Advertisement

Der Zerfall der aristokratischen Kultur im Spiegel der Dichtung des 7. und 6. Jahrhunderts v. Chr. (Archilochos, Tyrtaios, Alkaios, Theognis)

  • Henning Ottmann
Chapter
  • 193 Downloads

Zusammenfassung

Nach der Epik entsteht im 7. Jh. v. Chr. die Lyrik. In ihr wird die Dichtung persönlicher, als sie es im Epos gewesen war. Eine Form dieser neuen Dichtung ist die Elegie, wobei der heutige Sinn von »Elegie«, der ein Klage- oder Trauerlied meint, von der ursprünglichen Bedeutung des Wortes fernzuhalten ist. Eine »Elegie« ist zunächst jede Art von Aufruf und Anrede. Die thematische Spannweite reicht von Persönlichem (Archilochos) über den Aufruf zum Kampf für die Stadt (Tyrtaios) oder die eigene Hetairie (Alkaios) bis zum politischen Rechenschaftsbericht (Solon). Auch der große Reformer Athens, Solon, ist ein Dichter von Elegien, in denen er seine Reform deutet und rechtfertigt (hier VI.3.1.).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Quellen

  1. Die Übersetzungen werden meist von Fränkel oder Latacz genommen. H. Fränkel, Dichtung und Philosophie des frühen Griechentums, München 41993 (= Fränkel); J. Latacz (Hrsg.), Die griechische Literatur in Text und Darstellung. Bd. 1: Archaische Periode, J. Latacz (Hrsg.), Stuttgart 1991 (Reclam) (= Latacz).Google Scholar
  2. Anthologia lyrica Graeca, E. Diehl (Hrsg.), 2 Bde., Leipzig 1922ff., 1942–1952 (Teubner).Google Scholar
  3. H. Rüdiger (Hrsg.), Griechische Lyriker. Griech.-dt., Zürich 1949 (Artemis) (= Rüdiger).Google Scholar
  4. E. Lobe/D.L. Page (Hrsg.), Poetarum Lesbiorum fragmenta, Oxford 1955 (= LP).Google Scholar
  5. Iambi et elegi Graeci ante Alexandrum cantati, 2 Bde., M.L. West (Hrsg.), Oxford 1971–72, 21989.Google Scholar
  6. M. Treu (Hrsg.), Archilochos. Griech.-dt., München 1959 (Tusculum) (= Treu).Google Scholar
  7. E.M. Voigt (Hrsg.), Sappho et Alcaeus, Amsterdam 1971 (= Voigt).Google Scholar
  8. M.L. West (Hrsg.), Theognidis et Phocylidis fragmenta et adespota quaedam gnomica, Berlin-New York 1978.Google Scholar
  9. M. Treu (Hrsg.), Alkaios. Griech.-dt., München 31980 (Tusculum).Google Scholar

Literatur

  1. A.Adkins, Poetic Craft in the Early Greek Elegists, Chicago-London 1985.Google Scholar
  2. M.G. Bonanno, Sull allegoria della nave (Alcae. 208 V; Hor. Carm. 1,14), in: Revista di cultura classica e medievale 18 (1976) 179–197.Google Scholar
  3. C.M. Bowra, Greek Lyric Poetry, Oxford 21961.Google Scholar
  4. A. v. Blumenthal, Die Schätzung des Archilochos im Altertume, Stuttgart 1922.Google Scholar
  5. A.R. Burn, The Lyric Age of Greece, London 1960.Google Scholar
  6. P. Burnett, Three Archaic Poets: Archilochos, Alcaeus, Sappho, Cambridge/Mass. 1983.Google Scholar
  7. V. Cobb-Stevens, Opposites, Reversals, and Ambiguities: The Unsettled World of Theognis, in: Th. J. Figueira/G. Nagy (Hrsg.), Theognis of Megara, Baltimore-London 1985, 159–175.Google Scholar
  8. J. A. Davison, From Archilochus to Pindar. Papers on Greek Literature of the archaic Period, London 1968.Google Scholar
  9. W Donlan, The Tradition of Anti-Aristocratic Thought in Early Greek Poetry, in: Historia 22 (1973) 145–154.Google Scholar
  10. Ders., Pistos Philos Hetairos, in: Th. J. Figueira/G. Nagy (Hrsg.) Theognis of Megara, Baltimore-London 1985, 223–244.Google Scholar
  11. A. Dovatur, Theognis von Megara und sein soziales Ideal, in: Klio 54 (1972) 77–89.Google Scholar
  12. Th. Figueira/G. Nagy (Hrsg.), Theognis of Megara. Poetry and the Polis, Baltimore-London 1985.Google Scholar
  13. H. Fill, Sittliche Wertbegriffe bei den frühen griechischen Elegikern und Jambographen: Archilochos, Tyrtaios, Kallinos, Simonides, Mimneros, Solon, Diss. Wien 1972.Google Scholar
  14. H. Fränkel, Dichtung und Philosophie des frühen Griechentums, München 1962, Nachdr. der 4. Aufl. 1993.Google Scholar
  15. H. Gundert, Archilochos und Solon, in: Das neue Bild der Antike, Bd. F. Leipzig 1942, 130–151.Google Scholar
  16. F. Hasler, Untersuchungen zu Theognis, Winterthur 1959.Google Scholar
  17. F. Jacoby, Theognis, Berlin 1931.Google Scholar
  18. W Jaeger, Tyrtaios über die wahre ARETH, in: Scripta minora II, Rom 1960, 75–114.Google Scholar
  19. J. Latacz, Kampfparänese, Kampfdarstellung und Kampfwirklichkeit in der Ilias, bei Kallinos und Tyrtaios, München 1977 (Zetemata 66).Google Scholar
  20. K. Latte, Zeitgeschichtliches zu Archilochos, in: Hermes 92 (1964) 385–390.Google Scholar
  21. A. Lesky, Geschichte der griechischen Literatur, Bern 31971.Google Scholar
  22. D. Meyerhoff, Traditioneller Stoff und individuelle Gestaltung. Untersuchungen zu Alkaios und Sappho, Hildesheim u.a. 1984.Google Scholar
  23. C.W. Müller, Die Archilochos-Legende, in: Rheinisches Museum für Philologie 128 (1985) 99–151.Google Scholar
  24. G. Nagy, The Best of the Achaens: Concepts of the Hero in Archaic Greek Poetry, Baltimore-London 1979.Google Scholar
  25. Ders., Theognis of Megara. The Poet as Seer, Pilot and Revenant, in: Arethusa 15 (1982) 109–128.Google Scholar
  26. Ders., Theognis and Megara. A Poet’s Vision of His City in: Th. J. Figueira/Ders. (Hrsg.), Theognis of Megara, Baltimore-London 1985, 22–81.Google Scholar
  27. F. Nietzsche, Zur Geschichte der theognideischen Spruchsammlung, in: KGW II/1, 1–58.Google Scholar
  28. S. Oost, The Megara of Theagenes and Theognis, in: Classical Philology 68 (1973) 188–196.Google Scholar
  29. A.J. Podlecki, Three Greek Soldier-Poets: Archilochus, Alcaeus, Solon, in: The Classical World 63 (1969) 73–81.Google Scholar
  30. Ders., The Early Greek Poets and Their Times, Vancouver 1984.Google Scholar
  31. J. Pouilloux u.a. (Hrsg.), Archiloque, Genève 1964.Google Scholar
  32. C. Prato (Hrsg.), Tyrtaios und die Sprache des Epos, Göttingen 1969.Google Scholar
  33. H. Quaritsch, Das Schiff als Gleichnis, in: Festschrift R. Stödter, H.P. Ipsen/K.-H. Necker (Hrsg.), Heidelberg 1979, 251–286.Google Scholar
  34. H.D. Rankin, Archilochos of Paros, Park Ridge/New Jersey 1977.Google Scholar
  35. W. Rösier, Dichter und Gruppe. Eine Untersuchung zu den Bedingungen und zur historischen Funktion früher griechischer Lyrik am Beispiel des Alkaios, München 1980.Google Scholar
  36. Th. Schwertfeger, Der Schild des Archilochos, in: Chiron 12 (1982) 253–280.Google Scholar
  37. V. Steffen, Die Kyrnos-Gedichte des Theognis, Wroclaw 1968.Google Scholar
  38. G. Tarditi (Hrsg.), Archilochos, Rom 1968.Google Scholar
  39. F. Will, Archilochus, New York 1969.Google Scholar
  40. D. Young (Hrsg.), Theognis, Leipzig 21971.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2001

Authors and Affiliations

  • Henning Ottmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations