Advertisement

Die Medizin zwischen Krise und Innovation

  • Jens Lachmund
  • Gunnar Stollberg

Zusammenfassung

Bisher haben wir den kulturellen Kontext der Krankheitsbewältigung anhand von Merkmalen geschildert, die für den gesamten Zeitraum des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts charakteristisch waren und deren Genealogie oft noch weiter zurückreichte. An drei Beispielen wollen wir in diesem Kapitel zeigen, wie im Zeitraum von 1800 bis etwa 1850 neue Praktiken in den Umgang mit Krankheit Eingang finden bzw. die etablierten Praktiken der Kranken und der Ärzte in Frage stellen. Unsere Beispiele sind erstens die Einführung der Pokkenimpfung, die bis in das 18. Jahrhundert zurückreicht und bei der es sich um das erste erfolgreich etablierte Impfverfahren handelt; zweitens die Kritik der ärztlichen Medikamentierung, die in den Aufstieg der Homöopathie einmündet, und drittens die Erfahrung der Cholera, die seit 1831/32 als eine neu auftretende Krankheit die medizinische Kultur herausfordert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1995

Authors and Affiliations

  • Jens Lachmund
  • Gunnar Stollberg

There are no affiliations available

Personalised recommendations