Advertisement

Günter Grass pp 154-160 | Cite as

»Kopfgeburten«

  • Volker Neuhaus
Chapter
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Grass selbst hat von »Kopfgeburten« gesagt, sie seien »mit dem ›Butt‹-Kapitel ›Vasco kehrt wieder‹ eingeleitet« worden (4Jz, 237). Die in diesem Kapitel gestaltete Indienreise von 1975 konfrontierte Grass erstmals direkt mit »der eigentlichen Welthaupstadt Calcutta« (ebd.), und die Eindrücke verstörten Grass so dauerhaft, daß für ihn bis hin zu den »Unkenrufen« von 1992 der Nord-Süd-Konflikt und die wachsende Verelendung der ›Dritten Welt‹, die er auf weiteren Asienreisen 1978 und 1979 und beim sechsmonatigen Indien- und Calcutta-Aufenthalt 1986/87 ›hautnah‹ erlebt (vgl. Zz, 16), zu zentralen Themen seines literarischen, künstlerischen und politischen Wirkens wurden. Die Erzählsituation ist — wie in allen erzählerischen Werken seit 1972 — wieder die erstmals in »Aus dem Tagebuch einer Schnecke« erprobte: Der Erzähler ist der Autor Günter Grass mit all seinen realen Biographica und seinen Erlebnissen im Jahr des Entstehens, 1979. Zentrales Ereignis dieses Jahres ist die »Monatsreise […] von China her über Singapore, Manila und Kairo« (VI, 141), die das Ehepaar Grass z.T. gemeinsam mit dem Ehepaar Schlöndorff im Auftrag des Goethe-Instituts unternimmt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1993

Authors and Affiliations

  • Volker Neuhaus

There are no affiliations available

Personalised recommendations