Advertisement

Vom Dienstmädchen zur Dienstmagd Christi — Weiblichkeitskonstruktionen in einer katholischen Ordensgemeinschaft

  • Gertrud Hüwelmeier
Part of the Veröffentlichungen der Sektion „Religionssoziologie“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie book series (DGSRELIGION, volume 4)

Zusammenfassung

Frauenorden sind als Gegenstand zeitgenössischer sozialwissenschaftlicher Forschung in Deutschland bisher wenig präsent. Dies hängt sicherlich damit zusammen, daß sie lange Zeit in den Bereich kirchenhistorischer Untersuchungen fielen. Hinzu kommt die nur zögerliche Öffnung ihrer Archive. Parallel dazu erscheint die abgeschlossene Lebenswelt einiger Ordensgemeinschaften einen nur geringen oder überhaupt keinen Zugang von außen zu ermöglichen. Und wahrscheinlich haben große Teile der Forscherinnen und Forscher seit den späten 1960er Jahren der Kirche den Rücken gekehrt; es könnten mithin auch biographische Gründe sein, die Wissenschaftler davon abhielten, sich diesem Forschungsgegenstand zuzuwenden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bynum, Caroline Walker, 1986: Introduction. In: Bynum, Caroline Walker, Stevan Harrell und Paula Richman (Hg.): Gender and Religion: On the Complexity of Symbols. Boston: Beacon.Google Scholar
  2. Blackbourn, David, 1997: Wenn ihr sie wieder seht, fragt wer sie sei. Marienerscheinungen in Marpingen — Aufstieg und Niedergang des deutschen Lourdes. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  3. Fuchs, Konrad, 1977: Katharina Kasper (1920–1898), Gründerin der Klostergenossenschaft der Armen Dienstmägde Jesu Christi. In: Nassauische Annalen. Wiesbaden: Verlag des Vereins für Nassauische Altertumskunde.Google Scholar
  4. Götz von Olenhusen, Irmtraud 1995: Die Feminisierung von Religion und Kirche im 19. und 20. Jahrhundert: Forschungsstand und Forschungsperspektiven. S. 9–21 in: Dies. (Hg.): Frauen unter dem Patriarchat der Kirchen. Katholikinnen und Protestantinnen im 19. und 20. Jahrhundert. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  5. Habermas, Rebekka, 1993: Geschlechtergeschichte und „anthropology of gender“. Geschichte einer Begegnung. Historische Anthropologie 1, 485–509.Google Scholar
  6. Hackett, Rosalind I.J., 1995: Women and New Religious Movements in Africa. 257–291 in: Ursula King (Hg.): Religion and Gender. Oxford: Blackwell.Google Scholar
  7. Hüwelmeier, Gertrud 1999: Ordensschwestern und Jungfrauen. In: Ulrike Krasberg (Hg.): Religion und weibliche Identität. Marburg: Förderverein Völkerkunde in Marburg (Reihe Curupira Workshop).Google Scholar
  8. King, Ursula 1995: Introduction: Gender and the Study of Religion. In: Dies. (Hg.): Religion and Gender. Oxford: Blackwell.Google Scholar
  9. Lamp, Ida, 1989: Die Kongregation der ADJC. Archiv für Mittelrheinische Kirchengeschichte 41, 319–346.Google Scholar
  10. Lau, Ephrem Else, 1993: Religiöse Virtuosen: Nonnen. S. 206–217 in: Jürgen Bergmann et al. (Hg.): Religion und Kultur. (Sonderheft 33 Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie). Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  11. Meiwes, Relinde, 1995: Religiosität und Arbeit als Lebensform für katholische Frauen. Kongregationen im 19. Jahrhundert. In: Irmtraud Götz von Olenhusen, Irmtraud (Hg.): Frauen unter dem Patriarchat der Kirchen. Katholikinnen und Protestantinnen im 19. und 20. Jahrhundert. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  12. Meyer, Wendelin O.F.M., 1937: Heiliges Magdtum vor Gott. Mutter Maria Kasper, Stifterin der Genossenschaft der Armen Dienstmägde Jesu Christi. Wiesbaden: Matthias-Grünewald-Verlag.Google Scholar
  13. Moore, Henrietta L., 1990: Mensch und Frau sein. Perspektiven einer feministischen Anthropologie. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus Mohn.Google Scholar
  14. O’Brien, Susan, 1988: Terra Incognita: The Nun in Nineteenth-Century England. Past and Present 121, 110–140.CrossRefGoogle Scholar
  15. Saurer, Edith, 1995: Die Autobiographie des Thomas Pöschel. Erweckung, weibliche Offenbarungen und religiöser Wahn. S. 169–212 in: Dies. (Hg.): Die Religion der Geschlechter. Historische Aspekte religiöser Mentalitäten. Wien: Böhlau.Google Scholar
  16. Schatz, Klaus SJ, 1983: Geschichte des Bistums Limburg. Mainz: Selbstverlag der Gesellschaft für mittelrheinische Kirchengeschichte.Google Scholar
  17. Schulte, Regina, 1978: Dienstmädchen im herrschaftlichen Haushalt. Zur Genese ihrer Sozialpsychologie. Zeitschrift für Bayrische Landesgeschichte 4, 879–920.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2000

Authors and Affiliations

  • Gertrud Hüwelmeier

There are no affiliations available

Personalised recommendations