Advertisement

Beethoven, Ludwig van

Chapter
  • 1 Downloads

Zusammenfassung

Mit B. beginnt eine neue Ära der Tonkunst. Er hat durch sein Werk die Musik aus allen Bindungen an äußere Gegebenheiten (Institutionen) befreit, er hat dieselben vielmehr, in dem ihn betreffenden Bereich, nach seinen Vorstellungen verändert. Seine Werke stellen gegenüber den gattungsgleichen Kompositionen seiner Vorgänger (und Zeitgenossen) ganz neue, erheblich gesteigerte Anforderungen und zwar sowohl an die spielenden Musiker als auch an die Hörer. Er selbst war der erste Komponist, der sich als unabhängig Schaffender behaupten konnte, es also gar nicht nötig hatte, eine berufliche Bindung einzugehen. Als wahrhaft freier Künstler schufer nur das, wonach ihm der Sinn stand. Dabei blieb er keineswegs unberührt von den großen Ideen seiner Zeit, entzog sich auch keineswegs den Forderungen seiner (politisch-bewegten) Zeit. Im Gegenteil: Kant, Goethe und Schiller, die er verehrte, beschäftigten ihn ebenso wie Bonaparte, dessen Charakter ihn zur Dritten Symphonie Es-dur (op. 55,1803), der ›Sinfonia eroica‹, inspirierte. Er komponierte auch Werke aus aktuellem Anlaß (wie z. B. aus Patriotismus die seinerzeit berühmte Schlachtensymphonie Wellingtons Sieg oder Die Schlacht bei Victoria op. 91, 1813, deren populärer Erfolg ihn beglückte) und nahm ihm zusagende Aufträge gerne an (wie 1807 den für eine Messe C-dur, op. 86). Bisweilen war auch schon ein Wunsch von kunstsinniger und hochmögender Seite ausreichend, um B. tätig werden zu lassen (wie der des Grafen Rasumowsky, der die Streichquartette op.59 entstehen ließ).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. L. v. B.s Werke. Vollständig kritisch durchgesehene und überall berichtigte Ausg. in 24 Serien, Lpz. 1862–65, Supplement 1888; B. Supplemente zur Gesamtausg., hrsg. von W. Hess, 14 Bde. Wiesbaden 1959–71. B. Werke, hrsg. vom B.-Archiv Bonn, Duisburg-Mn. 1961 ff. B. Skizzen und Entwürfe. (Veröff. des B.-Hauses in Bonn, Neue Folge, 1. Reihe), Bonn 1961 ff. Johnson, D. U. a.: The B. Sketchbooks, Oxford 1985.Google Scholar
  2. L. v. B.s sämtliche Briefe, hrsg. von E. Kastner, Lpz. 1910, völlig umgearbeitet und wesentlich vermehrte NA von J. Kapp, Lpz. 1923; [umfassender:] The Letters of B., übersetzt und hrsg. von E. Anderson, 3 Bde., Ldn. und N. Y. 1961. B.s Konversationshefte, hrsg. von Gr. Herre, K. H. Köhler U. a., Lpz. 1968 ff.-L. v. B. Die Werke im Spiegel seiner Zeit. Gesammelte Konzertberichte und Rezensionen bis 1830, hrsg. von St. Kunze, Laaber 1987.Google Scholar
  3. Kinsky, G. und Halm, H.: Das Werk B.s. Thematisch-bibliographisches Verz…, Mn. 1955; [dazu] Beiträge zur B.-Bibl…, hrsg. von K. Dorfmülle, Mn. 1978.Google Scholar
  4. B.-Jb., hrsg. von Th. von Frimmel, 2 Bde., Mn.-Lpz. 1908–09. Neues B.-Jb., hrsg. von A. Sandberge, 10 Bde., Augsburg (später Braunschweig) 1924–41 [mit Bibl.]. B.-Jb. (Veröff. des B.-Hauses in Bonn, Neue Folge, 2. Reihe), Bonn 1954 ff. [mit Bibl.]. Schriften zur B.-Forschung (Veröff. des B.-Hauses in Bonn, Neue Folge, 4. Reihe).Google Scholar
  5. Thayer, A. W.: L.v.B.s Leben,dt. von H. Deiters, 5 Bde. (Bd. 1–3 Bln. 1866–79, Bd.4 und 5 Lpz. 1907–08), 3. Aufl. hrsg. von H. Riemann, Lpz. 1917–23; engl. hrsg. von E. Forbes, Princeton (NJ) 1964. Schenker, H.: B.S neunte Symphonie, Wien 1912. Ders.: Erläuterungsausg. der letzten fünf Sonaten B.s, Wien 1913–20 [op. 106 nicht erschienen], 2. Aufl. hrsg. und bearbeitet von O. Jonas, Wien 1971–72. von Frimmel, Th: B.-Hdb., 2 Bde., Lpz. 1926. Halm, A.: B., Bln. 1927, Reprint Darmstadt 1976. Schmitz, A.: Das romantische B.bild, Bonn 1927 (Reprint Darmstadt 1978). Riezlez, W: B., Zürich 1936, 91966. Kolisch, R.: Tempo and Character in B.s Music, in MQ 29 (1943), 169–312; dt. in MK 76–77, hrsg. von R. Busch [in Vorbereitung]. von Fischer, K.: Die Beziehungen von Form und Motiv in B.s Instrumentalwerken, Straßburg — Zürich 1948, Baden-Baden 21972. Osthoff, W.: B. Klavierkonzert c-Moll, Mn. 1965. Kerman, J.: The B. Quartets, N. Y. und Ldn. 1967. Uhde, J.: B.S Klaviermusik, 3 Bde., Stg. 1968–74. Gülke, P.: Introduktion als Widerspruch im System …, in Dt. Jb. der Mw. 14 (1969), 5–40.Ders.: Zur Bestimmung des Sinfonischen bei B., in Dt. Jb. der Mw. 15 (1970), 67–91. Ders.: Kantabilität und thematische Abh… , in Beiträge zur Mw. 12 (1970), 252–273. Schnebel, D: Das angegriffene Material (Zur Gestaltung bei B.), in B. 70, Ffm. 1970, 45–55, und in Denkbare Musik, hrsg. von H. R. Zeller, Köln 1972, 130–138. Stephan, R.: Zu B.s letzten Quartetten, in Mf 23 (1970), 245–256, Ndr. in Vom musikalischen Denken, hrsg. von R. Damm und A. Traub, Mainz 1985. B.-Studien, hrsg. von E. Schenk, Wien 1970. B.-Studies, hrsg. von A. Tyson, 3 Bde., N. Y 1973–1982. Kaiser J.: B.s 32 Klaviersonaten und ihre Interpreten, Ffm. 1975. Kropfinger, Kl.: B. und Wagner, Regensburg 1975; engl. NA Cambridge 1991. Solomon, M: B., N. Y. 1977, dt. Mn. 1979,Taschenbuchausg. Ffm. 1987. B. Das Problem der Interpretation (MK 8), Mn. 1979. Münster, R.: Studien zu B.s Diabelli-Variationen, Mn. 1982. L. v. B., hrsg. von L. Finscher, Darmstadt 1983 [Sammlung wichtiger Abh.] Hess, W: Das Fidelio-Buch, Winterthur 1986. Zenck, M.: Die Bach-Rezeption des späten B…, Stg. 1986. Dahlhaus, C: L. V. B. und seine Zeit, Laaber 1987. Kinderman, W: B.s Diabelli Variations, Oxford 1987. Eichhorn, A.: B.S Neunte Symphonie als Paradigma des Musikalisch-Erhabenen, Diss. Berlin (FU) 1991 [Druck in Vorbereitung]. B.s Compositional Process, hrsg. von W. Kinderman, Lincoln und Ldn. 1991. Brendel, A.: Das umgekehrte Erhabene: B.s Diabelli-Variationen, in Musik beim Wort genommen, Mn. 1992, 56–73. Canisius, Cl: B., Sehnsucht und Unruhe in der Musik …, Mn.-Mainz 1992. Lockwood, L.: B.: Studies in the Compositional Process, Cambridge (MA) 1992. Das Werk B.s, hrsg. von C. Dahlhaus [†], A. Ringer und A. Riethmüller, Laaber [in Vorbereitung].Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1992

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations