Advertisement

Eine neue Literatur?

  • Joachim Paech
Chapter
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Nichts ist so plausibel wie die Vorstellung, daß der Film, solange er stumm war, mit der Sprache nichts zu tun hatte. Die wohlwollende Metaphorik, daß der Film eben eine eigene, kinematographische Sprache sei, verdeckt häufig nur das Bewußtsein von der Unfähigkeit des Films zur gesprochenen Sprache als einem Mangel. Denn wie das Drama vor allem die auf der Bühne gesprochenen Dialoge enthält, würde der Film erst eine eigene Literatur begründen (zum Beispiel Film ›dramen‹), wenn er ebenfalls sprechen kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1988

Authors and Affiliations

  • Joachim Paech

There are no affiliations available

Personalised recommendations