Advertisement

Umfassende Betrachtungen

  • Hermann Boeschenstein
Chapter
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Kellers Humor steckt jeden Leser an; schmunzelnd oder lachend haben sich Generationen daran erlabt und das Phänomen leicht erklärt: ein geborener Humorist! Der kritischen Betrachtung ist dagegen klar gewesen, daß Keller, wenn wir schon eine humoristische Anlage voraussetzen, doch erst in reifen Jahren seine nuancenvolle Heiterkeit ausstrahlt. Es lag nahe, die weltanschaulichen Vorgänge während dieses Reifens mit dem stärker werdenden humoristischen Einschlag zu verbinden; die anderen Eigenschaften, die dazukommen müssen, damit Heiterkeit nicht bloß eine persönliche Disposition bleibt, sondern künstlerisches Gebilde wird, sind nicht so leicht zu nennen. Zudem ist zu überlegen, ob der Humor nicht die unabhängige Domäne eines dichterischen Schaffens sein könnte, das sich von Psychologie, Philosophie und Soziologie frei halten will.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Allemann, Beda: G. K. und das Skurrile, eine Grenzbestimmung seines Humors. In: Jb. GKG 1959.Google Scholar
  2. Demeter, Hildegard: G. Ks Humor. 1938. Nachdruck 1967.Google Scholar
  3. Esselbrügge, Kurt: Die Struktur des Humors bei G. K. In: Jb. d. Charakterologie 6, 1929, S. 177–211. Martini, Fritz: Ironischer Realismus: K, Raabe und Fontane. In: Ironie und Dichtung. 7, 113–141.Google Scholar
  4. Meyer, Herman: Der Typus des Sonderlings in der dt. Literatur. 1943, S. 191–207;21963.Google Scholar
  5. Preisendanz, Wolfgang: G. K. In: W. P.: Humor als dichterische Einbildungskraft. Studien zur Erzählkunst des poetischen Realismus. 1963, S. 143–213.Google Scholar
  6. Steinbrecher, W.: Daudets und G. Ks Humor. In: Ztschr. f. französ. u. engl. Unterricht 25, 1926, S. 295–302: 425–432.Google Scholar
  7. Walzel, Oskar: G. Ks Humor. In: GRM 18, 1930, S. 188–198.Google Scholar

a) K. und die Romantik

  1. Guthke, Karl S.: Das Motiv des Wanderers bei G. K. und in der Romantik. In: DU 9, 1959, S. 14–30. Auch in: K. S. G.: Wege zur Literatur. 1967, S. 169–186.Google Scholar
  2. Klenze, Camillo von: Realism and Romanticism in Two Great Narrators: Keller und Meyer. In: C. v. K.: From Goethe to Hauptmann. New York 1926; Nachdruck 1966.Google Scholar
  3. Meintel, Paul Rupert: G. K. und die Romantik. Literarhistorische Studien. 1909.Google Scholar
  4. Neis, Edgar: Romantik und Realismus in G. Ks Prosawerken. 1930; Nachdruck 1967.Google Scholar
  5. Staiger, Emil: G. K. und die Romantik. In: Jb. GKG 1937. Weimann-Bischoff, Anna: G. K. und die Romantik. Diss. München 1917.Google Scholar

b) K. und der Realismus

  1. Aust, Hugo: Literatur des Realismus. Slg. Metzler 157. 1977.Google Scholar
  2. Berg, Leo: G. K. oder Humor und Realismus. 1889.Google Scholar
  3. Binder, Wolfgang: Von der Freiheit und Unbescholtenheit unserer Augen. Überlegungen zu G. Ks Realismus. In: Jb. GKG 1968.Google Scholar
  4. Brinkmann, Richard: Wirklichkeit und Illusion. 1957.Google Scholar
  5. Burger, H. O.: Der Realismus des 19. Jhs. In: Annalen der dt. Literatur, hrsg. v. Heinz Otto Burger. 1952, S. 621–718.Google Scholar
  6. Ephraim, Richard: Zum Problem der Objektivität bei G. K. Diss. Freiburg 1924.Google Scholar
  7. Fehr, Karl: Der Realismus in der schweizer. Literatur, 1965.Google Scholar
  8. Kahrmann, Bernd und Cordula: Bürgerlicher Realismus. In: WW 24, 1974, S. 339–356.Google Scholar
  9. Kaiser, Gerhard: Um eine Neubegründung des Realismusbegriffs. In: ZfdPh. 77, 1958, S. 161–176.Google Scholar
  10. Kinder, Hermann: Poesie als Synthese. Ausbreitung eines deutschen Realismus-Verständnisses in der Mitte des 19. Jh. 1973.Google Scholar
  11. Kunisch, Hermann: Zum Problem des künstlerischen Realismus im 19. Jh. In: Festschrift für Helmut de Boor. 1966, S. 209–240.Google Scholar
  12. Martini, Fritz: Zur Theorie des Romans im deutschen Realismus. In: Festgabe für Eduard Berend. 1959, S. 272–296. Auch in: Deutsche Romantheorien, hrsg. v. Reinholf Grimm. 1968, S. 142–164.Google Scholar
  13. Mayer, Hans: Der deutsche Roman im 19. Jh. In: H. M.: Von Lessing bis Thomas Mann. 1959, S. 297–316. »Realism. A symposium.« In: MdU 59, 1967. »Realismus.« In: RL, Bd 3. 21968. S. 343–365.Google Scholar
  14. Ritchie, James M.: Realism. In: Periods in German Literature, hrsg. v. J. M. Ritchie. 1966, S. 171–195.Google Scholar
  15. Ryebner, Max: Der Roman im 19. Jh. In: Propyläen-Weltgeschichte, Bd 8. 1960, S. 339–366.Google Scholar
  16. Schanze, Helmut: Drama im bürgerlichen Realismus. 1973.Google Scholar
  17. Spitteler, Carl: G. K. und die Realisten. In: C. S.: Ges. Werke, Bd 9. 1950, S. 328–330.Google Scholar
  18. Widhammer, Helmuth: Die Literaturtheorie des dt. Realismus (1848–1860). Slg. Metzler 152. 1977.Google Scholar

c) Allgemeine Behandlung des Sprachkunstwerkes (mit Hinweisen auf G.K.)

  1. Ermatinger, Emil: Das dichterische Kunstwerk. 31938.Google Scholar
  2. Kayser, Wolfgang: Das sprachliche Kunstwerk. 1948, 41956, 61960, 131968, 161973.Google Scholar
  3. Kunz, Josef, Hrsg.: Novelle. 1968.Google Scholar
  4. Lämmert, Eberhard: Bauformen des Erzählens. 1955, 61975.Google Scholar
  5. Markwardt, Bruno: Geschichte der deutschen Poetik, Bd 4. 1959.Google Scholar
  6. Petsch, Robert: Wesen und Formen der Erzählkunst. 1934, 21942.Google Scholar
  7. Polheim, Karl Konrad: Novellentheorie und Novellenforschung. Ein Forschungsbericht 1945–1964. 1965. Ders.: Hrsg.: Theorie und Kritik der deutschen Novelle von Wieland bis Musil. 1970.Google Scholar
  8. Walzel, Oskar: Das Wortkunstwerk. 1926.Google Scholar

d) Besondere Themen: Sprache, Stil

  1. Ackerknecht, Erwin: G. K. und der feinhörige Leser. In: ZfDk. 48, 1934, S. 548–551.Google Scholar
  2. Bleiker, Jürg: G. Ks Namengebung. In: SMh. 39, 1960, S. 1215 bis 1227.Google Scholar
  3. Bloch, Ernst: Über ein Gleichnis Kellers. In: E. B.: Literarische Aufsätze. 1965, S. 579–581.Google Scholar
  4. Eisenhut, Hilde: G. Ks Prosastil. Diss. München 1948.Google Scholar
  5. Fischer, Maja: Die Diminutive im Deutschen und im Französischen. Ein Vergleich von G. Ks Erzählungen »Die Leute von Seldwyla« mit ihren französ. Übersetzungen. 1962.Google Scholar
  6. Fleissner, O. S.: Bilder und Gleichnisse in G. Ks Prosawerken. In: PMLA 55, 1940, S. 484–510.CrossRefGoogle Scholar
  7. Howard, W. G.: Über die Technik der Charakterschilderung bei G. K. In: GR 9, 1934, S. 239–257.Google Scholar
  8. Irmscher, Hans Dietrich: Konfiguration und Spiegelung in G. Ks Erzählungen. In: Euphorion 65, 1971, S. 319–333.Google Scholar
  9. Jäckel, Günter: Das Bild in der Prosadichtung G. Ks. Diss. Leipzig 1957.Google Scholar
  10. Kaiser, Stephan: Die Besonderheiten der deutschen Schriftsprache in der Schweiz. Bd 1. 2. 1969–70.Google Scholar
  11. Loehrke, Otto: Die künstlerische Bedeutung der Fremdwörter bei G. K. Diss. Greifswald 1911.Google Scholar
  12. Rodeck, H. A. F.: Das Adjektiv in den »Ges. Gedichten« G. Ks, Chicago 1946.Google Scholar
  13. Schneider, Wilhelm: Deutsche Kunstprosa. 31931, S. 37–44.Google Scholar
  14. Schreiber, William J.: G. Ks Use of Proverbs and Proverbial Expressions. In: JEGPh. 53, 1954, S. 514–523.Google Scholar
  15. Seidlin, Oskar: Eine Stilanalyse. (Der Anfang von »Romeo und Julia«.) In: GQ 15, 1963, S. 12–18.CrossRefGoogle Scholar
  16. Shaw, Michael: The Mirror and its Uses. A Study of Pattern in G. Ks Prose. In: Symposium 22, 1969, S. 358–383.Google Scholar
  17. Suter, Ida: Die Mundart bei G. K. 1932.Google Scholar
  18. Thomas, Lionel: The Prose Fiction of G. K. Proseedings of the Leeds Philosophical and Literary Society. Literary and Historical Section 12. 1960, S. 1–22.Google Scholar

Stoff, Motive

  1. Bolliger, Bruno: Mensch und Landschaft. Eine Studie zu den Werken G. Ks. 1961.Google Scholar
  2. Hahn, Walther: The Motif of Play in G. Ks Novellen. In: GR 34, 1961, S. 50–57. Ders.: The Motif of Light in G. Ks Prose Works. In: KFLQ 11, 1964, S. 86–100.Google Scholar
  3. Handschin, C: G. K. and the problem of tragedy. In: MLN 32, 1917, S. 273–280.Google Scholar
  4. Luterbacher, Otto: Die Landschaft in G. Ks Prosawerken. 1911.Google Scholar
  5. Martini, Fritz: Auswanderer, Rückkehrer, Heimkehrer. Amerikaspiegelungen im Erzählwerk von K., Raabe und Fontane. In: Amerika in der deutschen Literatur. 1975. S. 178–204.Google Scholar
  6. Ritzler, Paula: Das Außergewöhnliche und das Bestehende in G. Ks Novellen. In: DVjs. 28, 1954, S. 373–383.CrossRefGoogle Scholar
  7. Rücken, Catherine: Die verklärte Wirklichkeit. Studien zu G. Ks früher Prosa. 1967.Google Scholar
  8. Stählin, Friedr.: Gefällte Bäume. In: ZfDk. 53, 1939, S. 308–314.Google Scholar
  9. Voelkel, Hilde: Die Novellendichtung G. Ks als Ausdruck bürgerlicher Lebenshaltung. Diss. Marburg 1941.Google Scholar
  10. Washington, Ida Harrison: The Theme of Courtship and Marriage in the Prose Works of Three Poetic Realists: Ludwig, Gotthelf and Keller. Diss. Columbia University 1962.Google Scholar
  11. Wieser, Theodor: Das Baumsymbol bei G. K. In: Euphorion 54, 1960, S. 109–120.Google Scholar
  12. Witz, Friedrich: Das Tier in G. Ks Leben und Werk. In: Jb. GKG 1964.Google Scholar

Gestaltung

  1. Ermatinger, Emil: Die Anfänge von G. Ks Erzählkunst. In: Festgabe der Philosoph. Fakultät der Universität Zürich. 1914.Google Scholar
  2. Meissner, Else M.: Die künstlerische Bedeutung des Zufalls bei G. K. In: GR 17, 1942, S. 261–272.Google Scholar
  3. Frey, Astrid: Kunstmittel und Kunstlehre in G. Ks Roman »DgH«. Diss. Graz 1966.Google Scholar
  4. Hillebrand, Bruno: Mensch und Raum im Roman. Studien zu Keller, Stifter, Fontane. 1971.Google Scholar
  5. Jennings, Lee B.: G. K. and the Grotesque. In: MdU 50, 1958, S. 9–20.Google Scholar
  6. Kayser, Wolfgang: Das Groteske. Seine Gestaltung in Malerei u. Dichtung. 1957; Neuausgabe: Das Groteske in Malerei und Dichtung. 1960.Google Scholar
  7. Leyh, Georg: Studien zur Technik der Erzählung in den Novellen G. Ks. Diss. Tübingen 1903.Google Scholar
  8. Mentz-Fleissner, Else: Zur Phantasie G. Ks. In: GRM 15, 1927, S. 433–444.Google Scholar
  9. Reis, Kurt: Die zweiheitliche Ordnung im Aufbaustil G. Ks. Vorstellung einer neuen stilkritischen Betrachtungsweise. 1957.Google Scholar
  10. Remak, Henry H. H.: Theorie und Praxis der Novelle: G. K. In: Stoffe, Formen, Strukturen. Festschrift für H. H. Borcherdt. 1962, S. 424–439.Google Scholar
  11. Richter, Hans: Einsatz und Anfangshöhe der Kellerschen Novellistik. In: WB 4, 1958, S. 171–201.Google Scholar
  12. Rick, Karl: G. K. als Charakteristiker. 1908.Google Scholar
  13. Schallas, Wilhelm: Die Bedeutung der Handlung bei G. K. Diss. Gießen 1914.Google Scholar
  14. Stephan, D.: Das Problem des novellistischen Rahmenzyklus. Untersuchungen zur Geschichte einer Darbietungsform von Goethe bis Keller. Diss. Göttingen 1960.Google Scholar
  15. Thomas, Barry Gillespie: G. K.: Appearance and reality in his prose works. Diss. University of California 1969.Google Scholar

Zur deutsch-schweizerischen Dichtung

  1. AbbeyDerek van: The Swiss in German Literary History. In: GLL NS 9, 1955/56, S. 100–109.Google Scholar
  2. Ermatinger, Emil: Dichtung und Geistesleben der deutschen Schweiz. 1933.Google Scholar
  3. Faesi, Robert: Gestalten und Wandlungen schweizerischer Dichtung. 1922.Google Scholar
  4. Günther, Werner: Dichter der neuexen Schweiz, 2 Bde. 1963, 1968.Google Scholar
  5. Hauser, Albert: Zwischen Seldwyla und Utopia. In: SMh. 49, 1969, S. 165–175.Google Scholar
  6. Nadler, Josef: Literaturgeschichte der deutschen Schweiz. 1932.Google Scholar
  7. Schwengler, Arnold: Vom Geist und Wesen der Schweizer Dichtung. 1964.Google Scholar
  8. Stamm, Alice: Die Gestalt des deutsch-schweizer. Dichters um die Mitte des 19. Jhs. 1936.Google Scholar
  9. Wiese, Benno von: Novelle. (Slg Metzler. 27.) 1962, 61975.Google Scholar

Vergleiche

  1. Ackerknecht, Erwin: G. K. und Wilhelm Busch. In: Jb. d. Wilhelm Busch Ges. 1950/51.Google Scholar
  2. Adolf, Helen: A Mid-Century Duel: G. K. and Heine. In: GR 28, 1953, S. 180–189.Google Scholar
  3. Alker, Ernst: G. K. und Adalbert Stifter. Eine vergleichende Studie. 1923.Google Scholar
  4. Bänziger, Hans: G. K. und Jeremias Gotthelf. Versuch einer Gegenüberstellung. 1943.Google Scholar
  5. Baumann, S.: Die Landschaft in den Erzählwerken Adalbert Stifters und G. Ks. Diss. Hamburg 1954.Google Scholar
  6. Bühner, Karl Hans: Hermann Hesse und K. G. 1927.Google Scholar
  7. Buri, Fritz: Erlösung bei G. K. und Carl Spitteler. In: Jb. GKG 1945.Google Scholar
  8. Buser, Rita: G. K. und Salomon Gessner. 1963.Google Scholar
  9. Clerc, Charly: Bons génies de la Cité (Über Rodolphe Topf fer und G. K.). In: L’;âme d’;un Pays. Neuchâtel/Paris 1950, S. 95–112.Google Scholar
  10. Corrodi, Hans: G. K. und Othmar Schoeck. In: Jb. GKG 1943.Google Scholar
  11. Dobijanka, Olga: G. K. und Goethe. Breslau 1963.Google Scholar
  12. Ermatinger, Emil: G. K. und Goethe. In: PMLA 64, 1949, S. 79–97.CrossRefGoogle Scholar
  13. Faesi, Robert: G. K. und Goethe. Brief eines Schweizers an einen deutschen Zeitgenossen. In: Jb. d. Goethe-Ges. 6, 1919, S. 59–81.Google Scholar
  14. Fehr, Karl: G. K. und Lukrez. In: K. F.: G. K. 1972.Google Scholar
  15. Günther, Werner: G. K. und Carl Spitteler. Eine tragische Dichterbegegnung. In: W. G.: Form und Sinn. 1968, S. 136–152.Google Scholar
  16. Jaeggi, Frieda: G. K. und Jean Paul. 1913. Dies.: G. K. und Carl Spitteler in ihrem geistigen Verhältnis. In: SMh. 21, 1941/42, S. 535–555.Google Scholar
  17. Klaiber, Theodor: G. K. und die Schwaben. 1919.Google Scholar
  18. Locher, Kaspar T.: Das Schiller-Bild G. Ks. In: GQ 48, 1975, S. 315–331.CrossRefGoogle Scholar
  19. Martini, Fritz: K. und Stifter. In: 31974, S. 557 f.Google Scholar
  20. Müller, Joachim: Vergleichende Studien zur Menschenauffassung G. Ks und Adalbert Stifters. Diss. Leipzig 1930.Google Scholar
  21. Muschg, Walter: G. K. und Jeremias Gotthelf. In: Jb. d. Freien dt. Hochstifts 1936/40, S. 159–198; gekürzte Fassung in: Jb. GKG 1939. Ders.: G. K. und Johann Peter Hebel. In: SMh. 20, 1940/41, S. 542/6.Google Scholar
  22. Nussberger, Max: G. K. und Cervantes. In: Filologu Biedribas Raksti 10, 1930, S. 49–54. Washington, Ida H.: The eye and the ear: G. K. and Otto Ludwig visit a common country inn. In: GQ 45, S. 324–328.Google Scholar
  23. Wiesmann, Louis: Gotthelfs und Ks Vrenchen. In: Jb. GKG 1975.Google Scholar
  24. Ziegler, Leopold: G. K. Die Unbescholtenheit des Auges. In: Dreiflügelbild. G. K., Heinrich Pestalozzi, Adalbert Stifter. 1961, S. 9–64.Google Scholar
  25. Zollinger, Max: K. und Pestalozzi. In: Geistige Gestalten und Probleme. Festschrift für Eduard Spranger 1942, S. 141–148.Google Scholar

Wirkungsgeschichte; Einflüsse aus der Ferne

  1. Andrews, John S.: The Reception of G. K. in Victorian England. In: Proceedings of the Leeds Philosophical and Literary Society. Literary and Historical Section 9, 1963, S. 167–185.Google Scholar
  2. Bettex, Albert: Spiegelungen der Schweiz in der dt. Literatur 1870–1950. 1954f.Google Scholar
  3. Cornicelius, Max: Romanische Einflüsse in G. Ks Dichtung. In: Festschrift, Adolf Tobler zum 70. Geb. 1905, S. 117–136.Google Scholar
  4. Korrodi, Eduard: G. K. im Wandel der Generationen. In: Jb. GKG 1933.Google Scholar
  5. Ernst, Fritz: G. Ks Ruhm. In: Jb. GKG 1953, auch in: F. E.: Bild und Gestalt. Aufsätze zur Literatur. 1963, S. 35–51.Google Scholar
  6. Lawson, Richard H.: The Influence of G. K. on Edith Wharton. In: Revue de Littérature Comparée 42, 1968, S. 366–379. Ders.: Gesellschaft als Verbindungselement zwischen den Seldwyla-Novellen G. Ks und den Romanen Edith Whartons. In: Dichtung-Sprache-Gesellschaft, 1971, S. 265–271. Ders.: Edith Wharton and German literature. Chapel Hill. 1974.Google Scholar
  7. Olbrich, Wilhelm: Die Aufnahme G. Ks in Deutschland. Diss. München 1911.Google Scholar
  8. Puknat, E. M. and S. B.: Edith Wharton and GK. In: CL 21, 1969. S. 245–254.Google Scholar
  9. Schwarz, Theodor: G. K. in der Literaturforschung der UdSSR. In: Schweiz-Sowjetunion 3, 1945.Google Scholar
  10. Seiler, Therese: G. K. und die französische Literatur. 1955.Google Scholar

Politik

  1. Bredella, Lothar; Bürger, Christa; Kreis, Rudolf: Von der romantischen Gesellschaftskritik zur Bejahung des Imperialismus. Tieck-Keller-Kipling. 1974.Google Scholar
  2. Demagny, Jean-Daniel: Les idées politiques de Jeremias Gotthelf et de G. K. et leur évolutionr. Paris 1952.Google Scholar
  3. Ehrensperger, Armin: Individuum und öffentliche Gemeinschaft bei G. K. 1972.Google Scholar
  4. Ermatinger, Emil: G. K. und die Demokratie. In: SM 20, 1940/41, S. 172–184.Google Scholar
  5. Farner, Konrad: G. K. und die Baumwolle. In: Sinn u. Form 3, 1951, S. 108–117.Google Scholar
  6. Fränkel, Jonas: G. Ks politische Sendung. 1939.Google Scholar
  7. Hauch, Edward Franklin: G. K. as a Democratic Idealist, New York 1916. Nachdruck 1966.Google Scholar
  8. Hauser, Albert: Über das wirtschaftliche und soziale Denken G. Ks. In: Jb. GKG 1962.Google Scholar
  9. Heer, Gottlieb Heinrich: G. Ks Anteil an der Schweizer Polenhilfe 1863–64. In: Jb. GKG 1952.Google Scholar
  10. Hofe, Harold von: G. Ks Conception of the Unique Character of the Swiss Democracy. In: MdU 35, 1943, S. 73–80.Google Scholar
  11. Howald, Ernst: G. K. Schweizer, deutscher Dichter, Weltbürger. Eine historisch-biograph. Betrachtung. New York 1933.Google Scholar
  12. Kriesi, Hans Max: G. K. als Politiker. 1918.Google Scholar
  13. Mühlestein, Hans: G. K. und der polnische Freiheitskampf 1863–1865. 1937.Google Scholar
  14. Nowak, Ludmilla: Der Werdegang zum bewußten Bürger bei G. K. Poznan 1961.Google Scholar
  15. Reichert, Herbert W.: G. Ks Concept of Freedom. In: MdU 38. 1946, S. 65–82.Google Scholar
  16. Richartz, Heinrich: Literaturkritik als Gesellschaftskritik. Darstellungsweise und politisch-didaktische Intention in G. Ks Erzählkunst. 1975.Google Scholar
  17. Rintelen, Fritz Martin: G. K. Sänger u. Vorkämpfer der Freiheit. 1947.Google Scholar
  18. Rölli, Willy: Das Bild des Volkes bei G. K. 1960.Google Scholar
  19. Schweizer, Urs: Feier des Festes. Das Fest in der Dichtung G. Ks. Diss. Zürich 1973.Google Scholar
  20. Steiner, Carl: G. Ks Verhältnis zur Demokratie. In: MdU 60, 1968, S. 353–368.Google Scholar
  21. Strubelt, J.: Die Feste bei G. K. Ihr Wesen u. ihre Bedeutung. Diss. Rostock 1954.Google Scholar
  22. Wettstein, Oscar: G. Ks politisches Credo. In: Jb. GKG 1935.Google Scholar
  23. Wildbolz, Hanna: Mensch und Stand im Werke G. Ks. 1969.Google Scholar
  24. Winter, Carl: Zeit-Geschichte-Dichtung. 1971.Google Scholar
  25. Zimmermann, Alice: Die schweizerische Demokratie in den Werken Gotthelfs und Ks. Diss. Basel 1937.Google Scholar

Zum hundertsten Geburtstag

  1. »G. K. Ausstellung.« Zur 100. Widerkehr von Ks Geburtstag veranstaltet von der Zentralbibliothek Zürich. Katalog 1919.Google Scholar
  2. Bernoulli, Carl Albrecht: Gedächtnisrede auf G. K. 1919.Google Scholar
  3. Ermatinger, Emil: G. Ks Lebensglaube. Rede zum 100. Geb. In: Jb. d. literar. Vereinigung Winterthur 4, 1920, S. 33–50.Google Scholar
  4. Maync, Harry: G. K. Berner akademische Festrede. 1919.Google Scholar
  5. Spitteler, Carl: G. K. Rede zum 100. Geb. In: Ges. Werke Bd 7, 1947, S. 469–482. s. ferner die Reden, Aufsätze usw. im Jubiläums-Jahr bei Zipper-mann.Google Scholar

Der »Streit« um Keller

  1. Adler, H. G.: G. K. Großer Dichter in kleiner Zeit. In: Hochland 58, 1966, S. 219–235.Google Scholar
  2. Hohl, Ludwig: Die Notizen, 2. Band. 1954.Google Scholar
  3. Lemke, Victor J.: The Deification of G. K. In: MdU 48, 1956, S. 1190–126.Google Scholar
  4. Reichert, Herbert W.: A Comment on Victor J. Lemke’;s »The Deification of G. K.«. In: MdU 48, 1956, S. 380–382.Google Scholar

Weltanschauung

  1. Akert, Ernst: G. Ks Weltanschauung. Seine Stellung zu den Ideen von Gott u. Unsterblichkeit, zu Religion u. Kirche. 1942.Google Scholar
  2. Arvon, Henri: G. K. et Ludwig Feuerbach. In: Et. Germ. 21, 1966, S. 368–375.Google Scholar
  3. Barth, Hans: Ludwig Feuerbach. In: Jb. GKG 1947.Google Scholar
  4. Brandenburg, Hans: G. Ks Weltbetrachtung. In: H. B.: Vom reichen Herbst. Bekenntnisse zur europäischen Kunst, 1950, S. 39–55.Google Scholar
  5. Brunner, Emil: Eros und Gewissen bei G. K. 1965.Google Scholar
  6. Buri, Fritz: G. Ks Glaube. Ein Bekenntnis zu seinem Protestantismus. 1944.—Ders.: G. K. Beitrag zu einer künftigen protestant. Wirklichkeitstheologie. 1944. Ders.: Erlösung bei G. K. und Carl Spitteler. In: Jb. GKG 1945.Google Scholar
  7. Burkard, Peter Hubert: Ludwig Feuerbach’;s Influence on G. Ks Concept of Religion. Diss. Harvard 1962.Google Scholar
  8. Corrodi, Hans: G. Ks Weltanschauung. In: Zeitwende 8, 1932, S. 442–452.Google Scholar
  9. Derleth, Kurt: Die religiöse Entwicklung G. Ks im Hinblick auf den Natur- u. Kulturbegriff seines Werkes. Diss. Gießen 1937.Google Scholar
  10. Dünnebier, Hans: G. K. und Ludwig Feuerbach. 1913.Google Scholar
  11. Ehrlich, Kurt: G. K. und das Recht. In: Jb. GKG 1944.Google Scholar
  12. Eitel, Wolfgang: Der Dichter und das Schauspiel des Lebens. In: Festschrift für Kurt Wais. 1972. S. 265–279.Google Scholar
  13. Ermatinger, Emil: G. Ks Religion. In: Die Tatwelt 16, 1940, S. 67–80.Google Scholar
  14. Fehr, Karl: Leben und Tod bei G. K. In: SMh. 30, 1950/51, S. 565–580. Auch in: K. F.: G. K. 1972.Google Scholar
  15. Feise, Ernst: Vom Leben und Tod bei C. F. Meyer und G. K. In: MdU 45, 1953, S. 181–188.Google Scholar
  16. Gleichen-Russwurm, A. von: G. Ks Weltanschauung. 1921.Google Scholar
  17. Guggenheim, Kurt: Wandlungen im Glauben G. Ks. In: Jb. GKG 1934.Google Scholar
  18. Hahn, Walther: G. K. und das Ideal der Wahrheit. In: KFLQ 13, 1966, S. 187–194.Google Scholar
  19. Hauser, Albert: Kunst und Leben im Werk Ks. In: Jb. GKG 1966.Google Scholar
  20. Hennig, John: Zu Rilkes Todeserfahrung. In: Literaturwissenschaft!. Jb. 6, 1965, S. 235—249. (Vergleich mit Keller.) Ders.: Karl Jaspers und G. K. In: Basler Nachrichten, 26. Juni 1955.Google Scholar
  21. Herr, G. K. W.: Lachen und Weinen in der Lebensanschauung G. Ks. Diss. University of Texas 1966.Google Scholar
  22. Kambli, C. W.: G. K. nach seiner Stellung zu Religion und Christentum, Kirche und Geistlichkeit. 1891.Google Scholar
  23. Overmans, Jakob: G. Ks Abfall von Gott. In: Stimmen der Zeit, 1918, S. 303–311.Google Scholar
  24. Pfeiffer, Liselotte: Resignation und Entsagung in der Dichtung G. Ks. Diss. Würzburg 1952.Google Scholar
  25. Reichert, Herbert W.: A Comparison of the Philosophies of Schiller and Keller. In: MdU 38, 1947, S. 170–177. Ders.: Basic Concepts in the Philosophy of G. K. Chapel Hill/USA 1949.Google Scholar
  26. Ritzler, Paula: »Ein Tag kann eine Perle sein.« Über das Wesen des Glücks bei G. K. In: Jb. GKG 1971.Google Scholar
  27. Schmid, Karl: Brot und Wein. Gedanken über G. Ks Weltfrömmigkeit. In: K. S.: Zeitspuren. Bd 2. 1967, S. 168–177.Google Scholar
  28. Wenger, Kurt: G. Ks Auseinandersetzung mit dem Christentum. 1971.Google Scholar
  29. Wohlhaupter, Eugen: G. K. als Dichterjurist. In: Kunst und Recht. Festgabe für Hans Fehr. 1948, S. 143–219.Google Scholar
  30. Würgau, Rainer: Der Naturbegriff im Werk G. Ks. Topik der Natur, Materialismus, Mimesis. 1970.Google Scholar
  31. Zollinger-Wells, Werner: G. Ks Religiosität 1954.Google Scholar

Erziehung

  1. Ascher, Erna: G. K. als Pädagoge. Diss. Erlangen 1921.Google Scholar
  2. Hummel, R.: G. Ks philosophische und pädagogische Ansichten. Diss. Tübingen 1922.Google Scholar
  3. Niemann, Ludwig: G. K. auf der Oberstufe. In: ZfDk. 50, 1936, S. 355–365.Google Scholar
  4. Schmid, Karl G.: G. K. und die Jugend. In: Jb. GKG 1942.Google Scholar
  5. Schmid, Martin: G. K. als Erzieher. 1938.Google Scholar
  6. Schwarzhaupt, Elisabeth: G. K. und die sozialen und volkserzieherischen Probleme seiner Zeit. Diss. Frankfurt a. M. 1929.Google Scholar
  7. Tögel, Friedrich: Das Problem der Erziehung bei G. K. 1917.Google Scholar
  8. Zollinger, Max: G. K. als Erzieher. In: Jb. GKG 1934.Google Scholar

Ansichten über Literatur und Kunst

  1. Attenhofers Adolf: G. Ks Stellung zur Heimatkunst. 1929.Google Scholar
  2. Heller, Ruth: G. K. and Literary Criticism. In: GLL NS 12, 1958/59, S. 39–45.Google Scholar
  3. Imboden, Gabriel: G. Ks Ästhetik auf der Grundlage der Entwicklung seiner Naturvorstellung. Studie zur Begründung der geometrischen Struktur in der Novellistik. 1975.Google Scholar
  4. Jeziorkowski, Klaus, Hrsg.: G. K. Dichter über ihre Dichtungen. 1969. Ders., Hrsg.: G. K.: Aufsätze zur Literatur. 1971.Google Scholar
  5. Klinkhammer, Johannes: G. Ks Kunstanschauung. Diss. Giessen. 1928.Google Scholar
  6. Krehbiel, August Robert: G. Ks Attitude toward Literary Criticism and Theory. Iowa City/USA 1918.Google Scholar
  7. Luck, Rätus: G. K. als Literaturkritiker. 1970. Ders.: »Sachliches Studieren…«. G. K. als Literaturkritiker. In: Jb. GKG 1974.Google Scholar
  8. Luethy, Ivor Charles Edward: G. K. als Kulturkritiker. Diss. University of Washington 1968.Google Scholar
  9. Mittenzwei, Ingrid: Dichtungstheoretische Äußerungen G. Ks und Conrad Ferdinand Meyers. In: Beiträge zur Theorie der Künste im 19. Jahrhundert, Bd. 2. 1972.Google Scholar
  10. Schmitt-Soeder, Regina: Die Anschauungen G. Ks vom Wesen und der Aufgabe des Künstlers. 1922.Google Scholar
  11. Wehrli, Max: G. Ks Verhältnis zum eigenen Schaffen. 1965.Google Scholar
  12. Weise, Gerhard: Die Herausbildung der ästhetischen Prinzipien G. Ks. Diss. Jena 1955. Ders.: Einleitung zu: G. K. ›Ästhetische Anschauungen‹. 1955.Google Scholar
  13. Accolti-Egg, Mathilde: G. K. Studio Critico. Torino 1931. (Darin Verzeichnis der Übersetzungen von Werken Ks.)Google Scholar
  14. Agli, Anna Maria dell’: G. K. Napoli 1964.Google Scholar
  15. Benjamin, Walter: G. K. Zu Ehren einer kritischen Gesamtausgabe seiner Werke. In: W. B.: Angelus Novus. Ausgewählte Schriften, Bd 2. 1966, S. 384–395.Google Scholar
  16. Brahm, Otto: G. K. Ein literar. Essay. 1883.Google Scholar
  17. Burgener, Louis: Perspectives sur G. K. Bienne 1945.Google Scholar
  18. Fehr, Karl: G. K. Aufschlüsse und Deutungen. 1972.Google Scholar
  19. Fischer, Christine: Roman, Novelle und künstlerische Subjektivität bei G. K. Diss. Leipzig 1972. Dies.: Roman, Novelle und künstlerische Subjektivität bei G. K. In: WB 10, 1972, S. 117–141.Google Scholar
  20. Günther, Werner: G. K. In: W. G.: Dichter der neueren Schweiz, Bd2. 1968, S. 7–117.Google Scholar
  21. Häuser, Albert: G. K. Geburt und Zerfall der dichterischen Welt. 1959.Google Scholar
  22. Heselhaus, Clemens: Nachwort zu seiner Ausgabe von G. Ks Werken, Bd 3. 21963, S. 1315–1341.Google Scholar
  23. Hochdorf, Max: G. K. im europäischen Gedanken. 1919. Ders.: Zum geistigen Bilde G. Ks. 1919.Google Scholar
  24. Hofmannsthal, Hugo von: Unterhaltung über die Schriften von G. K. In: H. v. H.: Gesammelte Werke, Prosa, Bd 2. 1951, S. 191–201.Google Scholar
  25. Huch, Ricarda: G. K. 1904. (Insel-Bücherei. 113.)Google Scholar
  26. Jeziorkowski, Klaus: »Eine Art Statistik des poetischen Stoffes.« Zu einigen Themen G. Ks. In: DVjs 45, 1971, S. 547—566. Gekürzt auch in: Dichtung-Sprache-Gesellschaft. 1971, S. 411—418.CrossRefGoogle Scholar
  27. Kaiser, Michael: Literatursoziologische Studien zu G. Ks Dichtung. 1965.Google Scholar
  28. Köster, Albert: G. K. Sieben Vorlesungen. 1900, 41923.Google Scholar
  29. Lindsay, J. M.: G. K. Life and Works. London 1968.Google Scholar
  30. Locher, Kaspar T.: G. K. and the Fate of the Epigone. In: GR 35, 1960, S. 164–184.Google Scholar
  31. Lukács, Georg: G. K. 1946. Auch in: G. L.: Deutsche Realisten des 19. Jhs. 1951, S. 147–230.Google Scholar
  32. Martini, Fritz: G. K. In: F. M.: Deutsche Literatur im bürgerlichen Realismus. 1962, S. 557–610; 31974.Google Scholar
  33. Richter, Hans: Einleitung zu seiner Ausgabe von Ks Werken, Bd I. 1961, 21962, S. 5–59.Google Scholar
  34. Roffler, Thomas: G. K. Ein Bildnis. 1931.Google Scholar
  35. Sàito, Nello: Interpretazione del Keller. Roma 1956.Google Scholar
  36. Szemkus, Karol: Gesellschaftlicher Wandel und sprachliche Form. Literatursoziologische Studie zur Dichtung G. Ks. 1969.Google Scholar
  37. Wischer, Friedrich Theodor: G. K., eine Studie. In: F. Th. V.: Altes und Neues, 2. Heft. 1881, S. 135–216.Google Scholar
  38. Wiesmann, Louis: G. K. Das Werk als Spiegel der Persönlichkeit. 1967. Dazu: Albert Hauser in: NZZ, Nr 341, 8. 6. 1969, S. 49 f.Google Scholar
  39. Wildholz, Rudolf: G. Ks Menschenbild. 1964.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1977

Authors and Affiliations

  • Hermann Boeschenstein

There are no affiliations available

Personalised recommendations