Advertisement

Literaturverzeichnis

  • Manfred Günter Scholz
Chapter
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

1. Bibliographien

  1. Scholz, Manfred Günter: Bibliographie zu Walther von der Vogelweide. Berlin 1969 (Bibliographien zur dt. Lit. des Mittelalters 4).Google Scholar
  2. Bartels, Barbara: »Bibliographie zu Walther von der Vogelweide«. In: Wiss. Zeitschr. der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Gesellschafts- u. sprachwiss. Reihe 30 (1981) H. 3/4, S. 85–90.Google Scholar
  3. Halbach 41983 (s. Handbücher).Google Scholar
  4. Grosse, Siegfried/Rautenberg, Ursula: Die Rezeption mittelalterlicher deutscher Dichtung. Eine Bibliographie ihrer Übersetzungen und Bearbeitungen seit der Mitte des 18. Jahrhunderts. Tübingen 1989.Google Scholar
  5. Brunner/Hahn/Müller/Spechtler 1996 (s. Handbücher).Google Scholar

2. Ausgaben, Übersetzungen, Faksimiles

  1. Brunner, Horst (Hg.): Das Hausbuch des Michael de Leone (Würzburger Liederhandschrift) der Universitätsbibliothek München (20 Cod. ms. 731). Göppingen 1983 (LIT 100).Google Scholar
  2. Brunner, Horst/Müller, Ulrich/Spechtler, Franz Viktor (Hgg.): Walther von der Vogelweide. Die gesamte Überlieferung der Texte und Melodien. Abbildungen, Materialien, Melodietranskriptionen. Mit Beiträgen von Helmut Lomnitzer und Hans-Dieter Mück. Geleitwort von Hugo Kuhn. Göppingen 1977 (LIT 7).Google Scholar
  3. Cormeau, Christoph (Hg.): Walther von der Vogelweide. Leich, Lieder, Sangsprüche. 14., völlig neubearbeitete Auflage der Ausgabe Karl Lachmanns mit Beiträgen von Thomas Bein und Horst Brunner. Berlin/New York 1996.Google Scholar
  4. von der Hagen, Friedrich Heinrich (Hg.): Minnesinger. Deutsche Liederdichter des zwölften, dreizehnten und vierzehnten Jahrhunderts. 4 Teile. Leipzig 1838.Google Scholar
  5. Heinen, Hubert (Hg.): Mutabilität im Minnesang. Mehrfach überlieferte Lieder des 12. und frühen 13. Jahrhunderts. Göppingen 1989 (GAG 515).Google Scholar
  6. Die Kleine Heidelberger Liederhandschrift Cod. pal. germ. 357 der Universitätsbibliothek Heidelberg. 2 Bde.: [Faksimileband], Einführung von Walter Blank. Wiesbaden 1972 (Facsimilia Heidelbergensia 2).Google Scholar
  7. Lachmann, Karl (Hg.): Die Gedichte Walthers von der Vogelweide. Berlin 1827. — 21843. — 101936, neu hg. v. Carl v. Kraus. — 131965, neu hg. v. Hugo Kuhn. — 141996 (s. Cormeau).Google Scholar
  8. Die Lieder Reinmars und Walthers von der Vogelweide aus der Würzburger Handschrift 20 Cod. MS. 731 der Universitätsbibliothek München. Bd. 1: Faksimile. Mit einer Einführung von Gisela Kornrumpf. Wiebaden 1972.Google Scholar
  9. Maurer, Friedrich (Hg.): Die Lieder Walthers von der Vogelweide. Unter Beifügung erhaltener und erschlossener Melodien neu hg. Bd. 1: Die religiösen und die politischen Lieder. Tübingen 1955 (ATB 43). Bd. 2: Die Liebeslieder. Tübingen 1956 (ATB 47).Google Scholar
  10. Maurer, Friedrich (Hg.): Walther von der Vogelweide. Die Lieder. Mittelhochdeutsch und in neuhochdeutscher Prosa. Mit einer Einführung in die Liedkunst Walthers. München 1972 (UTB 167).Google Scholar
  11. Mittelhochdeutsche Spruchdichtung. Früher Meistersang Der Codex Palatinus Germanicus 350 der Universitätsbibliothek Heidelberg. 3 Bde.: 1. Faksimile. 2. Einführung und Kommentar von Walter Blank. 3. Beschreibung der Handschrift und Transkription von Günter und Gisela Kochendörfer. Wiesbaden 1974 (Facsimilia Heidelbergensia 3).Google Scholar
  12. Morgenstern-Werner, Elisabeth (Hg.): Die Weimarer Liederhandschrift Q 564 (Lyrik-Handschrift F). Göppingen 1990 (GAG 534).Google Scholar
  13. Paul, Hermann (Hg.): Die Gedichte Walthers von der Vogelweide. Halle 1882 (ATB 1). — 111997(s. Ranawake).Google Scholar
  14. Pfeiffer, Franz (Hg.): Walther von der Vogelweide. Leipzig 1864 (Dt. Classiker des Mittelalters 1).Google Scholar
  15. Protze, Helmut (Hg.): Walther von der Vogelweide. Sprüche und Lieder. Halle 1963 (Literar. Erbe 3).Google Scholar
  16. Ranawake, Silvia (Hg.): Walther von der Vogelweide. Gedichte. 11. Auflage auf der Grundlage der Ausgabe von Hermann Paul. Mit einem Melodieanhang von Horst Brunner. Teil 1: Der Spruchdichter. Tübingen 1997 (ATB 1).Google Scholar
  17. Schaefer, Joerg (Hg.): Walther von der Vogelweide. Werke. Text und Prosaübersetzung. Erläuterung der Gedichte. Erklärung der wichtigsten Begriffe. Darmstadt 1972.Google Scholar
  18. Schweikle, Günther (Hg.): Dichter über Dichter in mittelhochdeutscher Literatur. Tübingen 1970 (Dt. Texte 12).Google Scholar
  19. Schweikle, Günther (Hg.): Parodie und Polemik in mittelhochdeutscher Dichtung 123 Texte von Kürenberg bis Frauenlob samt dem Wartburgkrieg nach der Großen Heidelberger Liederhandschrift C. Stuttgart 1986 (Heifant Texte 5).Google Scholar
  20. Schweikle, Günther (Hg.): Walther von der Vogelweide. Werke. Gesamtausgabe. Mittelhochdeutsch/Neuhochdeutsch. Hg., übersetzt u. kommentiert. Bd. 1: Spruchlyrik. Stuttgart 1994 (RUB 819). Bd. 2: Liedlyrik. Stuttgart 1998 (RUB 820).Google Scholar
  21. Simrock, Karl (Hg.): Gedichte Walthers von der Vogelweide, übersetzt v. K. S. u. erläutert v. Wilhelm Wackernagel. 2 Teile. Berlin 1833. — 41869.Google Scholar
  22. Simrock, Karl (Hg.): Walther von der Vogelweide hg., geordnet u. erläutert. Bonn 1870.Google Scholar
  23. Walther, Ingo F. (Hg.): Codex Manesse. Die Miniaturen der Großen Heidelberger Liederhandschrift. Hg. u. erläutert unter Mitarbeit von Gisela Siebert. Frankfurt/M. 21988.Google Scholar
  24. Wapnewski, Peter (Hg.): Walther von der Vogelweide. Gedichte. Mittelhochdeutscher Text und Übertragung. Ausgewählt u. übersetzt. Frankfurt/M./Hamburg 1962 (Exempla classica. Die Fischer Bibliothek der hundert Bücher 48).Google Scholar
  25. Die Weingartner Liederhandschrift. 2 Bde.: [Faksimileband], Textband [mit Beiträgen von Wolfgang Irtenkauf, Kurt Herbert Halbach, Renate Kroos und Otfrid Ehrismann]. Stuttgart 1969.Google Scholar
  26. Wilmanns, Wilhelm (Hg.): Walther von der Vogelweide hg. u. erklärt. Halle 1869 (Germanist. Handbibliothek I). — 21883. — 41924, besorgt v. Victor Michels (Germanist. Handbibliothek I,2; = WM II).Google Scholar
  27. Witt, Hubert (Hg.): Walther von der Vogelweide. In dieser Welt geht’s wundersam. Die Gedichte. Mit einer Einführung von Ursula Schulze. München 1984.Google Scholar
  28. WM II 1924 (s. Wilmanns).Google Scholar

3. Handbücher, Gesamtdarstellungen, Kommentare, Nachschlagewerke

  1. Bein, Thomas: Walther von der Vogelweide. Stuttgart 1997 (RUB 17601).Google Scholar
  2. Brunner, Horst/Hahn, Gerhard/Müller, Ulrich/Spechtler, Franz Viktor, unter Mitarbeit von Sigrid Neureiter-Lackner: Walther von der Vogelweide. Epoche — Werk— Wirkung. München 1996 (Arbeitsbücher z. Lit.gesch.).Google Scholar
  3. Burdach, Konrad: Reinmar der Alte und Walther von der Vogelweide. Ein Beitrag zur Geschichte des Minnesangs. Leipzig 1880.Google Scholar
  4. Burdach, Konrad: Walther von der Vogelweide. Philologische und historische Forschungen. Erster Theil. Leipzig 1900.Google Scholar
  5. Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. Bd. 12,2 (1951).Google Scholar
  6. Hahn, Gerhard: Walther von der Vogelweide. München/Zürich 1986 (Artemis Einführungen 22).Google Scholar
  7. Halbach, Kurt Herbert: Walther von der Vogelweide. Stuttgart 1965 (SM 40). — 31973. — 41983, bearb. v. Manfred Günter Scholz.Google Scholar
  8. Jones, George Fenwick: Walther von der Vogelweide. New York 1968 (Twayne’s World Authors Series 46).Google Scholar
  9. v. Kraus, Carl: Walther von der Vogelweide. Untersuchungen. Berlin/Leipzig 1935.Google Scholar
  10. Kuhn, Hugo: Minnelieder Walthers von der Vogelweide. Ein Kommentar. Hg. v. Christoph Cormeau. Tübingen 1982 (Untersuchungen z. dt. Lit.gesch. 33).Google Scholar
  11. Menzel, Rudolf: Das Leben Walthers von der Vogelweide. Leipzig 1865.Google Scholar
  12. Nolte, Theodor: Walther von der Vogelweide. Höfische Idealität und konkrete Erfahrung. Stuttgart 1991.Google Scholar
  13. Reichert, Hermann: Walther von der Vogelweide für Anfänger. Wien 1992.Google Scholar
  14. Repertorium der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts. Bd. 1: Einleitung, Überlieferung. Tübingen 1994. Bd. 5: Katalog der Texte. Älterer Teil, QZ, bearb. v. Frieder Schanze und Burghart Wachinger. Tübingen 1991.Google Scholar
  15. Rump, Hans-Uwe: Walther von der Vogelweide in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Reinbek b. Hamburg 1974 (rowohlts monographien 209).Google Scholar
  16. Schönbach, Anton E.: Walther von der Vogelweide. Ein Dichterleben. Dresden 1890 (Führende Geister 1).Google Scholar
  17. Schweikle, Günther: Minnesang. Stuttgart/Weimar 21995 (SM 244).Google Scholar
  18. Tervooren, Helmut: Sangspruchdichtung. Stuttgart/Weimar 1995 (SM 293).Google Scholar
  19. Uhland, Ludwig: Walther von der Vogelweide, ein altdeutscher Dichter. Stuttgart/ Tübingen 1822.Google Scholar
  20. Wilmanns, Wilhelm: Leben und Dichten Walthers von der Vogelweide. Bonn 1882. — 21916, besorgt v. Victor Michels (Germanist. Handbibliothek I,1; = WM I).Google Scholar
  21. WM I 1916 (s. Wilmanns).Google Scholar
  22. WM II 1924 (s. Ausgaben).Google Scholar

4. Forschungsliteratur

  1. Aarburg, Ursula: »Wort und Weise im Wiener Hofton«. In: ZfdA 88 (1957/58) S. 196–210.Google Scholar
  2. Apfelböck, Hermann: Tradition und Gattungsbewußtsein im deutschen Leich. Ein Beitrag zur Gattungsgeschichte mittelalterlicher musikalischer ›discordia‹. Tübingen 1991 (Hermaea N.F. 62).CrossRefGoogle Scholar
  3. Arentzen, Jörg: »Walthers von der Vogelweide ›Under der Linden‹ (L. 39,11) in der Gegenwart. Beobachtungen und Überlegungen zur Aktualisierbarkeit eines mittelalterlichen Liedes«. In: Kühnel, Jürgen/Mück, Hans-Dieter/Müller, Ursula/Müller, Ulrich (Hgg.): Mittelalter-Rezeption III. Gesammelte Vorträge des 3. Salzburger Symposions: ›Mittelalter, Massenmedien, Neue Mythen‹. Göppingen 1988 (GAG 479), S. 437–460.Google Scholar
  4. Arndt, Erwin: »Beziehungen zwischen der politischen Dichtung und der Minnelyrik bei Walther von der Vogelweide«. In: Weimarer Beiträge 14 (1968) S. 1089–1100.Google Scholar
  5. Ashcroft, Jeffrey: »Crabbed Age and Youth: The Self-Stylisations of Reimar and Walther«. In: GLL 28 (1974/75) S. 187–199.Google Scholar
  6. Ashcroft, Jeffrey: »Min trutgeselle von der Vogelweide. Parodie und Maskenspiel bei Walther«. In: Euph. 69 (1975) S. 197–218.Google Scholar
  7. Ashcroft, Jeffrey: »Ungefüege doene: Apocrypha in Manuscript E and the Reception of Walther’s Minnesang«. In: OGS 13 (1982) S. 57–85.Google Scholar
  8. Ashcroft, Jeffrey: »Die Anfänge von Walthers politischer Lyrik«. In: Birkhan, Helmut (Hg.): Minnesang in Österreich. Wien 1983 (Wiener Arbeiten z. german. Altertumskunde u. Philologie 24), S. 1–24.Google Scholar
  9. Asher, John A.: »Das Tagelied Walthers von der Vogelweide: Ein parodistisches Kunstwerk«. In: Festschr. de Boor. München 1971, S. 279–286.Google Scholar
  10. Asher, John A.: »Das ›Traumglück‹ Walthers von der Vogelweide. Zum parodistisch-erotischen Gehalt des Liedes 94,11«. In: Festschr. Moser. Berlin 1974, S. 60–67.Google Scholar
  11. Auer, Gerhard: »Walther von der Vogelweides ›Alterselegie‹: Eine interdisziplinäre Neuinterpretation in Bezug auf die Heimatfrage«. In: Neue Germanistik 4 (1986) S. 45–54.Google Scholar
  12. Bachofer, Wolfgang: »Zur Wandlung des Minne-Begriffs bei Walther«. In: Festschr. Pretzel. Berlin 1963, S. 139–149.Google Scholar
  13. Bayerlein, Rudolf: »Auf den Spuren des fränkischen Walther. Die Vogelweide bei Feuchtwangen und ihre Bewohner in der Zeit von 1326–1170 zurück«. In: Stimme Frankens 25 (1959) S. 64–66.Google Scholar
  14. Bayerlein, Rudolf: »Von Kreuzgang zu Kreuzgang (Feuchtwangen — Würzburg). Eine Studie zu Lebensbeginn und Ende Walthers von der Vogelweide aus Franken«. In: Zs. f. bayer. Landesgesch. 38 (1975) S. 425–485.Google Scholar
  15. Behr, Hans-Joachim: »Walthers Sprüche im ›Unmutston‹. Überlegungen zu ihrer Kohärenz«. In: Mück 1989, S. 391–401.Google Scholar
  16. Bein, Thomas: »Über die sogenannten ›unechten‹ Strophen und Lieder in der 13. Auflage von Karl Lachmanns Walther-Edition«. In: Mittelalterforschung und Edition. Actes du Colloque Oberhinrichshagen bei Greifswald 29 et 30 Octobre 1990. o. O. 1991 (Wodan 6), S. 7–26.Google Scholar
  17. Bein, Thomas: »Walther von der Vogelweide: Nû sol der keiser here«. In: Tervooren, Helmut (Hg.): Gedichte und Interpretationen. Mittelalter. Stuttgart 1993 (RUB 8864), S. 409–424.Google Scholar
  18. Bein, Thomas: »Walther von der Vogelweide: ein ›unheimlich naher Zeitgenosse‹. Werkprofil und nationalsozialistische Mißdeutung«. In: Leuvense Bijdragen 82 (1993) S. 363–381.Google Scholar
  19. Bein 1997 (s. Handbücher).Google Scholar
  20. Bein, Thomas: »Mit fremden Pegasusen pflügen«. Untersuchungen zu Authentizitätsproblemen in mittelhochdeutscher Lyrik und Lyrik-Philologie. Berlin 1998 (Philolog. Studien u. Quellen 150).Google Scholar
  21. Bennewitz, Ingrid: »›vrouwe/maget‹. Überlegungen zur Interpretation der sogenannten Mädchenlieder im Kontext von Walthers Minnesang-Konzeption«. In: Mück 1989, S. 237–252.Google Scholar
  22. Bennewitz, Ingrid: »›Eine Sammlung von Gemeinplätzen‹? Die Walther-Überlieferung der Handschrift E«. In: Krohn, Rüdiger, in Zusammenarbeit mit Wulf-Otto Dreeßen (Hg.): »Dâ hœret ouch geloube zuo«. Überlieferungs- und Echtheitsfragen zum Minnesang. Beiträge zum Festcolloquium für Günther Schweikle anläßlich seines 65. Geburtstags. Stuttgart/Leipzig 1995, S. 27–35.Google Scholar
  23. Bennewitz, Ingrid: Die SCHRIFT des Minnesangs und der TEXT des Editors. Studien zur Minnesang-Überlieferung im »Hausbuch« des Michael de Leone (Minnesang-Handschrift E). Stuttgart/Leipzig 1999 [Im Druck.]Google Scholar
  24. Bertau, Karl: Deutsche Literatur im europäischen Mittelalter. Bd. I: 800–1197. Bd. II: 1195–1220. München 1972/73.Google Scholar
  25. Bertau, Karl: »Sangvers und Sinn in Walthers ›Elegie‹«. In: ZfdA 114 (1985) S. 195–221.Google Scholar
  26. Berthelot, Anne: »Peire Vidal, Reinmar l’Ancien, et Walther von der Vogelweide: du ›Baiser volé‹ au ›Preislied‹«. In: Walther von der Vogelweide. Actes du Colloque du Centre d’Etudes Médiévales de l’Université de Picardie Jules Verne 15 et 16 Janvier 1995. Greifswald 1995 (Wodan 52), S. 31–40.Google Scholar
  27. Beyschlag, Siegfried: Altdeutsche Verskunst in Grundzügen. 6., neubearb. Aufl. der Metrik der mittelhochdeutschen Blütezeit in Grundzügen. Nürnberg 1969.Google Scholar
  28. Beyschlag, Siegfried: »Walther von der Vogelweide. 1170–1230«. In: Fränkische Klassiker. Nürnberg 1971, S. 51–65.Google Scholar
  29. Birkhan, Helmut: »Reimar, Walther und die Minne. Zur ersten Dichterfehde am Wiener Hof«. In: PBB (Tüb.) 93 (1971) S. 168–212.Google Scholar
  30. Boesch, Bruno: »Walther L. 63,32 und 124,1«. In: ZfdPh 84 (1965) S. 1–6.Google Scholar
  31. Bonath, Gesa: »Zur Frage der Echtheit des Bognertons (Walther 78,24–82,10)«. In: Ruh, Kurt/Schröder, Werner (Hgg.): Beiträge zur weltlichen und geistlichen Lyrik des 13. bis 15. Jahrhunderts. Würzburger Colloquium 1970. Berlin 1973, S. 9–39.Google Scholar
  32. Borchardt 1988: Die Würzburger Inschriften bis 1525. Auf der Grundlage des Nachlasses von Theodor Kramer unter Mitarbeit von Franz Xaver Herrmann bearbeitet von Karl Borchardt. Geleitwort von Peter Herde. Mit 98 Abbildungen und einer Karte. Wiesbaden 1988 (Die dt. Inschriften 27; Münchner Reihe 7).Google Scholar
  33. Boshof, Egon/Knapp, Fritz Peter (Hgg.): Wolfger von Erla. Bischof von Passau (1191–1204) und Patriarch von Aquileja (1204–1218) als Kirchenfürst und Literaturmäzen. Heidelberg 1994 (German. Bibliothek, N.F. 3. Reihe: Untersuchungen. 20).Google Scholar
  34. Bosl, Karl: »Feuchtwangen und Walther von der Vogelweide«. In: Zs. f. bayer. Landesgesch. 32 (1969) S. 832–849.Google Scholar
  35. Brandt, Rüdiger: »›ich sach, ich horte, ich bin, ich wolt‹. Biographische Prätention und Thematisierung nichtöffentlicher Bereiche bei Walther«. In: Mück 1989, S. 155–169.Google Scholar
  36. Brinkmann, Hennig: »Ironische Sprachgestalt bei Walther von der Vogelweide«. In: Festschr. Arntzen. Münster 1991, S. 67–72.Google Scholar
  37. Brinkmann, Sabine Christiane: Die deutschsprachige Pastourelle. 13. bis 16. Jahrhundert. Göppingen 1985 (GAG 307).Google Scholar
  38. Brückl, Otto: »Walthers von der Vogelweide Lindenlied 39,11. Ein neuer Zugang«. In: Acta Germanica 16 (1983) S. 43–58.Google Scholar
  39. Brunner, Wilhelm-Horst: »Walthers von der Vogelweide Palästinalied als Kontrafaktur«. In: ZfdA 92 (1963) S. 195–211.Google Scholar
  40. Brunner, Horst: Die alten Meister. Studien zu Überlieferung und Rezeption der mittelhochdeutschen Sangspruchdichter im Spätmittelalter und in der frühen Neuzeit. München 1975 (MTU 54).Google Scholar
  41. Brunner 1983 (s. Ausgaben).Google Scholar
  42. Brunner, Horst: »Walthers Wechsel L. 119,17«. In: Mück 1989, S. 269–279.Google Scholar
  43. Brunner, Horst: »…daz ich den sumer luft und in dem winter hitze hân. Würzburg und die deutsche Literatur des Mittelalters«. In: Jb. f. fränk. Landesforschung 50 (1990) S. 161–177.Google Scholar
  44. Brunner 1996 (s. Handbücher: Brunner/Hahn/Müller/Spechtler).Google Scholar
  45. Brunner/Müller/Spechtler 1977 (s. Ausgaben).Google Scholar
  46. Bumke, Joachim: Ministerialität und Ritterdichtung. Umrisse der Forschung. München 1976 (Edition Beck).Google Scholar
  47. Bumke, Joachim: Mäzene im Mittelalter. Die Gönner und Auftraggeber der höfischen Literatur in Deutschland 1150–1300. München 1979.Google Scholar
  48. Bumke, Joachim: »Walther von der Vogelweide: Diu krone ist elter danne der künec Philippes si«. In: Hinck, Walter (Hg.): Geschichte im Gedicht. Texte und Interpretationen. Protestlied, Bänkelsang, Ballade, Chronik. Frankfurt/M. 1979 (ed. suhrkamp 721), S. 19–24.Google Scholar
  49. Bungarten, Theo A.: »›Min sele müeze wol gevarn‹ (L 67,20), Walthers ›Alterston‹ (L 66,21–68,7)«. In: ZfdPh 90 (1971) Sonderh., S. 136–142.Google Scholar
  50. Burdach 1880 und 1900 (s. Handbücher).Google Scholar
  51. Burdach, Konrad: »Walthers Aufruf zum Kreuzzug Kaiser Friedrichs II.«. In: Dichtung und Volkstum 36 (1935) S. 50–68 u. 382–384.Google Scholar
  52. Clark, Susan L.: »The Manipulated Image: Walther von der Vogelweide’s 51,13«. In: Rice Univ. Studies 62 (1976) H. 2, S. 17–28.Google Scholar
  53. Cormeau, Christoph: »Minne und Alter. Beobachtungen zur pragmatischen Einbettung des Altersmotivs bei Walther von der Vogelweide«. In: Ruhe, Ernstpeter/Behrens, Rudolf (Hgg.): Mittelalterbilder aus neuer Perspektive. München 1985, S. 147–165.Google Scholar
  54. Cormeau, Christoph: »Zur textkritischen Revision von Lachmanns Ausgabe der Lieder Walthers von der Vogelweide. Überlegungen zur Neubearbeitung am Beispiel von MF 214,34/L. 120,16«. In: Festschr. Polheim. Bern u.a. 1987, S. 53–68.Google Scholar
  55. Cormeau, Christoph: »Versuch über typische Formen des Liedeingangs bei Walther«. In: Müller/Worstbrock 1989, S. 115–126.Google Scholar
  56. Cormeau, Christoph: »Das höfische Lied — Text zwischen Genese, Gebrauch und Überlieferung. Am Beispiel von Walther von der Vogelweide L. 63,32«. In: Gellhaus, Axel zusammen mit Winfried Eckel, Diethelm Kaiser, Andreas Lohr-Jasperneite und Nikolaus Lohse (Hgg.): Die Genese literarischer Texte. Modelle und Analysen. Würzburg 1994, S. 25–42.Google Scholar
  57. Cormeau 1996 (s. Ausgaben).Google Scholar
  58. Cossar, C. D. M.: »The Unity of the Wiener Hofton«. In: Neophil. 64 (1980) S. 534–547.CrossRefGoogle Scholar
  59. Cramer, Thomas: »Ich sach swaz in der weite was. Die Ordnung des Kosmos in Walthers zweitem Reichsspruch«. In: ZfdPh 104 (1985) S. 70–85.Google Scholar
  60. Curschmann, Michael: »Waltherus cantor«. In: OGS 6 (1971/72) S. 5–17.Google Scholar
  61. Czaplinski, Hans-Dietrich: Das Bild Walthers von der Vogelweide in der Deutschen Forschung von Ludwig Uhland bis zum Ende des Dritten Reiches. Diss. Gießen 1969.Google Scholar
  62. Dettelbacher, Werner: Herr Walther von der Vogelweide. Würzburg 1980.Google Scholar
  63. Dörfelt, Thomas: Autoren mittelhochdeutscher Dichtung in der literarischen Biographik der siebziger Jahre (Th. Mülhause-Vogeler, F. Torberg, P. Rühmkorf, E. Hilscher, B. Gloger, D. Kühn). Göppingen 1989 (GAG 514).Google Scholar
  64. Drumbl, Johann: Fremde Texte. Milano 1984 (Materiali Universitari. Lettere 49).Google Scholar
  65. Ebenbauer, Alfred: »Zu Walthers ›Traumglück‹ (94,11ff.)«. In: ZfdPh 96 (1977) S. 370–383.Google Scholar
  66. Ebenbauer, Alfred: »ist mir unbekant (…) liut und lant, dar inn ich von kinde bin erzogen/geborn. Zur Suche nach der Heimat Walthers von der Vogelweide«. In: Waldviertel 40 (1991) S. 301–317.Google Scholar
  67. Ebenbauer, Alfred: »Dichtung und Raum. Kritische Gedanken zu einer mittelalterlichen ›Literaturgeographie‹«. In: Kugler, Hartmut (Hg.): Interregionalität der deutschen Literatur im europäischen Mittelalter. Berlin/New York 1995, S. 23–43.Google Scholar
  68. Edwards, Cyril: »What’s in a dôn?. Problems of Unity and Authenticity in the ›König Friedrichston‹«. In: OGS 13 (1982) S. 143–158.Google Scholar
  69. Edwards, Cyril: »Walther’s Third Song in the ›Reichston‹: Ich sach mit mînen ougen«. In: FMLS 21 (1985) S. 105–120.Google Scholar
  70. Edwards, Cyril: »Kodikologie und Chronologie: Zu den ›letzten Liedern‹ Walthers von der Vogelweide«. In: Honemann, Volker/Palmer, Nigel F. (Hgg.): Deutsche Handschriften 1100–1400. Oxforder Kolloquium 1985. Tübingen 1988, S. 297–315.Google Scholar
  71. Edwards, Cyril: »The Magnanimous Sex-Object: Richard the Lionheart in the Medieval German Lyric«. In: Busby, Keith/Kooper, Erik (Hgg.): Courtly Literature. Culture and Context. Selected Papers from the 5th Triennial Congress of the International Courtly Literature Society, Dalfsen, The Netherlands, 9–16 August, 1986. Amsterdam/Philadelphia 1990 (Utrecht Publications in General and Comparative Literature 25), S. 159–177.Google Scholar
  72. Edwards, Cyril: »›Nur ein fahrender, als er unterwegs war‹? Zu Rang und Reisen Walthers von der Vogelweide«. In: Huschenbett, Dietrich/Margetts, John (Hgg.): Reisen und Welterfahrung in der deutschen Literatur des Mittelalters. Vorträge des XI. Anglo-deutschen Colloquiums 11.–15. September 1989 Universität Liverpool. Würzburg 1991 (Würzburger Beiträge zur dt. Philologie 7), S. 96–109.Google Scholar
  73. Edwards, Cyril: »die wolte ich gerne in einen schrîn (L. 8,18). Zur Bilderwelt und Dialektik Walthers von der Vogelweide«. In: Gärtner, Kurt/Kasten, Ingrid/Shaw, Frank (Hgg.): Spannungen und Konflikte menschlichen Zusammenlebens in der deutschen Literatur des Mittelalters. Bristoler Colloquium 1993. Tübingen 1996, S. 250–263.Google Scholar
  74. Egger, Oswald/Gummerer, Hermann (Hgg.): Walther. Dichter und Denkmal. Wien/Lana 1990.Google Scholar
  75. Ehlert, Trude: Konvention —Variation — Innovation. Ein struktureller Vergleich von Liedern aus »Des Minnesangs Frühling« und von Walther von der Vogelweide. Berlin 1980 (Philolog. Studien u. Quellen 99).Google Scholar
  76. Ehnert, Rolf: Möglichkeiten politischer Lyrik im Hochmittelalter. Bertran de Born und Walther von der Vogelweide. Frankfurt/M. 1976 (Europ. Hochschulschriften I/153).Google Scholar
  77. Ehnert, Rolf: »Walther — Lehrer der Deutschen. Zur Rezeption Walthers von der Vogelweide in der Dichtung und Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts«. In: Kühnel, Jürgen/Mück, Hans-Dieter/Müller, Ulrich (Hgg.): Mittelalter-Rezeption. Gesammelte Vorträge des Salzburger Symposions ›Die Rezeption mittelalterlicher Dichter und ihrer Werke in Literatur, Bildender Kunst und Musik des 19. und 20. Jahrhunderts‹. Göppingen 1979 (GAG 286).Google Scholar
  78. Ehrismann, Otfrid: »Nachdenken über Walther. Probleme beim Schreiben einer postmodernen Biographie«. In: Mück 1989, S. 191–205.Google Scholar
  79. Ehrismann, Otfrid: »Tandaradei — Zivilisation und Volkstümlichkeit in Walthers ›Under der linden‹«. In: Festschr. Große. Stuttgart 1989, S. 397–414.Google Scholar
  80. Ehrismann, Otfrid: »Ich het ungerne ›dicke blôz!‹ geruefet. Walther von der Vogelweide, die Erotik und die Kunst«. In: Schneider, Thomas (Hg.): Das Erotische in der Literatur. Frankfurt/M. u.a. 1993 (Gießener Arbeiten z. Neueren Dt. Lit. u. Lit.wiss. 13), S. 9–28.Google Scholar
  81. Eikelmann, Manfred: Denkformen im Minnesang. Untersuchungen zu Aufbau, Erkenntnisleistung und Anwendungsgeschichte konditionaler Strukturmuster des Minnesangs bis um 1300. Tübingen 1988 (Hermaea N.F. 54).CrossRefGoogle Scholar
  82. Friederichs, Heinz Friedrich: Walther von der Vogelweide, der Mensch in Zeit und Umwelt. Stand — Familie — Heimat. Unbekanntes erhellt. Neustadt a. d. Aisch 21979 (Genealogie u. Landesgesch. 32).Google Scholar
  83. Gerhardt, Dietrich: »Die Heimat Walthers von der Vogelweide. Randbemerkungen eines Slavisten«. In: Zs. f. bayer. Landesgesch. 36 (1973) S. 776–792.Google Scholar
  84. Gerstmeyer, Günther: Walther von der Vogelweide im Wandel der Jahrhunderte. Breslau 1934 (Germanist. Abhandlungen 68).Google Scholar
  85. Göhler, Peter: ›»Ich hôrte ein wazzer diezen‹«. In: Weimarer Beiträge 13 (1967) S. 968–995.Google Scholar
  86. Goheen, Jutta: »Walthers von der Vogelweide gnomisches Lied vom ›Traumglück‹ (94,11) — aufgeklärte Parodie oder orthodoxe Glaubenslehre?«. In: Carleton Germanic Papers 5 (1977) S. 29–37.Google Scholar
  87. Goheen, Jutta: »Zur ›mâze‹ im ›Bogner-Ton‹ Walthers.« In: Mück 1989, S. 363–377.Google Scholar
  88. Goldin, Frederick: »Walther versus Reinmar: The Regeneration of Poetic Language in Medieval German Literature«. In: Vernacular Poetics in the Middle Ages. Kalamazoo, Mich. 1984 (Studies in Medieval Culture 16), S. 57–92.Google Scholar
  89. Gradinger, Manfred: Die Minnesang- und Waltherforschung von Bodmer bis Uhland. Diss. München 1970.Google Scholar
  90. Groos, Arthur: ›»Shall I Compare Thee to a Morn in May?‹: Walther von der Vogelweide and His Lady«. In: PMLA 91 (1976) S. 398–405.CrossRefGoogle Scholar
  91. Grosse/Rautenberg 1989 (s. Bibliographien).Google Scholar
  92. Haag, Guntram: Rollengestalten bei Walther von der Vogelweide. Examensarbeit [masch.] Tübingen 1991.Google Scholar
  93. Händl, Claudia: Rollen und pragmatische Einbindung. Analysen zur Wandlung des Minnesangs nach Walther von der Vogelweide. Göppingen 1987 (GAG 467).Google Scholar
  94. von der Hagen 1838 (s. Ausgaben).Google Scholar
  95. Hagenlocher, Albrecht: Der ›guote vride‹. Idealer Friede in deutscher Literatur bis ins frühe 14. Jahrhundert. Berlin/New York 1992 (Hist. Wortforschung 2).Google Scholar
  96. Hahn, Gerhard: »Walther von der Vogelweide: Nemt, frowe, disen kranz (74,20)«. In: Jungbluth, Günther (Hg.): Interpretationen mittelhochdeutscher Lyrik. Bad Homburg v.d.H./Berlin/Zürich 1969, S. 205–226.Google Scholar
  97. Hahn, Gerhard: »Zum sozialen Gehalt von Walthers Minnesang. Einige Beobachtungen am Text«. In: Festschr. Ruh. Tübingen 1979, S. 121–138.Google Scholar
  98. Hahn, Gerhard: »Möglichkeiten und Grenzen der politischen Aussage in der Spruchdichtung Walthers von der Vogelweide«. In: Gedenkschr. Kuhn. Stuttgart 1979, S. 338–355.Google Scholar
  99. Hahn 1986a (s. Handbücher).Google Scholar
  100. Hahn, Gerhard: »Walther von der Vogelweide oder Ein Spruchdichter macht Minnesang«. In: Festschr. Motekat. Frankfurt/M. u. a. 1986, S. 197–212.Google Scholar
  101. Hahn, Gerhard: »Zu den ich-Aussagen in Walthers Minnesang«. In: Müller/Worstbrock 1989, S. 95–104.Google Scholar
  102. Hahn 1996 (s. Handbücher: Brunner/Hahn/Müller/Spechtler).Google Scholar
  103. Hahn, Gerhard: »Walther von der Vogelweide«. In: 2 VL 10, Lief. 3/4 (1998) Sp. 665–697.Google Scholar
  104. Halbach, Kurt Herbert: »Waltherstudien II«. In: Festschr. Stammler. Berlin 1953, S. 45–65.Google Scholar
  105. Halbach 1965 (s. Handbücher).Google Scholar
  106. Halbach, Kurt Herbert: »Walthers ›Kranz‹-›Tanzlied‹«. In: DU 19 (1967) H. 2, S. 51–64.Google Scholar
  107. Halbach, Kurt Herbert: »›Humanitäts-Klassik‹ des Stauferzeitalters in der Lyrik Walthers von der Vogelweide«. In: Festschr. Ziegler. Tübingen [1968], S. 13–35.Google Scholar
  108. Halbach 1969 (s. Ausgaben: Weingartner Liederhandschrift).Google Scholar
  109. Halbach, Kurt Herbert: »Der I. Philipps-Ton Walthers von der Vogelweide als Sangspruch-Pentade der Jahre 1199/1205«. In: Festschr. Beyschlag. Göppingen 1970 (GAG 25), S. 39–62.Google Scholar
  110. Halbach 31973 (s. Handbücher).Google Scholar
  111. Halbach, Kurt Herbert: »Walthers Philipps-Triade. Weihnachten/Dreikönige 1199/1200«. In: Festschr. Beißner. Bebenhausen 1974, S. 121–146.Google Scholar
  112. Halbach, Kurt Herbert: »Walther von der Vogelweide, Hoffmann von Fallersleben und Schiller/Hölderlin. Rezeption und Convergenz. Zu Walthers ›Preislied‹«. In: Kühnel, Jürgen/Mück, Hans-Dieter/Müller, Ulrich (Hgg.): Mittelalter-Rezeption. Gesammelte Vorträge des Salzburger Symposions ›Die Rezeption mittelalterlicher Dichter und ihrer Werke in Literatur, Bildender Kunst und Musik des 19. und 20. Jahrhunderts‹. Göppingen 1979 (GAG 286), S. 40–62.Google Scholar
  113. Halbach 41983 (s. Handbücher).Google Scholar
  114. Haubrichs, Wolfgang: »Grund und Hintergrund in der Kreuzzugsdichtung. Argumentationsstruktur und politische Intention in Walthers ›Elegie‹ und ›Palästinalied‹«. In: Rupp, Heinz (Hg.): Philologie und Geschichtswissenschaft. Demonstrationen literarischer Texte des Mittelalters. Heidelberg 1977 (medium literatur 5), S. 12–62.Google Scholar
  115. Hechtle, Martha: Walther von der Vogelweide. Studien zur Geschichte der Forschung. Jena [1937] (Dt. Arbeiten d. Univ. Köln 11).Google Scholar
  116. Heeder, Martha: Ornamentale Bauformen in hochmittelalterlicher deutschsprachiger Lyrik. Diss. Tübingen 1966.Google Scholar
  117. Heger, Hedwig: Das Lebenszeugnis Walthers von der Vogelweide. Die Reiserechnungen des Passauer Bischof Wolfger von Erla. Wien 1970.Google Scholar
  118. Hein, Alfred: Walther von der Vogelweide im Urteil der Jahrhunderte (bis 1700). Ein Beitrag zur literarischen Erschließung des Walther-Bildes. Diss. Greifswald 1934.Google Scholar
  119. Heinen, Hubert: »Lofty and Base Love in Walther von der Vogelweide’s ›Sô die bluomen‹ and ›Allerwerdekeit‹ (L. 45,37ff and 46,32ff)«. In: German Quarterly 51 (1978) S. 465–475.CrossRefGoogle Scholar
  120. Heinen 1989a (s. Ausgaben).Google Scholar
  121. Heinen, Hubert: »Walther und seine Kollegen. Betrachtungen zu KLD 62 IV«. In: Mück 1989, S. 121–131.Google Scholar
  122. Heinen, Hubert: »Walther’s ›Under der linden,‹ Its Function, Its Subtexts, and Its Maltreated Maiden«. In: Classen, Albrecht (Hg.): Medieval German Literature. Proceedings from the 23rd International Congress on Medieval Studies Kalamazoo, Michigan, May 5–8, 1988. Göppingen 1989 (GAG 507), S. 51–73.Google Scholar
  123. Heinen, Hubert: »Clothes Make the Man: Walther 62,6 and the Status of the Poet/Performer«. In: Festschr. Michael. New York u.a. 1993, S. 67–84.Google Scholar
  124. Heinzle, Joachim: »Mädchendämmerung. Zu Walther 39,11 und 74,20«. In: Festschr. Hoffmann. Wien 1997 (Philologica Germanica 19), S. 145–158.Google Scholar
  125. Herrmann, Edith/Wenzel, Horst: »Her Wicman ist der ere / Her Volcnant habt irs ere. Zu Walther von der Vogelweide (L 18,1)«. In: Euph. 65 (1971) S. 1–20.Google Scholar
  126. Herzmann, Herbert: »Walthers Under der linden (39,11) — Ein Lied der ›Niederen Minne‹?«. In: ZfdPh 96 (1977) S. 348–370.Google Scholar
  127. Hilscher, Eberhard: »Sorgen mit Walther von der Vogelweide«. In: v. Burg, Irene/Kühnel, Jürgen/Müller, Ulrich/Schwarz, Alexander (Hgg.): Mittelalter-Rezeption IV: Medien, Politik, Ideologie, Ökonomie. Gesammelte Vorträge des 4. Internationalen Symposions zur Mittelalter-Rezeption an der Universität Lausanne 1989. Göppingen 1991 (GAG 550), S. 543–549.Google Scholar
  128. Hoffmann, Werner: »Walthers sogenannte Elegie«. In: ZfdPh 57 (1968) Sonderh., S. 108–131.Google Scholar
  129. Hoffmann, Werner: »Walthers Absage an die Welt (Fro Welt, ir sult dem wirte sagen, L. 100,24ff.)«. In: ZfdPh 95 (1976) S. 356–373.Google Scholar
  130. Hoffmann, Werner: Altdeutsche Metrik. 2., überarb. u. erg. Aufl. Stuttgart 1981 (SM 64).Google Scholar
  131. Hoffmann, Werner: »Minnesang in der Stadt«. In: Mediaevistik 2 (1989) S. 185–202.Google Scholar
  132. Hoffmann, Werner: »Walthers Weggang aus Wien und der Beginn seiner politischen Lyrik«. In: Festschr. Stemmler. Heidelberg 1996, S. 93–108.Google Scholar
  133. Hofmeister, Wernfried: Sprichwortartige Mikrotexte als literarische Medien, dargestellt an der hochdeutschen politischen Lyrik des Mittelalters. Bochum 1995 (Studien z. Phraseologie u. Parömiologie 5).Google Scholar
  134. Hohmann, Stefan: Friedenskonzepte. Die Thematik des Friedens in der deutschsprachigen politischen Lyrik des Mittelalters. Köln/Weimar/Wien 1992 (Ordo 3).Google Scholar
  135. Holznagel, Franz-Josef: Wege in die Schriftlichkeit. Untersuchungen und Materialien zur Überlieferung der mittelhochdeutschen Lyrik. Tübingen/Basel 1995 (Bibliotheca Germanica 32).Google Scholar
  136. Huber, Christoph: Wort sint der dinge zeichen. Untersuchungen zum Sprachdenken der mittelhochdeutschen Spruchdichtung bis Frauenlob. München 1977 (MTU 64).Google Scholar
  137. Hucker, Bernd Ulrich: »Ein zweites Lebenszeugnis Walthers?«. In: Mück 1989, S. 1–30.Google Scholar
  138. Hucker, Bernd Ulrich: Kaiser Otto IV Hannover 1990 (MGH Schriften 34).Google Scholar
  139. Hübner, Gert: Frauenpreis. Studien zur Funktion der laudativen Rede in der mittelhochdeutschen Minnekanzone. 2 Bde. Baden-Baden 1996 (Saecula spiritalia 34/35).Google Scholar
  140. Hüschen, Heinrich: »Berufsbewußtsein und Selbstverständnis von Musicus und Cantor im Mittelalter«. In: Wilpert, Paul (Hg.): Beiträge zum Berufsbewußtsein des mittelalterlichen Menschen. Berlin 1964 (Miscellanea Mediaevalia 3), S. 225–238.Google Scholar
  141. Huisman, Johannes Alphonsus: Neue Wege zur dichterischen und musikalischen Technik Walthers von der Vogelweide. Mit einem Exkurs über die symmetrische Zahlenkomposition im Mittelalter. Utrecht 1950 (Studia Litteraria Rheno-Traiectina 1).Google Scholar
  142. Ingebrand, Hermann: Interpretationen zur Kreuzzugslyrik Friedrichs von Hausen, Albrechts von Johansdorf, Heinrichs von Rugge, Hartmanns von Aue und Walthers von der Vogelweide. Diss. Frankfurt/M. 1966.Google Scholar
  143. Jackson, William E.: Reinmar’s Women. A Study of the Woman’s Song (›Frauenlied‹ and ›Frauenstrophe‹) of Reinmar der Alte. Amsterdam 1981 (German Language and Literature Monographs 9).CrossRefGoogle Scholar
  144. Johnson, L. P.: »Down with ›hohe Minne‹!« In: OGS 13 (1982) S. 36–48.Google Scholar
  145. Johnson, L. Peter: »Vorgreifliche, kuriose und nicht zusammenhängende Gedanken zu Wolfger von Erla als Mensch und Mäzen«. In: Boshof/Knapp 1994, S. 281–299.Google Scholar
  146. Jungbluth, Günther: »Walthers Abschied«. In: DVjs 32 (1958) S. 372–390.Google Scholar
  147. Kaiser, Gert: Beiträge zu den Liedern des Minnesängers Rubin. München 1969.Google Scholar
  148. Kaiser, Gert: »Die Reichssprüche Walthers von der Vogelweide«. In: DU 28 (1976) H. 2, S. 5–24.Google Scholar
  149. Kaplowitt, Stephen J.: The Ennobling Power of Love in the Medieval German Lyric. Chapel Hill/London 1986 (Univ. of North Carolina Studies in the Germanic Languages and Literatures 106).Google Scholar
  150. Kasten, Ingrid: »›geteiltez spil‹ und Reinmars Dilemma MF 165,37. Zum Einfluß des altprovenzalischen dilemmatischen Streitgedichts auf die mittelhochdeutsche Literatur«. In: Euph. 74 (1980) S. 16–54.Google Scholar
  151. Kasten, Ingrid: »Der Begriff der ›herzeliebe‹ in den Liedern Walthers«. In: Mück 1989, S. 253–267.Google Scholar
  152. Kasten, Ingrid: »›sehet waz man mir êren biete‹: Walthers ›Preislied‹ (L 56,14)«. In: Walther von der Vogelweide. Actes du Colloque du Centre d’Etudes Médiévales de l’Université de Picardie Jules Verne 15 et 16 Janvier 1995. Greifswald 1995 (Wodan 52), S. 55–73.Google Scholar
  153. Kern, Peter: »Der Reichston — das erste politische Lied Walthers von der Vogelweide?«. In: ZfdPh 111 (1992) S. 344–362.Google Scholar
  154. Keyser, Peter: Michael de Leone († 1355) und seine literarische Sammlung. Würzburg 1966 (Veröffentlichungen d. Gesellschaft f. fränk. Gesch. Reihe IX: Darstellungen aus d. fränk. Gesch. 21).Google Scholar
  155. Kienast, Richard: »Walthers von der Vogelweide ältester Spruch im ›Reichston‹: ich horte ein wazzer diezen (8,28 Lachmann)«. In: Gymnasium 57 (1950) S. 201–218.Google Scholar
  156. Kiepe-Willms, Eva: »und get ir alten hut mit sumerlaten an. Zu Walthers Lied L 72,31«. In: Festschr. Stackmann. Göttingen 1990, S. 148–154.Google Scholar
  157. Kippenberg, Burkhard: Der Rhythmus im Minnesang. Eine Kritik der literar- und musikhistorischen Forschung. Mit einer Übersicht über die musikalischen Quellen. München 1962 (MTU 3).Google Scholar
  158. Kircher, Alois: Dichter und Konvention. Zum gesellschaftlichen Realitätsproblem der deutschen Lyrik um 1200 bei Walther von der Vogelweide und seinen Zeitgenossen. Düsseldorf 1973 (Lit. in der Gesellschaft 18).Google Scholar
  159. Klein, Karl Kurt: Zur Spruchdichtung und Heimatfrage Walthers von der Vogelweide. Beiträge zur Waltherforschung. Innsbruck 1952 (Schlern-Schriften 90).Google Scholar
  160. Klein, Karl Kurt: »Die Strophenfolge des Bognerspruchs Walther 80,27 bis 81,6«. In: GRM 37 (1956) S. 74–76.Google Scholar
  161. Klein, Karl Kurt: »Zum dichterischen Spätwerk Walthers von der Vogelweide. Der Streit mit Thomasin von Zerclaere«. In: Germanist. Abhandlungen. Innsbruck 1959 (Innsbrucker Beiträge z. Kulturwiss. 6), S. 59–109.Google Scholar
  162. Klein, Thomas: »Zur Verbreitung mittelhochdeutscher Lyrik in Norddeutschland (Walther, Neidhart, Frauenlob)«. In: ZfdPh 106 (1987) S. 72–112.Google Scholar
  163. Klemperer, Ingeborg Klink: Strukturuntersuchungen zum Leich Walthers von der Vogelweide. Diss. [masch.] Syracuse Univ. 1984.Google Scholar
  164. Knape, Joachim: »Rolle und lyrisches Ich bei Walther«. In: Mück 1989, S. 171–190.Google Scholar
  165. Knape, Joachim: »Zur Liedkohärenz von Walthers ›Was ist minne?‹ (L. 69,1)«. In: Festschr. Wuttke. Wiesbaden 1994, S. 33–46.Google Scholar
  166. Knapp, Fritz Peter: »›Waltherus de Vogelweide vagus‹. Der zwischenständische Sänger und die lateinische Literatur in ›Österreich‹«. In: Mück 1989, S. 45–60.Google Scholar
  167. Knapp, Fritz Peter: »Ein schoenez bilde. Ethik und Ästhetik in Walthers ›Alterston‹«. In: Poetica 25 (1993) S. 70–80.Google Scholar
  168. Knapp, Fritz Peter: Die Literatur des Früh- und Hochmittelalters in den Bistümern Passau, Salzburg, Brixen und Trient von den Anfängen bis zum Jahre 1273. Graz 1994 (Gesch. d. Lit. in Österreich von den Anfängen bis zur Gegenwart 1).Google Scholar
  169. Knapp, Fritz Peter: »Der Hof des Kirchenfürsten Wolfger von Erla und die Literatur um 1200«. In: Boshof/Knapp 1994, S. 345–364.Google Scholar
  170. Kochendörfer/Kochendörfer 1974 (s. Ausgaben).Google Scholar
  171. Kocher, Ursula: »›Unechte‹ Strophen in der Waltherüberlieferung und das Problem der ›Zusatzstrophen‹ in der Würzburger Handschrift«. In: Festschr. Wuttke. Wiesbaden 1994, S. 47–62.Google Scholar
  172. Kößling, Rainer: »Walther von der Vogelweide und die lateinische Literatur«. In: Wiss. Zeitschr. der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Gesellschafts- u. sprachwiss. Reihe 30 (1981) H. 3/4, S. 33–38.Google Scholar
  173. Kokott, Hartmut: »Swer nû des rîches irre gê. Politische Sprüche Walthers von der Vogelweide im Deutschunterricht«. In: Brackert, Helmut/Christ, Hannelore/Holzschuh, Horst (Hgg.): Mittelalterliche Texte im Unterricht. 2. Teil. München 1976 (Lit. in der Schule 2), S. 130–169.Google Scholar
  174. Kokott, Hartmut: »Walther und Neidhart. Zum Problem literarischer Interaktion mittelhochdeutscher Dichter. Eine Skizze«. In: Mück 1989, S. 107–119.Google Scholar
  175. Kornrumpf 1972 (s. Ausgaben).Google Scholar
  176. Kornrumpf, Gisela: »›Heidelberger Liederhandschrift A‹«. In: 2VL 3 (1981) Sp. 577–584.Google Scholar
  177. Kornrumpf, Gisela: »›Heidelberger Liederhandschrift C‹«. In: 2 VL 3 (1981) Sp. 584–597.Google Scholar
  178. Kornrumpf, Gisela: »Walthers ›Elegie‹. Strophenbau und Überlieferungskontext«. In: Müller/Worstbrock 1989, S. 147–158.Google Scholar
  179. Kracher, Alfred: »Walthers Heimat: Franken oder Österreich?«. In: Festschr. de Boor. München 1971, S. 255–278.Google Scholar
  180. Kraft, Wayne Burns: Attribution and Athetization in Literature with Special Reference to Walther von der Vogelweide and Albrecht von Johansdorf. Diss. [masch.] University of Illinois at Urbana-Champaign 1978.Google Scholar
  181. v. Kraus, Carl: Die Lieder Reimars des Alten. Teil I–III. München 1919 (Abh. d. Bayer. Akad. d. Wiss., philos.-philol. u. hist. Kl. 30, Abh. 4, 6, 7).Google Scholar
  182. v. Kraus 1935 (s. Handbücher).Google Scholar
  183. v. Kries, Friedrich Wilhelm: »Bemerkungen zur Datierung von Walthers von der Vogelweide ›König Friedrichston‹«. In: Archiv 211 (1974) S. 257–270.Google Scholar
  184. Kroes, H. W. J.: »Zu den Sprüchen Walthers von der Vogelweide. 1. Walthers ›Bohnenspruch‹. 2. Walther 32,27«. In: Neophil. 34 (1950) S. 143–146.CrossRefGoogle Scholar
  185. Krogmann, Willy: »Die Heimat Walthers von der Vogelweide. (Dialektologie und Literaturgeschichte)«. In: Verhandlungen des Zweiten Internationalen Dialektologenkongresses. Marburg/Lahn, 5.–10. September 1965. Bd. 2 (Zs. f. Mundartforschung Beihefte, N.F. 4). Wiesbaden 1968, S. 491–528.Google Scholar
  186. Krohn, Rüdiger: »Sein oder nicht sein? L. 91,17ff — Fälschung und/oder Schlüssel zu Walthers Minnelyrik«. In: Mück 1989, S. 221–235.Google Scholar
  187. Krohn, Rüdiger: »Armer Hund oder hoher Diplomat? Ein neuer Fund zur Identität Walthers von der Vogelweide«. In: Monatshefte 83 (1991) S. 398–402.Google Scholar
  188. Krohn, Rüdiger: »›…daß Alles Allen verständlich sey…‹. Die Altgermanistik des 19. Jahrhunderts und ihre Wege in die Öffentlichkeit«. In: Fohrmann, Jürgen/Voßkamp, Wilhelm (Hgg.): Wissenschaftsgeschichte der Germanistik im 19. Jahrhundert. Stuttgart/Weimar 1994, S. 264–333.Google Scholar
  189. Küsters, Urban: »›Waz der troum bediute‹. Glückszeichen und Glücksvorstellungen in Walthers Traumballade L. 94,11«. In: Mück 1989, S. 341–362.Google Scholar
  190. Kuhn, Hugo: Walthers Kreuzzugslied (14,38) und Preislied (56,14). Würzburg 1936.Google Scholar
  191. Kuhn, Hugo: Minnesangs Wende. Tübingen 1952 (Hermaea N.F. 1).Google Scholar
  192. Kuhn, Hugo: »Walther von der Vogelweide und Deutschland«. In: v. Wiese, Benno/Henß, Rudolf (Hgg.): Nationalismus in Germanistik und Dichtung. Dokumentation des Germanistentages in München vom 17.–22. Oktober 1966. Berlin 1967, S. 113–125.Google Scholar
  193. Kuhn 1982 (s. Handbücher).Google Scholar
  194. Lachmann 1827 (s. Ausgaben).Google Scholar
  195. Lachmann 21843 (s. Ausgaben).Google Scholar
  196. Lachmann/v. Kraus 101936 (s. Ausgaben).Google Scholar
  197. Lachmann/v. Kraus/Kuhn 131965 (s. Ausgaben).Google Scholar
  198. Ladenthin, Volker: »Schelte, Vision und Belehrung. Walther von der Vogelweide 13,5«. In: ZfdPh 101 (1983) S. 84–111.Google Scholar
  199. Ladenthin, Volker: »Walthers Kreuzlied 76,22 vor dem Hintergrund mittelalterlicher Kreuzpredigten«. In: Euph. 77 (1983) S. 40–71.Google Scholar
  200. Liebertz-Grün, Ursula: »Rhetorische Tradition und künstlerische Individualität. Neue Einblicke in L. 19,29 und L. 17,11«. In: Mück 1989, S. 281–297.Google Scholar
  201. Lippman, Richard Arthur: »The Application of the Genre Designations Lied and Spruch to Walther von der Vogelweide’s Poetry«. In: Neophil. 63 (1979) S. 389–400.CrossRefGoogle Scholar
  202. Lohse, Gerhart: »Liedüberschriften bei Walther von der Vogelweide. Anmerkungen zur Gestaltung moderner Ausgaben mittelalterlicher lyrischer Texte, zugleich ein Beitrag zur Walther-Philologie«. In: ZfdPh 104 (1985) Sonderh., S. 123–134.Google Scholar
  203. Mackensen, Lutz: »Zu Walthers Spießbratenspruch«. In: Festschr. Panzer. Heidelberg 1950, S. 48–58.Google Scholar
  204. Mälzer, Gottfried: Kostbare Handschriften der Universitätsbibliothek Würzburg. Jubiläumsausstellung zur 400-Jahr-Feier der Julius-Maximilians- Universität Würzburg im Jahre 1982. Wiesbaden 1982.Google Scholar
  205. März, Christoph: »Walthers Leich und das ›Carmen Buranum‹ 60/60a«. In: Edwards, Cyril/Hellgardt, Ernst/Ott, Norbert H. (Hgg.): Lied im deutschen Mittelalter. Überlieferung, Typen, Gebrauch. Chiemsee-Colloquium 1991. Tübingen 1996, S. 43–56.Google Scholar
  206. Margetts, John: »Ein Sänger ist seines Lohnes wert: ›qui (non) sibi professionis finem in pecunia seu gloria constituat ac proponat‹«. In: Mück 1989, S. 61–74.Google Scholar
  207. Masser, Achim: »›Ich saz uf eime steine…‹. Das Bild Walthers von der Vogelweide«. In: Festschr. Thurnher. Innsbruck 1982 (Innsbrucker Beiträge z. Kulturwiss., Germanist. Reihe 14), S. 87–110.Google Scholar
  208. Masser, Achim: »Zu den sogenannten ›Mädchenliedern‹ Walthers von der Vogelweide«. In: WW 39 (1989) S. 3–15.Google Scholar
  209. Maurer, Friedrich: Die politischen Lieder Walthers von der Vogelweide. Tübingen 1954.Google Scholar
  210. Maurer 1955 (s. Ausgaben).Google Scholar
  211. Maurer 1956 (s. Ausgaben).Google Scholar
  212. Maurer 1972 (s. Ausgaben).Google Scholar
  213. McFarland, Timothy: »Walther’s bilde: On the Synthesis of Minnesang and Spruchdichtung in ›Ir reinen wîp, ir werden man (L 66,21ff.)‹«. In: OGS 13 (1982) S. 183–205.Google Scholar
  214. McLintock, D. R.: »Walther’s Mädchenlieder«. In: OGS 3 (1968) S. 30–43.Google Scholar
  215. McLintock, David: »›Minne‹ und ›Liebe‹. Versuch einer Abgrenzung am Beispiel Walthers«. In: Birkhan, Helmut (Hg.): Minnesang in Österreich. Wien 1983 (Wiener Arbeiten z. german. Altertumskunde u. Philologie 24), S. 57–76.Google Scholar
  216. McMahon, James V.: »Contrafacture vs. Common Melodic Motives in Walther von der Vogelweide’s Palästinalied«. In: Revue belge de musicologie/Belgisch Tijdschrift voor Muziekwetenschap 36–38 (1982–84) S. 5–17.CrossRefGoogle Scholar
  217. McMahon, James V.: The Music of Early Minnesang. Columbia, SC 1990 (Studies in German Literature, Linguistics, and Culture 41).Google Scholar
  218. Meißner, Rudolf: »Der Hoftag zu Nürnberg (Walther 84,14)«. In: ZfdA 67 (1930) S. 66–70.Google Scholar
  219. Menzel 1865 (s. Handbücher).Google Scholar
  220. Mertens, Volker: »Alte Damen und junge Männer — Spiegelungen von Walthers ›sumerlaten-Lied‹«. In: Müller/Worstbrock 1989, S. 197–215.Google Scholar
  221. Mertens, Volker: »Autor, Text und Performanz. Überlegungen zu Liedern Walthers von der Vogelweide«. In: ABäG 43/44 (1995) S. 379–397.Google Scholar
  222. Mettke, Heinz: »Zur Bedeutung des Thüringer Hofes in Eisenach für die deutsche Literatur um 1200«. In: Wiss. Zs. d. Wilhelm-Pieck-Univ. Rostock, Gesellschafts- u. Sprachwiss. Reihe, 27 (1978) S. 89–97.Google Scholar
  223. Mettke, Heinz: »Wolfram in Thüringen«. In: Festschr. W. Schröder. Tübingen 1989, S. 3–12.Google Scholar
  224. Meves, Uwe: »Das literarische Mäzenatentum Wolfgers und die Passauer Hofgesellschaft um 1200«. In: Boshof/Knapp 1994, S. 215–247.Google Scholar
  225. Meyer, Hans Günther: Die Strophenfolge und ihre Gesetzmäßigkeiten im Minnelied Walthers von der Vogelweide. Ein Beitrag zur »inneren Form« hochmittelalterlicher Lyrik. Königstein/Ts. 1981 (Dt. Studien 35).Google Scholar
  226. Mohr, Wolfgang: »›Der Reichston‹ Walthers von der Vogelweide«. In: DU 5 (1953) H. 6, S. 45–56.Google Scholar
  227. Mohr, Wolfgang: »Zu Walthers ›Hofweise‹ und ›Feinem Ton‹«. In: ZfdA 85 (1954/55) S. 38–43.Google Scholar
  228. Mohr, Wolfgang: »Vortragsform und Form als Symbol im mittelalterlichen Liede«. In: Festschr. Pretzel. Berlin 1963, S. 128–138.Google Scholar
  229. Mohr, Wolfgang: »Landgraf Kingrimursel. Zum VIII. Buch von Wolframs Parzival«. In: Festschr. Henzen. Bern 1965, S. 21–38.Google Scholar
  230. Mohr, Wolfgang: »Die ›vrouwe‹ Walthers von der Vogelweide«. In: ZfdPh 86 (1967) S. 1–10.Google Scholar
  231. Mohr, Wolfgang: »Altersdichtung Walthers von der Vogelweide«. In: Sprachkunst 2 (1971) S. 329–356.Google Scholar
  232. Mohr, Wolfgang: »Zu den Atze-Sprüchen Walthers von der Vogelweide und zu den persönlichen, politischen und anekdotischen Hintergründen mittelalterlicher Zeitdichtung«. In: ders., Gesammelte Aufsätze. Bd. 2: Lyrik. Göppingen 1983 (GAG 300), S. 185–208.Google Scholar
  233. Moser, Hugo: Karl Simrock. Universitätslehrer und Poet, Germanist und Erneuerer von ›Volkspoesie‹ und älterer ›Nationalliteratur‹. Ein Stück Literatur-, Bildungsund Wissenschaftsgeschichte des 19. Jahrhunderts. Berlin 1976 (Philolog. Studien u. Quellen 82).Google Scholar
  234. Mück, Hans-Dieter: »Walthers Propaganda gegen Neidharts Publikum (Zu L. 64,31 ff)«. In: Zur gesellschaftlichen Funktionalität mittelalterlicher deutscher Literatur. Greifswald 1984 (Wiss. Beiträge d. Ernst-Moritz-Arndt-Univ. Greifswald. Dt. Lit. d. Mittelalters 1), S. 89–103.Google Scholar
  235. Mück, Hans-Dieter (Hg.): Walther von der Vogelweide. Beiträge zu Leben und Werk. Stuttgart 1989 (Kulturwiss. Bibliothek 1).Google Scholar
  236. Mühlberger, Georg: »Walther von der Vogelweide und Südtirol. Die Geschichte eines Denkmals«. In: Mühlberger, Georg/Tapparelli, Elda: Walther von der Vogelweide. Bozen 1985, S. 5–51.Google Scholar
  237. Mühlberger, Georg: »Walther und sein Mythos in Südtirol«. In: Mück 1989, S. 31–43.Google Scholar
  238. Müller, Jan-Dirk: »Die frouwe und die anderen. Beobachtungen zur Überlieferung einiger Lieder Walthers«. In: Müller/Worstbrock 1989, S. 127–146.Google Scholar
  239. Müller, Jan-Dirk: »Ir sult sprechen willekomen. Sänger, Sprecherrolle und die Anfänge volkssprachlicher Lyrik«. In: IASL 19 (1994) H. 1, S. 1–21.CrossRefGoogle Scholar
  240. Müller, Jan-Dirk: »Walther von der Vogelweide: Ir reinen wîp, ir werden man«. In: ZfdA 124 (1995) S. 1–25.Google Scholar
  241. Müller, Jan-Dirk/Worstbrock, Franz Josef (Hgg.): Walther von der Vogelweide. Hamburger Kolloquium 1988 zum 65. Geburtstag von Karl-Heinz Borck. Stuttgart 1989.Google Scholar
  242. Müller, Ulrich: »Zu Walther ›Her keiser, ich bin fronebote‹ (L. 12,6)«. In: ZfdPh 90 (1971) Sondern., S. 133–136.Google Scholar
  243. Müller, Ulrich: Untersuchungen zur politischen Lyrik des deutschen Mittelalters. Göppingen 1974 (GAG 55/56).Google Scholar
  244. Müller, Ulrich: »Zur Überlieferung und zum historischen Kontext der Strophen Walthers von der Vogelweide im Reichston«. In: Festschr. G. F. Jones. Göppingen 1983 (GAG 362), S. 397–408.Google Scholar
  245. Müller, Ulrich: »Die mittelhochdeutsche Lyrik«. In: Bergner, Heinz (Hg.): Lyrik des Mittelalters. Probleme und Interpretationen. Bd. II. Stuttgart 1983 (RUB 7897), S. 7–227.Google Scholar
  246. Müller, Ulrich: »Liedermacher der Gegenwart und des Mittelalters oder: Walther von Vogelweide im Rock-Konzert«. In: Poag, James F./Scholz-Williams, Gerhild (Hgg.): Das Weiterleben des Mittelalters in der deutschen Literatur. Königstein/Ts. 1983, S. 193–212.Google Scholar
  247. Müller, Ulrich: »Walther von der Vogelweide: Drunter und Drüber der Linde oder Die Rezeption eines mittelhochdeutschen Liedes (L 39,11) bei Liedermachern der Gegenwart«. In: Birkhan, Helmut (Hg.): Minnesang in Österreich. Wien 1983, S. 77–108.Google Scholar
  248. Müller, Ulrich: »Sangspruchdichtung«. In: Liebertz-Grün, Ursula (Hg.): Aus der Mündlichkeit in die Schriftlichkeit: Höfische und andere Literatur. 750–1320. Reinbek b. Hamburg 1988 (Glaser, Horst Albert [Hg.]: Deutsche Literatur. Eine Sozialgeschichte. 1), S. 185–192.Google Scholar
  249. Müller, Ulrich: »›Herger‹: Ein Sangspruch-Sänger aus ›Minnesangs Frühling‹, aus ›Minnesangs Winter‹ oder aus ›Minnesangs Zweitem Frühling‹?« In: Krohn, Rüdiger, in Zusammenarbeit mit Wulf-Otto Dreeßen (Hg.): »Dâ hœret ouch geloube zuo«. Überlieferungs- und Echtheitsfragen zum Minnesang. Beiträge zum Festcolloquium für Günther Schweikle anläßlich seines 65. Geburtstags. Stuttgart/Leipzig 1995, S. 139–154.Google Scholar
  250. U. Müller 1996 (s. Handbücher: Brunner/Hahn/Müller/Spechtler).Google Scholar
  251. Mundhenk, Alfred: »Walthers Selbstbewußtsein«. In: DVjs 37 (1963) S. 406–438.Google Scholar
  252. Mundhenk, Alfred: »Ist Walther der Verfasser der Elegie?«. In: DVjs 44 (1970) S. 613–654.Google Scholar
  253. Naumann, Hans: »Ein Meister las, Traum unde Spiegelglas …« In: Dichtung und Volkstum 43 (1943) S. 220–224.Google Scholar
  254. Neilmann, Eberhard: »Philippe setze en weisen ûf. Zur Parteinahme Walthers für Philipp von Schwaben«. In: Krohn, Rüdiger/Thum, Bernd/Wapnewski, Peter (Hgg.): Stauferzeit. Geschichte, Literatur, Kunst. Stuttgart 1978 (Karlsruher Kulturwiss. Arbeiten 1), S. 87–104.Google Scholar
  255. Neilmann, Eberhard: »Walthers unzeitgemäßer Kreuzzugsappell. Zur Funktion der Her keiser-Strophen des Ottentons«. In: ZfdPh 98 (1979) Sondern., S. 22–60.Google Scholar
  256. Nellmann, Eberhard: »Spruchdichter oder Minnesänger? Zur Stellung Walthers am Hof Philipps von Schwaben«. In: Müller/Worstbrock 1989, S. 37–59.Google Scholar
  257. Neureiter-Lackner 1996 (s. Handbücher: Brunner/Hahn/Müller/Spechtler).Google Scholar
  258. Nickel, Wilhelm: Sirventes und Spruchdichtung. Berlin 1907 (Palaestra 63).Google Scholar
  259. Niles, Bernd: Pragmatische Interpretationen zu den Spruchtönen Walthers von der Vogelweide. Ein Beitrag zu einer kommunikationsorientierten Literaturwissenschaft. Göppingen 1979 (GAG 274).Google Scholar
  260. Niles, Bernd: »Zur Diskussion um die Einheit der Spruchtöne Walthers«. In: ZfdPh 98 (1979) Sonderh., S. 61–76.Google Scholar
  261. Nix, Matthias: »Der Kreuzzugsaufruf Walthers im Ottenton und der Kreuzzugsplan Kaiser Ottos IV.«. In: GRM 65 (1984) S. 278–294.Google Scholar
  262. Nix, Matthias: Untersuchungen zur Funktion der politischen Spruchdichtung Walthers von der Vogelweide. Göppingen 1993 (GAG 592).Google Scholar
  263. Nolte 1991 (s. Handbücher).Google Scholar
  264. Nolte, Theodor: »Sänger des Reiches oder Lohndichter? Walther von der Vogelweide und die deutschen Könige«. In: Poetica 24 (1992), S. 317–340.Google Scholar
  265. Nolte, Theodor: Rez. Mück u. Müller/Worstbrock. In: PBB 115 (1993) S. 146–164.Google Scholar
  266. Obermaier, Sabine: Von Nachtigallen und Handwerkern. ›Dichtung über Dichtung‹ in Minnesang und Sangspruchdichtung. Tübingen 1995 (Hermaea N.F. 75).CrossRefGoogle Scholar
  267. Ortmann, Christa: »Der Spruchdichter am Hof. Zur Funktion der Walther-Rolle in Sangsprüchen mit milte-Thematik«. In: Müller/Worstbrock 1989, S. 17–35.Google Scholar
  268. Ortmann, Christa/Ragotzky, Hedda: »Minnesang als ›Vollzugskunst‹. Zur spezifischen Struktur literarischen Zeremonialhandelns im Kontext höfischer Repräsentation«. In: Ragotzky, Hedda/Wenzel, Horst (Hgg.): Höfische Repräsentation. Das Zeremoniell und die Zeichen. Tübingen 1990, S. 227–257.Google Scholar
  269. Paul, Hermann: »Kritische Beiträge zu den Minnesingern«. In: PBB 2 (1876) S. 406–560.Google Scholar
  270. Paul 1882 (s. Ausgaben).Google Scholar
  271. Paul, Otto/Glier, Ingeborg: Deutsche Metrik. München 91974.Google Scholar
  272. Peters, Ursula: Fürstenhof und höfische Dichtung. Der Hof Hermanns von Thüringen als literarisches Zentrum. Konstanz 1981 (Konstanzer Universitätsreden 113).Google Scholar
  273. Petersohn, Jürgen: »Der König ohne Krone und Mantel. Politische und kultgeschichtliche Hintergründe der Darstellung Ottos IV. auf dem Kölner Dreikönigenschrein«. In: Festschr. O. Meyer. Wiesbaden 1987, S. 43–76.Google Scholar
  274. Pfeiffer 1864 (s. Ausgaben).Google Scholar
  275. Pfeil, Brigitte: »Walther von der Vogelweide, der Tannhäuser und der Bogener. Zur Bedeutung der bayerischen Grafen von Bogen als Kunstförderer«. In: ZfdA 127 (1998) S. 26–44.Google Scholar
  276. Ploss, Emil: »Walthers Spruch 28,1–10 und die Parodie des Singenbergers«. In: Festschr. Eggers. Tübingen 1972, S. 577–596.Google Scholar
  277. Pretzel, Ulrich: »Zu Walthers Mädchenliedern«. In: Festschr. de Boor. Tübingen 1966, S. 33–47.Google Scholar
  278. Priebsch, Robert: »Walther von der Vogelweide, 67,32 (Lachmann) (Paul 92,40)«. In: MLR 13 (1918) S. 230–233.CrossRefGoogle Scholar
  279. Protze 1963 (s. Ausgaben).Google Scholar
  280. Ranawake, Silvia: »Gab es eine Reinmar-Fehde? Zu der These von Walthers Wendung gegen die Konventionen der hohen Minne«. In: OGS 13 (1982) S. 7–35.Google Scholar
  281. Ranawake, Silvia: »Walthers Lieder der herzeliebe und die höfische Minnedoktrin«. In: Birkhan, Helmut (Hg.): Minnesang in Österreich. Wien 1983 (Wiener Arbeiten z. german. Altertumskunde u. Philologie 24), S. 109–152.Google Scholar
  282. Ranawake, Silvia: »Walthers ›Ottenton‹ (11,6ff) und der Kreuzzugsappell der Troubadours«. In: Mück 1989, S. 315–330.Google Scholar
  283. Ranawake, Silvia: »›Spruchlieder‹. Untersuchung zur Frage der lyrischen Gattungen am Beispiel von Walthers Kreuzzugsdichtung«. In: Edwards, Cyril/Hellgardt, Ernst/Ott, Norbert H. (Hgg.): Lied im deutschen Mittelalter. Überlieferung, Typen, Gebrauch. Chiemsee-Colloquium 1991. Tübingen 1996, S. 67–79.Google Scholar
  284. Ranawake 1997 (s. Ausgaben).Google Scholar
  285. Rasmussen, Ann Marie: »Representing Woman’s Desire: Walther’s Woman’s Stanzas in ›Ich hoere iu sô vil tugende jehen‹ (L 43,9), ›Under der linden‹ (L 39,11), and ›Frô Welt‹ (L 100,24)«. In: Classen, Albrecht (Hg.): Women as Protagonists and Poets in the German Middle Ages. An Anthology of Feminist Approaches to Middle High German Literature. Göppingen 1991 (GAG 528), S. 69–85.Google Scholar
  286. Reichert 1992 (s. Handbücher).Google Scholar
  287. Reinitzer, Heimo: »Politisches Nachtgebet. Zum ›Leich‹ Walthers von der Vogelweide«. In: Müller/Worstbrock 1989, S. 159–175.Google Scholar
  288. Richter, Roland: Wie Walther von der Vogelweide ein »Sänger des Reiches« wurde. Eine sozial- und wissenschaftsgeschichtliche Untersuchung zur Rezeption seiner ›Reichsidee‹ im 19. und 20. Jahrhundert. Göppingen 1988 (GAG 484).Google Scholar
  289. Rieger, Dietmar: »Die altprovenzalische Lyrik«. In: Bergner, Heinz (Hg.): Lyrik des Mittelalters. Probleme und Interpretationen. Bd. I. Stuttgart 1983 (RUB 7896), S. 197–390.Google Scholar
  290. Röll, Walter: »Zum Zitieren als Kunstmittel in der älteren deutschen Lyrik«. In: PBB 105 (1983) S. 66–79.Google Scholar
  291. Röll, Walter: »›Den phawen ofte hat überstigen des kraneches vluc‹. Zu L. 19,29ff«. In: Mück 1989, S. 379–390.Google Scholar
  292. RSM (s. Handbücher).Google Scholar
  293. Ruck, Rotraut: Walther von der Vogelweide. Der künstlerische Gedankenaufbau im ersten Philippston und im ersten Ottoton. Diss. Basel 1954.Google Scholar
  294. Rühmkorf, Peter: Walther von der Vogelweide, Klopstock und ich. Reinbek b. Hamburg 1975 (das neue buch 65).Google Scholar
  295. Ruh, Kurt: »Mittelhochdeutsche Spruchdichtung als gattungsgeschichtliches Problem«. In: DVjs 42 (1968) S. 309–324.Google Scholar
  296. Ruh, Kurt: »›Aller werdekeit ein füegerinne‹ (Walther 46,32). Versuch einer anderen ›Lesung‹«. In: ZfdA 114 (1985) S. 188–195.Google Scholar
  297. Ruh, Kurt: »Walthers König-Heinrich-Ton (L. 101,23)«. In: Müller/Worstbrock 1989, S. 9–15.Google Scholar
  298. Rupp, Heinz: »Walthers Preislied — ein Preislied?«. In: Festschr. Brinkmann. Tübingen 1981, S. 23–44.Google Scholar
  299. Salvan-Renucci, Françoise: »Nochmals zu Walthers ›Elegie‹«. In: Walther von der Vogelweide. Actes du Colloque du Centre d’Etudes Médiévales de l’Université de Picardie Jules Verne 15 et 16 Janvier 1995. Greifswald 1995 (Wodan 52), S. 125–150.Google Scholar
  300. Sayce, Olive: »›Si wunderwol gemachet wîp (L. 53,25ff.)‹. A Variation on the Theme of Ideal Beauty«. In: OGS 13 (1982) S. 104–114.Google Scholar
  301. Schaefer 1972 (s. Ausgaben).Google Scholar
  302. Schiendorfer, Max: »Zu den Kärntner-Strophen Walthers von der Vogelweide, im besonderen zu L. 32,27«. In: ZfdA 111 (1982) S. 255–272.Google Scholar
  303. Schiendorfer, Max: Ulrich von Singenberg, Walther und Wolfram. Zur Parodie in der höfischen Literatur. Bonn 1983 (Studien z. Germanistik, Anglistik u. Komparatistik 112).Google Scholar
  304. Schiendorfer, Max: »Handschriftliche Mehrfachzuweisungen: Zeugen sängerischer Interaktion im Mittelalter? Zu einigen Tönen namentlich aus der Hohenburg-, Rotenburg- und Walther-Überlieferung«. In: Euph. 79 (1985) S. 66–94.Google Scholar
  305. Schirmer, Karl-Heinz: Die Strophik Walthers von der Vogelweide. Ein Beitrag zu den Aufbauprinzipien in der lyrischen Dichtung des Hochmittelalters. Halle (Saale) 1956.Google Scholar
  306. Schneider, Jürgen: Studien zur Thematik und Struktur der Lieder Neidharts. Eine kritische Auseinandersetzung mit der Forschung. Neuansätze einer Interpretation der Liedaussagen unter literatursoziologischen Aspekten. 2 Bde. Göppingen 1976 (GAG 196/197).Google Scholar
  307. Schneider, Ludwig: »Zu Walther von der Vogelweide 73,23–74,19«. In: Euph. 91 (1997) S. 363–375.Google Scholar
  308. Schnell, Rüdiger: Causa amoris. Liebeskonzeption und Liebesdarstellung in der mittelalterlichen Literatur. Bern/München 1985 (Bibliotheca Germanica 27).Google Scholar
  309. Schnyder, André: »Der Dichter als Monument. Ein Kapitel aus der Geschichte der Rezeption Walthers von der Vogelweide«. In: Archiv f. Kulturgesch. 71 (1989), S. 395–429.Google Scholar
  310. Schönbach 1890 (s. Handbücher).Google Scholar
  311. Schönbach, Anton E.: »Zu Walther von der Vogelweide«. In: ZfdA 39 (1895) S. 337–355.Google Scholar
  312. Scholz, Manfred Günter: Walther von der Vogelweide und Wolfram von Eschenbach. Literarische Beziehungen und persönliches Verhältnis. Diss. Tübingen 1966.Google Scholar
  313. Scholz, Manfred Günter: »Die Strophenfolge des ›Wiener Hoftons‹«. In: ZfdPh 92 (1973) S. 1–23.Google Scholar
  314. Scholz, Manfred Günter: »Walther von der Vogelweide«. In: Dizionario Critico della Letteratura Tedesca 2 (1976) S. 1243–1251.Google Scholar
  315. Scholz, Manfred Günter: »Probleme der Strophenfolge in Walthers Dichtung«. In: Mück 1989, S. 207–220.Google Scholar
  316. Scholz, Manfred Günter: »Spruchdichtung«. In: Grimm, Gunter E./Max, Frank Rainer (Hgg.): Deutsche Dichter. Leben und Werk deutschsprachiger Autoren. Bd. I: Mittelalter. Stuttgart 1989 (RUB 8611), S. 430–441.Google Scholar
  317. Scholz, Manfred Günter: »Walther von der Vogelweide: ›Genade, frouwe‹ (L. 70,22ff). Erwägungen zum Gattungstyp und zur Aufführungssituation«. In: Festschr. Schweikle. Stuttgart 1989 (Heifant Stud. 5), S. 83–103.Google Scholar
  318. Scholz, Manfred Günter: »Der biderbe patrîarke missewende frî und dominus Walterus — auch ein Versuch zum Begriff des fahrenden Spruchdichters«. In: Boshof/Knapp 1994, S. 301–323.Google Scholar
  319. Scholz, Manfred Günter: »Kriterien der Unechtheit in der Walther-Forschung nach Carl von Kraus«. In: Krohn, Rüdiger, in Zusammenarbeit mit Wulf-Otto Dreeßen (Hg.): »Dâ hoeret ouch geloube zuo«. Überlieferungs- und Echtheitsfragen zum Minnesang. Beiträge zum Festcolloquium für Günther Schweikle anläßlich seines 65. Geburtstags. Stuttgart/Leipzig 1995, S. 177–194.Google Scholar
  320. Scholz, Manfred Günter: »Rez. Brunner/Hahn/Müller/Spechtler 1996, Cormeau 1996, Ranawake 1997«. In: PBB 120 (1998) S. 487–501.Google Scholar
  321. Schröder, Werner: »Die Lebenszeugnisse Walthers von der Vogelweide«. In: Festschr. Moser. Berlin 1974, S. 88–100.Google Scholar
  322. Schröder, Werner: »Die Sprüche im Bogenerton und die Anfänge von Walthers Spruchdichtung«. In: ZfdA 118 (1989) S. 165–176.Google Scholar
  323. Schröder, Werner: »Ein ›Reuelied‹ Walthers von der Vogelweide? (Zu L. 122,24)«. In: ZfdPh 108 (1989) S. 350–357.Google Scholar
  324. Schulze 1984 (s. Ausgaben).Google Scholar
  325. Schumacher, Theo: »Walthers zweiter Spruch im Reichston«. In: DVjs 36 (1962) S. 179–189.Google Scholar
  326. Schupp, Volker: Septenar und Bauform. Studien zur ›Auslegung des Vaterunsers‹, zu ›De VII Sigillisi und zum ›Palästinalied‹ Walthers von der Vogelweide. Berlin 1964 (Philolog. Studien u. Quellen 22).Google Scholar
  327. Schupp, Volker: »Er hât tûsent man betoeret. Zur öffentlichen Wirkung Walthers von der Vogelweide«. In: Poetica 6 (1974) S. 38–59.Google Scholar
  328. Schweikle, Günther: »Minne und Mâze. Zu Aller werdekeit ein füegerinne (Walther 46,32ff.)«. In: DVjs 37 (1963) S. 498–528.Google Scholar
  329. Schweikle, Günther: Reinmar der Alte. Grenzen und Möglichkeiten einer Minnesangphilologie. 1. Teil: Handschriftliche und überlieferungsgeschichtliche Grundlagen. Habil.-Schr. [masch.] Tübingen 1965.Google Scholar
  330. Schweikle, Günther: »Steckt im Sumerlaten-Lied Walthers von der Vogelweide (L 72,31) ein Gedicht Reinmars des Alten?«. In: ZfdPh 87 (1968) Sondern., S. 131–153.Google Scholar
  331. Schweikle, Günther: »War Reinmar ›von Hagenau‹ Hofsänger zu Wien?«. In: Kreuzer, Helmut, in Zusammenarbeit mit Käte Hamburger (Hgg.): Gestaltungsgeschichte und Gesellschaftsgeschichte. Literatur-, kunst- und musikwissenschaftliche Studien. Stuttgart 1969, S. 1–31.Google Scholar
  332. Schweikle 1970 (s. Ausgaben).Google Scholar
  333. Schweikle, Günther: »Eine Morungen-Parodie Walthers? Zu MF 145,33«. In: Festschr. de Boor. München 1971, S. 305–314.Google Scholar
  334. Schweikle, Günther: »Einführung«. In: G. S.: Die mittelhochdeutsche Minnelyrik. I: Die frühe Minnelyrik. Texte und Übertragungen, Einführung und Kommentar. Darmstadt 1977, S. 1–113.Google Scholar
  335. Schweikle, Günther: »Der Stauferhof und die mhd. Lyrik, im besonderen zur Reinmar-Walther-Fehde und zu Hartmanns herre«. In: Krohn, Rüdiger/Thum, Bernd/Wapnewski, Peter (Hgg.): Stauferzeit. Geschichte, Literatur, Kunst. Stuttgart 1978 (Karlsruher Kulturwiss. Arbeiten 1), S. 245–259.Google Scholar
  336. Schweikle, Günther: »Die frouwe der Minnesänger. Zu Realitätsgehalt und Ethos des Minnesangs im 12. Jahrhundert«. In: ZfdA 109 (1980) S. 91–116.Google Scholar
  337. Schweikle 1986a (s. Ausgaben).Google Scholar
  338. Schweikle, Günther: »Die Fehde zwischen Walther von der Vogelweide und Reinmar dem Alten. Ein Beispiel germanistischer Legendenbildung«. In: ZfdA 97 (1986) S. 235–253.Google Scholar
  339. Schweikle, Günther: »Walther und Wien. Überlegungen zur Biographie«. In: Mück 1989, S. 75–87.Google Scholar
  340. Schweikle, Günther: »Minnethematik in der Spruchlyrik Walthers von der Vogelweide. Zum Problem der Athetesen in der Minnesangphilologie«. In: Festschr. H.-F. Rosenfeld. Göppingen 1989 (GAG 521), S. 173–184.Google Scholar
  341. Schweikle 1994 (s. Ausgaben).Google Scholar
  342. Schweikle 21995 (s. Handbücher).Google Scholar
  343. Schweikle 1998 (s. Ausgaben).Google Scholar
  344. Serfas, Günther: »Die Entstehungszeit der ›Sprüche im Reichston‹ Walthers von der Vogelweide«. In: ZfdPh 102 (1983) S. 65–84.Google Scholar
  345. Sievert, Heike: Studien zur Liebeslyrik Walthers von der Vogelweide. Göppingen 1990 (GAG 506).Google Scholar
  346. Simrock 1833 (s. Ausgaben).Google Scholar
  347. Simrock 41869 (s. Ausgaben).Google Scholar
  348. Simrock 1870 (s. Ausgaben).Google Scholar
  349. Smits, Kathryn: »Das Preislied Walthers von der Vogelweide (L. 56,14). Eine Reaktion auf Morungens Lied MF 122,1?«. In: ZfdPh 99 (1980) S. 1–20.Google Scholar
  350. Sowinski, Bernhard: »Der Spruch«. In: Knörrich, Otto (Hg.): Formen der Literatur in Einzeldarstellungen. Stuttgart 1981 (Kröners Taschenausgabe 478), S. 378–384.Google Scholar
  351. Späth, Beate: »›schoene‹. Kontextuale Untersuchungen zu einem Leitwort in Liedern und Sprüchen Walthers von der Vogelweide«. In: Festschr. Schumacher. Stuttgart 1986 (Stuttgarter Arbeiten z. Germanistik 184), S. 121–130.Google Scholar
  352. Spechtler, Franz Viktor: »Der Leich Walthers«. In: Mück 1989, S. 331–340.Google Scholar
  353. Spechtler 1996 (s. Handbücher: Brunner/Hahn/Müller/Spechtler).Google Scholar
  354. Stamer, Uwe: Ebene Minne bei Walther von der Vogelweide. Studien zum gedanklichen Aufbau und zum Einfluß der Tradition. Göppingen 1976 (GAG 194).Google Scholar
  355. Stauber, Burkhard: Überlieferung und Echtheit der alten Töne bei den Meistersingern. Unter besonderer Berücksichtigung der Walther von der Vogelweide zugeschriebenen Melodien. Diss. Erlangen-Nürnberg 1974.Google Scholar
  356. Steinmetz, Ralf-Henning: »Autoren — Redaktoren — Editoren: Über den Umgang mit Lachmanns Walther-Liedern 117,29 und 118,12 und die Konsequenzen«. In: ZfdPh 116 (1997) S. 352–369.Google Scholar
  357. Taylor, Ronald Jack: Die Melodien der weltlichen Lieder des Mittelalters. 2 Bde.: Darstellungsband, Melodienband. Stuttgart 1964 (SM 34/35).Google Scholar
  358. Taylor, Ronald Jack: The Art of the Minnesinger. Songs of the thirteenth century transcribed and edited with textual and musical commentaries. 2 Bde. Cardiff 1968.Google Scholar
  359. Tervooren, Helmut: Einzelstrophe oder Strophenbindung? Untersuchungen zur Lyrik der Jenaer Handschrift. Diss. Bonn 1967.Google Scholar
  360. Tervooren, Helmut: »›Spruch‹ und ›Lied‹. Ein Forschungsbericht«. In: Moser, Hugo (Hg.): Mittelhochdeutsche Spruchdichtung. Darmstadt 1972 (WdF 154), S. 1–25.Google Scholar
  361. Tervooren, Helmut: »Schönheitsbeschreibung und Gattungsethik in der mittelhochdeutschen Lyrik«. In: Stemmler, Theo (Hg.): Schöne Frauen — schöne Männer. Literarische Schönheitsbeschreibungen. 2. Kolloquium der Forschungsstelle für europäische Literatur des Mittelalters. Mannheim 1988, S. 171–198.Google Scholar
  362. Tervooren, Helmut: »Reinmar und Walther. Überlegungen zu einem autonomen Reinmar-Bild«. In: Mück 1989, S. 89–105.Google Scholar
  363. Tervooren, Helmut: Reinmar-Studien. Ein Kommentar zu den »unechten« Liedern Reinmars des Alten. Stuttgart 1991.Google Scholar
  364. Tervooren 1995 (s. Handbücher).Google Scholar
  365. Tervooren, Helmut/Bein, Thomas: »Ein neues Fragment zum Minnesang und zur Sangspruchdichtung. Reinmar von Zweter, Neidhart, Kelin, Rumzlant und Unbekanntes«. In: ZfdPh 107 (1988) S. 1–26.Google Scholar
  366. Thum, Bernd: »Die sog. ›Alterselegie‹ Walthers von der Vogelweide und die Krise des Landesausbaus im 13. Jahrhundert, unter besonderer Berücksichtigung des Donau-Raumes (Zu L. 124,1; 84,14; 35,17)«. In: Kaiser, Gert (Hg.): Literatur, Publikum, historischer Kontext. Bern/Frankfurt/M./Las Vegas 1977 (Beiträge z. Älteren Dt. Lit.gesch. 1), S. 205–239.Google Scholar
  367. Thum, Bernd: »Walther von der Vogelweide und das werdende Land Österreich«. In: Die Kuenringer. Das Werden des Landes Niederösterreich. Niederösterreichische Landesausstellung Stifi Zwettl. 16. Mai – 26. Oktober 1981. Wien 21981 (Katalog d. Niederösterr. Landesmuseums N.F. 110), S. 487–495.Google Scholar
  368. Thum, Bernd: »Walther von der Vogelweide: Lebenskreise und Heimaten«. In: Festschr. Hoffmann. Wien 1997 (Philologica Germanica 19), S. 393–407.Google Scholar
  369. Touber, Anton H.: »Walther von der Vogelweide und Frankreich«. In: Walther von der Vogelweide. Actes du Colloque du Centre d’Etudes Médiévales de l’Université de Picardie Jules Verne 15 et 16 Janvier 1995. Greifswald 1995 (Wodan 52), S. 165–177.Google Scholar
  370. Tubach, Frederic C.: Struktur im Widerspruch. Studien zum Minnesang. Tübingen 1977 (Untersuchungen z. dt. Lit.gesch. 16).Google Scholar
  371. Uhland 1822 (s. Handbücher).Google Scholar
  372. Urbanek, Ferdinand: »Rhetorischer Disput im Dienste staufischer Kreuzzugspolitik. Zu Walthers Spruch vom ›drîer slahte sanc‹«. In: DVjs 67 (1993) S. 221–251.Google Scholar
  373. Voetz, Lothar: »Überlieferungsformen mittelhochdeutscher Lyrik«. In: Codex Manesse. Katalog zur Ausstellung. Heidelberg 1988, S. 224–274.Google Scholar
  374. Vogt, Gerhard A.: Studien zur Verseingangsgestaltung in der deutschen Lyrik des Hochmittelalters. Göppingen 1974 (GAG 118).Google Scholar
  375. Volkmann, Berndt: Owê war sint verswunden. Die ›Elegie‹ Walthers von der Vogelweide. Untersuchungen, Kritischer Text, Kommentar. Göppingen 1987 (GAG 483).Google Scholar
  376. Vollmann, Benedikt K.: »Carmen Buranum 60/60a«. In: Krämer, Sigrid/Bernhard, Michael (Hgg.): Scire litteras. Forschungen zum mittelalterlichen Geistesleben. München 1988 (Bayer. Akad. d. Wiss., philos.-hist. Kl., Abh., N.F. 99), S. 409–422.Google Scholar
  377. Vorderstemann, Jürgen: Rez. Friederichs. In: Archiv f. hess. Geschichte u. Altertumskunde N. F. 38 (1980) S. 609–612.Google Scholar
  378. Wachinger, Burghart: Sängerkrieg. Untersuchungen zur Spruchdichtung des 13. Jahrhunderts. München 1973 (MTU 42).Google Scholar
  379. Wachinger, Burghart: »Der Anfang der Jenaer Liederhandschrift«. In: ZfdA 110 (1981) S. 299–306.Google Scholar
  380. Wachinger, Burghart: »›Jenaer Liederhandschrift‹«. In: 2 VL 4 (1983) Sp. 512–516.Google Scholar
  381. Wailes, Stephen L.: »The Crane, the Peacock, and the Reading of Walther von der Vogelweide 19,29«. In: MLN 88 (1973) S. 947–955.CrossRefGoogle Scholar
  382. Wallner, Anton: »Zu Walther von der Vogelweide«. In: PBB 35 (1909) S. 191–203.Google Scholar
  383. Walther 21988 (s. Ausgaben).Google Scholar
  384. Wapnewski, Peter: »Walthers Lied von der Traumliebe (74,20) und die deutschsprachige Pastourelle«. In: Euph. 51 (1957) S. 113–150.Google Scholar
  385. Wapnewski 1962 (s. Ausgaben).Google Scholar
  386. Wapnewski, Peter: »Reinmars Rechtfertigung. Zu MF 196,35 und 165,10«. In: Festschr. Norman. London 1965, S. 71–83.Google Scholar
  387. Wapnewski, Peter: »Der Sänger und die Dame. Zu Walthers Schachlied (111,23)«. In: Euph. 60 (1966) S. 1–29.Google Scholar
  388. Wapnewski, Peter: »Die Weisen aus dem Morgenland auf der Magdeburger Weihnacht (Zu Walther von der Vogelweide 19,5)«. In: Festschr. Sühnel. Berlin 1967, S. 74–94.Google Scholar
  389. Wapnewski, Peter: »Das Triptychon als Ordnungsformel. Zu Walthers von der Vogelweide König-Friedrich-Ton«. In: Festschr. Ruh. Tübingen 1979, S. 387–411.Google Scholar
  390. Wapnewski, Peter: »Literatur im Kranichschritt und Pfauengang (Zu Walther von der Vogelweide 19,29ff.)«. In: Festschr. Jens. München 1983, S. 258–269.Google Scholar
  391. Wapnewski, Peter: »Die Deutschen und ihr Lied. Eine Nation auf der Suche nach sich selbst in ihrer Hymne«. In: Mathiopoulos, Margarita (Hg.): Das neue Europa. Ein europäisch-amerikanischer Dialog an der Humboldt-Universität. Bonn/Berlin 1992, S. 290–319.Google Scholar
  392. Warning, Rainer: »Pastourelle und Mädchenlied«. In: Festschr. Haug/Wachinger. Bd. II. Tübingen 1992, S. 709–723.Google Scholar
  393. Wehrli, Max: »Rollenlyrik und Selbsterfahrung in Walthers Weltklageliedern«. In: Müller/Worstbrock 1989, S. 105–113.Google Scholar
  394. Weil, Bernd A.: Die Rezeption des Minnesangs in Deutschland seit dem 15. Jahrhundert. Frankfurt/M. 1991.Google Scholar
  395. Wells, David A.: »Imperial Sanctity and Political Reality: Bible, Liturgy, and the Ambivalence of Symbol in Walther von der Vogelweide’s Songs under Otto IV«. In: Spec. 53 (1978) S. 479–510.Google Scholar
  396. Wenzel, Horst: »Typus und Individualität. Zur literarischen Selbstdeutung Walthers von der Vogelweide«. In: IASL 8 (1983) S. 1–34.CrossRefGoogle Scholar
  397. Wenzel, Horst: »Melancholie und Inspiration. Walther von der Vogelweide L. 8,4ff. Zur Entwicklung des europäischen Dichterbildes«. In: Mück 1989, S. 133–153.Google Scholar
  398. Willms, Eva: Liebesleid und Sangeslust. Untersuchungen zur deutschen Liebeslyrik des späten 12. und frühen 13. Jahrhunderts. München/Zürich 1990 (MTU 94).Google Scholar
  399. Wilmanns, Wilhelm: »Zu Walther von der Vogelweide«. In: ZfdA 13 (1867) S. 217–288.Google Scholar
  400. Wilmanns 1869 (s. Ausgaben).Google Scholar
  401. Wilmanns 21883 (s. Ausgaben).Google Scholar
  402. Wilmanns 41924 (s. Ausgaben).Google Scholar
  403. WM I 1916 (s. Handbücher).Google Scholar
  404. WM II 1924 (s. Ausgaben).Google Scholar
  405. Wisniewski, Roswitha: »Walthers Elegie (L 124,1ff.)«. In: ZfdPh 87 (1968) Sonderh., S. 91–108.Google Scholar
  406. Wisniewski, Roswitha: Kreuzzugsdichtung. Idealität in der Wirklichkeit. Darmstadt 1984 (Impulse der Forschung 44).Google Scholar
  407. Wolf, Alois: Variation und Integration. Beobachtungen zu hochmittelalterlichen Tageliedern. Darmstadt 1979 (Impulse der Forschung 29).Google Scholar
  408. Wolf, Alois: »Überbieten und Umkreisen. Überlegungen zu mittelalterlichen Schaffensweisen am Beispiel des Minnesangs«. In: Festschr. Rupp. Bern/Stuttgart 1989, S. 3–21.Google Scholar
  409. Worstbrock, Franz Josef: »Politische Sangsprüche Walthers im Umfeld lateinischer Dichtung seiner Zeit«. In: Müller/Worstbrock 1989, S. 61–80.Google Scholar
  410. Wyss, Ulrich: »Rühmkorf, Walther von der Vogelweide und ich«. In: Euph. 72 (1978), S. 260–276.Google Scholar
  411. Zitzmann, Rudolf: »Der Ordo-Gedanke des mittelalterlichen Weltbildes und Walthers Sprüche im ersten Reichston«. In: DVjs 25 (1951) S. 40–53.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1999

Authors and Affiliations

  • Manfred Günter Scholz
    • 1
  1. 1.Eberhard-Karls-Universität TübingenDeutschland

Personalised recommendations