Advertisement

Einleitung

  • Klaus Schaefer
Chapter
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Wielands Einfluß auf die Zeitgenossen war vielfältig:
  • Er gab epischem Erzählen durch die Weiterentwicklung des Romangenres und einen neuartigen kommunikationsorientierten Erzählstil weitreichende Impulse; er schuf Werke auf dem Gebiet der Verserzählung sowie des kleinen Versepos, er eroberte der Phantasie künstlerisches Terrain und suchte eine Vermittlung zwischen Rationalität und ›Wunderbarem‹.

  • Er hat wesentlichen Anteil daran, daß die deutsche Sprache im internationalen Rahmen literaturfähig wurde und deutsche Dichtung sich seitdem erfolgreich mit europäischen Werken messen konnte. Wieland hat im übrigen bereits 1790 als erster den Begriff ›Weltliteratur‹ geprägt (Weitz, 1987); bei Goethe taucht er 1827 auf.

  • Er beeinflußte maßgeblich den deutschen Klassizismus, indem er vor allem gegenüber Johann Joachim Winckelmanns idealem antikem Menschenbild lebendige, in sich widersprüchliche Figuren schuf.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1996

Authors and Affiliations

  • Klaus Schaefer

There are no affiliations available

Personalised recommendations