Advertisement

Komponisten pp 148-153 | Cite as

Mahler, Gustav

  • Bernd Sponheuer
Chapter

Zusammenfassung

Die erste Komposition, die G.M. als sechsjähriges Kind zu Papier gebracht haben soll, »war eine Polka, wozu er einen Trauermarsch als Einleitung schrieb« (Erinnerungen, 69). Was auf den ersten Blick wie eine biographische Marginalie anmutet, ist doch mehr: wie in perspektivischer Verkleinerung erscheinen darin wesentliche Züge seines späteren Komponierens. Da ist die frühe »musikalisch umgangssprachliche« (Eggebrecht, 284) Prägung durch die »böhmischen Musikantenkapellen« seiner Kinderwelt, die zwischen »Leichenmusik« und »lustiger Weise« (Erinnerungen, 174) nicht groß zu unterscheiden wußten, die Erfahrung der Wirklichkeit als dissonierender »mit ihren schneidenden Kontrasten und der gräßlichen Ironie« (ebd.), und, vor allem, der um stilistische Reinheitsgebote unbekümmerte Impuls, solcherart dissonierende, »rücksichtslose Polyphonie« (ebd.) des Weltlaufs kompositorisch zu artikulieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2004

Authors and Affiliations

  • Bernd Sponheuer

There are no affiliations available

Personalised recommendations