Advertisement

Auszüge aus der Diskussion zum Vortrag von Henry H. H. Remak (Responsion: Jürgen Wertheimer)

  • Christoph König
Chapter

Zusammenfassung

Rosenberg: Ich möchte gerne noch einmal auf die Rolle der Komparatistik in den Vereinigten Staaten zurückkommen. Kann man sagen, daß die Kornparatistik wesentlich von den Emigranten, vorwiegend aus Deutschland und vorwiegend von Germanisten, in den Vereinigten Staaten etabliert worden ist — in dem Sinne, daß das Konzept entwickelt worden ist und daß ihr, der Komparatistik, zur Institutionalisierung verholfen worden ist? Die erste Begegnung mit der Komparatistik ist ja nicht erst in den 30er und 40er Jahren erfolgt. Louis Paul Betz hat bereits um die Jahrhundertwende ein Konzept der Komparatistik in New York vorgestellt, aber das blieb damals offensichtlich ohne Folgen. Es interessiert mich also vor allem: Für wie groß halten Sie den Einfluß der deutschen Emigranten, speziell der deutschen Germanisten auf die Entstehung der amerikanischen Komparatistik, etwa auch im Vergleich zur Französischen Schule?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1994

Authors and Affiliations

  • Christoph König

There are no affiliations available

Personalised recommendations