425–440.Google Scholar
  30. Ders.: Kürzestgeschichten … am Beispiel von Helmut Heißenbüttel und Ror Wolf, in: Von der Novelle zur Kurzgeschichte, hg. v. D. Iehl u. H. Hombourg, 1990, S. 113–124.Google Scholar
  31. Durzak, M.: [V] Die Kunst der Kurzgeschichte, 1989 (UTB 1519; einige Aufsätze auch früher erschienen).Google Scholar
  32. Baldwin, L.D.: The Child Narrator in the Postwar German Short Story, Diss. State Univ. of New Jersey, 1990.Google Scholar
  33. Iehl, D. u. Hombourg, H. (Hgg.): Von der Novelle zur Kurzgeschichte, 1990.Google Scholar
  34. Neumann, G.: Christa Wolf: Selbstversuch — Ingeborg Bachmann: Ein Schritt nach Gomorrha. Beiträge weiblichen Schreibens zur Kurzgeschichte des 20. Jahrhunderts, in: Sprache im technischen Zeitalter 28, 115, 1990, S. 58–77; u. in: D. Iehl u. H. Hombourg (Hgg.): Von der Novelle zur Kurzgeschichte, 1990, S. 81–99.Google Scholar
  35. Sohn, K.-Y.: Die moderne deutsche Kurzgeschichte, in: Büchner und moderne Literatur 3, 1990, S. 47–67 (Koreanische Büchner-Gesellschaft).Google Scholar
  36. Marx, L.: Die Kurzgeschichte, in: Formen der Literatur, hg. v. O. Knörrich, 1991, S. 224–235 Kröners Taschenausg., Bd. 478).Google Scholar
  37. Oh, T.-C.: Eine Studie über die Kurzgeschichte in der deutschen Nachkriegsliteratur: unter besonderer Berücksichtigung ihrer Theorie und Rezeption, in: Dogilmunhak 32, 46, 1991, S. 89–128.Google Scholar
  38. Ueding, G.: Katastrophen wider die Langeweile des Sonntags. Warum die Kurzgeschichte unwiederbringlich zum Niedergang verurteilt ist, in: Die Welt Nr. 268 v. 16. 11. 1991, S. 21.Google Scholar
  39. Laufenberg, W.: Kurz und gut: die Kurz-Kurz-Geschichte; ein Essay, in: Passagen 28, 56/57, 1994.Google Scholar

b) Kurzgeschichtenwettbewerbe und Preisfragen

  1. Hühnerfeld, P.: Bemerkungen zu einem Preisausschreiben, in: Ders. (Hg.): Die Probe, 1955, S. 5–17.Google Scholar
  2. Westermanns Monatshefte, Preisfrage: Die beste Kurzgeschichte, 1960, vgl. H. 2, 3, 4, 6, 7, 10; vgl. auch die Novemberhefte ab 1962 zu den jährlichen Preisverleihungen des Georg-Mackensen-Literaturpreises für die beste deutsche Kurzgeschichte in deutscher Sprache (außer 1966 U.1972). 1988 eingestellt. Zum Kurzgeschichtenwettbewerb der Stadt Arnsberg/Neheim-Hüsten (Deutscher und Internationaler Kurzgeschichtenpreis) liegen vor:Google Scholar
  3. Kleinholz, H. (Hg.): Befunde I, 1970; Literatur im Briefkasten. Prämierte Kurzgeschichten per Postwurfsendung, 1971; Befunde II, 1972; Befunde III, 1974;Google Scholar
  4. Herring, H. (Red.): Befunde IV-V, 1978; Befunde VI, 1980; Befunde VII-VIII, 1984; Befunde IX, 1986; Befunde X, 1988;Google Scholar
  5. Wehrle-Willeke, I. u. Kleine, S. (Red.): Befunde moderner Kurzprosa XI, 1990;Google Scholar
  6. Willeke, I. (Red.): Befunde moderner Kurzprosa XII, 1992;Google Scholar
  7. Willeke, I. u. Wegemann, E. (Red.): Arnsberger Kurzgeschichten und Kurzprosawettbewerb 1994, Band I: Junge Prosa. [Bd. II: Europäische Kurzprosa], Sonderdruck 1994. Bettina-von-Arnim-Preis des Magazins Brigitte, jährlich seit 1992: Brigitte Nr. 11 (1992), (1993), (1994), (1995), (1996).Google Scholar

c) Texte

  1. Die z. T. mit knappen Referaten versehene, kommentierte Auswahl an Anthologien bei Rohner [I], S. 96–103 umfaßt für die fünfziger und sechziger Jahre: Horckel, W. (Hg.): Du bist nicht allein. 27 Erzählungen, 1953;Google Scholar
  2. Karsch, W. (Hg.): Das Rasthaus. 32 deutsche Erzähler aus unserer Zeit, 1954;Google Scholar
  3. Hühnerfeld, P (Hg.): Die Probe. Die 16 besten Kurzgeschichten aus dem Preisausschreiben der Wochenzeitung ›Die Zeit‹, 1955;Google Scholar
  4. Wolter, G. (Hg.): Das kleine Mädchen Hoffnung. Eine Prosa- Anthologie, 1955;Google Scholar
  5. Ders. (Hg.): Lichter gleiten durch den Schatten. Erzählungen, 1955;Google Scholar
  6. Rabe, F. (Hg.): Menschen im Feuer. Erzählungen, 1955;Google Scholar
  7. Albers, H. u. Stöckmann, H. (Hgg.): Auch in Pajala stechen die Mücken. 22 deutsche Erzähler der Gegenwart, 1956;Google Scholar
  8. Mehl, D. (Hg.): Sein Reich — die Erde. Eine Anthologie aus unserer Zeit, 1956;Google Scholar
  9. Kesten, H. (Hg.): Unsere Zeit. Die schönsten deutschen Erzählungen des zwanzigsten Jahrhunderts, 1956;Google Scholar
  10. Bruns, M. u. Lipinsky-Gottersdorf H. (Hgg.): Deutsche Stimmen, 1956. Neue Prosa und Lyrik aus Ost und West, 1956;Google Scholar
  11. Essen, E. (Hg.): Moderne deutsche Kurzgeschichten, 1957 (Sein und Sagen. Texte für den Deutschunterricht, H. 1);Google Scholar
  12. Piedmont, F. (Hg.): Textsammlung moderner Kurzgeschichten. Für die Schule ausgewählt, 1958;Google Scholar
  13. Schroers, R. (Hg.): Auf den Spuren der Zeit. Junge deutsche Prosa, 1959;Google Scholar
  14. Karsch, W. (Hg.): Prosa 60. Sechsundzwanzig deutsche Erzählungen aus unserer Zeit, 1960;Google Scholar
  15. Reich-Ranicki, M. (Hg.): Auch dort erzählt Deutschland. — Prosa von ›drüben‹, 1960;Google Scholar
  16. Wiese, B. v. (Hg.): Deutschland erzählt. Sechsundvierzig Erzählungen, 1962;Google Scholar
  17. Seidler, M. (Hg.): Prosaformen der deutschen Literatur im 20. Jahrhundert, 1962 (Sein und Sagen. Texte für den Deutschunterricht, H.10);Google Scholar
  18. Bingel, H. (Hg.): Deutsche Prosa. Erzählungen seit 1945, 1963 (ab 1965 auch als dtv/sr, Bd. 46);Google Scholar
  19. Pratz, F. u. Thiel H. (Hgg.): Neue deutsche Kurzgeschichten. Eine Anthologie für die Oberstufe höherer Schulen, 1964;Google Scholar
  20. Reich-Ranicki, M. (Hg.): Erfundene Wahrheit. Deutsche Geschichten seit 1946, 1965;Google Scholar
  21. Helmich, W. u. Nentwig, P. (Hgg.): Kurzgeschichten unserer Zeit, 1965;Google Scholar
  22. Becker, A. u. Thiel, H. (Hgg.): Der Lacher. Heitere und satirische Kurzgeschichten deutscher Autoren der Gegenwart, 1965;Google Scholar
  23. Nitschke, H. (Hg.): Auch eine Antwort. Fragen des Lebens in Geschichten der Zeit, 1965;Google Scholar
  24. Urbanek, W. (Hg.): Spiegelungen. Moderne deutsche Kurzprosa, 1966 (Kurzgeschichtensammlung für die Schule);Google Scholar
  25. Pratz, F. (Hg.): Neue deutsche Kurzprosa, 1970;Google Scholar
  26. Spangenberg, B. (Hg.): 25 Erzähler unserer Zeit, 1971.Google Scholar
  27. Weitere Anthologien: Reich-Ranicki, M. (Hg.): Verteidigung der Zukunft. Deutsche Geschichten 1960–1980, 1972, 1975 (erg.), 1980 (erw. Ausg., dtv, Bd. 1530; chronologisch nach den Jahren des Erstdrucks geordnet, bezieht auch DDR-Autoren mit ein; der weitgefaßte Begriff schließt andere Kurzprosagattungen nicht aus; mit biograph. u. bibliograph. Notizen);Google Scholar
  28. Ulrich, W. (Hg.): Deutsche Kurzgeschichten, 1973 (Arbeitstexte für den Unterricht, Reclam Nr. 9505, 9506, 9507 für die Sekundarstufe 1; Nr. 9508 für die Sekundarstufe II, mit Vorwort, S. 4–9);Google Scholar
  29. Franke, K. u. Langenbucher, W. R. (Hgg.): Erzähler aus der DDR, 1973 (Vorwort v. T Koch; Einleitung v. K. Franke: Literatur aus der DDR, S. 11–28; enthält nicht ausschließlich Kurzgeschichten);Google Scholar
  30. Heym, S. (Hg.): Auskunft. Neue Prosa aus der DDR, 1974 u. Auskunft 2. Neue Prosa aus der DDR, 1978 (enthält außer Kurzgeschichten auch Skizzen, essayistische Prosastücke u. Romanauszüge);Google Scholar
  31. Zimmer, D. E. (Hg.): Vierunddreißig neue Kurzgeschichten aus der ›Zeit‹, 1979 (enthält hauptsächlich übersetzte Geschichten; deutsche Beiträge von: H. Fichte, »Freddys Verwandlungen«, G. Herburger, »Klassentreffen«, A. Kluge, »Ein lebhaftes Kontaktbedürfnis«, »Alte schlafsüchtige Frau«, »Das Rennpferd«, S. Lenz, »Mein Verhältnis zu Altona«, A. Muschg, »Vorübergegangen und davongekommen«, E. Plessen, »Nach dem Zug der Lemminge«, J. Schutting, »Bittbriefe«, M. Walser, »Annemaries Geschichte«, U. Widmer, »Eine Herbstgeschichte«, G. Wohmann, »Lorenz und Natalie«; vgl. das Nachwort zu Begriff u. Situation der Kurzgeschichte, S. 299–303);Google Scholar
  32. Durzak, M. (Hg.): Erzählte Zeit. 50 deutsche Kurzgeschichten der Gegenwart, 1980 (mit bibliograph. Hinweisen u. mit Einleitung, S. 7–18; als Textgrundlage gedacht zu den Interpretationen im 3. Kap. von Durzak, M.: [II]);Google Scholar
  33. Hochhuth, R. (Hg.): Die Gegenwart. Deutschsprachige Erzähler der Jahrgänge 1900–1960, 2 Bde., 1981 (bringt nicht ausschließlich Kurzgeschichten; Nachwort in Bd. 2, S. 513–536: Neue Themen — alte Formen. Erzähler in der Krise);Google Scholar
  34. Piontek, H. (Hg.): Ja, mein Engel. Die besten deutschen Kurzgeschichten, 1981 (Münchner Edition; 21 Geschichten aus dem Zeitraum 1962–1980 von Preisträgern des Georg-Mackensen-Literaturpreises für die beste unveröffentlichte Kurzgeschichte eines deutschsprachigen Autors; Vorwort v. M. Neumann, S. 7–9; Nachwort v. H. Piontek, S. 279- 283);Google Scholar
  35. Salzmann, W. (Hg.): Siebzehn Kurzgeschichten, 1982 (Lesehefte für den Literaturunterricht);Google Scholar
  36. Bender, H. (Hg.): Geschichten aus dem Zweiten Weltkrieg, 1983;Google Scholar
  37. Vormweg, H. (Hg.): Erzählungen seit 1960 aus der Bundesrepublik Deutschland, aus Österreich und der Schweiz, 1983;Google Scholar
  38. Lange, G. (Hg.): Deutsche Kurzgeschichten II, 1989 (Arbeitstexte für den Unterricht, Reclam Nr. 15007, 15008, 15011, 15013);Google Scholar
  39. Brettschneider, W (Hg.): Erzählungen aus der DDR, 1989 (Arbeitstexte für den Unterricht, Reclam Nr. 15014–2).Google Scholar
  40. Zu Kurzgeschichten einzelner Autoren vgl. auch die unter Kap. IV.4.C und die unter Kap. V angegebene Literatur; vgl. auch die Untersuchung in: Rohner, L. [I] zu Kurzgeschichten von Weyrauch, Schnurre, Aichinger, Eisenreich, Bender, Kaschnitz.Google Scholar
  41. Böll, H.: Erzählungen 1950–1970, 1972; Werkausgabe. Romane und Erzählungen, Bd. 1–5, 1977 (Bd.l: 1947–1951; Bd. 2: 1951–1954; Bd. 3: 1954–1959; Bd. 4: 1961–1970; Bd. 5: 1971–1977); Du fährst zu oft nach Heidelberg und andere Erzählungen, 1979 (alle Ausgaben mit Angabe des Ersterscheinungsjahres der Kurzgeschichten);Google Scholar
  42. dazu: Piontek, H.: Graphik in Prosa. Ansichten über die deutsche Kurzgeschichte, in Ders.: Buchstab — Zauberstab. Über Dichter und Dichtung, 1959, S. 72 f., Interpretationen zu Heinrich Böll. Kurzgeschichten I u. II, 1965, verfaßt von einem Arbeitskreis (Interpretationen zum Deutschunterricht, hg. v. R. Hirschenauer u. A. Weber);Google Scholar
  43. Benn, M.: Heinrich Bölls Kurzgeschichten, in: Böll. Untersuchungen zum Werk, hg. v. M. Jurgensen, 1975, S. 165–178 (Queensland Studies in German Language and Literature, Bd. V);Google Scholar
  44. Nägele, R.: Heinrich Böll. Einführung in das Werk und in die Forschung, 1976 (FAT, Bd. 2084), darin: Die Kurzgeschichte, S. 118–124; Durzak, M.: [II] Heinrich Böll. Die Verdichtung der Zeitgeschichte — Salinger, S. 124–136; Ders.: vgl. auch die Interpretationen im 3. Kap., Abschn. 2, 7, 9;Google Scholar
  45. Sowinski, B.: Heinrich Böll: Kurzgeschichten. Interpretationen, 1988;Google Scholar
  46. Wehdeking, V.: Die Kurzgeschichte im Nachkrieg und Heinrich Bölls Aufnahme der klassisch-modernen Short Story Tradition, in: Wehdeking, V. u. Blamberger, G.: Erzählliteratur in der frühen Nachkriegszeit (1945–52), 1989, S. 71–99.Google Scholar
  47. Kusenberg, K.: Die Sonnenblumen und andere merkwürdige Geschichten, 1951; Wein auf Lebenszeit und andere kuriose Geschichten, 1955; Im falschen Zug und andere wunderliche Geschichten, 1960; Zwischen oben und unten und andere Geschichten, 1964; Gesammelte Erzählungen, 1969 (enthält nahezu alle Geschichten aus den zuvor ersch. Sammlungen mit Angabe des Entstehungsjahres; vgl. Vorwort S. 5–6); Durzak, M.: [II] Kurt Kusenberg. Heiter bis tückisch — Thurber, S.192–200.Google Scholar
  48. Aichinger, I.: Rede unter dem Galgen, 1952; Der Gefesselte, 1953 (Titelgeschichte zuerst in: Neue Rundschau 62, 2, 1951, S.98–109); Wo ich wohne. Erzählungen, Dialoge, Gedichte, 1953; Eliza, Eliza, 1965; Nachricht vom Tag, 1970 (enthält die bisherigen Geschichten u. drei neue: Die Rampenmaler, Die Schwestern Jouet, Ajax); diese Slg. auch mit neuer Titelgeschichte als: Meine Sprache und ich, 1979; vgl. dazu: Dies.: Über das Erzählen in dieser Zeit, in: Die Literatur, Blätter für Literatur, Film, Funk und Bühne 1, 1952, S. 1; Dies.: Die Sicht der Entfremdung, in: Frankfurter Hefte 9, 1954, S. 56–60;Google Scholar
  49. dazu: Kahler, E. v.: Untergang und Übergang der epischen Kunstform, in: Neue Rundschau 64, 1, 1953, S. 1–44, hier: S. 35;Google Scholar
  50. Höllerer, W.: Statt eines Nachworts, in: Aichinger, I.: Der Gefesselte, 1958, S. 76–78;Google Scholar
  51. Piontek, H.: Graphik in Prosa. Ansichten über die deutsche Kurzgeschichte, in: Ders.: Buchstab — Zauberstab. Über Dichter und Dichtung, 1959, S. 74 f.;Google Scholar
  52. Brückt, O.: Vordergründige Wirklichkeit und das ›Eigentliche‹ in der zeitgenössischen Kurzgeschichte, in: Acta Germanica 1, 1966, S. 89–98;Google Scholar
  53. Eggers, W.: Ilse Aichinger, in: Deutsche Literatur seit 1945 in Einzeldarstellungen, hg. v. D. Weber, 21970 (überarb. u. erw.), S. 252–270. (Kröners Taschenausg. Bd. 382);Google Scholar
  54. Lorenz, D. C. G.: Ilse Aichinger, 1981.Google Scholar
  55. Dürrenmatt, F.: Der Tunnel, in: Ders.: Die Stadt. Prosa I-IV, 1952 u. Neufassung (1978) in: Werkausgabe in dreißig Bänden, 1980, Bd. 20, S. 19–34 (Anhang: Der ursprüngliche Schluß des »Tunnels«, S. 97–98).Google Scholar
  56. Hildesheimer, W.: Lieblose Legenden, 1952, 1962 (überarb. u. erw.); dazu:Google Scholar
  57. Koebner, T.: Wolfgang Hildesheimer, in: Deutsche Literatur seit 1945 in Einzeldarstellungen, hg. v. D. Weber, 21970, S. 202–224; Durzak, M.: [II] vgl. die Interpretation im 3. Kap., Abschn. 7.Google Scholar
  58. Bender, H.: Die Hostie. Vier Stories, 1953; Wölfe und Tauben. Erzählungen, 1957; Mit dem Postschiff. 24 Geschichten, 1962 (enthält die Sammlungen von 1953 u. 1957); Worte, Bilder, Menschen. Geschichten, Roman, Berichte, Aufsätze, 1969 (mit Bibliographie);Google Scholar
  59. dazu: Pfeiffer, J.: Hans Bender. ›Die Hostie‹, in: Was haben wir an einer Erzählung?, 1965, S. 91–96 u. S. 135–137 (dort Vergleich mit den beiden Fassungen von 1957 u. 1962);Google Scholar
  60. Piontek, H.: Graphik in Prosa. Ansichten über die deutsche Kurzgeschichte, in: Ders.: Buchstab — Zauberstab. Über Dichter und Dichtung, 1959, S. 75 f.;Google Scholar
  61. Piedmont, F.: [I] Kurzgeschichte und Kurzerzählung. Zu drei Prosatexten von Ernst Jünger, Wolfdietrich Schnurre und Hans Bender, in: Texte und Kontexte, hg. v. M. Durzak u. a., 1973 (»Schafsblut«) S. 149–160;Google Scholar
  62. Durzak, M.: [II] ›Die Kurzgeschichte deutscher Spielart‹. Gespräch mit Hans Bender, S. 68–84 u. ebda.: Hans Bender. Erzählerische Zeugenschaft und Zeugniskraft — Hemingway, S. 200–212 u. vgl. die Interpretationen im 3. Kap., Abschn. 1 u. 5.Google Scholar
  63. Hermlin, S.: Die Kommandeuse. Erzählung, 1954; Gedichte und Prosa, 1965 (darin: »Arkadien«); Gesammelte Erzählungen, 1980; dazu: Durzak, M.: [II] ›Ein der Wirklichkeit abgetrotztes Werk‹. Gespräch mit Stephan Hermlin, S. 34–50 u. ebda.: Stephan Hermlin. Überlebenskämpfe — Bierce, S. 159–169 u. vgl. die Interpretationen im 3. Kap., Abschn. 4 u. 10.Google Scholar
  64. Piontek, H.: Vor Augen, 1955; Kastanien aus dem Feuer, 1963; Wintertage — Sommernächte. Gesammelte Erzählungen und Reisebilder, 1977; Durzak, M.: [II] Heinz Piontek. Epiphanien des Alltags — Anderson, S. 223–232 u. vgl. die Interpretationen im 3. Kap., Abschn. 6.Google Scholar
  65. Walser, M.: Ein Flugzeug über dem Haus, 1955; Lügengeschichten, 1964; »Annemaries Geschichte«, in: Vierunddreißig neue Kurzgeschichten aus der ›Zeit‹ hg. v. D. E. Zimmer, 1979, S. 266–282; Gesammelte Geschichten, 1983;Google Scholar
  66. dazu: Kreuzer, I.: Martin Walser, in: Die deutsche Literatur seit 1945 in Einzeldarstellungen, hg. v. D. Weber, 21970, S. 484–505, bes. S. 489 f.; Durzak, M.: [II] vgl. die Interpretation im 3. Kap., Abschn. 6.Google Scholar
  67. Gaiser, G.: Einmal und oft, 1956; Gib acht in Domokosch, 1959; Am Paß Nascondo, 1960; Gazelle, grün. Aufzeichnungen, 1965;Google Scholar
  68. dazu: Hohoff, C.: Gerd Gaiser — Werk und Gestalt, 1962;Google Scholar
  69. Reich-Ranicki, M.: Der Fall Gerd Gaiser, in: Deutsche Literatur in Ost und West, 1963, S. 55–80;Google Scholar
  70. Keller, O.: Interpretation zu: G. Gaiser. Am Paß Nascondo, 1965 (Interpretationen zum Deutschunterricht, hg. v. R. Hirschenauer u. A. Weber; darin: G. Gaiser: Eine Erzählung, wie sie entsteht, S. 98–117, zuvor in: Pädagogische Provinz 4, 1963); Durzak, M.: [II] vgl. die Interpretation im 3. Kap., Abschn. 6;Google Scholar
  71. Kreuzer, H.: Gerd Gaiser, in: Lexikon der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, begr. v. H. Kunisch, neu bearb. u. hg. v. H. Wiesner, 1981, S. 155.Google Scholar
  72. Rinser, L.: Ein Bündel weißer Narzissen, 1956; vgl. auch: Autobiographisches Nachwort zu: Jan Lobel aus Warschau, o. J., S. 73–76 (Auswahl; Reclam Nr. 8897); dazu: Durzak, M.: [II] vgl. die Interpretation im 3. Kap., Abschn. 2.Google Scholar
  73. Eisenreich, H.: Böse schöne Welt, 1957; Sozusagen Liebesgeschichten, 1965; Die Freunde meiner Frau, 1966 (Slg., 1978 als detebe, Bd. 172; Vorwort von H. v. Doderer, S. 7–8); Ein schöner Sieg und 21 andere Miß- verständnisse, 1973; Die blaue Distel der Romantik. Erzählungen 1976;Google Scholar
  74. dazu: Piontek, H.: Graphik in Prosa. Ansichten über die Kurzgeschichte, in: Ders.: Buchstab — Zauberstab. Über Dichter und Dichtung, 1959, S. 73 f.;Google Scholar
  75. Pfeiffer, J.: Herbert Eisenreich ›Von seinem Büro aus‹, in: Ders.: Was haben wir an einer Erzählung?, 1965, S. 97–107;Google Scholar
  76. Brückl, O.: Vordergründige Wirklichkeit und das ›Eigentliche‹, in: Acta Germanica 1, 1966, S. 89–98;Google Scholar
  77. Reich-Ranicki, M.: Herbert Eisenreich. ›Sozusagen Liebesgeschichten‹, in: Ders.: Literatur der kleinen Schritte, 1967, S. 121–29;Google Scholar
  78. Schmidt-D engler, W.: ›Erlebnis wie bei Dostojewski‹ und ›Die ganze Geschichte‹. Zu zwei Erzählungen von Herbert Eisenreich, in: ZfdPh 87, 1968, S. 591–612; Ders.: Herbert Eisenreich, in: Deutsche Literatur seit 1945 in Einzeldarstellungen, hg. v. D. Weber, 21970, S. 329–346; Durzak, M.: [II] Herbert Eisenreich. Wahn- und Warnbilder der Existenz — Mansfield, S. 232–241 u. vgl. die Interpretationen im 3. Kap., Abschn. 1. u. 6;Google Scholar
  79. Köhler, J.: Janusköpfige Welt. Die Kurzgeschichten Herbert Eisenreichs, 1990.Google Scholar
  80. Reding, J.: Nennt mich nicht Nigger. Kurzgeschichten, 1957; Wer betet für Judas. Kurzgeschichten, 1958; Allein in Babylon, Kurzgeschichten, 1960; Papierschiffe gegen den Strom. Kurzgeschichten, Aufsätze, Tagebuchskizzen und Hörspiele, 1963; Ein Scharfmacher kommt. Kurzgeschichte, 1967; Schonzeit für Pappkameraden. Neue Kurzgeschichten, 1977; Nennt mich nicht Nigger. Kurzgeschichten aus zwei Jahrzehnten, 1978 (darin Redings Vorwort: Mein Bekenntnis zur Kurzgeschichte, u. a.); Die Stunde dazwischen. 10 Geschichten, 1981; Mühsam stirbt der Schnee. Kurzgeschichten, Tagebuchskizzen, Aufsätze. Eine Auswahl aus zwei Jahrzehnten (mit einem Nachwort von Reinhard Hacke), 1980; Friedenstage sind gezählt. Neue Kurzgeschichten, 1983; dazu: Durzak, M.: [II] Josef Reding, Notate aus der Alltagswelt — Caldwell, S. 263–272 u. vgl. die Interpretation im 3. Kap., Abschn. 7.Google Scholar
  81. Andersch, A.: Geister und Leute. Zehn Geschichten, 1958; Ein Liebhaber des Halbschattens. Drei Erzählungen, 1963; Mein Verschwinden in Providence, 1971; alle drei auch in: Studienausgabe in 15 Bänden, 1979 (detebe Bd. 1/4, 1/6, 1/8); Gesammelte Erzählungen, 1971 (enthält die ersten beiden Bände u. aus dem Roman »Die Rote« die selbständigen Geschichten: »Grausiges Erlebnis eines venezianischen Ofensetzers«, »Folgen eines Schocks«, »Das Meer«; dazu zwei Fragmente historischer Erzählungen: »Die Existenz des Lodovico Gonzaga«, »Die Arktis seiner Lordschaft«);Google Scholar
  82. dazu: Migrier, K.: Alfred Andersch, in: Deutsche Literatur seit 1945 in Einzeldarstellungen, hg. v. D. Weber, 21970, S. 347–363; Über Alfred Andersch, hg. v. G. Haffmans unter Mitarbeit von R. Charbon u. F. Cavigelli, 1974, 21980 (erw. Neuausg., detebe, Bd. 53), darin: Enzensberger, H. M.: ›Geister und Leute‹ S. 92–94; Koeppen, W.: Geschichten aus unserer Zeit, S. 94–96; Sieburg, F.: Ein überzeugter Erzähler, S. 105- 107; Schonauer, F.: Die Wahrheit ist konkret, S. 132–135; Korn, K.: Paß auf, wenn Du ausgehst!, S. 136–139; dort auch Bibliographie, vgl. bes. S. 321, 324f., 329ff.; Durzak, M.: [II] Alfred Andersch. Seismographisches Erzählen — Poe/Hemingway, S. 136–145 u. vgl. die Interpretationen im 3. Kap., Abschn. 3, 5, 7, 8;Google Scholar
  83. Schütz, E.: Alfred Andersch, 1980 (Autorenbücher 23, hg. v. H. L. Arnold u. E.-P. Wieckenberg; zu den Kurzgeschichten vgl. S. 90–104);CrossRefGoogle Scholar
  84. Wehdeking, V.: [IV] Alfred Andersch, 1983 (Sammlung Metzler, Bd. 207; vgl. darin: u.a. bes. Kap. 2.3, 4.2.2., 5.1., 6.).Google Scholar
  85. Grass, G.: Die Linkshänder, in: Neue deutsche Hefte 5, 1, 1958/59, S. 38–42 u. in: Werkausgabe in zehn Bänden, 1987, Bd. I, hg. v. A. Overwien-Neuhaus u. V. Neuhaus; unter d. Pseudonym Knoff, A.: Geschichten, 1968 u. in: Grass, G.: Werkausgabe, 1987, Bd. I.Google Scholar
  86. Heckmann, H.: Das Porträt. Erzählungen, 1958; Schwarze Geschichten, 1964; Ein Bauer wechselt seine Kleidung, 1980 (ges. Erzählungen);Google Scholar
  87. dazu: Höllerer, W.: Die kurze Form der Prosa, in: Akzente 9, 1962, S. 226–245, hier: S. 244.Google Scholar
  88. Lenz, S.: Jäger des Spotts. Geschichten aus dieser Zeit, 1958; Das Feuerschiff. Erzählungen, 1960; Der Spielverderber. Erzählungen 1965; Gesammelte Erzählungen 1970 (enthält die ersten drei Bände); Einstein überquert die Elbe bei Hamburg. Erzählungen, 1975; Das serbische Mädchen, 1987; Ludmilla, 1996; vgl. auch: Ders.: Warum ich nicht wie Ernest Hemingway schreibe [1966], in: Fünfzehn Autoren suchen sich selbst. Modell und Provokation, hg. v. U. Schultz, 1967, S. 9–20; auch u.d.T.: Mein Vorbild Hemingway. Modell oder Provokation, in: Beziehungen. Ansichten und Bekenntnisse zur Literatur, 1970, S. 50–63; dazu:Google Scholar
  89. Sieburg, F.: Der junge Mann und das Meer, in: FAZ v. 14. 6. 1958; Interpretationen zu Siegfried Lenz, verfaßt von einem Arbeitskreis, 1969 (Interpretationen zum Deutschunterricht hg. v. R. Hirschenauer u. A. Weber);Google Scholar
  90. Lachinger, J.: Siegfried Lenz, in: Deutsche Literatur seit 1945 in Einzeldarstellungen, hg. v. D. Weber, 21970, S. 457–483;Google Scholar
  91. Russ, C.: Nachwort zu: Siegfried Lenz. Gesammelte Erzählungen, 1970, S. 563- 574; Ders.: Die Geschichten von Siegfried Lenz, in: Ders. (Hg.): Der Schriftsteller Siegfried Lenz. Urteile und Standpunkte, 1973, S. 45–61;Google Scholar
  92. Schwarz, W. J.: Der Erzähler Siegfried Lenz, 1974;Google Scholar
  93. Baßmann, W.: Siegfried Lenz, 1976, 21978 (Abhandlungen zur Kunst-, Musik- und Literaturwissenschaft, Bd. 222);Google Scholar
  94. Wagner, H.: Siegfried Lenz, 1976 (Autorenbücher 2, hg. v. H. L. Arnold u. E.-P. Wieckenberg; im 2. Kap.: Erzählungen, S. 80–105, vgl. zu den Kurzgeschichten S. 80–98); Durzak, M.: [II] Siegfried Lenz. Vom heroischen zum alltäglichen Augenblick — Hemingway/Crane, S. 212–223 u. vgl. die Interpretationen im 3. Kap., Abschn. 6, 8, 10.Google Scholar
  95. Iehl, D.: Le temps dans les récits de Siegfried Lenz. Réduction et extension, in: Von der Novelle zur Kurzgeschichte, hg. v. D. Iehl u. H. Hombourg, 1990, S. 69–79;Google Scholar
  96. Schnurre, W.: Als Vaters Bart noch rot war. Ein Roman in Geschichten, 1958 (darin u. a. die aus Anthologien bekannten Geschichten: Jenö war mein Freund, Veitel und seine Gäste, Der Brötchenclou); Eine Rechnung, die nicht aufgeht, 1958; Man sollte dagegen sein, 1960; Funke im Reisig, 1963; Die Erzählungen, 1966; Erzählungen 1945- 1965,1977 (enthält die Bände: Eine Rechnung, die nicht aufgeht; Man sollte dagegen sein; Funke im Reisig; hier auch der Aufsatz über die Kurzgeschichte: Kritik und Waffe, d. biograph. Essay: Wer ich bin u. Werkauswahl; Ich brauch Dich, 1976; Der Schattenfotograf. Aufzeichnungen, 1978;Google Scholar
  97. dazu: Reich-Ranicki, M.: Der militante Kauz Wolfdietrich Schnurre, in: Ders.: Deutsche Literatur in Ost und West, 1963, S. 143–155; Ders.: Nachwort zu: W. Schnurre. Die Erzählungen, 1966, S. 429–442;Google Scholar
  98. Schmoldt, B.: Der Erzähler Wolfdietrich Schnurre, in: Schnurre, W.: Freundschaft mit Adam, 1966, S. 7–26;Google Scholar
  99. Brückl, O.: Vordergründige Wirklichkeit und das ›Eigentliche‹ in der zeitgenössischen Kurzgeschichte, in: Acta Germanica 1, 1966, S. 89–98;Google Scholar
  100. Kribben, K.-G.: Wolfdietrich Schnurre, in: Deutsche Literatur seit 1945 in Einzeldarstellungen, hg. v. D. Weber, 21970, S. 311–328; Interpretationen zu Wolfdietrich Schnurre. Erzählungen, verfaßt von einem Arbeitskreis, 1970 (Interpretationen zum Deutschunterricht, hg. v. R. Hirschenauer u. A. Weber);Google Scholar
  101. Piedmont, F.: [I] Kurzgeschichte und kurze Erzählung. Zu drei Prosatexten von Ernst Jünger, Wolfdietrich Schnurre und Hans Bender, in: Texte und Kontexte, hg. v. M. Durzak u. a., 1973, S. 149–160 (»Das Manöver«);Google Scholar
  102. Rohner, L.: Bitte recht traurig! ›Der Schattenfotograf‹: Das Denkbuch eines Meisters der Kürzestgeschichte, in: Die Zeit (Hamburg) v. 5.1. 1979; Durzak, M.: [II] ›Ein riesiges Notizbuch‹. Gespräch mit Wolfdietrich Schnurre, S. 50–68 u. ebda.: Wolfdietrich Schnurre. Erzählen im Zeitalter der Information — Hemingway, S. 145–159 u. vgl. die Interpretationen im 3. Kap., Abschn. 1. u. 6.;Google Scholar
  103. Sinka, M. M.: Genre and Meaning. Wolfdietrich Schnurre’s Die Tat in its Novelle and Kurzgeschichte Versions, in: Colloquia Germanica 20, 1987, S. 213–221;Google Scholar
  104. Adelhofer, M.: Wolfdietrich Schnurre: ein deutscher Nachkriegsautor, 1990.Google Scholar
  105. Wohmann, G.: Mit einem Messer, 1958 (u.d. Mädchennamen G. Guyot); Sieg über die Dämmerung, 1960; Trinken ist das Herrlichste, 1963; Erzählungen, 1963; Erzählungen, 1966; Ländliches Fest, 1968; Sonntag bei den Kreisands, 1970; Treibjagd, 1970; Selbstverteidigung, Prosa und anderes, 1971; Gegenangriff, Prosa, 1972; Habgier, 1973; Ein unwiderstehlicher Mann, 1975; Alles zu seiner Zeit, 1976; Böse Streiche und andere Erzählungen, 1977; Das dicke Wilhelmchen, 1977; Paarlauf, 1979; Ausgewählte Erzählungen aus zwanzig Jahren, hg. v. T. Scheuffelen, 1979 (Bd. 1: 1956–1963, Bd. 2: 1964–1977; Slg. Luchterhand, Bd. 296 u. 297); Wir sind eine Familie, 1980; Vor der Hochzeit, 1980; Ein günstiger Tag. Frühe Erzählungen, 1981; Stolze Zeiten, 1981; Einsamkeit, 1982; Goethe hilf!, 1983; Der Irrgast, 1985; Gesammelte Erzählungen aus dreißig Jahren, 3 Bde, 1986 (Slg. Luchterhand 651, 652, 653); Ein russischer Sommer, 1988; Kassensturz, 1989; Er saß in dem Bus, der seine Frau überfuhr, 1991; Wäre wunderbar. Am liebsten sofort, 1994;Google Scholar
  106. dazu: Scheuffelen, T. (Hg.): Materialienbuch, 1977, 1982 (Neufassung u. d. T.: Auskunft für Leser, hg. v. K. Siblewski, Slg. Luchterhand, Bd. 418; darin ausführliche Bibliographie, S. 146–181); Durzak, M.: [II] ›Ein gewisses Faible für die Kurzgeschichte‹. Gespräch mit Gabriele Wohmann, S. 103–114 u. ebda.: Gabriele Wohmann. Verlustanzeigen aus dem Mittelstand — Mansfield, S. 272–284 u. vgl. die Interpretationen im 3. Kap., Abschn. 7 u. 8.Google Scholar
  107. Weyrauch, W.: Mein Schiff, das heißt Taifun, 1959; Unterhaltungen von Fußgängern, 1966 (Goldmann, Bd. 1706); Geschichten zum Weiterschreiben, 1969; Mit dem Kopf durch die Wand. Geschichten, Gedichte, Essays und ein Hörspiel 1929–1971,1972,1977 (erw., mit Bibliograph.); Beinahe täglich. Geschichten, 1975; Anders wär’s besser, 1982 (Slg. mit Originalbeiträgen);Google Scholar
  108. dazu: Gregor-Dellin, M.: Der Erzähler Wolfgang Weyrauch, in: Weyrauch, W.: Auf der bewegten Erde. Erzählungen, 1967 (mit Bibliograph.); Krolow, K.: Nachwort zu:Google Scholar
  109. Weyrauch, W.: Das Ende von Frankfurt am Main, 1973, S. 66–71 (Auswahl; Reclam Nr. 9496); Durzak, M.: [II] ›Die Fibel der neuen deutschen Prosa‹. Gespräch mit Wolfgang Weyrauch, S. 19–34 u. ebda.: Wolfgang Weyrauch. Die Auflösung der Geschichte in Geschehen — Poe/Biexce, S. 169–180 u. vgl. die Interpretationen im 3. Kap., Abschn. 6 u. 8.Google Scholar
  110. Kaschnitz, M. L.: Lange Schatten. Erzählungen, 1960; Ferngespräche. Erzählungen, 1969 u. in: Gesammelte Werke, Bd. 4, hg. v. C. Büttrich u. N. Miller, 1983;Google Scholar
  111. dazu: Pfeiffer, J.: Marie Luise Kaschnitz. ›Christine‹, in: Was haben wir an einer Erzählung?, 1965, S. 122–133;Google Scholar
  112. Hartlaub, G.: Wie sie sich sehen. Marie Luise Kaschnitz: Warum ich keine Romane schreibe, in: Sonntagsblatt (Hamburg) Nr. 33, v. 13. 8. 1967;Google Scholar
  113. Witter, B.: Spaziergänge XV: Um die Dorfkirche mit Marie Luise Kaschnitz, in: Die Zeit (Hamburg) Nr. 18 v. 3. 5. 1968; Interpretationen zu Marie Luise Kaschnitz. Erzählungen, verfaßt von einem Arbeitskreis, 1969 (Interpretationen zum Deutschunterricht, hg. v. R. Hirschenauer u. A. Weber);Google Scholar
  114. Bender, H.: Nachwort zu: Kaschnitz, M. L.: Der Tulpenmann, 1979, S. 77–86 (Auswahl; Reclam Nr. 9824); Durzak, M.: [II] vgl. die Interpretation im 3. Kap., Abschn. 3.Google Scholar
  115. Rehn, J.: Der Zuckerfresser. Erzählungen, 1961.Google Scholar
  116. Kluge, A.: Lebensläufe. Erzählungen, 1962; Neue Geschichten. Heft 1–18. ›Unheimlichkeit der Zeit‹, 1977, 31978 (ed. suhrkamp Bd. 819; Vorwort, S. 9);Google Scholar
  117. dazu: Piedmont, F.: [II] Zur Rolle des Erzählers in der Kurzgeschichte, in: ZfdPh 92, 1973, S. 537–552; Durzak, M.: [II] Alexander Kluge. Zwischen Dokument und Fiktion, S. 292–300 u. vgl. die Interpretationen im 3. Kap., Abschn. 3 u. 9.Google Scholar
  118. Zwerenz, G.: Heldengedenktag. Dreizehn Versuche, in Prosa eine ehrerbietige Haltung einzunehmen, 1964.Google Scholar
  119. Bobrowski, J.: Boehlendorff und andere. Erzählungen, 1965; Mäusefest und andere Erzählungen, 1965; Der Mahner und andere Prosa aus dem Nachlaß, 1968; Lipmanns Leib. Erzählungen, 1973 (Auswahl u. Nachwort von W. Dehn; mit Bibliograph.);Google Scholar
  120. dazu: Johannes Bobrowski. Selbstzeugnisse und neue Beiträge über sein Werk, 1975; Durzak, M.: [II] Johannes Bobrowski. Gestisches Erzählen — Conrad, S. 241–249 u. vgl. die Interpretationen im 3. Kap., Abschn. 1 u. 3;Google Scholar
  121. Williams, A. F.: Direct and Indirect Means of Historical Elucidation in Bobrowski’s Short Stories, in: GDR Monitor 18, 1987/88, S. 27–49.Google Scholar
  122. Grün, M. von der: Fahrtunterbrechung und andere Erzählungen, 1965; dazu: Materialienbuch, hg. v. S. Reinhardt (Slg. Luchterhand, Bd. 237, mit Bibliograph.).Google Scholar
  123. Heißenbüttel, H.: short story, in: Textbuch 5, 1965, S. 26; vgl. dazu: Ders.: Theorie der Erzählung 1963; in: Ders.: Über Literatur, 1966, 21972, S. 156–170 (dtv/sr, Bd. 84); Ders.: Die Frage der Gattungen, in: Ders.: Zur Tradition der Moderne. Aufsätze und Anmerkungen 1964–1971, 1972, S. 49–55 (Slg. Luchterhand, Bd. 51).Google Scholar
  124. Schmidt, A.: Trommler beim Zaren, 1966; Sommermeteor. 23 Kurzgeschichten, 1969 (Fischer, Bd. 1046);Google Scholar
  125. dazu: Eggers, W.: Arno Schmidt, in: Deutsche Literatur seit 1945 in Einzeldarstellungen, hg. v. D. Weber, 21970, S. 155–180; Proß, W.: Arno Schmidt (Autorenbücher 15; vgl. S. 71); Durzak, M.: [II] vgl. die Interpretation im 3. Kap., Abschn. 3.Google Scholar
  126. Kreuder, E.: Tunnel zu vermieten, 1966 (ges. Kurzprosa); vgl. dazu: Ders.: ›Man schreibt nicht mehr wie früher‹. Briefe an Horst Lange, in: Literaturmagazin 7. Nachkriegsliteratur, hg. v. N. Born u. J. Manthey, 1977, S. 209–231.Google Scholar
  127. Vgl. die Texte in Durzak, M. [III]: Erzählte Zeit (mit Literaturhinweisen); dazu die Interpretationen in Durzak, M. [II]: J. Federspiel (Kap. 3, Abschn. 4); H. Kant (Kap. 3, Abschn. 5 u. vgl.: Hermann Kant. Kulinarische Aufklärung — O. Henry, S. 284–292); R. W. Schnell (Kap. 3, Abschn. 8); G. Kunert (Kap. 3, Abschn. 3 u. 10 u. vgl.: ›Die Gunst dieser negativen Situation‹. Gespräch mit Günter Kunert, S. 84–103 u. Günter Kunert. Die Genauigkeit der Phantasie — Poe/Hemingway, S. 250— 263); E. Strittmatter (Kap. 3, Abschn. 10); F. R. Fries (Kap. 3, Abschn. 8); F. W. Korff (Kap. 3, Abschn. 3); H. Müller (Kap. 3, Abschn. 3); R. Kunze (Kap. 3, Abschn. 10); T. Brasch (Kap. 3, Abschn. 10); O. Jägersberg (Kap. 3, Abschn. 9); H. J. Schädlich (Kap. 3, Abschn. 10); K. Schlesinger (Kap. 3, Abschn. 10); U. Plenzdorf (Kap. 3, Abschn. 10); P. Schneider (Kap. 3, Abschn. 9).Google Scholar

Neuere Autoren (Auswahl)

  1. Duvanel, A.: Windgeschichten, 1980; Gnadenfrist, 1991.Google Scholar
  2. Schubert, H.: Das verbotene Zimmer, 1982.Google Scholar
  3. Dürrson, W.: Der Luftkünstler. Dreizehn Stolpergeschichten, 1983; Kleist für Fortgeschrittene oder Falscher Aufstand der Gefühle, in: Befunde VII-VIII, hg. v. H. Herring, 1984, S. 62–66;Google Scholar
  4. dazu: Durzak, M: [V] Die Kunst der Kurzgeschichte, 1989, S. 318–331.Google Scholar
  5. Waberer, K. v.: Der Mann aus dem See, 1983; Der Schattenfreund, 1988; Fischwinter, 1991.Google Scholar
  6. Kolbe, U.: Zwei gehen, in: Berührung ist nur eine Randerscheinung. Neue Literatur aus der DDR, hg. v. S. Anderson u. E. Erb, 1985.Google Scholar
  7. Kirchhoff, B.: Ferne Frauen, 1988.Google Scholar
  8. Dörrie, D.: Liebe, Schmerz und das ganze verdammte Zeug, 1987; Was wollen Sie von mir? und fünfzehn andere Geschichten, 1989; Der Vater der Braut, in: Brigitte 11, 1996, S. 108–112 (Bettina-von-Arnim-Preis 1996).Google Scholar
  9. Spinnen, B.: Dicker Mann im Meer, 1991; Kalte Ente, 1994.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1997

Authors and Affiliations

  • Leonie Marx

There are no affiliations available

Personalised recommendations