Advertisement

Orientnähe Jean Pauls?

Chapter
  • 20 Downloads

Zusammenfassung

Ein Mann, der des Orients Breite, Höhen und Tiefen durchdrungen, findet daß kein deutscher Schriftsteller sich den östlichen Poeten und sonstigen Verfassern mehr als Jean Paul Richter genähert habe; dieser Ausspruch schien zu bedeutend, als daß wir ihm nicht gehörige Aufmerksamkeit hätten widmen sollen; auch können wir unsere Bemerkungen darüber um so leichter mittheilen, als wir uns nur auf das oben weitläufig Durchgeführte beziehen dürfen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    vgl. Wilhelm Bietak: Gottes ist der Orient. Gottes ist der Okzident. Eine Studie über Joseph von Hammer-Purgstall, Wien, Zürich (1948)Google Scholar
  2. über seine Beziehung zu Goethe vgl. Ingeborg H. Solbrig: Hammer-Purgstall und Goethe. »Dem Zaubermeister das Werkzeug«, Bern, Frankfurt/M. (1973).Google Scholar
  3. 8.
    Joseph von Hammer: Geschichte der schönen Redekünste Persiens, mit einer Blüthenlese aus zweyhundert persischen Dichtern, Wien 1818, S. 36 f.Google Scholar
  4. 12.
    So Wolfgang Lentz: Goethes Noten und Abhandlungen zum West-östlichen Divan, Hamburg [1958], S. 152; entsprechend auch ders.: Oriental Types of Literary Composition as Described by Goethe, in: Yearbook of Comparative and General Literature 10 (1961) S. 59–62, hier S. 60.Google Scholar
  5. 26.
    Herder: Sämmtliche Werke, hrsg. v. B. Suphan, Bd. 1–33, Berlin 1877–1913, hier Bd. 26, S. 370–405 (künftig zit. als: S. W.).Google Scholar
  6. 30.
    Vgl. etwa [J. Addison:] »The Visions of Mirzah«, in: The Spectator, 1. 9. 1711, Nr. 159 (ed. Bond, Oxford 1965, Vol. 2, S. 121–126), u. »Almet, the Dervise […]«, in: The Adventurer, 8. 12. 1753, Nr. 114 (London 51766, S. 68–76).Google Scholar
  7. 32.
    Vgl. August Jacob Liebeskind (Hrsg.): Palmblätter. Erlesene morgenländische Erzählungen, (Vorw. v. J. G. Herder), Bd. 1–4, Jena 1786–1800 — hier auch Übersetzungen der oben genannten Erzählungen. Vgl. hierzu Victor Chauvin: Les sources des Palmblätter de Herder et Liebeskind, in: Centraiblatt für Bibliothekswesen 17 (1900) S. 305–321.Google Scholar
  8. 42.
    Zu Goethes Rezeption des Romans vgl. Christine Wagner-Dittmar: Goethe und die chinesische Literatur, in: Erich Trunz (Hrsg.): Studien zu Goethes Alterswerken, (Frankfurt/M. 1971), S. 122–228, bes. S. 152–157 u. 169ff.Google Scholar
  9. 61.
    Vgl. Q. Horatius Flaccus: Opera, ed. F. Klingner, Leipzig 61982, S. 294 f. (»De Arte Poetica« vv. 1–13).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1986

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations