Advertisement

Gottesdämmerung

Das Sichtbarwerden der funktionalen Differenzierung und die Krise der paternalen Metapher in den 1790ern
  • Benjamin Marius Schmidt
Chapter

Zusammenfassung

Die 1790er sind in Deutschland das Jahrzehnt, in dem die hauptsächlich bürgerliche literarische Intelligenz zum Bewusstsein eines fundamentalen Kontinuitätsbruches gelangt. Mit dem Sichtbarwerden der funktionalen Differenzierung der Gesellschaft in der Gesellschaft und mit der Krise der paternalen Metapher, welche bis dahin den Angelpunkt ihrer symbolischen Ordnung garantiert hatte, breitet sich zumindest bei den sensibleren unter den Zeitgenossen eine Grundstimmung von ‚Modernität‘ aus: Unbehagen und Nervosität über die zunehmenden Risse in den Fundamenten ihrer psychischen und sozialen Beheimatung mischen sich mit Faszination und Übermut angesichts des bevorstehenden Aufbruchs in historisch und kulturell unbekannte Gefilde. Sich als modern zu empfinden bedeutet nun nicht mehr allein, sich in Abgrenzung zur Antike zu verstehen. Es bedeutet nun auch, sich nicht mehr verlässlich zu Haus zu fühlen in der gedeuteten Welt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2001

Authors and Affiliations

  • Benjamin Marius Schmidt

There are no affiliations available

Personalised recommendations