Advertisement

Zur sittlich-patriotischen Erziehung in der DDR-Pädagogik

  • Winfried Marotzki
  • Walter Bauer
Chapter
  • 103 Downloads
Part of the Studien zur Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung book series (SZEUB, volume 2)

Zusammenfassung

Die Beschäftigung mit DDR-Pädagogik hat nicht nur die Funktion zu rekonstruieren, wie Erziehung, Bildung, Lernen und menschliche Entwicklung verstanden worden sind, sondern auch die Funktion zu verstehen, wie wissenschaftliche Theorien aufgebaut waren. Das Erkenntnisinteresse richtet sich dabei vor allem auf die Voraussetzungsstruktur und die Folgen bestimmter theorie- und begriffstechnischer Entscheidungen und materialer Implikationen. Interessant werden solche Studien dann, wenn man eine systematische Perspektive wählt und Anschlüsse an aktuelle Diskussionszusammenhänge sucht. Die Gefahr einer rein musealen Betrachtung wird dadurch zumindest gemindert. In unserer Auseinandersetzung mit der DDR-Pädagogik sind wir diesen Weg gegangen. Wir haben gefragt, ob es Beziehungen zu gegenwärtigen Debatten gibt. Dem von uns bearbeiteten Thema messen wir gegenwärtig eine hohe Aktualität zu; und gerade deshalb ist es wichtig, sich grundlegender Muster zu vergewissern. Dieses ist dann umso wirkungsvoller, wenn die Muster vollständig verschiedenen historischen Diskussionszusammenhängen entspringen. Die Behauptung, für die es dann zu argumentieren gilt, ist dabei die der Musterhomologie; nicht mehr und nicht weniger.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alt, R. (1956): Ober unsere Stellung zur Reformpädagogik. In: Pädagogik. 11. Jg. 1956. S. 345–367.1988): Schulpolitik und Schulsystem in der DDR. Opladen.Google Scholar
  2. Becher, H. (1955): Der Kampf gegen die Vergiftung des Bewußtseins unserer Kinder -ein wichtiger Teil der patriotischen Erziehung. In: Pädagogik. 10. Jg. 1955. S. 512–516.Google Scholar
  3. Becker, H.-H.(1955): Berichte. Zur Entwicklung eines Hochschullehrbuches der Pädagogik. In: Pädagogik. 10. Jg. 1955. S. 540–546.Google Scholar
  4. Berger, H. (1957): Auf das »Wie« der Erziehung zum Haß kommt es an! In: Pädagogik. 12. Jg. 1957. S. 268–274.Google Scholar
  5. Berger, P.L.; Berger, B. (1976): Wir und die Gesellschaft. Eine Einführung in die Soziologie — entwickelt an der Alltagserfahrung. Frankfurt a.M.Google Scholar
  6. Beschluß der SED (1952): Zur Erhöhung des wissenschaftlichen Niveaus des Unterrichts und zur Verbesserung der Parteiarbeit an den allgemeinbildenden Schulen. Beschluß des Politbüros der SED vom 29.7.1952. In: Dokumente der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Bd. IV. S. 116–128.Google Scholar
  7. Brumlik, M.; Brunkhorst, H. (Hrsg.) (1993): Gemeinschaft und Gerechtigkeit. Frankfurt a.M. (Fischer).Google Scholar
  8. Brunkhorst, H. (1981): Marxismus und Alternativbewegungen. In: Neue Rundschau. 92. Jg. 1981. Heft 1.S. 100–115.Google Scholar
  9. Colby, A.; Kohlberg, L. (1978): Das moralische Urteil: Der kognitionszentrierte entwicklungspsychologische Ansatz. In: Steiner G. (Hrsg.) Piagetund die Folgen. Zürich (Die Psychologie des 20. Jahrhunderts, Bd. 7). S. 348–366.Google Scholar
  10. Correll, W. (1957): Hassen oder helfen? Zu dem Aufsatz »Sollen wir zum Haß erziehen?« von Helmut Stolz. In: Pädagogik. 14. Jg. 1959. S. 26–28.Google Scholar
  11. Dokumente I: Dokumente zur Geschichte des Schulwesens in der Deutschen Demokratischen Republik, Teil 1: 1945–1955. Ausgewählt von Gottfried Uhlig. Eingeleitet von Karl-Heinz Günther und Gottfried Uhlig, Berlin 1970. (=Monumenta Paedagogica Bd. VI)Google Scholar
  12. Dokumente II: Dokumente zur Geschichte des Schulwesens in der Deutschen Demokratischen Republik, Teil 2: 1956–1967/68, 1. und 2. Halbband. Ausgewählt von Karl-Heinz Günther unter Mitarbeit von Christine Lost, Berlin 1969. (=Monumenta Paedagogica Bd. VII/1, VII/2)Google Scholar
  13. Dokumente HI: Dokumente zur Geschichte des Schulwesens in der Deutschen Demokratischen Republik, Teil 3: 1968–1972/73, 1. u. 2. Halbband. Ausgewählt von Karl-Heinz Günther und Christine Lost, Berlin 1975. (=Monumenta Paedagogica Bd. XVI/1 und XVI/2)Google Scholar
  14. Dokumente IV: Dokumente zur Geschichte des Schulwesens in der Deutschen Demokratischen Republik, Teil 4: 1973–1980/81. Ausgewählt und eingeleitet von Karl-Heinz Günther und Christine Lost, Berlin 1986. (=Monumenta Paedagogica Bd. XXIV)Google Scholar
  15. Dorst, W.; Neuner, G. (1958): Für eine marxistisch-leninistische Pädagogik. In: Pädagogik. 13. Jg. 1958. S. 6–19.Google Scholar
  16. Drefenstedt, E. (1993): Reform oder Revisionismus. Eine Analyse des Jahrgangs 1956 der Zeitschrift Pädagogik. In: Steinhöfel (Hrsg.) 1993. S. 68–102.Google Scholar
  17. Dudek, P.; Tenorth, H.-E. (1993): Transformationen der deutschen Bildungslandschaft. Rückblick in prospektiver Absicht. In: Z.f.Päd. 30. Beiheft. S. 301–328.Google Scholar
  18. Dudek, P. (1993): Gesamtdeutsche Pädagogik im Kalten Krieg? Der V. Pädagogische Kongreß 1956 und seine Folgen für die DDR-Pädagogik. In: Die Deutsche Schule. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bildungspolitik und pädagogische Praxis. 85. Jg. 1993. Heft 2. S. 63–83.Google Scholar
  19. Dudek, P. (1993): Gesamtdeutsche Pädagogik im Schwelmer Kreis. Geschichte und politisch-pädagogische Programmatik 1952–1974. Weinheim/München.Google Scholar
  20. Durkheim E. (1967): De la division du travail social. Paris.Google Scholar
  21. Entschließung »Pädagogische Wissenschaft« (1956): In: Aufgaben und Probleme der deutschen Pädagogik. Aus den Verhandlungen des V. Pädagogischen Kongresses. Leipzig 1956. S. 410–418. Berlin (Volk und Wissen).Google Scholar
  22. Entschließung »Patriotische Erziehung« (1956): In: Aufgaben und Probleme der deutschen Pädagogik. Aus den Verhandlungen des V. Pädagogischen Kongresses. Leipzig 1956. S. 419–443. Berlin (Volk und Wissen).Google Scholar
  23. Flego, G. (1993): Gemeinschaften ohne Gesellschaft? Zur Problematik des »Postsozialismus«. In: Brumlik/Brunkhorst (Hrsg.) 1993. S. 63–71.Google Scholar
  24. Geissler, G. (1984): Fortschrittliche Denkansätze und Institutionen in der Geschichte der pädagogischen Forschung als Traditionen der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR. In: Jahrbuch 1984. Berlin.Google Scholar
  25. Geissler, G. (1992): Zur bildungspolitischen Tendenzwende in der SBZ 1947–1949. In: Pädagogik und Schulalltag. 1992. Heft 5.Google Scholar
  26. Geissler, G. (1992): Zur pädagogischen Diskussion in der DDR 1955 bis 1958. In: Z.f.Päd. 38. Jg. 1992. Nr.6. S. 913–940.Google Scholar
  27. Gilligan, C. (1984): Die andere Stimme. Lebenskonflikte und Moral der Frau. München: Pieper-Verlag.Google Scholar
  28. Groth, W. (1950): Die Frage der Erziehung zum demokratischen Patriotismus. In: Geschichte der Schule. 1950. Heft 6.Google Scholar
  29. Groth, W. (1955): Die Verbesserung der patriotischen Erziehung — die erste Aufgabe des V. Pädagogischen Kongresses. In: Pädagogik. 10. Jg. 1955. S. 651–663.Google Scholar
  30. Habermas, J. (1991): Was macht eine Lebensform ’rational’? In: Pädagogik., Erläuterungen zur Diskursethik. Frankfurt/M. (Suhrkamp). S. 31–48.Google Scholar
  31. Habermas, J. (1993): Anerkennungskämpfe im demokratischen Rechtsstaat. In: Taylor 1993. S. 147–196.Google Scholar
  32. Hempel, M. (1980): Zur Rolle der moralischen Gefühle bei der Erziehung zur kommunistischen Moral. In: Pädagogik. 35. Jg. 1980. S. 600–612.Google Scholar
  33. Heubach, E. (1966): Die Grundsätze der Erziehung in der deutschen demokratischen Schule — ein grundlegendes Dokument beim Aufbau der antifaschistisch-demokrati-schen Einheitsschule. In: Jahrbuch für Erziehungs- und Schulgeschichte. Jg. 5/6 1965/66. Berlin. S. 273–296. (Der Wortlaut der Grundsätze ist wiederabgedruckt in: Dokumente I. S. 245–257)Google Scholar
  34. Hiebsch, H. (1957): Gibt es eine »Pädagogik des Hasses«? In: Pädagogik. 12. Jg. 1957. S. 182–184.Google Scholar
  35. Honecker, M. (1978): Der gesellschaftliche Auftrag userer Schule. Referat auf dem VIII. Pädagogischen Kongreß 1978. In: Dokumente IV. S. 298–339.Google Scholar
  36. Honneth, A. (1992): Die Herausforderung des Kommunitarismus. Eine Nachbemerkung. In: Zahlmann, Chr. (Hrsg.) Kommunitarismus in der Diskussion. Eine streitbare Einführung. Berlin. S. 118–123.Google Scholar
  37. Honneth, A. (Hrsg.) (1993): Kommunitarismus. Eine Debatte über die moralischen Grundlagen moderner Gesellschaften. Frankfurt a.M. (Campus).Google Scholar
  38. Jessipow, B. P.; Gontscharow, N. K. (1948): Pädagogik. Berlin (Volk und Wissen).Google Scholar
  39. Joas, H. (1993): Gemeinschaft und Demokratie in den USA. In: Brumlik/Brunkhorst (Hrsg.) 1993. S. 49–62.Google Scholar
  40. Kleines Politisches Wörterbuch (1978): 3. überarbeitete Auflage. Berlin.Google Scholar
  41. Kohlberg, L. (1984a): Moral Stages and Moralization: The Cognitive-Developmental Approach. In: Gemeinschaft und Demokratie in den USA. Essays on Moral Development. Vol. II: The Psychology of Moral Development. The Nature and Validity of Moral Stages. San Francisco (Harper & Row). S. 170–205.Google Scholar
  42. Kohlberg, L. (1984b): Appendix A. In: ders. Essays on Moral Development. Vol II: The Psychology of Moral Development. The Nature and Validity of Moral Stages. San Francisco (Harper & Row). S. 621–639.Google Scholar
  43. Kolakowski, L. (1977): Die Hauptströmungen des Marxismus. Band 1. München.Google Scholar
  44. Konrath, F. (1957): Haß kann man nicht übertragen. In: Pädagogik. 12. Jg. 1957. S. 262–268.Google Scholar
  45. Kornilow, K. N. (1949): Einführung in die Psychologie. Berlin (Volk und Wissen).Google Scholar
  46. Kreuziger, M (1948): Rechenschaftsbericht über das zweite Jahr der demokratischen Einheitsschule. Berlin/Leipzig.Google Scholar
  47. Kuhlmann, W. (Hrsg.) (1986): Moralität und Sittlichkeit. Das Problem Hegels und die Diskursethik. Frankfurt a.M. (Suhrkamp).Google Scholar
  48. Lange, F. (1956): Die Aufgaben und Probleme der deutschen Pädagogik. In: Aufgaben und Probleme der deutschen Pädagogik. Aus den Verhandlungen des V. Pädagogischen Kongresses. Leipzig 1956. S. 35–122. Berlin (Volk und Wissen).Google Scholar
  49. Lost, Ch. (1993): Der pädagogisch-totalitäre Anspruch in der DDR-Pädagogik. Seine Entwicklung an Beispielen. In: Z.f.Päd. 30. Beiheft. S. 139–148.Google Scholar
  50. MacIntyre, A. (1985): After Virtue. A study in moral theory. London (Duckworth).Google Scholar
  51. MacIntyre, A. (1993): Ist Patriotismus eine Tugend? In: Honneth (Hrsg.) 1993. S. 84–102.Google Scholar
  52. Mohr, H.; Hühns, E. (Hrsg.) (1959): Einführung in die Heimatgeschichte. Berlin (VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften).Google Scholar
  53. Neuner, G. (1963): Aufgaben und Probleme bei der Weiterentwicklung des sozialistischen Bildungswesens. In: Pädagogik. 18. Jg. 1963. S. 133 ff.Google Scholar
  54. Neuner, G. (1963a): Erziehung überzeugter Staatsbürger. Zur Einführung des neuen Lehrplanes für das Fach Staatsbürgerkunde. In: Pädagogik. 18. Jg. 1963. S. 1063–1075.Google Scholar
  55. Neuner, G. (1980): Höhere Qualität der kommunistischen Erziehung der Schuljugend. Zur Einleitung einer Diskussion in der »Pädagogik«. In: Pädagogik. 35. Jg. 1980. S. 436–451.Google Scholar
  56. Nowikow, J. K. (1953): Die Organisation der Unterrichts- und Erziehungsarbeit in der Schule. Aus den Arbeitserfahrungen der 110. Moskauer Mittelschule für Knaben. Berlin.Google Scholar
  57. Ogorodnikow, I. T.; Schimbirew, P. N. (1949): Lehrbuch der Pädagogik. Berlin (Volk und Wissen).Google Scholar
  58. Oser, F. (1988): Verlust im Gewinn: Biographie und Determinanten des Entwicklungsmodells von L. Kohlberg. Freiburg (CH). (Berichte zur Erziehungswissenschaft Nr. 70).Google Scholar
  59. Oser, F.; Althof, W. (1992): Moralische Selbstbestimmung. Modelle der Entwicklung und Erziehung im Wertebereich. Mit einem Beitrag von D. Garz. Stuttgart (Klett-Cotta).Google Scholar
  60. Philosophisches Wörterbuch (1971); hrsg. v. Georg Klaus und Manfred Buhr. 8. berichtigte Auflage. Berlin (Das Europäische Buch).Google Scholar
  61. Plessner, H. (1924): Grenzen der Gemeinschaft. Eine Kritik des sozialen Radikalismus. 2. Aufl. Bonn 1972.Google Scholar
  62. Protokoll (1959): Protokoll der Verhandlungen des V. Parteitages der SED. BerlinGoogle Scholar
  63. Raulet, G. (1993): Die Modernität der »Gemeinschaft«. In: Brumlik/Brunkhorst (Hrsg.) 1993. S. 72–93.Google Scholar
  64. Rawls, J. (1979): Eine Theorie der Gerechtigkeit. Frankfurt a.M. (Suhrkamp).Google Scholar
  65. Rawls, J. (1992): Die Idee des politischen Liberalismus. Aufsätze 1978–1989, hg. v. W. Hinsch. Frankfurt a.M (Suhrkamp).Google Scholar
  66. Rawls, J., (1992a): Kantischer Konstruktivismus in der Moraltheorie. In: Rawls 1992. S. 80–158.Google Scholar
  67. Rawls, J., (1992b): Der Bereich des Politischen und der Gedanke eines übergreifenden Konsenses. In: Rawls 1992. S. 333–363.Google Scholar
  68. Rawls, J., (1992c): Der Vorrang des Rechten und die Idee des Guten. In: Rawls 1992. S. 364–397.Google Scholar
  69. Rehberg, K.-S. (1993): Gemeinschaft und Gesellschaft — Tönnies und Wir. In: Brumlik/Brunkhorst (Hrsg.) 1993. S. 19–48.Google Scholar
  70. Rubinstein, S. (1921): Romantischer Sozialismus. München.Google Scholar
  71. Schiller, J. (1992): Wendepunkte der DDR-Pädagogik. Beispiel 1956: Der V. Pädagogische Kongreß — Spiegelungen in den Veröffentlichungen der Zeitschrift Pädagogik. In: Pädagogik und Schulalltag 47 (1992) H. 5. S. 450–468.Google Scholar
  72. Schilling, P. (1957): Keine Koexistenz mit der Unmenschlichkeit!. In: Pädagogik. 12. Jg. 1957. S. 264–267.Google Scholar
  73. Schladebach, U. (1988): Erziehung zur Verantwortung im Unterricht. Berlin (Volk und Wissen).Google Scholar
  74. Schnädelbach, H. (1986): Was ist Neo-Aristotelismus?. In: Kuhlmann (Hrsg.) 1986. S. 38–63.Google Scholar
  75. Schneller, W. (1955): Die deutsche demokratische Schule. Berlin.Google Scholar
  76. Scholz, G. u.a. (1988): Erziehung zu Heimat- und Vaterlandsliebe. Berlin (Volk und Wissen).Google Scholar
  77. Schreiner, G. (1992): Von der Indoktrination zum Dialog. Aufgaben einer demokratischen Moralerziehung in den Schulen Ost- und Westdeutschlands. In: Pädagogik und Schulalltag 47 (1992) H. 2. S. 193–207.Google Scholar
  78. Selman, R. L. (1984): Die Entwicklung des sozialen Verstehens. Entwicklungspsychologische und klinische Untersuchungen. Frankfurt a.M. (Suhrkamp).Google Scholar
  79. Solomon, R. C. (1981): Emotionen und Anthropologie: Die Logik emotionaler Weltbilder. In: Kahle, G. (Hrsg.): Logik des Herzens. Die soziale Dimension der Gefühle. Frankfurt a.M. (Suhrkamp) S. 233–253.Google Scholar
  80. Steinhöfel, W. (Hrsg.) (1993): Spuren der DDR-Pädagogik. Weinheim 1993 (Deutscher Studien Verlag).Google Scholar
  81. Stolz, H. (1956): Sollen wir zum Haß erziehen? — Zum Inhalt der patriotischen Erziehung unserer Lehrerstudenten. In: Pädagogik. 11. Jg. 1956. S. 587–594.Google Scholar
  82. Stolz, H. (1957): Erziehung zum Haß -ja oder nein?. In: Pädagogik. 12. Jg. 1957. S. 102–105.Google Scholar
  83. Stolz, H.; Rudolf, R. (31985): Wie erziehe ich zu moralischem Verhalten? Berlin (Volkseigener Verlag).Google Scholar
  84. Suchomlinski, W. (1961): Erziehung zur Liebe zur Arbeit. Berlin (Volk und Wissen).Google Scholar
  85. Taylor, Ch. (1993): Multikulturalismus und die Politik der Anerkennung. Mit einem Beitrag von J. Habermas. Frankfurt a.M. (Fischer).Google Scholar
  86. Taylor, Ch. (1993a): Aneinander vorbei: Die Debatte zwischen Liberalismus und Kommunitarismus. In: Honneth(Hrsg.) 1993. S. 103–130.Google Scholar
  87. Tönnies, F. (1887): Gemeinschaft und Gesellschaft. Grundbegriffe der reinen Soziologie. Neudr. der 8. Aufl. von 1935, 3. unveränderte Auflage. Darmstadt 1991 (Wissenschaftliche Buchgesellschaft).Google Scholar
  88. Teplow, B. M. (1955): Psychologie, Berlin.Google Scholar
  89. Walzer, M. (1992): Sphären der Gerechtigkeit. Ein Plädoyer für Pluralität und Gleichheit. Frankfurt/M. (Campus).Google Scholar
  90. Walzer, M. (1993): Die kommunitaristische Kritik am Liberalismus, in: Honneth (Hrsg.) 1993. S. 157–180.Google Scholar
  91. Weigelt, H. (1956): Patriotische Erziehung ja -aber wie? In: Pädagogik. 11. Jg. 1956. S. 274–284.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1994

Authors and Affiliations

  • Winfried Marotzki
  • Walter Bauer

There are no affiliations available

Personalised recommendations