Advertisement

Management in öffentlichen Verwaltungen

Chapter
  • 116 Downloads

Zusammenfassung

Nach dieser analytischen und normativen Einschätzung von Rousseau zur Funktionsfähigkeit des demokratischen Systems müssten wir heute — rund 250 Jahre später — den Untergang der parlamentarischen Demokratie konstatieren, oder hält jemand noch an der lebensnotwendigen Funktion des Parlaments fest? Es ist kennzeichnend, dass wir uns bei der Frage nach der Modernisierung des Staates in erster Linie mit dem „Management in öffentlichen Verwaltungen“ beschäftigen, ob berechtigt, werden wir später noch einmal aufgreifen. Den Stellenwert der Verwaltungen im engeren haben wir sichtbar gemacht.72

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literaturempfehlungen

  1. Edeling, T./Jann, W./Wagner, D. (Hrsg.) 1998: Öffentliches und privates Management, Opladen.Google Scholar
  2. Ellwein, T. 1997: Der Staat als Zufall und als Notwendigkeit, Opladen.Google Scholar
  3. Günther, A. (Hrsg.) 2000: Verwaltungsmodernisierung. Anforderungen — Erfahrungen — Perspektiven, Baden-Baden.Google Scholar
  4. Hopp, H./Göbel, A. 2000: Management in der Öffentlichen Verwaltung. Organisations-und Personalarbeit in modernen Kommunalverwaltungen, Stuttgart.Google Scholar
  5. Jansen, S. A./Priddat, B. P. 2001: Electronic Government. Neue Potentiale für einen modernen Staat, Stuttgart.Google Scholar
  6. Pollit, C./Bouckaert, G. 2000: Public Management reform. A Comparative Analysis, Oxford.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2003

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations