Advertisement

Die Entwicklung des Kindergartens in der Sowjetischen Besatzungszone bis zur Gründung der DDR — Neuanfang zwischen Dogmatismus und Demokratisierung

  • Hilmar Hoffmann
Chapter
Part of the Studien zur Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung book series (SZEUB, volume 2)

Zusammenfassung

Die Vorschulerziehung der DDR ist nicht erst seit der Wende Thema der Forschung in der Bundesrepublik Deutschland, sondern spätestens seit Mitte der fünfziger Jahre eine Disziplin in der vergleichenden Bildungsforschung. Ohne auf die unterschiedlichen Ansätze zur Erklärung des DDR-Bildungssystems in den alten Bundesländern näher einzugehen (siehe dazu Anweiler 1990, S. 2f.), so sei hier doch darauf hingewiesen, daß alle Theorien die eingeschränkte Quellenlage vor der Öffnung der Grenze miteinander verbindet. In dieser Hinsicht ist mit der Öffnung der Archive in den fünf neuen Ländern eine entscheidende Veränderung eingetreten. Es besteht nun nicht nurmehr die Möglichkeit, auf zensierte Veröffentlichungen aus DDR-Zeiten zurückzugreifen, sondern unveröffentlichte Archivmaterialien hinzuzuziehen. Dieses ermöglicht auch eine intensivere Untersuchung der Nachkriegszeit und der Rolle der Sowjetischen Militäradministration Deutschlands (SMAD) im Umstrukturierungsprozeß des Kindergartensystems. Erste Ergebnisse dazu enthalten die folgenden Ausführungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aktenvermerk Sitzung in Karlhorst am 5.8.1948. BArchP, R-2, Ministerium für Volksbildung, Sign. Nr. 567, Bl. 28.Google Scholar
  2. Aktenvermerk über die Besprechung mit Markowa in Karlshorst am 12.3.1948. BArchP, R-2, Ministerium für Volksbildung, Sign. Nr. 1001, Bl. 38.Google Scholar
  3. Anweiler, Oskar: Bildung und Wissenschaft in der DDR In: Weidenfeld, Werner und Hartmut Zimmermann (Hg.): Deutschland-Handbuch. Eine doppelte Bilanz 1949–1989. Bonn 1989, S. 370–388.Google Scholar
  4. Anweiler, Oskar: Gesellschaftliche Mitwirkung und Schulverfassung in Bildungssystemen staatssozialistischer Prägung. In: Bildung und Erziehung, Heft 4 (1973), S. 260–272.Google Scholar
  5. Anweiler, Oskar: Grundzüge der Bildungspolitik und der Entwicklung des Bildungswesens seit 1945. In: Vergleich von Bildung und Erziehung in der Bundesrepublik Deutschland und in der Deutschen Demokratischen Republik. Erarbeitet von einer wissenschaftlichen Kommission unter Leitung von Oskar Anweiler. Hg. vom Bundesministerium für innerdeutsche Beziehungen. Köln 1990, S. 11–33.Google Scholar
  6. Baganz, Dr.: »Kindergärtnerin, ein Forschungsberuf«. In: Die Kindergärtnerin, Heft 10 (1949), S. 3–6.Google Scholar
  7. Bebel, August: Die Frau und der Sozialismus. Neusatz der 1929 ersch. Jub.-Ausg., 2. Aufl. Berlin/Bonn 1985.Google Scholar
  8. Befehl Nr. 225 des Oberbefehlshabers der SMAD, des Oberbefehlshabers der sowjetischen Besatzungstruppen in Deutschland, über die Leitung der Arbeit in Kinderheimen. Vom 26.Juli 1946. In: Dokumente 1970, S. 222–223.Google Scholar
  9. Besprechung in Karlshorst über vorschulische Erziehung am 16.9.1947. BArchP, R-2, Ministerium für Volksbildung, Sign. Nr. 551, Bl. 187–191.Google Scholar
  10. Besprechung in Karlshorst über vorschulische Erziehung am 16.9.1947. BArchP, R-2, Ministerium für Volksbildung, Sign. Nr. 551, Bl. 187f.Google Scholar
  11. Bundesarchiv Potsdam (BArchP), R-2, Ministerium für Volksbildung, Sign. Nr. 566, Bl. 24.Google Scholar
  12. Christensen, Netti: Unser Spiel ist Arbeit — Arbeit Spiel. In: Die Neue Schule, Heft 6 (1947), S. 213–215.Google Scholar
  13. Die Entwicklung im Bildungswesen der DDR von der Wende bis zur Wahl. Dokumentation zur Entwicklung in Schule und Berufsausbildung. Oktober 1989 bis März 1990. Hg. vom Gesamtdeutschen Institut, Bundesanstalt für Gesamtdeutsche Aufgaben. Berlin, 1990.Google Scholar
  14. Dokumente zur Geschichte des Schulwesens in der Deutschen Demokratischen Republik. Teil 1: 1945–1955. Ausgewählt von Gottfried Uhlig. Eingeleitet von Karl-Heinz Günther und Gottfried Uhlig. Monumenta Paedagogica. Bd. VI. Reihe C: Entwicklung des Bildungswesens und der Pädagogik nach 1945. Berlin 1970.Google Scholar
  15. Dräger, Käte: Einige Überlegungen zur Erziehungsaufgabe der Kindertagesstätte. In: Die Kindergärtnerin, Heft 9 (1949), S. 1–6.Google Scholar
  16. Flechtheim, Ossip K.: Die KPD in der Weimarer Republik. Mit einer Einleitung von Hermann Weber. Frankfurt a.M. 1969.Google Scholar
  17. Günther, Karl-Heinz und Gottfried Uhlig: Einleitung. Geschichte der Schule in der deutschen Demokratischen Republik von 1945 bis 1968. In: Dokumente 1970, S. 27–152.Google Scholar
  18. Hoernle, Edwin (1958b): Die Arbeit in den kommunistischen Kindergruppen. In: Hoernle, Edwin: Schulpolitische und pädagogische Schriften. Ausgewählt und eingeleitet von Wolfgang Mehnert. Berlin 1958, S. 61–145.Google Scholar
  19. Jacobs, Annemarie: Die vorschulische Erziehung auf dem Pädagogischen Kongress. In: Die Neue Schule, Heft 16 (1947), S. 567–568.Google Scholar
  20. Kleßmann, Christoph: Die doppelte Staatsgründung. Deutsche Geschichte 1945 – 1955. 4., erg. Auflage Bonn 1986.Google Scholar
  21. Kritik Prof. Mitropolskij an den Grundsätzen der Erziehung im deutschen Kindergarten. Protokoll vom 22.3.48. BArchP, R-2, Ministerium für Volksbildung, Sign. Nr.601, Bl. 65.Google Scholar
  22. Lange, Fritz: Aufgaben und Probleme der Vorschulerziehung in der Deutschen Demokratischen Republik. Referat des Ministers für Volksbildung. In: Aufgaben und Probleme der Vorschulerziehung in der Deutschen Demokratischen Republik. Zentrale Konferenz der Vorschulerziehung Leipzig 1957. Hg. vom Ministerium für Volksbildung. Berlin 1957, S. 17–82.Google Scholar
  23. Löwenstein, Kurt Kerlow: Sozialistische Schul- und Erziehungsfragen. Berlin 1919.Google Scholar
  24. Makarenko, Anton Semjonowitsch: Werke. Erster Band: Ein pädagogisches Poem. Hg. von der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der RSFSR. 8. Aufl. Berlin 1984.Google Scholar
  25. Neubauer, Theodor: Die neue Erziehung der sozialistischen Gesellschaft. In: Neubauer, Theodor: Die neue Erziehung der sozialistischen Gesellschaft. Aufsätze und Reden zur Schulpolitik und Pädagogik. Ausgewählt, eingeleitet und erläutert von Sonja Müller. Berlin 1973, S. 69–90.Google Scholar
  26. Peters, Ruth: Kindergarten und Familie. In: Die Kindergärtnerin, Heft 2 (1949), S. 6–10.Google Scholar
  27. Protokoll der Tagung der Vorschulerziehung vom 10–11.6. 1948. BArchP, R-2, Ministerium für Volksbildung, Sign. 577, Bl. 95.Google Scholar
  28. Richtlinien für Kindergärten. Vom 1. Juli 1946. BArchP, R-2, Ministerium für Volksbildung, Sign. Nr. 551, B1.27.Google Scholar
  29. Das Schulprogramm der kommunistischen Gemeindevertreter. Ein Schulprogrammentwurf von Fritz Ausländer in der Zeitschrift ’Die Kommune’ aus dem Jahre 1924. In.Dokumente zur Bildungspolitik und Pädagogik der deutschen Arbeiterbewegung. 4. Folge: Von der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution 1917 bis zur Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus. Ausgewählt und erläutert von einem Autorenkollektiv mit einer Einleitung von Hans Lemke. Monumenta Paedagogica, Band XXIII. Reihe B: Bildungspolitische und pädagogische Bestrebungen der Arbeiterbewegung bis 1945. Berlin 1985, S.255–265.Google Scholar
  30. Statut des Kindergartens. Bestätigt durch das Volkskommissariat für das Bildungswesen der RSFSR am 15. Dezember 1944 (Auszug). In: Anweiler, Oskar und Klaus Meyer (Hg.): Die sowjetische Bildungspolitik 1917–1960. Dokumente und Texte. 2., verb. Aufl., Berlin 1979, S. 271–272.Google Scholar
  31. Weber, Hermann: Geschichte der SED. In: Spittmann, Ilse und Karl Wilhelm Fricke (Hg.): 17. Juni 1953. Arbeiteraufstand in der DDR Köln 1982, S. 6–42.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1994

Authors and Affiliations

  • Hilmar Hoffmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations