Advertisement

Aufklärung und Sinnlichkeit

  • Kai Neubauer
Chapter
Part of the Heine-Studien book series (HEINEST)

Zusammenfassung

Giordano Bruno und Heinrich Heine kennzeichnen gleichsam Ausgangsund vorläufigen Endpunkt der europäischen Aufklärung, der Emanzipationsgedanke der Renaissance kommt im Zeitalter des bürgerlichen Atheismus zu einem ersten Abschluß. Sowohl Bruno als auch Heine sind aber nicht nur herausragende Vertreter zweier aufklärerischer Epochen, sondern auch deren Überwinder. So deutet sich bei Bruno die „mutazione“390 der Renaissance zum Barock an, wie Heine als erster moderner Intellektueller in Deutschland auf die neue Epoche hinweist.391 Beide stehen also auch an einer Bruchstelle des aufklärerischen Prozesses, der eine noch vor dessen Höhepunkt und theoretischer Ausformulierung, der andere als desillusionierter Spätaufklärer nach dem ersten Scheitern euphorischer Hoffnung auf gesellschaftliche Emanzipation. Wenn es aber wahr ist, daß in der Renaissance „Mittelalter und Neuzeit für ein gutes Stück der Geschichte gleichzeitig“392 sind, dann wiederholt sich eine ähnliche Konstellation mit umgekehrten Vorzeichen zur Zeit der deutschen Klassik und Romantik, was belegt, daß die Konflikte der Epochenschwelle auch nach dem Vorübergehen von mehr als zwei Jahrhunderten noch virulent waren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notizen

  1. 390.
    Pasquale Sabbatino: Giordano Bruno e la „mutazione“ del Rinascimento. Florenz 1993.Google Scholar
  2. 395.
    Hans Robert Jauss: Ästhetische Erfahrung und literarische Hermeneutik. München 1977, S. 322 und ders.: Studien zum Epochenwandel der ästhetischen Moderne. Frankfurt am Main 1989, wo der Beginn der Moderne ins 18. Jahrhundert zu Rousseau zurückverlegt wird.Google Scholar
  3. 397.
    Sören Kierkegaard: Über den Begriff der Ironie. Düsseldorf 1961, S. 329.Google Scholar
  4. 400.
    Geertje Suhr: Venus und Loreley: die Wandlungen des Frauenbildes in der Lyrik Heinrich Heines. Düsseldorf 1998, S. 185.Google Scholar
  5. 406.
    James E. Robinson: Bruno and Beckett, Coincidence of Contraries, Cambridge 1990.Google Scholar
  6. 418.
    Harolds Biezais: Die heilige Entheiligung des Heiligen.- In: Alcheringa oder die beginnende Zeit: Studien zu Mythologie, Schamanismus und Religion. Hrsg. v. Hans Peter Duerr. Frankfurt am Main 1989, S. 163 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2000

Authors and Affiliations

  • Kai Neubauer

There are no affiliations available

Personalised recommendations