Advertisement

Elemente und Strukturen des Kriminalromans

  • Peter Nusser
Chapter
Part of the Sammlung Metzler book series (SAME)

Zusammenfassung

Der folgende Überblick über die den idealtypischen Detektivroman konstituierenden Elemente und Strukturen stützt sich auf eine umfangreiche Literatur, zu der auch die von zahlreichen Autoren aufgestellten ›Regeln‹ des Detektivromans gehören. Die Ergebnisse der vielen, sich oft wiederholenden Überlegungen werden hier systematisch zusammengefaßt und teilweise ergänzt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Vgl. die unter 1.2.2. (Zur Poetik des Kriminalromans) genannten Arbeiten. Unter 1.2.2. (Zur Geschichte des Kriminalromans) finden sich die bibliographischen Angaben der im letzten Kapitel genannten Arbeiten von Kracauer, Wölcken, Just, Smuda, Buchloh/Becker, Schulz-Buschhaus, Hügel; unter 1.2.2. (Zur Soziologie bzw. zur Didaktik des Kriminalromans) finden sich die bibliographischen Angaben der im letzten Kapitel genannten Arbeiten von Škreb, Watson, Dingeldey, Wellershoff.Google Scholar
  2. Weitere Literatur: W. Benjamin, Einbahnstraße (1928), in: Schriften 1, Frankfurt, 1955.Google Scholar
  3. D. Sayers, Vorwort zu ›Great Short Stories of Detection, Mystery and Horrors London 1928 (deutsch in: P. G. Buchloh/J. P. Becker, Der Detektiverzählung auf der Spur. Essays zur Form und Wertung der englischen Detektivliteratur, Darmstadt, 1977)Google Scholar
  4. J. D. Carr, The Locked-Room Lecture (1935) in: H. M. F. Rodell, Clues, in: H. P. R. Hofstätter (Hg), Psychologie, Frankfurt, 1957.Google Scholar
  5. C. Hare, The Classic Form, in: G. St. Ellin, The Crime Short Story. An American View, in: G. W. H. Auden, The Guilty Vicarage (zuerst 1962)Google Scholar
  6. Z. G. Schmidt-Henkel, Kriminalroman und Trivialliteratur (zuerst 1962)Google Scholar
  7. Z. W. Haas, ›Mysteries‹. Von den Anfängen des Kriminalromans (zuerst 1963)Google Scholar
  8. V. J. P. Colin, De l’approche stylistique d’un mauvais genre littéraire — le roman policier, in: La Nouvelle Critique, Numéro spécial (Linguistique et Littérature, Colloque de Cluny) 16/17. avril 1968.Google Scholar
  9. D. Naumann, Zur Typologie des Kriminalromans (zuerst 1968)Google Scholar
  10. Z. V. Žmegač, Aspekte des Detektivromans (zuerst 1970)Google Scholar
  11. Z. T. Todorov, Typologie du roman policier, in: ders., Poétique de la prose, Paris, 1971.Google Scholar
  12. H.-W. Ludwig, Der Ich-Erzähler im englischamerikanischen Detektiv- und Kriminalroman, in: DVjS 45, 1971.Google Scholar
  13. G. Wienold, Poetizität und Spannung in Erzähltexten, in: ders., Semiotik der Literatur, Frankfurt, 1972.Google Scholar
  14. D. Weber, Theorie der analytischen Erzählung, München, 1975.Google Scholar
  15. W. Schiffels, Zur Typologie der Kriminalgeschichte, in: Literatur für viele 1, hg. v. A. Kaes u. B. Zimmermann, Göttingen, 1975.Google Scholar
  16. V. Neuhaus, Vorüberlegungen zu einer Geschichte des detektorischen Erzählens, in: Arcadia, 12, 1977.Google Scholar
  17. Vgl. die unter 1.2.2. (Zur Geschichte bzw. zur Poetik des Kriminalromans) genannten Arbeiten, insbesondere die von Harper, Watson, Symons, Buchloh/Becker (B/B), Schulz-Buschhaus (S-B), Madden (M), Nusser (N), Becker (B), Eco. Vgl. dort auch die im letzten Kapitel genannten Arbeiten von Smuda und Buch. Unter 1.2.2. (Zur Didaktik des Kriminalromans) finden sich die Angaben zu der Arbeit von E. Dingeldey.Google Scholar
  18. Weitere Literatur: V. Klotz, Durch die Wüste und so weiter. Zu Karl May, in: G. Schmidt-Henkel u. a. (Hgg), Trivialliteratur. Aufsätze, Berlin, 1964.Google Scholar
  19. J. P. Becker, Sherlock Holmes & Co. Essays zur englischen und amerikanischen Detektivliteratur. München, 1975.Google Scholar
  20. P. Nusser, Zur Rezeption von Heftromanen (1976 a)Google Scholar
  21. R/Z. V. Klotz, Abenteuer-Romane. Sue, Dumas, Ferry, Retcliffe, May, Verne, München/Wien, 1979.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1980

Authors and Affiliations

  • Peter Nusser

There are no affiliations available

Personalised recommendations