Advertisement

Die römische Kaiserzeit (30 v.Chr. bis 284 n.Chr.)

  • Hans-Joachim Gehrke
  • Helmuth Schneider
Chapter

Zusammenfassung

Die hier verwendeten zeitlichen Eckpunkte für die römische Kaiserzeit sind Ergebnis einer wissenschaftlichen Konvention. Der Beginn im Jahr 30 v.Chr. bezeichnet die Etablierung der Alleinherrschaft des Augustus, den ersten princeps, der seine Monarchie, den Principat, als wiederhergestellte Republik deklariert. Der Endpunkt ist markiert durch den Regierungsbeginn des Kaisers Diocletianus im Jahr 284 n. Chr. Dabei ist die hier als Kaiserzeit bezeichnete Epoche keine statische, sondern im Gegenteil durch vielfältige Entwicklungen auf den Feldern der Politik, der Gesellschaft und der Religion gekennzeichnet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2000

Authors and Affiliations

  • Hans-Joachim Gehrke
  • Helmuth Schneider

There are no affiliations available

Personalised recommendations