Advertisement

Erläuterungen zum bibliographischen Teil

  • Sibylle Obenaus
Chapter
  • 16 Downloads
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Die Aufnahme der Zeitschriften nennt Titel, Erscheinungszeitraum, Herausgeber/Redakteur, Ort, Verlag und Erscheinungsweise sowie Reprints. Sie erfolgte in den meisten Fällen auf der Grundlage der Bibliographie Joachim Kirchners anhand der Originale. Für sozialdemokratische Zeitschriften wurden zusätzlich die Bibliographien von Eberlein und Koszyk/Eisfeld herangezogen. Die Standort- und Signaturenangaben nennen jeweils ein vollständiges Exemplar sämtlicher Zeitschriftenjahrgänge, soweit es sich ermitteln ließ. Bei Zeitschriften, die auch bei Schlawe im Folgeband der Reihe aufgenommen worden sind, erfolgte ein Verweis auf ihn. Standorte und Signaturen werden hier nur für die Jahrgänge unseres Zeitraums angeführt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Siglenverzeichnis der abgekürzten Literatur

  1. Barth 1: Dieter Barth: Zeitschrift für alle. Das Familienblatt im 19. Jahrhundert. Münster 1974 (Arbeiten aus dem Institut für Publizistik der Universität Münster 10).Google Scholar
  2. Barth 2: Dieter Barth: Das Familienblatt—ein Phänomen der Unterhaltungspresse des 19. Jahrhunderts. Beispiele zur Gründungs- und Verlagsgeschichte. In: Archiv f. Gesch. d. Buchwesens 15, 1975, Sp. 121–316.Google Scholar
  3. Barth 3: Dieter Barth: Zeitschriften, Buchmarkt und Verlagswesen. In: Horst Albert Glaser (Hrsgr.): Deutsche Literatur. Eine Sozialgeschichte. Bd. 7: Vom Nachmärz zur Gründerzeit: Realismus 1848— 1880. Reinbek 1982 S. 70–88.Google Scholar
  4. Dahms: Gustav Dahms (Hrsgr.): Das literarische Berlin. Illustriertes Handbuch der Presse in der Reichshauptstadt. Berlin, o. J [1885].Google Scholar
  5. Eherlein: Alfred Eberlein: Die Presse der Arbeiterklasse und der sozialen Bewegungen. Von den dreißiger Jahren des 19. Jahrhunderts bis zum Jahre 1967. 5 Bde Frankfurt 1968–1970.Google Scholar
  6. Eisfeld: Gerhard Eisfeld: Die Entstehung der liberalen Parteien in Deutschland 1858–1870. Studien zu den Organisationen und Programmen der Liberalen und Demokraten. Hannover 1969.Google Scholar
  7. Elkan: Georg Elkan: Die preußische Zeitungssteuer. Ein Beitrag zur Geschichte der Pressepolitik. Jena 1922.Google Scholar
  8. Estermann: Alfred Estermann: Die deutschen Literatur-Zeitschriften 1815–1850. Bibliographien, Programme. Autoren. 10 Bde Nendeln 1978–1981.Google Scholar
  9. Faber: Karl-Georg Faber: Die nationalpolitische Publizistik Deutschlands von 1866 bis 1871. Eine kritische Bibliographie. 2 Bde Düsseldorf 1963.Google Scholar
  10. Fischer: Heinz Dietrich Fischer (Hrsgr.): Deutsche Zeitschriften des 17. bis 20. Jahrhunderts. Pullach bei München 1973.Google Scholar
  11. Fischer, Kommunikationskontrolle: Heinz Dietrich Fischer (Hrsgr.): Deutsche Kommunikationskontrolle des 15. bis 20. Jahrhunderts. München, New York, London, Paris 1982.Google Scholar
  12. Fricke: Dieter Fricke (Hrsgr.): Lexikon zur Parteiengeschichte. Die bürgerlichen Parteien und Verbände in Deutschland (1789–1945). 4 Bde Köln 1983–1986.Google Scholar
  13. Gehring: Christian Gehring: Die Entwicklung des politischen Witzblattes in Deutschland. Beiträge zu seiner Geschichte. Phil. Diss. Leipzig 1927.Google Scholar
  14. Haacke, Revue: Wilmont Haacke: Der Zeitschriftentypus Revue. In: Archiv f. Gesch. d. Buchwesens 11, 1970 Sp. 1035–1056.Google Scholar
  15. Haacke, Polit. Ztschr.: Wilmont Haacke: Die politische Zeitschrift 1665–1965. Bd. 1, Stuttgart 1968.Google Scholar
  16. Haacke, Rodenberg: Wilmont Haacke: Julius Rodenberg und die »Deutsche Rundschau«. Heidelberg 1950 (Beiträge zur Publizistik 2).Google Scholar
  17. Häring: Oskar Häring (Hrsgr.): Georg Stilke. Berlin 1922.Google Scholar
  18. Hanebutt-Benz: Eva-Maria Hanebutt-Benz: Studien zum deutschen Holzstich im 19. Jahrhundert. In: Archiv f. Gesch. d. Buchwesens 24, 1983 Sp. 581–1266.Google Scholar
  19. Haym, Max Duncker: Rudolf Haym: Das Leben Max Dunckers. Berlin 1891.Google Scholar
  20. Haym, Leben: Rudolf Haym: aus meinem Leben. Berlin 1902.Google Scholar
  21. Hollweck: Ludwig Hollweck: Karikaturen. Von den Fliegenden Blättern zum Simplicissimus 1844–1914. München 1973.Google Scholar
  22. Kaup: Gertraud Kaup: Die politische Satire in München von 1848–1871. Phil. Diss. München 1937.Google Scholar
  23. Kirchner, Geschichte Zeitschriftenwesen: Joachim Kirchner: Das deutsche Zeitschriftenwesen. Seine Geschichte und seine Probleme. Bd. 2, Wiesbaden 1962.Google Scholar
  24. Kirchner: Joachim Kirchner: Bibliographie der Zeitschriften des Deutschen Sprachgebietes bis 1900. Bd. 2 und 3 (Von 1831–1900). Stuttgart 1977.Google Scholar
  25. Kirschstein: Eva-Annemarie Kirschstein: Die Familienzeitschrift. Diss. Leipzig 1936, Berlin 1936.Google Scholar
  26. Koszyk: Kurt Koszyk: Deutsche Presse im 19. Jahrhundert. Berlin 1966.Google Scholar
  27. Koszyk/Eisfeld: Kurt Koszyk/Gerhard Eisfeld: Die Presse der deutschen Sozialdemokratie. Eine Bibliographie. Hannover 1966.Google Scholar
  28. Koszyk/Obermann: Kurt Koszyk/KzrlObermann (Hrsgr.): Zeitgenossen von Marx und Engels. Ausgewählte Briefe aus den Jahren 1844 bis 1852. Assen/Amsterdam 1975.Google Scholar
  29. Leupold: Erich Leupold: Die Außenpolitik in den bedeutendsten politischen Zeitschriften Deutschlands 1890–1909. Leipzig 1933.Google Scholar
  30. Loeber: Irmgard Loeber: Bismarcks Pressepolitik in den Jahren des Verfassungskonfliktes (1862–1866). München 1935 (Zeitung und Leben 24)Google Scholar
  31. Löffler: Klemens Löffler: Geschichte der katholischen Presse Deutschlands. Mönchen-Gladbach 1924 (Soziale Tagesfragen Heft 50).Google Scholar
  32. Lorck: Carl B. Lorck: Die Druckkunst und der Buchhandel in Leipzig durch vier Jahrhunderte. Leipzig 1879.Google Scholar
  33. Morsey: Rudolf Morsey: Zur Pressepolitik Bismarcks. Die Vorgeschichte des Pressedezernats im Auswärtigen Amt (1870). In: Publizistik 1, 1956 S. 177–181.Google Scholar
  34. Nagl/Zeidler: Johann Willibald Nagl, Jakob Zeidler (Hrsgr.): Deutsch-Österreichische Literaturgeschichte. Bd. 3, Wien 1935.Google Scholar
  35. Naujoks, Abrechnung: Eberhard Naujoks: Eine Abrechnung über den Weifenfonds (1. April-31. Dezember 1869). In: Publizistik 14, 1969 S.16–29.Google Scholar
  36. Nerrlich: Paul Nerrlicb (Hrsgr.): Arnold Ruges Briefwechsel und Tagebuchblätter aus den Jahren 1825–1880. Bd. 2, Berlin 1886.Google Scholar
  37. Obenaus 1: Sibylle Obenaus: Literarische und politische Zeitschriften 1830–1848. Stuttgart 1986 (Sammlung Metzler 225).Google Scholar
  38. Paupié: Kurt Paupié: Handbuch der österreichischen Pressegeschichte 1848–1959. 1. Bd. Wien 1960, 2. Bd. Stuttgart 1966.Google Scholar
  39. Piepa: Ides Piepa: Die Wiener politisch-humoristischen Witzblätter von 1848–1860. Phil. Diss. (Masch.) Wien 1936.Google Scholar
  40. Pross: Harry Pross: Literatur und Politik. Geschichte und Programme der politisch-literarischen Zeitschriften im deutschen Sprachgebiet seit 1870. Olten-Freiburg 1963.Google Scholar
  41. Ritter: Gerhard Ritter: Die preußischen Konservativen und Bismarcks deutsche Politik 1858 bis 1876. Heidelberg 1913 (Heidelberger Abhandlungen zur mittleren und neueren Geschichte 43). Reprint Nendeln 1976.Google Scholar
  42. Rosenberg: Hans Rosenberg: Die nationalpolitische Publizistik Deutschlands vom Eintritt der Neuen Ära in Preußen bis zum Ausbruch des deutschen Krieges. Eine kritische Bibliographie. 2 Bde, München, Berlin 1935 und 1936.Google Scholar
  43. Rosenberg, Briefwechsel Haym: Hans Rosenberg (Hrsgr.): Ausgewählter Briefwechsel Rudolf Hayms. Stuttgart, Berlin, Leipzig 1930.Google Scholar
  44. Salomon: Ludwig Salomon: Geschichte des deutschen Zeitungswesens von den ersten Anfängen bis zur Wiederaufrichtung des Deutschen Reiches Bd. 3: Das Zeitungswesen seit 1814. Oldenburg und Leipzig 1906.Google Scholar
  45. Scheidl: Ernst Scheidl: Die humoristisch-satirische Presse in Wien von den Anfängen bis 1918 und die öffentliche Meinung. Phil. Diss. (Masch.) Wien 1950.Google Scholar
  46. Schlawe: Fritz Schlawe: Literarische Zeitschriften Teil 1 1885–1910. 2. Aufl. Stuttgart 1965 (Sammlung Metzler 6).Google Scholar
  47. Schlawe, Jungk egelische Publizistik: Fritz Schlawe: Die junghegelische Publizistik. In: Die Welt als Geschichte. Eine Zeitschrift für Universalgeschichte Bd. 20, 1960 S. 30–50.Google Scholar
  48. Schmolke: Michael Schmolke: Die schlechte Presse. Münster 1971.Google Scholar
  49. Supper: Ottilie Supper: Witz, Satire und Humor in der Publizistik Württembergs mit besonderer Berücksichtigung der schwäbischen periodischen Witzblätter. Phil. Diss. München 1938, Würzburg 1938.Google Scholar
  50. Winckler: Josef Winckler: Die periodische Presse Österreichs. Eine historisch-statistische Studie. Wien 1875.Google Scholar
  51. Winterscheidt: Friedrich Winter seheidt: Unterhaltungsliteratur der Jahre 1850–1860. Die geistesgeschichtlichen Grundlagen der unterhaltenden Literatur an der Schwelle des Industriezeitalters. Bonn 1970.Google Scholar
  52. Wuttke: Heinrich Wuttke: Die deutschen Zeitschriften und die Entstehung der öffentlichen Meinung. Leipzig, 2. Aufl. 1875.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1987

Authors and Affiliations

  • Sibylle Obenaus

There are no affiliations available

Personalised recommendations