Advertisement

Zivilisation und Kultur des Fin de siècle

  • Kerstin Mira Schneider-Seidel
Chapter

Zusammenfassung

Die Ambivalenz, weder glauben zu können noch ungläubig sein zu wollen, sowie die Neigung, das gegenwärtige Leben im Spannungsverhältnis von Bejahung und Verneinung, Natürlichkeit und Künstlichkeit, Realität und Irrealität ad absurdum zu fuhren, ist das Resultat einer komplexen kulturellen Entwicklung, die im 19. Jahrhundert die menschliche Existenz zunehmend zwischen die Extreme Apotheose und Apokalypse gestellt zu haben scheint. So beschreibt der 1884 erschienene Roman ‘A Rebours’ von Joris-Karl Huysmans, der als literarisches Schlüsselwerk des Fin de siècle gilt, die künstlich-exzentrische Welt seines Protagonisten Jean Floressas Des Esseintes, der zur Leitfigur einer ganzen Epoche wurde.2 Des Esseintes, der sich von der ihm unerträglich gewordenen Außenwelt abgeschirmt hat, schafft sich außerhalb von Paris in Fontenay-aux-Roses eine exklusive Eremitage als Gegenwelt, um der Normalität und Mittelmäßigkeit seiner Umwelt zu entgehen. Seine hochkultivierte, verfeinerte Umgebung bildet in ihrer Unnatürlichkeit und Künstlichkeit dabei ein isoliertes Eldorado, eine Ersatzreligion im Sinne der Dekadenz, an der Des Esseintes letztlich zerbricht. Der Roman reflektiert sämtliche Bereiche des kulturellen und zivilisatorischen Lebens, stellt den Lebenskontext des jungen, gut ausgebildeten Mannes aristokratischer Herkunft dar sowie die sich steigernde Abnormität seiner intellektuell motivierten Dekadenz. Des Esseintes reagiert auf seine Umwelt mit tiefer Abscheu und mit Pessimismus und flüchtet sich in ästhetische Welten, die den Zerfall und seine Untergangsstimmung subjektiv verstärken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notizen

  1. 1.
    J.-K. Huysmans, A Rebours (1978), 241.Google Scholar
  2. 2.
    Vgl. u.a. A. Billy, L’Époque 1900 (1951), 72f,Google Scholar
  3. K. W. Swart, The Sense of Decadence of Nineteenth-Century-France (1964), 163f.,CrossRefGoogle Scholar
  4. E. Koppen, Dekadenter Wagnerismus (1973), 36–42, 288,Google Scholar
  5. H. Hinterhäuser, Fin de Siècle (1977), 96–98,Google Scholar
  6. Chr. Satzinger, The French Influences on Oscar Wilde’s The Picture of Dorian Gray and Salome (1994), rpf–290.Google Scholar
  7. 3.
    St. Mallarmé, Correspondance complète, Lettres sur la poésie (1995), 570.Google Scholar
  8. 6.
    P. Verlaine, Langueur, Œuvres poétiques complètes (1962), 370.Google Scholar
  9. 7.
    S. Freud, Das Unbehagen in der Kultur (1994), 41.Google Scholar
  10. 13.
    M. Herzfeld, Fin de Siècle (1893), in: G. Wunberg (Hrsg.), Die Wiener Moderne, Literatur, Kunst und Musik zwischen 1890 und 1910 (1981), 260f, auch in: W. Asholt/W. Fähnders (Hrsg.), Fin de Siècle — Erzählungen, Gedichte, Essays (1993), 175.Google Scholar
  11. 14.
    W. Kandinsky, Das Geistige in der Kunst (1952), 43.Google Scholar
  12. 19.
    E. Heftrich, Was heißt l’art pour l’art?, in: R. Bauer, E. Heftrich u.a. (Hrsg.), Fin de siècle, Zu Literatur und Kunst der Jahrhundertwende (1977), 18.Google Scholar
  13. 21.
    N. Miller, Die Kunst gegen die Ökonomie, „L’art pour l’art“ als romantische Kategorie bei Théophile Gautier, in: Musica, 35. Jhg. 6 (1981), 533.Google Scholar
  14. 23.
    E. u. J. de Goncourt, Journal, Mémoires de la vie littéraire, Bd. 2, 1866–1886 (1989), 150.Google Scholar
  15. 24.
    F. Nietzsche, Der Antichrist, Nr. 5, in: Werke in drei Bänden, Bd. 2, hrsg. v. K. Schlechte (1982), 1167.Google Scholar
  16. 26.
    Vgl. H. Hinterhäuser, Fin de Siècle (1977), 15–43,Google Scholar
  17. H. Scheuer, Zur Christus-Figur in der Literatur um 1900, in: Bauer, Heftrich u.a. (Hrsg.), Fin de siècle (1977), 378–405.Google Scholar
  18. 29.
    G. Michaud, La message poétique de Symbolisme (1947), 403.Google Scholar
  19. 31.
    W. Hofmann, Das Irdische Paradies (1991), 245.Google Scholar
  20. 35.
    G. v. Graevenitz, Mythos — Zur Geschichte einer Denkgewohnheit (1987), XIII.Google Scholar
  21. 38.
    J. Tiersot, Musiques pittoresques, Promenades musicales à l’Exposition de 1889 (1889), 1Google Scholar
  22. 40.
    B. Schrœder-Gudehus/A. Rasmussen, Fastes du Progrès, Le guide des Expositions universelles (1992), 64.Google Scholar
  23. 41.
    Chr. Beutler/K.-J. Sembach, Weltausstellungen im 19. Jahrhundert, Ausstellungskatalog (1973), XXVIII.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2002

Authors and Affiliations

  • Kerstin Mira Schneider-Seidel

There are no affiliations available

Personalised recommendations