Advertisement

Armutsrisiko: Überschuldung

  • Wolfram Backert
Part of the Reihe „Sozialstrukturanalyse“ book series (SSA, volume 15)

Zusammenfassung

Der folgende Beitrag befaßt sich mit einer Thematik, die im Feld der sozialwissenschaftlichen Armutsforschung bisher nur wenig bis gar keine Aufmerksamkeit fand, obwohl sie in ihren Auswirkungen einen quantitativ nicht unerheblichen Teil der Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland betrifft: die Überschuldung von Privathaushalten. In ihren lebenspraktischen Konsequenzen bedeutet Überschuldung für einen großen Teil der Betroffenen eine faktische ökonomische Armutslage, eine spezifische Form von Einkommensarmut, die jedoch — wie im weiteren zu zeigen sein wird — mit den Mitteln der soziologischen Armutsforschung nur bedingt zu beschreiben ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände (Hrsg.) (1998): Schuldenreport 1999. Kredite der privaten Haushalte in Deutschland. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  2. Backert, W. & Brock, D. (1998): Das Phänomen Überschuldung und die neue Insolvenzordnung. In: J. Reichertz (Hrsg.), Die Wirklichkeit des Rechts (S. 161–172 ). Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  3. Backert, W. & Brock, D. (1999): Die neue Insolvenzordnung — ein probates Mittel zur Lösung des Problems der Verbraucherüberschuldung? In: H. Hof & G. Lübbe-Wolff (Hrsg.), Wirkungsforschung zum Recht I (S. 301–315 ). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  4. Backert, W. & Lechner, G. (2000): Und befreie uns von unseren Gläubigern. Von der Suche nach dem redlichen Schuldner in einer individualisierten Gesellschaft. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  5. Beck, U. (1986): Risikogesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Beck, U. & Beck-Gernsheim, E. (Hrsg.) (1994): Riskante Freiheiten. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  7. Berger, P.A. (1994): Individualisierung und Armut. In: M. Zwick (Hrsg.), Einmal arm, immer arm? Neue Befunde zur Armut in Deutschland (S. 21–46 ). Frankfurt/New York: Campus.Google Scholar
  8. Berger, P.A. (1996): Individualisierung. Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  9. Bourdieu, P. (1982): Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  10. Brock, D. (1994): Rückkehr der Klassengesellschaft? Die neuen sozialen Gräben in einer materiellen Kultur. In: U. Beck & E. Beck-Gernsheim (Hrsg.), Riskante Freiheiten (S. 61–72 ). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  11. Brock, D. & Junge, M. (1994): Die Theorie gesellschaftlicher Modernisierung und das Problem gesellschaftlicher Integration. Zeitschrift für Soziologie, 23, S. 165182.Google Scholar
  12. Dietz, B. (1997): Soziologie der Armut: Eine Einführung. Frankfurt/New York: Campus.Google Scholar
  13. Döbereiner, S. (1997): Die Restschuldbefreiung nach der Insolvenzordnung. Bielefeld: Gieseking.Google Scholar
  14. Döring, D., Hanesch, W. & Huster, E.-U. (Hrsg.) (1990): Armut im Wohlstand. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  15. Ford, J., Morin, A., Martin, C., Dejemeppe, P., Reifner, U. & Bourgoinie, T. (1992): Verschuldung, Armut und Arbeitslosigkeit in Europa. In: U. Reifner & C. Reis (Hrsg.), Überschuldung und Hilfen für überschuldete Haushalte in Europa. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  16. Gerstenberger, U. (1994): Die dynamische Armutsforschung und das Elend der Welt. Leviathan, 24, S. 7–16.Google Scholar
  17. GP-Forschungsgruppe (1997): Marktverhalten, Verschuldung privater Haushalte in den neuen Bundesländern. Schriftenreihe des Bundesministeriums für Familie und Senioren. Stuttgart/Berlin/Köln: Kohlhammer.Google Scholar
  18. GP-Forschungsgruppe (1998): Expertise: Überschuldungssituation in Deutschland im Jahr 1997. München. Typoskript.Google Scholar
  19. Groth, U. (1988): Schuldnerberatung. Frankfurt/New York: Campus.Google Scholar
  20. Hengsbach, E & Möring-Hesse, M. (Hrsg.) (1995): Eure Armut kotzt uns an! Solidarität in der Krise. Frankfurt a.M.: Fischer.Google Scholar
  21. Hirseland, A. (1999): Schulden in der Konsumgesellschaft. Amsterdam: Fakultas. Holzscheck, K., Hörmann, G. & Daviter, U. ( 1982 ): Praxis des Konsumentenkredits. Köln: Bundesanzeiger.Google Scholar
  22. Hradil, S. (1999): Soziale Ungleichheit in Deutschland. Opladen: Leske + Budrich. Kohli, M. (1989): Institutionalisierung und Individualisierung der Erwerbsbiographie.Google Scholar
  23. In: D. Brock, H.R. Leu, C. Preiß & H.-R. Vetter (Hrsg.), Subjektivität im gesell- schaftlichen Wandel (S. 249–279). Weinheim/Mtinchen: Juventa.Google Scholar
  24. Korczak, D. & Pfefferkorn, G. (Hrsg.) (1992): Überschuldungssituation und Schuldnerberatung in der BRD. Schriftenreihe des Bundesministeriums für Familie und Senioren. Stuttgart/Berlin/Köln: Kohlhammer.Google Scholar
  25. Kreckel, R. (1992): Politische Soziologie sozialer Ungleichheit. Frankfurt/New York: Campus.Google Scholar
  26. Leibfried, S. & Voges, W. (Hrsg.) (1992): Armut im modernen Wohlfahrtstaat (Sonderheft Nr. 32 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie). Op-laden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  27. Leibfried, S., Leisering, L., Buhr, R, Ludwig, M., Mädje, E., Olk, T., Voges, W. & Zwick, M. (1995): Zeit der Armut. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  28. Messner, O. & Hofmeister, K. (1998): Endlich schuldenfrei — der Weg in die Restschuldbefreiung. München: Deutscher Taschenbuchverlag.Google Scholar
  29. Reis, C. (1992): Konsum, Kredit und Überschuldung. Frankfurt a. M.: Deutscher Verein für öffentliche und private Wohlfahrtspflege.Google Scholar
  30. Reiter, G. (1991): Kritische Lebensereignisse und Verschuldungskarrieren von Verbrauchern. Berlin: Duncker & Humblodt.Google Scholar
  31. Schlomann, H. (1990): Vermögen und Schulden der Armen. In: D. Döring, W. Hanesch & E.-U. Huster (Hrsg.), Armut im Wohlstand (S. 142–161 ). Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  32. Simmel, G. (1999): Soziologie. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  33. Streit, G. (1997): Kartenzahlung und Verbraucherverschuldung aus rechtlicher Sicht. Berlin: Duncker & Humblodt.Google Scholar
  34. Sullivan, T., Warren, E. & Westbrook J. L. (1989): As We Forgive Our Debtors. Oxford/New York: Oxford University Press.Google Scholar
  35. Vester, M., Hoffmann, M. & Zierke, I. (1995): Soziale Milieus in Ostdeutschland. Köln: Bund.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2001

Authors and Affiliations

  • Wolfram Backert

There are no affiliations available

Personalised recommendations