Advertisement

Responsion zum Vortrag von Hans Reiss

  • Konrad Feilchenfeldt
Chapter

Zusammenfassung

Lieber Hans Reiss, Dein Bericht enthält — wie es die Motivation unseres Zusammenseins mit sich bringt — Autobiographisches; er enthält aber auch ein Stück Wissenschaftsgeschichte, und zwar in einem Sinn, wie wir es unter anderen Voraussetzungen als ‘Auslandsgermanistik’ zu verstehen gewohnt sind, als ‘Germanistik’ außerhalb Deutschlands, wo immer auch die Grenzen der deutschen Staatsnation verlaufen, als Fremdsprachenphilologie.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notizen

  1. 2.
    Vgl. Konrad Feilchenfeldt: Deutsche Exilliteratur 1933–1945. Kommentar zu einer Epoche. München: Winkler 1986, S.11–37.Google Scholar
  2. 4.
    Vgl. Viktor Suchy: Exil in Permanenz. Elias Canetti und der unbedingte Primat des Lebens. In: Die deutsche Exilliteratur 1933–1945. Hg. v. Manfred Durzak. Stuttgart: Reclam 1973, S.282–290.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1994

Authors and Affiliations

  • Konrad Feilchenfeldt

There are no affiliations available

Personalised recommendations