Advertisement

Bach, Johann Sebastian

Chapter
  • 3 Downloads

Zusammenfassung

Als Komponist gehört B. dem Spätbarock zu. Und zu orten ist diese Zugehörigkeit beim Hören seiner Musik einerseits hinsichtlich der Gattungen seines Komponierens: Präludien und Fugen, Fantasien und Tokkaten, Suiten und Partiten, Gruppen- und Solokonzerte, Motetten und Kantaten, Passionen, Oratorien und Messen — andererseits im Blick auf die Formen: Invention und Ricercar, Fuge und Kanon, Cantus-fir-mus-Bearbeitung und Variationszyklus. Bei all dem aber und wohl am meisten zu erkennen ist der spätbarocke Status der Musik B.s an den Satztechniken, dem Kompositionsstil: an der Art der Harmonik, an den Schlußbildungen, dem Klauselwesen, an Generalbaß und Kontrapunkt, Imitation und Polyphonie, an solistischem und chorischem Concertieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. J. S. B. Sämtliche Werke, hrsg. von der B.-Gesellschaft, 46 Bde., Lpz. 1851 — 99, Supplement Lpz. 1932, Ndr. in 25 Bänden Farnborough 1968. J. S. B. Neue Ausg. sämtlicher Werke, hrsg. vom J. S. B.-Institut Göttingen und vom B.-Archiv Lpz., Kassel und Lpz. 1955 ff. B.-Dokumente, hrsg. vom B.-Archiv Lpz., 3 Bde., Kassel und Lpz. 1963–72. — Die Handschrift J. S. B.s [Ausstellungskatalog Bln. 1985], Wiesbaden 1985. Schmieder, W: Thematisch-systematische S Verz. der mus. Werke von J. S. B. (BWV), Lpz. 1950, 2. überarbeitete und erweiterte Ausgabe Wiesbaden 1990. B.-Compendium, Analytischbibliographisches Repertorium der Werke J. S. B.s (BC), hrsg. von H.-J. Schulze und Chr. Wolff, Lpz. 1985 ff.Google Scholar
  2. Ndr. des Verz. des Schrifttums über J. S. B. (B.-Jb. 1905–84), hrsg. von Chr. Wolff, Bln. 1985. B.-Jb., 1904 ff. [mit Bibl.]. Beiträge zur B.forschung, Lpz. 1982 ff. Schriftenreihe der Intern. B.akademie Stg., Kassel 1988 ff. Forkel, N.: Ueber J. S. B.s Leben, Kunst und Kunstwerke, Lpz. 1802,Google Scholar
  3. Ndr. Bln. o. J. Spitta, Ph.: J. S. B., 2 Bde., Lpz. 1873–80, Ndr. Wiesbaden 1979.Google Scholar
  4. Schweitzer, A.: J. S. B., Paris 1905, deutsch Lpz. 1908, Wiesbaden 101979.Google Scholar
  5. Gurlitt, W: J. S. B. Der Meister und sein Werk, Bln. 1936, Kassel 51980.Google Scholar
  6. Schmitz, A.: Die Bildlichkeit der wortgebundenen Musik J. S. B.s, Mainz 1950, 21976.Google Scholar
  7. B.-Interpretationen, hrsg. von M. Geck, Göttingen 1969.Google Scholar
  8. Smend, Fr.: B.-Studien, hrsg. von Chr. Wolff, Kassel 1969. J. S. B. (Wege der Forschung 170), hrsg. von W. BLanken-Burg, Darmstadt 1970.Google Scholar
  9. Dürr, A.: Die Kantaten von J. S. B., 2 Bde., Kassel 1971.Google Scholar
  10. Marshall, R. L.: The Compositional Process of J. S. B., Princeton (NJ) 1972. Ders.: B. the Progressive: Observations on the Later Works, in MQ 62 (1976), 313–357.Google Scholar
  11. Williams, P.: The Organ Music of J. S. B., 3 Bde., Cambridge 1980, 31986.Google Scholar
  12. Bachforschung und Bachinterpretation heute. Wissenschaftler und Praktiker im Gespräch, Bericht… hrsg. von R. Brinkmann, Kassel 1981 J. S.B. Das spekulative Spätwerk (MK 17–18), Mn. 1981.Google Scholar
  13. Eggebrecht, H. H.: B.s Kunst der Fuge. Erscheinung und Deutung, Mn. 1984, 31988. J. S. B. Goldberg-Variationen (MK 42), Mn. 1985.Google Scholar
  14. Dürr, A.: Die Johannes-Passion von J. S.B., Mn. 1988.Google Scholar
  15. J. S. B.s Spätwerk und dessen Umfeld. Perspektiven und Probleme: Bericht… hrsg. von Chr. Wolff, Kassel 1988. Marshall, R. L.: The Music of J. S. B… , N. Y. 1989.Google Scholar
  16. Wolff, Chr.: B. Essays on His Life and Music, Cambridge (MA) und Ldn. 1991.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1992

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations