Advertisement

Bellini, Vincenzo

Chapter
  • 1 Downloads

Zusammenfassung

Der melancholische Zauber der Erscheinung, der umschattete, wie unberührbare Adel seiner Züge und die makellose Eleganz des Auftretens sicherten dem Komponisten V. B. eine Ausnahmestellung noch unter den bewunderten Exzentrikern der romantischen Epoche. Die Gerüchte über seine von Leidenschaften verdunkelte Jugend, der schwärmerische Wohlklang seiner auf der Straße und in Gesellschaft paraphra-sierten Melodien, zuletzt der geheimnisumwitterte frühe Tod nach dem Triumph der Puritani — das alles verwob sich zu einem kaum entwirrbaren Gespinst aus Leben, Legende und Werk.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ricordi (Mailand). — Il pirata (Early Romantic Opera Bd. i), Ldn. und N. Y. 1983. La straniera (ebd. Bd. 2), Ldn. und N. Y. 1982. I Capuleti e i Montecchi (ebd. Bd. 3), Ldn. und N. Y. 1981. Beatrice di Tenda (ebd. Bd. 5), Ldn. und N. Y. 1980. [dazu Lippmann, Fr.: Quellenkundliche Anmerkungen zu einigen Opern V. B.s, in Sudien zur ital. und dt. Mg. Bd. 4 (Analecta Musicologica 4), Köln 1967, 131–153.]Google Scholar
  2. Florimo, Fr.: B. memorie e lettere, Florenz 1882. Le lettere di V. B., hrsg. von Fr. Pastura, Catania 1935.Google Scholar
  3. Fr. Lippmann, V. B. und die ital. Opera seria seiner Zeit (Analecta Musicologica 6), Köln 1969 [mit WV]. Weinstock, H.: V.B., N.Y. 1971. Lippmann, Fr.: V. B., Ldn. 1983. V.B. (MK 46), Mn. 1985.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1992

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations