Advertisement

Vom Biedermeier zum Realismus

Chapter
  • 1.6k Downloads

Zusammenfassung

Endlich waren die unruhigen Jahre vorüber! Vorbei jene Jahrzehnte zuvor nie gesehener Umstürze, Änderungen und Kriege, vorbei die Unruhe in der Welt und in den Köpfen der Menschen. »Alte Regenten, von Napoleon vom Throne gestoßen, kehrten zu ihren frohlockenden Unterthanen wieder zurück […] überall kam die alte Ordnung neu zurück, alles athmete freyer, überall waren Jubel, Dank und Gebethe«, schrieb der österreichische Kinderbuchautor Leopold Chimani 1818. Vorüber das lange Vierteljahrhundert von »Schrecknissen und Gräueln dieser Staatsempörung«; es gab wieder Herrscher, erfüllt mit tiefer Religiosität, und über ihnen galt wieder Gott, »Herr der Herrschenden« und allen Volkes.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Bibliographie

  1. Adler, Alfred: Möblierte Erziehung. Studien zur pädagogischen Trivialliteratur des 19. Jahrhunderts. München 1970Google Scholar
  2. Beisbart, Ortwin: Kinder- und Jugendliteratur. In: Sautermeister, Gert; Schmid, Ulrich (Hg.): Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Bd. 5: Zwischen Restauration und Revolution 1815–1848. München u.a. 1998, S. 339–365Google Scholar
  3. Eckstaedt, Anita: »Der Struwwelpeter« — Dichtung und Deutung. Eine psychoanalytische Studie. Frankfurt a.M. 1998Google Scholar
  4. Könneker, Marie-Luise: Dr. Heinrich Hoffmanns ›Struwwelpeter‹. Untersuchungen zur Entstehungs- und Funktionsgeschichte eines bürgerlichen Bilderbuchs. Stuttgart 1977Google Scholar
  5. Pape, Walter: Wilhelm Busch. Stuttgart 1977Google Scholar
  6. Rossbacher, Karlheinz: Lederstrumpf in Deutschland. Zur Rezeption James Fenimore Coopers beim Leser der Restaurationszeit. München 1972Google Scholar
  7. Ueding, Gert: Wilhelm Busch. Das 19. Jahrhundert en miniature. Frankfurt a.M. 1975Google Scholar
  8. Vogt, Michael (Hg.): Die boshafte Heiterkeit des Wilhelm Busch. Bielefeld 1988Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2008

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations