Advertisement

Diskurs als soziologisches Konzept

Bausteine für eine soziologisch orientierte Diskursanalyse
  • Michael Schwab-Trapp
Chapter

Zusammenfassung

Der Beitrag unternimmt den Versuch, einige Instrumente für eine empirische Analyse diskursiver Prozesse aus soziologischer Perspektive zu entwickeln. Er knüpft hierbei an die Arbeiten Foucaults zur ‚Ordnung des Diskurses‘ (Foucault 1991) an, verzichtet jedoch auf eine ausführliche Diskussion der Foucaultschen Diskursanalyse und anderer diskursanalytischer Untersuchungsansätze. Statt dessen entwickelt er auf direktem Wege einige Kategorien zur Beschreibung diskursiver Auseinandersetzungen. Die Entwicklung dieser Kategorien geht von der Überlegung aus, daß Diskurse verbindliche Deutungen für soziale und politische Ereigniszusammenhänge produzieren, daß diese Deutungen in Konflikten entwickelt werden, und daß eine Diskursanalyse, die die Entstehung, die Verbreitung und die Institutionalisierung solcher Deutungen untersucht, am angemessensten als eine spezifische Form politischer Soziologie begriffen werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bourdieu, P. (1982): Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt/Main: SuhrkampGoogle Scholar
  2. Bourdieu, P. (1992): Ökonomisches Kapital — Kulturelles Kapital — Soziales Kapital. In: Ders.: Die verborgenen Mechanismen der Macht. Hamburg: VSA-Verlag, S. 49–81Google Scholar
  3. Chalaby, J.K. (1996): Beyond the prison-house of language: discourse as a sociological concept. In: British Journal of Sociology, 47, 4, S. 685–698Google Scholar
  4. Foucault, M. (1976): Die Geburt der Klinik. Eine Archäologie des ärztlichen Blicks ( 2. Aufl.). Frankfurt/Main: UllsteinGoogle Scholar
  5. Foucault, M. (1983): Sexualität und Wahrheit I. Der Wille zum Wissen. Frankfurt/Main: SuhrkampGoogle Scholar
  6. Foucault, M. (1989a): Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses. Frankfurt/Main: Suhrkamp [ 1975 ]Google Scholar
  7. Foucault, M. (1989b): Wahnsinn und Gesellschaft. Frankfurt/Main: Suhrkamp [ 1961 ]Google Scholar
  8. Foucault, M. (1989c): Die Ordnung der Dinge. Frankfurt/Main: Suhrkamp [ 1966 ]Google Scholar
  9. Foucault, M. (1990): Archäologie des Wissens ( 4. Aufl.). Frankfurt/Main: Suhrkamp [ 1967 ]Google Scholar
  10. Foucault, M. (1991): Die Ordnung des Diskurses, Frankfurt/Main: Fischer [ 1972 ]Google Scholar
  11. Gumbrecht, H.U. (1996): Über die allmähliche Verfertigung von Identitäten in politischen Reden. In: Marquard, O./Stierle, K. (Hrsg.): Identität, Poetik und Hermeneutik 8 (2. Aufl.). München: Fink, S. 107–133Google Scholar
  12. Klüver, J. (1995): Das Besondere und das Allgemeine: Über die Generalisierbarkeit in der qualitativen Sozialforschung. In: König, E./Zedler, P. (Hrsg.): Bilanz qualitativer Forschung. Band 1: Grundlagen qualitativer Sozialforschung. Weinheim: Deutscher Studien Verlag, S. 285–309Google Scholar
  13. Nedelmann, B. (1986): Das kulturelle Milieu politischer Konflikte. In: Neidhardt, F./Lepsius, R.M./Weiß, J. (Hrsg.): Kultur und Gesellschaft. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 27. Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 397–415Google Scholar
  14. Sahlins, M. (1992a): Inseln der Geschichte. Hamburg: JuniusGoogle Scholar
  15. Sahlins, M. (1992b): Die erneute Wiederkehr des Ereignisses: Zu den Anfängen des großen Fidschikrieges zwischen den Königreichen Bau und Rewa 1843–1855. In: Habermas, R./Minkmar, N. (Hrsg.): Das Schwein des Häuptlings. Beiträge zur Historischen Anthropologie. Berlin: Wagenbach, S. 84–130Google Scholar
  16. Schwab-Trapp, M. (1999): Historische Argumente im politischen Diskurs. Über den Gebrauch der deutschen Vergangenheit im Diskurs über den Jugoslawienkrieg. In: Sozialwissenschaftliche Informationen, 27, 4, S. 265–272Google Scholar
  17. Scott, M.B./Lyman, S.M. (1977): Praktische Erklärungen. In: Auwärter, M./Kirsch, E./Sehröter, K. (Hrsg.): Seminar: Kommunikation, Interaktion, Identität. Frankfurt/Main: Suhrkamp, S. 73–115Google Scholar
  18. Sykes, G.M./Matza, D. (1968): Techniken der Neutralisierung: Eine Theorie der Delinquenz. In: Sack, F./König, R. (Hrsg.): Kriminalsoziologie. Frankfurt/Main: Akademische Verlagsgesellschaft, S. 360–371 [ 1957 ]Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2001

Authors and Affiliations

  • Michael Schwab-Trapp

There are no affiliations available

Personalised recommendations