Advertisement

Zusammenfassung

  • Katharina Poggendorf-Kakar
Chapter
  • 9 Downloads
Part of the Ergebnisse der Frauenforschung book series (ERFRAU)

Zusammenfassung

In den meisten Gesellschaften, schreibt Clifford Geertz, ist Wandel keine außergewöhnliche Erscheinung, wobei die mehr oder minder radikalen Diskontinuitäten zwischen Kultur und sozialer Struktur einige der primären Triebkräfte des Wandels sind (Geertz, 1997: 98/99). Diese beständige Neuformulierung von Tradition wird in sozialwissenschaftlichen Studien häufig unterbewertet, indem die Rolle von Ritualen und anderen religiösen Praktiken zu einseitig als bewahrend dargestellt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    Vgl. Symposium zu S. N. Balagangadhara, ›The Heathen in His Blindness … Asia, the West and the Dynamics of Religion‹, Leiden / New York, 1994, in: Cultural Dynamics, Vol. 8(2), Juli 1996: 115.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Vgl. z. B. T. Coburn, ›Encountering the Goddess‹, New York / Albany, 1991: 172;Google Scholar
  3. U. King, ›Religion and Gender‹, in: dies. (Hg.), Turning Points in Religious Studies, Edinburgh, 1990: 282 / 283.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2002

Authors and Affiliations

  • Katharina Poggendorf-Kakar

There are no affiliations available

Personalised recommendations