Advertisement

Hausfamilien pp 217-228 | Cite as

Zur Genese und Existenz von Hausfamilien

  • Marek Fuchs
Chapter
  • 24 Downloads

Zusammenfassung

In vorangegangenen Kapiteln wurde immer wieder die Frage nach der Genese und nach den Existenzbedingungen von Hausfamilien aufgeworfenen. Derartige Frage nach der Entstehung und Dauerhaftigkeit von Hausfamilien lässt sich mit den vorliegenden Querschnittsdaten nur sehr eingeschränkt beantworten. Für eine gründliche Analyse hinsichtlich des Bestandes von Hausfamilien ist eine Längsschnittstudie erforderlich oder zumindest eine retrospektive Rekonstruktion der Lebensverläufe der derzeitigen und früheren Mitglieder einer Hausfamilie (hierzu werden im zusammenfassenden Kapitel 9 einige Ideen entwickelt.) An dieser Stelle wollen wir uns aber den vorliegenden Daten widmen und die wenigen Hinweise zur Genese und zur Existenz von Hausfamilien zusammentragen. Zunächst müssen wir einräumen, dass eine Querschnittstudie, die ja nur eine Bestandsstichprobe zu einem bestimmten Zeitpunkt darstellt, keine Auskunft darüber geben kann, wer bereits wieder aus der Hausfamilie ausgezogen ist. Wir wissen also nicht, wie groß die Hausfamilie zu früheren Zeitpunkten war und wer mit welchen Motiven die Hausfamilie verlassen hat. Auch können wir nicht abschätzen, ob von den derzeit in der Hausfamilie lebenden Menschen in naher Zukunft einige die Hausfamilie verlassen werden (durch Umzug oder Tod). Auch über möglicherweise hinzukommende Personen können wir nichts aussagen. Dennoch haben wir einige interessante Hinweise auf den Bestand von Hausfamilien im zeitlichen Verlauf:

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2003

Authors and Affiliations

  • Marek Fuchs

There are no affiliations available

Personalised recommendations