Advertisement

Einleitung

  • Renate Ruhne
Chapter
  • 119 Downloads
Part of the Forschung Soziologie book series (FS, volume 193)

Zusammenfassung

Die vorliegende Veröffentlichung stellt sich einer doppelten Herausforderung. Sie widmet sich zum einen — anwendungsorientiert — einer gesellschaftlichen Problemstellung, deren Analyse und Lösung trotz langjähriger Bearbeitung bis heute nicht zufriedenstellend gelungen ist, nämlich dem Phänomen geschlechtsspezifischer (Un)Sicherheiten im öffentlichen Raum mit seinen Auswirkungen auf die Mobilität von Frauen. Interessant ist dieses Thema nicht zuletzt deshalb, da es einen wesentlichen Teilbereich der heute allgemein an Bedeutung gewinnenden Fragen zur Sicherheit bzw. Unsicherheit städtischer Räume1 aufgreift, der sich dadurch auszeichnet, dass hier bereits seit mehr als 20 Jahren Maßnahmen gefordert und auch umgesetzt wurden und werden. In der vertieften Auseinandersetzung mit dem Problemfeld geschlechtsspezifischer (Un)Sicherheiten und den hierzu entstandenen theoretischen, empirischen und handlungspraktischen Aufarbeitungen wurde allerdings schnell deutlich, dass sich die Arbeit — will sie die Analyse des Phänomens tatsächlich vorantreiben — zum anderen einer weiteren Herausforderung würde stellen müssen, nämlich der Entwicklung eines forschungsmethodologischen Instrumentariums zur Analyse räumlich-geschlechtlicher Fragestellungen, das in der sozialwissenschaftlichen Forschung bisher fehlt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2003

Authors and Affiliations

  • Renate Ruhne

There are no affiliations available

Personalised recommendations