Advertisement

Phonologie pp 45-56 | Cite as

Phonemsysteme und Phonemmerkmale

  • Georg Heike
Chapter
  • 21 Downloads
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Das Resultat der phonologischen Analyse einer Sprache nach den in den vorangehenden Kapiteln behandelten Prinzipien ist zum einen das Inventar der Phoneme und zum anderen eine Klassifizierung der Phoneme aufgrund gemeinsamer Eigenschaften. Solche Eigenschaften können phonetisch definiert sein oder sich aus der Distribution der Phoneme ableiten. Eine Korrelation beider Eigenschaften ist möglich und schafft besonders deutlich unterschiedene Phonemklassen. Ein solcher Fall liegt vor bei der allgemein üblichen Einteilung in Vokale und Konsonanten. Die phonetische Bestimmung von Vokalen als ‚Öffnungslaute‘ (freie Luftpassage, d. h. ohne Hindernis durch das Ansatzrohr) im Gegensatz zu den Konsonanten (artikulatorische Bildung eines Hindernisses, im Extremfall eines Verschlusses) ergibt in der Regel keine eindeutige Trennung, was unter anderem die Bezeichnung ‚Halbvokal‘ (siehe IPA-Tabelle, Seite 25) erkennen läßt. Nimmt man jedoch das Merkmal der Silbigkeit (prosodische Eigenschaften des Druckes, der Höhe und Dauer) hinzu, so lassen sich Vokalphoneme zusätzlich als silbische Phoneme und Konsonantenphoneme als unsilbische Phoneme definieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1982

Authors and Affiliations

  • Georg Heike

There are no affiliations available

Personalised recommendations