Advertisement

Alban Berg

  • Uwe Schweikert
Chapter

Zusammenfassung

Alban Maria Johannes Berg1 wurde am 9.Februar 1885 in Wien geboren. Seine Jugend verbrachte er in Wien (Hietzing) und auf dem Familiengut ›Berghof‹ am Ossiacher See. Frühe Hinwendung zur Musik und seit 1900 erste Kompositionsversuche (Lieder). 1904 (bis 1910) Beginn des Privatstudiums bei Arnold Schönberg und Freundschaft mit Anton Webern. 1906 erste Begegnung mit Helene Nahowski, die er 1911 heiratet. Die Uraufführung von zweien der »Altenberg-Lieder« verursacht 1913 einen Konzerskandal. Von August 1915 bis Kriegsende Militärdienst und Arbeit an der Oper »Wozzeck«. 1918–21 Mitwirkung an dem von Schönberg gegründeten »Verein für musikalische Privataufführungen«. 1930 Mitglied der Preußischen Akademie der Künste. Im September 1935 Blutvergiftung durch Furunkulose, Berg stirbt am 24.Dezember 1935 in Wien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. G. Perle, The Operas of Alban Berg. Vol. 1: Wozzeck. Vol. 2: Lulu. Berkeley 1980 bzw. 1985.Google Scholar
  2. H. Jarman, Alban Bergs ›Wozzeck‹, Cambridge 1989.Google Scholar
  3. A. v. Massow, Halbwelt, Kultur und Natur in Alban Bergs ›Lulu‹, Stuttgart 1992.Google Scholar
  4. Th. Ertelt, Alban Bergs ›Lulu‹. Quellenstudien und Beiträge zur Analyse, Wien 1993.Google Scholar
  5. Ders., Artikel ›Alban Berg‹, in: Musik in Geschichte und Gegenwart, hrsg. v. L. Finscher, 2. Auflage. Personenteil Bd. 2, Kassel/Stuttgart 2000.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2000

Authors and Affiliations

  • Uwe Schweikert

There are no affiliations available

Personalised recommendations