Advertisement

Lebensgang

  • Hans Joachim Schrimpf
Chapter
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Zwei Wochen nach Ausbruch des Siebenjährigen Krieges wurde Karl Philipp Moritz am 15. September 1756 in Hameln an der Weser als erster Sohn aus der zweiten Ehe des Hoboisten Johann Gottlieb Moritz (1724–1788) mit Dorothee (Dorette) Henriette König (1721–1783) geboren. Sein Vater war Militärmusiker im Unteroffiziersrang, der Großvater Albrecht Moritz einfacher preußischer Soldat in Halle. Seit Klischnigs »Erinnerungen« (ebda., S. 236) ist in zahlreichen Fällen, aus älteren Lexika und Literaturgeschichten abgeschrieben, immer wieder Moritz’ Geburtsjahr mit 1757 falsch angegeben. Da der Fehler bis heute fortlebt (z. B. Einleitung zum Magazin-Neudruck 1978), obwohl ihn bereits G. Weisstein 1899 nach dem Hamelner Kirchenbuch richtiggestellt und R. Steude 1968 nochmals daran erinnert hat, folgen hier zur Dokumentation die Einträge im Trauungsbuch sowie im Geburts- und Taufbuch der früheren Garnisongemeinde zu Hameln (jetzt in Hannover):

Jahrgang 1755: »1. April wurden copuliert: Johann Gottlieb Moritz Hautboist Regiment v. H. mit Dorette Henriette Königen.« [v. H. vermutlich =v. Hammerstein].

Jahrgang 1756: »September 15’ – 17’ Carl Philip Moritz V Hautboist J. G. Moritz R von Post. M: D. H. Moritz geb. König’s, G Vischbecksche Stifsfrölein v. Halcken.« [V = Vater, R = Regiment, M = Mutter, G = Gevatterin. Der 17. September ist Moritz’ Tauftag].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1980

Authors and Affiliations

  • Hans Joachim Schrimpf

There are no affiliations available

Personalised recommendations