Advertisement

Materialien

  • Wilhelm Krull
Chapter
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Außer von bekannten Autoren wie Benn, Döblin, Heym, Kafka, Sternheim und Werfel, deren Werke sowohl in Werk- als auch in Taschenbuchausgaben vorliegen, gibt es nur wenige Romane, Erzählungen und Essays expressionistischer Schriftsteller, die im Buchhandel erhältlich sind. In kleinen Verlagen und Auflagen erscheinende Neudrucke werden häufig schon nach wenigen Jahren selbst wiederum zu antiquarischen Raritäten, so daß es für den Literaturwissenschaftler immer aufs neue notwendig sein wird, auf die Originalausgaben zurückzugreifen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Thomas Anz (Hg.): Phantasien über den Wahnsinn. Expressionistische Texte. München und Wien 1980.Google Scholar
  2. Thomas Anz/Michael Stark (Hg.): Expressionismus. Manifeste und Dokumente zur deutschen Literatur 1910–1920. Stuttgart 1982.Google Scholar
  3. Otto F. Best (Hg.): Expressionismus und Dadaismus. Stuttgart 1974.Google Scholar
  4. Otto F. Best(Hg.): Theorie des Expressionismus. Stuttgart 1976.Google Scholar
  5. Kasimir Edschmid (Hg.): Frühe Manifeste. Epochen des Expressionismus. Hamburg 1957.Google Scholar
  6. Hanns Martin Elster (Hg.): Die deutsche Novelle der Gegenwart. Berlin o.J.(1925).Google Scholar
  7. Hartmut Geerken (Hg.): Die goldene Bombe. Expressionistische Märchendichtungen und Grotesken. Darmstadt 1970. (ebenfalls als: Märchen des Expressionismus. Frankfurt a.M. 1979).Google Scholar
  8. Jost Hermand (Hg.): Literarisches Leben im Kaiserreich 1871–1918. Stuttgart 1982.Google Scholar
  9. Jost Hermand (Hg.): Literarisches Leben in der Weimarer Republik. Stuttgart 1982.Google Scholar
  10. Kurt Hiller (Hg.): Das Ziel. Aufrufe zu tägigem Geist. München und Berlin 1916. (weitere Bände: 1918, 1919, 1920 und 1924).Google Scholar
  11. Richard Huelsenbeck (Hg.): Dada-Almanach. Im Auftrag des Zentralamtes der deutschen Dada-Bewegung. Berlin 1920. (Reprint: Hamburg 1980).Google Scholar
  12. Richard Huelsenbeck (Hg.): Dada. Eine literarische Dokumentation. Reinbek bei Hamburg 1964.Google Scholar
  13. Richard Huelsenbeck (Hg.): Dada siegt. Eine Bilanz des Dadaismus. Berlin 1920.Google Scholar
  14. Richard Huelsenbeck (Hg.): En avant dada. Eine Geschichte des Dadaismus. Hannover 1920. (Reprint: Hamburg 1978).Google Scholar
  15. Anton Kaes (Hg.): Weimarer Republik. Manifeste und Dokumente zur deutschen Literatur 1918–1933. Stuttgart 1983.Google Scholar
  16. Walter Killy (Hg.): Zeichen der Zeit. Ein deutsches Lesebuch. Bd. 4. Von 1880 bis zum 2. Weltkrieg. Darmstadt und Neuwied 1981.Google Scholar
  17. Wulf Kirsten/Konrad Paul (Hg.): Deutschsprachige Erzählungen 1900–1945. 3 Bde. Berlin und Weimar 1981.Google Scholar
  18. Max Krell (Hg.): Die Entfaltung. Novellen an die Zeit. Berlin 1921.Google Scholar
  19. Dietrich Krusche (Hg.): Kommunikation im Erzähltext. Bd. 2. Texte. Erzählende Kurzprosa 1910–1933. München 1978.Google Scholar
  20. Eberhard Lämmert et al. (Hg.): Romantheorie. Dokumentation ihrer Geschichte in Deutschland seit 1880. Köln 1975.Google Scholar
  21. Fritz Martini (Hg.): Prosa des Expressionismus. Stuttgart 1970.Google Scholar
  22. Karl Otten (Hg.): Ahnung und Aufbruch. Expressionistische Prosa. Neuwied 1957. (Neuausgabe bes. von Ellen Otten, mit einem Nachwort von Hans Bender: Neuwied 1977).Google Scholar
  23. Karl Otten (Hg.): Das leere Haus. Prosa jüdischer Dichter. Stuttgart 1959.Google Scholar
  24. Karl Otten (Hg.): Ego und Eros. Meistererzählungen des Expressionismus. Stuttgart 1963.Google Scholar
  25. Karl Otten (Hg.) : Expressionismus — grotesk. Zürich 1962.Google Scholar
  26. Geoffrey C. Perkins: Expressionismus. Eine Bibliographie zeitgenössischer Dokumente 1910–1925. Zürich 1971.Google Scholar
  27. Franz Pfemfert (Hg.): Das Aktionsbuch. Berlin-Wilmersdorf 1917.Google Scholar
  28. Eckhard Philipp (Hg.): Prosa des Expressionismus. Stuttgart 1982.Google Scholar
  29. Kurt Pinthus (Hg.): Das Kinobuch. Kinodramen von Bermann, Hasenclever, Langer u.a. Leipzig 1913.Google Scholar
  30. Paul Pörtner (Hg.): Literaturrevolution 1910–1925. Dokumente, Manifeste, Programme. Bd. 1 : Zur Aesthetik und Poetik. Bd. 2: Zur Begriffsbestimmung der Ismen. Darmstadt u. a. 1960/61.Google Scholar
  31. Paul Raabe (Hg.): Expressionismus. Literatur und Kunst 1910–1923. Katalog der Marbacher Ausstellung. Stuttgart 1960.Google Scholar
  32. Paul Raabe (Hg.): Expressionismus. Der Kampf um eine literarische Bewegung. München 1965.Google Scholar
  33. Paul Raabe (Hg.): Expressionismus. Aufzeichnungen und Erinnerungen der Zeitgenossen. Olten und Freiburg 1965.Google Scholar
  34. Paul Raabe (Hg.): »Ich schneide die Zeit aus.« Expressionismus und Politik in Franz Pfemferts »Aktion«. München 1964.Google Scholar
  35. Marcel Reich-Ranicki (Hg.): Anbruch der Gegenwart. Deutsche Geschichten 1900–1918. München 1980.Google Scholar
  36. Marcel Reich-Ranicki (Hg.): Gesichtete Zeit. Deutsche Geschichten. 1918— 1933. München 1980.Google Scholar
  37. Stephan Reinhardt (Hg.): Lesebuch Weimarer Republik. Deutsche Schriftsteller und ihr Staat von 1918 bis 1933. Berlin 1982.Google Scholar
  38. Karl Riha (Hg.): Dada Berlin. Texte, Manifeste, Aktionen. Stuttgart 1977.Google Scholar
  39. Karl Riha (Hg.): Da Dada da war ist Dada da. Aufsätze und Dokumente. München und Wien 1980.Google Scholar
  40. Wolfgang Rothe (Hg.): Der Aktivismus 1915–1920. München 1969.Google Scholar
  41. Ludwig Rubiner (Hg.): Die Gemeinschaft. Dokumente der geistigen Wende. Potsdam o.J. (1919).Google Scholar
  42. Ludwig Rubiner (Hg.): Kameraden der Menschheit. Dichtungen der Weltrevolution. Nachdruck der Ausgabe Potsdam 1919. Hrsg. von Hans Otto Hügel. Stuttgart 1979.Google Scholar
  43. Heinz Schöffler (Hg.): Der jüngste Tag. Die Bücherei einer Epoche. Faksimileausgabe nach den Büchern 1913 ff. 2 Bde. Frankfurt a.M. 1970.Google Scholar
  44. Richard Sheppard (Hg.): Die Schriften des Neuen Clubs 1908–1914. Bd. 1. Hildesheim 1980.Google Scholar
  45. Richard Sheppard (Hg.): Zürich — Dadaco — Dadaglobe: The Correspondence between Richard Huelsenbeck, Tristan Tzara and Kurt Wolff (1916–1924). Hutton 1982.Google Scholar
  46. Martin Stern (Hg.): Expressionismus in der Schweiz. Bd. 1: Erzählende Prosa, Mischformen, Lyrik. Bd. 2: Dramen, Essayistik. Bern und Stuttgart 1981.Google Scholar
  47. Hansjörg Wiesel (Hg.): Die Münchener Räterepublik und die Schriftsteller. Literaten an der Wand. Oskar Maria Graf, Erich Mühsam, Gustav Landauer u. a. Frankfurt a. M. 1980.Google Scholar
  48. Alfred Wolfenstein (Hg.): Die Erhebung. Jahrbuch für neue Dichtung und Wertung. 2 Bde. Berlin 1919/20.Google Scholar
  49. Bernhard Zeller (Hg.): Hätte ich das Kino! Die Schriftsteller und der Stummfilm. Katalog der Marbacher Ausstellung. Stuttgart 1976.Google Scholar
  50. Bernhard Zeller (Hg.): Das 20. Jahrhundert. Von Nietzsche bis zur Gruppe 47. Katalog der Marbacher Ausstellung. Marbach 1980.Google Scholar
  51. Thomas Anz: Die Historizität der Angst. Zur Literatur des expressionistischen Jahrzehnts. In: Schiller-Jb. 19 (1975). S. 237–283.Google Scholar
  52. Thomas Anz: Literatur der Existenz. Literatirische Psychopathographie und ihre soziale Bedeutung im Frühexpressionismus. Stuttgart 1977.Google Scholar
  53. Armin Arnold: Prosa des Expressionismus. Herkunft, Analyse, Inventar. Stuttgart u.a. 1972.Google Scholar
  54. Lothar Baumann: Die erzählende Prosa der deutschsprachigen Dadaisten dargestellt am Beispiel von Hugo Ball, Richard Huelsenbeck und Kurt Schwitters. Diss. Mainz 1977.Google Scholar
  55. Colette Dimič: Das Grosteske in der Erzählung des Expressionismus. Scheerbart, Mynona, Sternheim, Ehrenstein und Heym. Diss. (Masch.) Freiburg i. Br. 1960.Google Scholar
  56. Augustinus P. Dierick: Irony and Expressionism. An Examination of Some Short Narrative Prose. In: NGS. 7 (1979). S. 71–90.Google Scholar
  57. Jörg Drews (Hg.): Das Tempo dieser Zeit ist keine Kleinigkeit. Zur Literatur um 1918. München 1981.Google Scholar
  58. Wilhelm Emrich: Die Erzählkunst des 20. Jahrhunderts und ihr geschichtlicher Sinn. In: Wolfgang Kayser (Hg.): Deutsche Literatur in unserer Zeit. Göttingen 1959. S. 58–79. (Ebenfalls in: W. E.: Protest und Verheißung. Frankfurt a.M. 1960. S. 176–192).Google Scholar
  59. Walter Fähnders/Martin Rector: Linksradikalismus und Literatur. Untersuchungen zur Geschichte der sozialistischen Literatur in der Weimarer Republik. 2 Bde. Reinbek bei Hamburg 1974.Google Scholar
  60. Winfried Freund/Hans Schumacher (Hg.): Analysen zur Prosa des frühen 20. Jahrhunderts. Frankfurt a.M. und Bern 1983.Google Scholar
  61. Ottmar Huber: Mythos und Groteske. Die Problematik des Mythischen und ihre Darstellung in der Dichtung des Expressionismus. Meisenheim am Glan 1979.Google Scholar
  62. Edith Ihekweazu: Verzerrte Utopie. Bedeutung und Funktion des Wahnsinns in expressionistischer Prosa. Frankfurt a.M. und Bern 1982.Google Scholar
  63. Edith Ihekweazu: Wandlung und Wahnsinn. Zu expressionistischen Erzählungen von Döblin, Sternheim, Benn und Heym. In: Orbis Litt. 37 (1982). S. 327–344.CrossRefGoogle Scholar
  64. Inge Jens: Studien zur Entwicklung der expressionistischen Novelle. Diss. (Masch.) Tübingen 1953.Google Scholar
  65. Walter Jens: Der Mensch und die Dinge. Die Revolution der deutschen Prosa. Hofmannsthal — Rilke — Musil — Kafka — Heym. In: Statt einer Literaturgeschichte. Pfullingen 1958. S. 59–85.Google Scholar
  66. Rainer Kabel: Die verzerrte Welt. Zur grotesken Prosa des Expressionismus. In: Deutsche Rundschau. 89 (1963). S. 40–45.Google Scholar
  67. Erich von Kahler: Die Prosa des Expressionismus. In: Hans Steffen (Hg.): Der deutsche Expressionismus. Formen und Gestalten. Göttingen 1965. S. 157–178. (Ebenfalls in: E. v. K.: Untergang und Übergang. Essays. München 1970. S. 198–220).Google Scholar
  68. Hans Kaufmann: Krisen und Wandlungen der deutschen Literatur von Wedekind bis Feuchtwanger. Fünfzehn Vorlesungen. 3. Aufl. Berlin und Weimar 1976.Google Scholar
  69. Wolfhart Gotthold Klee: Die charakteristischen Motive der expressionistischen Erzählungsliteratur. Berlin 1934.Google Scholar
  70. Max Krell: Expressionismus der Prosa. In: Ludwig Marcuse (Hg.): Literaturgeschichte der Gegenwart. Bd. 2. Berlin 1925. S. 3–59.Google Scholar
  71. Max Krell: Über neue Prosa. Berlin 1919.Google Scholar
  72. Gustav Krojanker (Hg.): Juden in der deutschen Literatur. Essays über zeitgenössische Schriftsteller. Berlin 1922.Google Scholar
  73. Wilhelm Krull: Politische Prosa des Expressionismus. Rekonstruktion und Kritik. Frankfurt a. M. und Bern 1982.Google Scholar
  74. Helmut Liede: Stiltendenzen expressionistischer Prosa. Untersuchungen zu Novellen von Alfred Döblin, Carl Sternheim, Kasimir Edschmid, Georg Heym und Gottfried Benn. Diss. (Masch.) Freiburg i.Br. 1960.Google Scholar
  75. Ernst Luthardt: Tendenzen der Lyrisierung in deutschsprachigen Erzähl-werken des 20. Jahrhunderts. Diss. (Masch.) Jena 1977.Google Scholar
  76. Fritz Martini: Das Wagnis der Sprache. Interpretationen deutscher Prosa von Nietzsche bis Brecht. Stuttgart 1954.Google Scholar
  77. Fritz Martini: Prosa des Expressionismus. Ein Überblick. Relazione su Letteratura. Convegno Internationale di Studii sull’ Espressionismo. Firenze 18–23 Maggio 1964. (Typoskript im Deutschen Literaturarchiv Marbacha.N.).Google Scholar
  78. Norbert Pessentheimer: Die Reisebeschreibung im Expressionismus. Diss. Graz 1977.Google Scholar
  79. Eckard Philipp: Dadaismus. Einführung in den literarischen Dadaismus und die Wortkunst des >Sturm<-Kreises. München 1980.Google Scholar
  80. Thomas Rietzschel: »Prosa wird wieder Dichtung«. Die lyrische Tendenz expressionistischen Erzählens. In: WB. 25 (1979). H. 12. S. 75–99.Google Scholar
  81. Wolfgang Rothe: Der Expressionismus. Theologische, soziologische und anthropologische Aspekte einer Literatur. Frankfurt a.M. 1977.Google Scholar
  82. Wolfgang Rothe: : Tänzer und Täter. Gestalten des Expressionismus. Frankfurt a.M. 1979.Google Scholar
  83. Bernd Scheffer: Expressionistische Prosa. In: Frank Trommler (Hg.): Jahrhundertwende: Vom Naturalismus zum Expressionismus 1880–1918. S. 297–312.Google Scholar
  84. Dietrich Scheunemann: Romankrise. Die Entstehungsgeschichte der modernen Romanpoetik in Deutschland. Heidelberg 1978.Google Scholar
  85. Otto Schneider: Bedeutung und Gedanke der Einheit in der expressionistischen Prosa. Diss. (Masch.) Rostock 1949.Google Scholar
  86. Jügen Schramke: Zur Theorie des modernen Romans. München 1974.Google Scholar
  87. Richard Sheppard (Hg.): Dada. Studies of a Movement. Norfolk 1980. (Zuerst als Doppelheft des Journal of European Studies. Chalfont 1979).Google Scholar
  88. Richard Sheppard (Hg.): New Studies in Dada. Essays and Documents. Driffield 1981.Google Scholar
  89. Albert Soergel: Dichtung und Dichter der Zeit. Neue Folge. Im Banne des Expressionismus. Leipzig 1925.Google Scholar
  90. Walter H. Sokel: Die Prosa des Expressionismus. In: Wolfgang Rothe (Hg.): Expressionismus als Literatur. Gesammelte Studien. Bern und München 1969. S. 153–170.Google Scholar
  91. Jens Tismar: Das deutsche Kunstmärchen des 20. Jahrhunderts. Stuttgart 1981.Google Scholar
  92. Silvio Vietta/Hans-Georg Kemper: Expressionismus. München 1975.Google Scholar
  93. Christel Marlene Yount: Expressionistische deutsche Märchen, ihre literarische Beschaffenheit und ihre soziale Funktion. Diss. Stanford University 1980.Google Scholar
  94. Cecilia Zaluhska: Die kleine Prosa im Expressionismus. In: Studia Germanica Posnaniensia. 2 (1972/73). S. 21–28.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1984

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Krull

There are no affiliations available

Personalised recommendations