Advertisement

Bartók, Béla

Chapter
  • 2 Downloads

Zusammenfassung

Im Gesamtwerk B.s hat der ungarische Dirigent Ferenc Fri-csay, einer der kompetentesten B.-Interpreten, vier Schaffensperioden unterschieden. Die erste folgt unmittelbar auf das Studium an der Musikakademie in Budapest, das B. 1899-1904 in der Klavierklasse des Liszt-Schülers István Thomán und in der Kompositionsklasse von Hans Koeßler absolvierte. Von frühen Brahms - , Wagner - und Strauss-Einflüssen (Symphonische Dichtung Kossuth, 1903) befreit, entsteht bereits in der Suite Nr. 2 für Orchester (op. 4, 1905-07) »jener romantisch-impressionistische Ton der ungarischen Landschaft, der zu einem typischen Element der neuen ungarischen Musik, insbesondere der Werke Kodálys wird« (Kroó, 36). In diese Jahre fallen auch - zunächst durch den Freund Kodály angeregt — der Beginn von B.s intensiver Beschäftigung mit der alten ungarischen Volksmusik und die Begegnung mit Werken von Debussy. Diese zweifache Orientierung, die für B.s kompositorische Entwicklung entscheidend wurde, prägt auch die Diktion der Deux portraits op. 5 (bzw. des substanzgleichen Violinkonzertes Nr. 1 ) und die der Zwei Bilder op. 10 für Orchester.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Universal Edition (Wien); Boosey & Hawkes (Ldn.); Editio Musica Budapest.Google Scholar
  2. Das ungarische Volkslied, Bln.-Lpz. 1925. Liszt-Probleme, in Franz Liszt — Beiträge von ungarischen Autoren, hrsg. von Kl Hamburge, Budapest 1978, 122 ff. — Ausgewählte Briefe, hrsg. von J. Démeny, Budapest 1960.Google Scholar
  3. Steven, H.: The Life and Music of B. B., N. Y. 1953; rev. Ldn. 1964; Paperback 1967. Ricsa, F.: Über Mozart und B., Kopenhagen und Ffm. 1962. B. B. — Weg und Werk, hrsg. von B. Szaolcs, Kassel 21972 [darin Lendva, E.: Einführung in die Formen- und Harmoniewelt B.s; Kodál, Z.: Statt eines Nachwortes; WV und Bibl.]. Flad, H.: Zur Problematik traditioneller Formtypen in der Musik des frühen 20. Jahrhunderts, dargestellt an Sonatensätzen in den Streichquartetten B. B.s, Mn. 1974 Kroø, Gy: Bartók — kalauz, Budapest 1975. Ujfaluss, J.: B. B., Budapest 1976.Szabolcs, B.: B. B., Lpz. 1981. B. B. (MK 22), Mn. 1981. Lendva, E.: The Workshop of B. and Kodály, Budapest 1983. Lenoi, Y.: Folklore et transcendance dans l’œuvre de B. B. (1940–45). Contributions à l’étude de l’activité scientifique et créatrice du compositeur, Louvain 1986. Talliá, T.: B. B. Sein Leben und Werk, Budapest 1988.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1992

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations