Advertisement

Kundenbindung und Neuprofilierung im Do-It-Yourself-Markt

  • Ottmar Franzen

Zusammenfassung

Nach Jahren des Booms zeigt der Markt für Do-It-Yourself-Produkte seit längerem Sättigungstendenzen. So stagnieren Umsatz und Anzahl der Baumärkte seit dem Jahr 2000. Diese Entwicklung trifft auch die Raumausstatter, und zwar die großen Fachmärkte genauso wie die kleinen, handwerklich orientierten Raumausstattungsfachgeschäfte. Spektakuläre Insolvenzen bilden die Spitze eines Eisbergs von schwindenden Margen und Null-Renditen. Die Raumausstatter werden ferner von mehreren Betriebsformen in die „Zange genommen“. Im stationären Handelsbereich bieten vor allen Dingen Möbelhäuser ein immer breiteres Angebotsspektrum und nehmen verstärkt Heimtextilien und Innendekorationsprodukte in ihre Sortimente auf. Auf der anderen Seite liefern Versandhäuser bereits fertige Einrichtungskonzepte und kommunizieren aggressiv neue Trends in den Markt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Ottmar Franzen

There are no affiliations available

Personalised recommendations