Advertisement

Die literarischen Richtungen

  • Friedrich Sengle
Chapter
  • 21 Downloads

Zusammenfassung

Während wir bisher nach den allgemeinen Voraussetzungen für die Dichtung und Literatur der Biedermeierzeit fragten und dabei natürlicherweise auch nur allgemeine, mehr oder weniger formale Antworten erhielten, gilt es nun, nach einer sinnvollen inhaltlichen Gliederung der nachidealistischen Literatur Ausschau zu halten; denn wichtiger noch als die Stimmungen, Situationen und Probleme, die eine Zeit beherrschen oder beschäftigen, sind die verschiedenen Versuche, mit ihnen fertig zu werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    Paul Kluckhohn, Biedermeier als literarische Epochenbezeichnung, in: DVjs, Bd. 13 (1935), S. 3.Google Scholar
  2. 2.
    Rudolf Majut, Das literarische Biedermeier, Aufriß und Probleme, in : GRM, Bd. 20 (1932), S. 401–24.Google Scholar
  3. 3.
    Ein gutes Bild vom Berlin Friedrich Wilhelms III. gibt Jost Hermand, Heines »Briefe aus Berlin«, in: Gestaltungsgeschichte und Gesellschaftsgeschichte, Festschrift für Fritz Martini, hg. v. Helmut Kreuzer, 1969, S. 284–305.Google Scholar
  4. 7.
    Kurt Vancsa, Die Grillparzerzeit, in: Österreich in Geschichte und Literatur, Bd. 7 (1963), S. 25–32.Google Scholar
  5. 9.
    Hans Tintelnot, Über den Stand der Forschung zur Kunstgeschichte des Barock, in: DVjs, Bd. 40 (1966), S. 116–58.Google Scholar
  6. 10.
    Percy Ernst Schramm, Hamburger Biedermeier, 1962, S. 123.Google Scholar
  7. 18.
    Biedermeier, S. 2f. Willi Flemming, Die Problematik der Bezeichnung »Biedermeier« (in: GRM, N.F. Bd. 8 (1958), S. 379–88) fällt durch Erneuerung dieser Tradition, aber auch ganz schlicht durch die lückenhafte Kenntnis der Restaurationsepoche weit hinter Kluckhohn und die ältere Biedermeierforschung zurück.Google Scholar
  8. 19.
    Besonders Wilhelm Bietak, Das Lebensgefühl des »Biedermeier« in der österreichischen Dichtung, 1931.Google Scholar
  9. 20.
    Arthur Henkel, Entsagung, Eine Studie zu Goethes Altersroman, 1954.Google Scholar
  10. 22.
    Ähnlich Günther Weydt, Biedermeier und Junges Deutschland, Forschungsbericht, in : DVjs, Bd. 25 (1951), S. 506–21.Google Scholar
  11. 23.
    Georg Lukács, Der historische Roman, 1955, S. 267.Google Scholar
  12. 24.
    Friedrich Sengle, Voraussetzungen und Erscheinungsformen der deutschen Restaurationsliteratur, in: DVjs, Bd. 30 (1956), S. 268–94.Google Scholar
  13. 25.
    Diese Priorität hat Charles A. Williams nachgewiesen : Notes on the Origin and History of the Earlier »Biedermaier«, in: Journal of English and Germanic Philology, Bd. 57 (1958f), S. 403–415.Google Scholar
  14. 30.
    Victorian Literature, Modern Essays in Criticism, hg. v. Austin Wright, New York 1961, Vorwort.Google Scholar
  15. 33.
    Walther Rehm, Prinz Rokoko im alten Garten, in : Jb. des freien deutschen Hochstifts, 1962, S. 99.Google Scholar
  16. 34.
    E. Allen Mc Cormick, The Case against Provincialism in German Biedermeier, in: Proceedings of the IVth Congress of the International Comparative Literature Association, [Bd. 1], hg. v. François Jost, The Hague und Paris 1966, S. 292–97.Google Scholar
  17. 35.
    Richard Alewyn und Karl Sälzle, Das große Welttheater, 1959.Google Scholar
  18. 36.
    Ludwig Schrott, Biedermeier in München, 1963, Abbildung zwischen S. 16 und 17.Google Scholar
  19. 39.
    Vgl. Ulrich Eisenbeiß, Das Idyllische in der Novelle und die Idyllnovelle in Biedermeier und Biedermeiertradition, Diss. München, 1971.Google Scholar
  20. 41.
    Peter Hacks, Das Theaterstück des Biedermeier, Diss. [Masch.] München 1951, S. 7.Google Scholar
  21. 56.
    Emil Jenal, Wolfgang Menzel als Dichter, Literarhistoriker und Kritiker, 1937.Google Scholar
  22. 58.
    Rolf Schröder, Novelle und Novellentheorie in der frühen Biedermeierzeit, 1970.Google Scholar
  23. 61.
    Herbert R. Liedke, The German Romanticists and Karl Ludwig von Haller’s Doctrines of European Restoration, in: Journal of English and Germanic Philology, Bd. 57 (1958), S. 371–393.Google Scholar
  24. 62.
    K. L. Biernatzki, Biographie von Johann Christoph Biernatzki, Leipzig 21852, S. 151.Google Scholar
  25. 64.
    Eleonore Martin, Die Bemühungen um das ›Gute Buch‹ im katholischen Deutschland der Restaurationszeit, Diss. Mainz [Masch.] 1950.Google Scholar
  26. 92.
    Sainte-René Taillander, Romanciers contemporains de l’Allemagne, in: Revue des deux mondes, T. 3 von Jg. 1845, S. 454.Google Scholar
  27. 93.
    Karl Immermann, aaa Sein Leben und seine Werke, aus Tagebüchern und Briefen an seine Familie zusammengestellt, hg. v. Gustav v. Putlitz, Bd. 2, Berlin 1870, S. 234f.Google Scholar
  28. 94.
    Nach Gutzkow, Wally, die Zweiflerin, Deutsche Neudrucke, Reihe 19. Jahrhundert, 1965, Nachwort von Jost Schillemeit. Menzels Vorwurf ist im Hinblick auf Gutzkows Zeitschriftenplan nicht unberechtigt.Google Scholar
  29. 95.
    Ludwig Geiger, Das junge Deutschland, 1907, S. 150.Google Scholar
  30. 103.
    Fritz Hinnah, Ernst Willkomm, Ein Beitrag zur Geschichte des »Jungen Deutschland«, Diss. Münster 1915, S. 56ff.Google Scholar
  31. 105.
    Robert Kodenhauser, Adolf Glaßbrenner, Ein Beitrag zur Geschichte des »Jungen Deutschland«, 1912.Google Scholar
  32. 111.
    Eitel Wolf Dobert, Karl Gutzkow und seine Zeit, 1968, S. 76 und 81.Google Scholar
  33. 112.
    Klemens Freiburg-Rüter, Der literarische Kritiker Karl Gutzkow, 1930, S. 127.Google Scholar
  34. 113.
    Nach: John Whyte, Young Germany in its Relations to Britain, Menasha 1917, S. 38; Sämtl. Werke, hg. v. Elster, Bd. 6, S. 327.Google Scholar
  35. 116.
    C. P. Magill, Young Germany: a Revaluation, in: German Studies, Festschrift für Leonard Ashley Willoughby, Oxford 1952, S. 116.Google Scholar
  36. 118.
    Zit. nach: Manfred Windfuhr, Heinrich Heine, 1969, S. 149.Google Scholar
  37. 126.
    Arno Wildhaber, Das Bild der Reformation in der jungdeutschen Epoche, Diss. Bern 1935, S. 58.Google Scholar
  38. 130.
    Reisenovellen, Gesammelte Werke, hg. v. Heinrich Hubert Houben, Bd. 4, Leipzig 1908, S. 106.Google Scholar
  39. 139.
    Rudolf Majut, Geschichte des deutschen Romans vom Biedermeier bis zur Gegenwart, in: Dt. Phil. Aufr., Bd. 2, 1954, Sp. 2262.Google Scholar
  40. 140.
    Vgl. auch: Emil Jenal, Der Kampf gegen die jungdeutsche Literatur, in: ZfDPh, Bd. 58 (1933), S. 165–95.Google Scholar
  41. 142.
    Friedrich Kainz, Studien über das »Junge Deutschland«, in: Euph., Bd. 26 (1925), S. 407ff.Google Scholar
  42. 151.
    Telegraph für Deutschland, 1840, Nr. 200; nach: Edmund Diebold, Friedrich Hebbel und die zeitgenössische Beurteilung seines Schaffens, Diss. Zürich 1928, S. 93ff.Google Scholar
  43. 152.
    Zit. nach: Bruno Markwardt, Geschichte der deutschen Poetik, Bd. 4, 1959, S. 186.Google Scholar
  44. 162.
    Charles Andler, La poésie de Heine, Lyon und Paris 1948, S. 1.Google Scholar
  45. 168.
    Das Junge Deutschland, Texte und Dokumente, hg. v. Jost Hermana, Stuttgart 1966, S. 366.Google Scholar
  46. 170.
    Zit. nach : Hubert Arbogast, »Ein erblindender Adler«, in : Jb. der deutschen Schillergesellschaft, Bd. 13, 1969, S. 53.Google Scholar
  47. 172.
    Zitate bei Otto Mayrhofer, Gustav Freytag und das Junge Deutschland, 1907, S. 49ff.Google Scholar
  48. 184.
    Nach: Charlotte Jolies, Zu Fontanes literarischer Entwicklung im Vormärz, in: Jb. der deutschen Schillergesellschaft, Bd. 13, 1969, S. 423.Google Scholar
  49. 194.
    Hans Kaufmann, Politisches Gedicht und klassische Dichtung, 1959.Google Scholar
  50. 199.
    Horst Denkler, Aufbruch der Aristophaniden, in: Der Dichter und seine Zeit, hg. v. Wolfgang Paulsen, 1970, S. 157.Google Scholar
  51. 200.
    Sämtliche Werke, hg. v. Richard Maria Werner, 3. Abt., Briefe, Bd. 6, Berlin 1906, S. 60.Google Scholar
  52. 207.
    Erich Thier, Das Menschenbild des jungen Marx, 1957, Kap. 1.Google Scholar
  53. 210.
    Brief an F. Th. Vischer (3.6.1846), Ausgewählte Briefe, hg. v. Eduard Zeller, Bonn 1895, S. 179.Google Scholar
  54. 222.
    Sämmtliche Werke, hg. v. Friedrich Hebbel, Bd. 5, Wien 1852, S. 41.Google Scholar
  55. 223.
    Paul Requadt, Hölderlin im Vormärz, Über Ernst Wilhelm Ackermann (1821 bis 1846), in: Hölderlin-Jb., Bd. 12, 1961/62, S. 262.Google Scholar
  56. 230.
    Lee B. Jennings, Der aufgespießte Schmetterling, Justinus Kerner und die Frage der psychischen Entwicklung, in: Antaios, Bd. 10 (1968), S. 109–131.Google Scholar
  57. 235.
    Arlid Christensen, Titanismus bei Grabbe und Kierkegaard, in: Orbis Litterarum, Bd. 14 (1959), S. 184–205.Google Scholar
  58. 255.
    Franz Schnabel, Deutsche Geschichte im neunzehnten Jahrhundert, Die vormärzliche Zeit, Herder-Bücherei 1964, S. 196ff.Google Scholar
  59. 260.
    Hans Jürg Lüthi, Dichtung und Dichter bei Joseph von Eichendorff, 1966, S. 90.Google Scholar
  60. 269.
    Zum Nachweis der engen Verbindung von Biedermeier und Klassizismus vgl. Walter Dietl, Die Literatur des österreichischen Biedermeiers und die Antike, Diss. Innsbruck 1954 [Masch.].Google Scholar
  61. 270.
    J. L. Hibberd, Aesthetic Judgements in Gervinus’s History of German Literature, in: Modern Language Review, Bd. 63 (1968), S. 877–85.Google Scholar
  62. 273.
    Friedrich Schulze, Der deutsche Buchhandel und die geistigen Strömungen der letzten hundert Jahre, 1925, S. 121.Google Scholar
  63. 276.
    Wege zu realistischem Lebenserfassen, hg. v. Ernst Volkmann, 1943 (= Dt. Literatur in Entwicklungsreihen, Abt. Selbstzeugnisse, Bd. 12), Einleitung S. 14.Google Scholar
  64. 278.
    Vorstehendes nach Albert Junker, Das französische Schrifttum in der Zeit des Realismus und Naturalismus, in: GRM, N.F. Bd. 4 (1954), S. 312–23.Google Scholar
  65. 280.
    H. H. Remak, The German Reception of French Realism, in: PMLA, Bd. 69 (1954), S. 410–31.Google Scholar
  66. 284.
    Realism, Naturalism, and Symbolism, hg. v. Roland N. Stromberg, London und Melbourne 1968, S. IX.CrossRefGoogle Scholar
  67. 287.
    Erhard John, Die Herausbildung des Realismusbegriffs als ästhetische Kategorie in dem Briefwechsel zwischen Goethe und Schiller, in: Weimarer Beiträge, Bd. 5 (1959), S. 467–95.Google Scholar
  68. 305.
    Briefe, hg. v. Kurt Schreinert, Bd. 1, Berlin 1968, S. 249.Google Scholar
  69. 312.
    Michael Kaiser, Literatursoziologische Studien zu Gottfried Kellers Dichtung, 1965, S. 114ff.Google Scholar
  70. 318.
    J. Anissimow, in: Probleme des Realismus in der Weltliteratur, hg. im Auftrag des Instituts für Slavistik der deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, 1962, S. 18.Google Scholar
  71. 325.
    Briefe, hg. v. Gotthard Erler, Bd. 1, Berlin und Weimar 1968, S. 147.Google Scholar
  72. 327.
    Briefe und Tagebücher, hg. v. Emil Ermatinger, Bd. 2, Stuttgart und Berlin 1916, S. 128.Google Scholar
  73. 336.
    Sämtliche Werke, hg. v. Preußische Akademie der Wissenschaften, l.Abt., Bd. 11, Weimar 1935, S. 237.Google Scholar
  74. 337.
    Theodor Storm-Paul Heyse, Briefwechsel hg. v. Clifford Albrecht Bernd, Bd. 1, Berlin 1969, S. 23.Google Scholar
  75. 343.
    Aufsätze zur Literatur, hg. v. Kurt Schreinert, München 1963, S. 13.Google Scholar
  76. 348.
    Helmut Nürnberger, Der frühe Fontane, 1967, S. 166f. und 195ff.Google Scholar
  77. 351.
    Winfried Hellmann, Objektivität, Subjektivität und Erzählkunst, in: Wesen und Wirklichkeit des Menschen, Festschrift für Helmuth Plessner, hg. v. Klaus Ziegler, 1957, S. 340–97.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 1971

Authors and Affiliations

  • Friedrich Sengle

There are no affiliations available

Personalised recommendations