Advertisement

Französische Deutschland-Politik im Zeichen des Einigungsprozesses (1989–1990)

  • Valérie Guérin-Sendelbach

Zusammenfassung

Für die politischen Eliten Frankreichs wie für die anderen Siegermächte und nicht zuletzt fir die westdeutsche Regierung kam die deutsche Vereinigung überraschend. Die „classe politique“ paßte sich unter spezifischen Schwierigkeiten langsam an. Die Anpassungspolitik der französischen Regierung blieb kohärent in den Prinzipien, aber zweideutig in der Durchführung. Von den Ereignissen des Sommers 1989 bis zur deutschen Einheit am 3. Oktober 1990 können die Reaktionen der französischen Regierung und der „classe politique“ auf den deutschen Vereinigungsprozeß in drei Phasen unterteilt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Vgl. François Mitterrand, De l’Allemagne, de la France, Paris 1996, S. 32. (dt.: Über Deutschland, Frankfurt/Main 1996 ).Google Scholar
  2. 2.
    Vgl. Mitterrands Interview mit vier europäischen Tageszeitungen in: Süddeutsche Zeitung, 27.7. 1989.Google Scholar
  3. 3.
    PE, TD, September-Oktober 1989, S. 30.Google Scholar
  4. 4.
    Vgl. JO, AN, 2. Sitzung vom 11. 10. 1989, S. 3390–3392.Google Scholar
  5. 5.
    Selbst die rechtsextreme Nationale Front (FN) befleißigte sich einer zweideutigen nationalistischen Interpretation der deutschen Vereinigung. So bewunderte der FN-Vorsitzende, Jean-Marie Le Pen, die „patriotes allemands“, aber gleichzeitig forderte er, Frankreich müsse jetzt auf der Hut sein. Vgl. Libération, 11./12. 11. 1989, S. 17.Google Scholar
  6. 6.
    Premierminister Michel Rocard in: LF, 12.11. 1989.Google Scholar
  7. 7.
    Vgl. PE, TD, September-Oktober 1989, S. 5.Google Scholar
  8. 8.
    Bulletin Nr. 134 (29.11.1989), S. 1146–1148, lier S. 1147.Google Scholar
  9. 9.
    PE, TD, November-Dezember 1989, S. 104–108, S. 106.Google Scholar
  10. 10.
    PE, TD, November-Dezember 1989, S. 122 f. Außenminister Genscher soll auch über den Zehn-Punkte-Plan erst durch die Presse verständigt worden sein! Vgl. seine Kritik in: Hans-Dietrich Genscher, Erinnerungen, Berlin 1995, S. 671.Google Scholar
  11. 11.
    PE, TD, November-Dezember 1989, S. 157.Google Scholar
  12. 12.
    Dumas in: JO, AN, 1. Sitzung vom 29.11. 1989, S. 5692.Google Scholar
  13. 13.
    Vorher wurde sie flüchtig im Rahmen der Debatte über das Budget des Außenministeriums erwähnt. Vgl. JO, AN, 1. und 2. Sitzung vom 7.11. 1989, S. 4661 und S. 4681.Google Scholar
  14. 14.
    Vgl. JO, AN, 2. Sitzung vom 12.12.1989, S. 6377–6391 und ebd., 3. Sitzung vom 12.12. 1989, S. 6395–6419.Google Scholar
  15. 15.
    Ebd., 1. Sitzung vom 12. 12. 1989, S. 5692.Google Scholar
  16. 16.
    Vgl. LM, 16.1.90.Google Scholar
  17. 17.
    PE, TD, 30.11. 1989, S. 120–124, hier S. 122.Google Scholar
  18. 18.
    Vgl. die gemeinsame Pressekonferenz von Mitterrand und Gorbatschow in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 134–140 sowie die Pressekonferenz Mitterrands in Berlin in: ebd., S. 212–218.Google Scholar
  19. 19.
    Georges Ayache und Pascal Lorot, La conquête de l’Est. Les atouts de la France dans le nouvel ordre mondial, Paris 1991, S. 83.Google Scholar
  20. 20.
    Mit Ausnahme der PCF, die zeitweise den Anschluß an die schnelle reale Entwicklung verlor. Erst Anfang März 1990 entschied sich die PCF „angesichts der weitreichenden Reformen in der DDR“ für eine parlamentarische Debatte über die „große Frage”, und im April forderte der Vorsitzende der PCF-Fraktion in der Nationalversammlung, André Lajoinie, eine parlamentarische Debatte über „Frankreich und die Zukunft Europas“ in Verbindung mit der Deutschen Frage. Vgl. L’Humanité, 11. 4. 1990.Google Scholar
  21. 21.
    Für manche Autoren läßt sich die Wende der französischen Politik bereits auf Januar 1990 datieren, als EG-Kommissionspräsident Jacques Delors sich in Straßburg für die Mitgliedschaft Ostdeutschlands in der EG aussprach, obwohl vor Ablauf des Jahres 1992 keine neuen Mitglieder aufgenommen werden sollten. Vgl. Helmut Wagner, Die Reaktion Frankreichs und Polens auf die deutsche Vereinigung. Auswirkungen auf die europäische Integration, in: Polsko-francusko-niemiecka. Wspotpraca w nowej Europie. Redaktion: Jaroslaw Drozd, Warschau 1993, S. 27–40 bzw. S. 174–186. Die schnelle Reaktion der EG-Kommission beziehungsweise Delors kann jedoch nicht auf die der französische Regierung übertragen werden.Google Scholar
  22. 22.
    Zit. nach FAZ, 30.3.1990.Google Scholar
  23. 23.
    Mitterrand in: LM, 27.3. 1990.Google Scholar
  24. 24.
    Mitterrand in: LM, 20.6. 1990.Google Scholar
  25. 25.
    Für die DDR-Bürger, die nach Frankreich einreisen wollten, wurde erst am 17. Mai 1990 mit den Partnern des Schengener Abkommens (Benelux-Staaten) für den 1. Juni 1990 die Aufhebung der Visapflicht beschlossen.Google Scholar
  26. 26.
    Gegenüber der Opposition rechtfertigte Verteidigungsminister Jean-Pierre Chevènement die Entscheidung, das in den siebziger Jahren beschlossene Hadès-Programm fortzusetzen mit finanziellen, militärischen und insbesondere psychologischen Gründen. Vgl. JO, AN, 3. Sitzung vom 7.11. 1990, S. 4933.Google Scholar
  27. 27.
    Vgl. Ayache/Lorot, a.a.O. (Anm. 19, S. 48 ), S. 73.Google Scholar
  28. 28.
    Vgl. die Debatten in der Nationalversammlung in: JO, AN, 2. Sitzung vom 12.12.1989, S. 6384–6387 (Alain Bocquet, PCF-Abgeordneter); ebd., 3. Sitzung vom 12.12.1989, S. 6411f. (François d’Aubert, UDF-Abgeordneter); ebd., Sitzung vom 10.4.1990, S. 226 (Marie-France Stirbois, FN-Abgeordnete); ebd., S. 232 (Charles Ehrmann, UDF-Abgeordneter).Google Scholar
  29. 29.
    Vgl. den kommunistischen Abgeordneten Jean-Pierre Brard, La menace du IVe Reich, in: LM, 7. 3. 1990.Google Scholar
  30. 30.
    Auszüge in: LM, 23.2. 1990.Google Scholar
  31. 31.
    Vgl. LM, 4. /5. 2. 1990.Google Scholar
  32. 32.
    Quand Rapallo peut remplacer Yalta, in: LM, 14.11.1989, aber auch in LF, 8.3.1990; Trois questions à Helmut Kohl, in: LF, 4.4.1990; Vgl. auch Valéry Giscard d’Estaing und Alain Peyreffitte in: LF, 11./12. 11. 1989.Google Scholar
  33. 33.
    LF, 8.3.1990.Google Scholar
  34. 34.
    LF, 11./12.11.1989.Google Scholar
  35. 35.
    LM, 18.11.1989.Google Scholar
  36. 36.
    Hudemann, a.a.O. (Anm. 51, S. 28), S.689. Vgl. auch Dumont, a.a.O. (Anm. 54, S. 29 ).Google Scholar
  37. 37.
    Vgl. Ehrhart, a.a.O. (Anm. 33, S. 22 ), S. 44–68.Google Scholar
  38. 38.
    Dominique Moïsi und Jacques Rupnik, Le nouveau continent. Plaidoyer pour une Europe renaissante, Paris 1991.Google Scholar
  39. 39.
    Vgl. unterschiedliche Interpretation von Ziebura, a.a.O. (Anm. 34, S. 23) und Ernst Weisenfeld, Charles de Gaulle, Der Magier im Elysée, München 1990.Google Scholar
  40. 40.
    Vgl. unterschiedliche Interpretation von Ziebura, a.a.O. (Anm. 34, S. 23) und Ernst Weisenfeld, Charles de Gaulle, Der Magier im Elysée, München 1990.Google Scholar
  41. 41.
    Vgl. de Gaulles Rede vor dem polnischen Parlament am 11.9.1967, in: Charles de Gaulle, Discours et messages. Vers le terme (Janvier 1966-Avril 1969), Paris 1970, S. 211–214, S. 212 f.Google Scholar
  42. 42.
    Vgl. Weisenfeld, a.a.O. (Anm. 40, S. 53), S. 178; Hans-Dieter Lucas, Europa vom Atlantik bis zum Ural? Europapolitik und Europadenken im Frankreich der Ära de Gaulle (19581969), Bonn/Berlin 1992; Maillard, a.a.0. (Anm. 33, S. 37 ).Google Scholar
  43. 43.
    Vgl. Ingo Kolboom, L’unification et les relations franco-allemandes dans l’équilibre européen, in: Nouvelle Europe, Juni 1990, S. 18; sowie ders., Deutsche Frage und europäisches Gleichgewicht. Grenzen eines historischen Begriffs, in: Dokumente, Nr. 5/1990, S. 364–368.Google Scholar
  44. 44.
    Vgl. PE, TD, September-Oktober 1989, S. 5.Google Scholar
  45. 45.
    Mitterrands Pressekonferenz in Kopenhagen am 10.11.89 in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 33.Google Scholar
  46. 46.
    Mitterrands Rede vor dem Europäischen Parlament am 25.10.1989, in: Europe Documents, Nr. 1577 (3.11. 1989 ).Google Scholar
  47. 47.
    Dumas’ Interview am 9.11.1989 in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 30 ff.Google Scholar
  48. 48.
    Vgl. Mitterrands Interview am 10.12.1989 in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 157.Google Scholar
  49. 49.
    Vgl. Mitterrands Interview in: LM, 1.6.1979, S.9.Google Scholar
  50. 50.
    PE, TD, September-Oktober 1989, S. 116–120, hier S. 116.Google Scholar
  51. 51.
    Vgl. LM, 7.3.1990 und L’Express, 9. 2. 1990, S. 13.Google Scholar
  52. 52.
    Vgl. LM, 10. 2. 1990.Google Scholar
  53. 53.
    L’Express, 24.11.1989, S. 31. Vgl. auch Chirac in: LF, 13.12. 1989.Google Scholar
  54. 54.
    Vgl. Bernard Bosson (UDC) in der Debatte in der Nationalversammlung am 15.11.1989 in: JO, AN, 2. Sitzung vom 15.11.1989, S. 5145; 55 Vgl. Bérégovoy in: LF, 12.11.1989 und Delors Rede in Brügge am 17.10.1989, abgedruckt in: Kommission der EG (Hrsg.), Bulletin, Nr.10/1990, S. 114–123.Google Scholar
  55. 56.
    Vgl. Delors’ Rede vom 17.1.1990, in: Bulletin d’informations, Nr. 13 (18.1.1990), S. 4 f.Google Scholar
  56. 57.
    Vgl. Il faut repenser l’Europe, in: LM, 16.11.1989; L’unité de l’Allemagne se fera, in: LM, 1. 12. 1989.Google Scholar
  57. 58.
    Vgl. Jean-François Deniau, den früheren liberal-konservativen Verwaltungsminister in: LM, 7.3. 1990.Google Scholar
  58. 59.
    Vgl. Mitterrands Interview am 14.2.1990 in: PE, TD, Januar-Februar 1990, S. 96–99.Google Scholar
  59. 60.
    Vgl. de Gaulles Pressekonferenz vom 4.2.1965 in: Charles de Gaulles, Discours et Messages. Pour l’effort (Août 1962-décembre 1965), Paris 1970, S. 325–342. Dies wurde später auch immer wieder von Deutschland-Experten bestätigt. Vgl. Anne-Marie Le Gloannec, La nation orpheline, Paris 1989, S. 203.Google Scholar
  60. 61.
    Mitterrands Pressekonferenz in Caracas am 10.10.1989 in: PE, TD, September-Oktober 1989, S. 120; vgl. auch seine Rede in Kiew am 6.12.1989 in: Bulletin d’informations, Nr. 238 (11.12. 1989 ), S. I II.Google Scholar
  61. 62.
    Jacques Chirac, L’Après-Yalta, in: Politique étrangère, Nr. 4 ( Winter 1989 ), S. 743–754.Google Scholar
  62. 63.
    Chirac in: LM, 10.11. 1989.Google Scholar
  63. 64.
    L’Express, 9.3.1990.Google Scholar
  64. 65.
    Vgl. LM, 7. 3. 1990.Google Scholar
  65. 66.
    LF, 12.11.1989.Google Scholar
  66. 67.
    Valéry Giscard d’Estaings „Zeitplan der Hoffnung“, in: LM, 15.12.1989.Google Scholar
  67. 68.
    Valéry Giscard d’Estaing und Helmut Schmidt, Resserrer le couple franco-allemand, in: LF, 12. 2. 1990.Google Scholar
  68. 69.
  69. 70.
    Roland Dumas in: PE, TD, September-Oktober 1989, S. 102; Edith Cresson in: ebd., September 1989, S.19; Serge Boidevaix „Die Deutsche Frage aus internationaler Sicht: Der französische Standp nkt zur europäischen Sicherheit und zur deutschen Frage“, 17.10. 1989, in: Vortragsreihe der FES, S. 5–17.Google Scholar
  70. 71.
    Vgl. Mitterrands Pressekonferenz am 10.11.1989 in Kopenhagen, in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 33.Google Scholar
  71. 72.
    Nur beim Verteidigungsministerium waren nach Angaben von Ayache verschiedene Szenarien vorhanden. Das „Katastrophenszenario“ sah ein sozial-demokratisches Deutschland vor, was als Folge den Rückzug der BRD aus der NATO sowie den Besitz von Nuklearwaffen vor dem Jahr 2000 bedeutet hätte. Ein pessimistischeres Szenario sah folgende Entwicklung vor: Die Ostdeutschen würden Bürger zweiter Klasse bleiben (billige Arbeitskräfte), was zu Armut, politischer Instabilität und zum Aufsteigen der rechts-und linksradikalen Kräfte führen würde, wie in den dreißiger Jahren. Vgl. Ayache/Lorot, a.a.O. (Anm. 19, S. 48), S. 77 f.Google Scholar
  72. 73.
    Im Zehn-Punkte-Plan wurden konföderale Strukturen angestrebt. Die Perspektive der staatlichen Einheit wurde nur als Ziel in der Form einer Föderation genannt (Punkte 5 und 10). Abgedruckt in: Verhandlungen des Deutschen Bundestags, 11. Wahlperiode, Steno. Berichte, 177. Sitzung vom 28.11. 1989, S. 13508–13514.Google Scholar
  73. 74.
    Mitterrands Fernsehinterview am 10.12.1989, in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 159.Google Scholar
  74. 75.
    Vgl. de Gaulles Pressekonferenz am 25.3.1959 in: Charles de Gaulle, Discours et messages. Avec le renouveau (Mai 1958 - Juillet 1962), S. 82–94, hier S. 85.Google Scholar
  75. 76.
    Daniel Vernet, Nouvelle Europe, nouvelle Allemagne?, in: LM, 12. 9. 1989.Google Scholar
  76. 77.
    Vgl. Thierry de Montbrial in: LF, 16.11. 1989.Google Scholar
  77. 78.
    L’autre révolution d’octobre, in: Libération, 11./12.11. 1989.Google Scholar
  78. 79.
    LF, 10.11.1989.Google Scholar
  79. 80.
    LM, 14.11.1989.Google Scholar
  80. 81.
    Vgl. François Schlosser in: Nouvel Observateur, 22./28.2.1990, S. 2 und den „Appell an das Land“ von Ostintellektuellen vom 26.11. 1989.Google Scholar
  81. 82.
    Stimmen aus der Bundesrepublik, die um die Zeit für die Vereinigung plädierten, waren in der Minderheit.Google Scholar
  82. 83.
    Vgl. L’Indépendant, 5.10.1989 und Le Provençal, 5. 10. 1989.Google Scholar
  83. 84.
    Vgl. Côte d’alerte pour le chancelier Helmut Kohl, in: Libération, 30.1.1990; Dans la ruée vers l’Est, le SPD se détache, in: ebd.; Anne-Marie Le Gloannec in: L’Express,16.2.1990, S. 31.Google Scholar
  84. 85.
    Vgl. LM, 16. 3. 1990.Google Scholar
  85. 86.
    Vgl. LM, 17. 3. 1990Google Scholar
  86. 87.
    Vgl. LM, 11. 3. 1990.Google Scholar
  87. 88.
    Vgl. dazu die sehr gute Analyse von Claire Tréan in: LM, 8.3. 1990.Google Scholar
  88. 89.
    Über die Reaktionen in den französischen Medien auf die deutsche Vereinigung vgl. Kolboom, a.a.O. (Anm. 33, S. 22).Google Scholar
  89. 90.
    Vgl. Libération, 3/4.3.1990; 5.3.1990; 7.3.1990 und LF, 1.3.1990; 7.3.1990; 12.3.1990; 13.3.1990 sowie LM, 17. 4. 1990.Google Scholar
  90. 91.
    LM, 7.3. 1990. Vgl. auch Alfred Grosser, Le chancelier dérape sur la frontière, in: LM, 1. 3. 1990.Google Scholar
  91. 92.
    Die Zeit, Nr. 45 (5. 10. 1989 ), S. 11.Google Scholar
  92. 93.
    Claude Julien, Le virus des nationalismes, in: Le Monde diplomatique, Februar 1990, S. 16f.Google Scholar
  93. 94.
    Vgl. Serge-Christophe Kolm in: LM, 7.3.1990 und in: L’Express, 9.3. 1990.Google Scholar
  94. 95.
    FAZ, 8.2.1990.Google Scholar
  95. 96.
    Luc Rosenzweig, Aus dem Schlaf gerissen. Die schnelle Vereinigung der Deutschen weckt alte Ängste, in: Die Zeit, Nr. 45 (5.10. 1990 ), S. 11.Google Scholar
  96. 97.
    Luc Rosenzweig in: LM, 4.10. 1990.Google Scholar
  97. 98.
    LF, 27.11.1989.Google Scholar
  98. 99.
    L’Humanité, 21.2.1990.Google Scholar
  99. 100.
    LF, 10.11.1989.Google Scholar
  100. 101.
    Vgl. Le casse-tête des frontières de la Communauté, in: Libération, 18./19.11.1989; Thierry de Montbrial in: LF, 16. 11. 1989.Google Scholar
  101. 102.
    LF, 13.11.1989.Google Scholar
  102. 103.
    Vgl. LM, 28. 3. 1990.Google Scholar
  103. 104.
    Vgl. LM, 29. 11. 1989.Google Scholar
  104. 105.
    Le Point, 12.3.1990.Google Scholar
  105. 106.
    Nouvel Observateur, 1./7.3. 1990, S. 12.Google Scholar
  106. 107.
    Bereits im November 1989 in: L’Humanité, 20.11.1989 und LF, 27.11. 1989.Google Scholar
  107. 108.
    Nouvel Observateur, 1./7.2. 1990, S. 35.Google Scholar
  108. 109.
    Vgl. Nouvel Observateur, 22J28.2.1990, S. 31 und LM, 11. 11. 1989.Google Scholar
  109. 110.
    Georges Valance, Les maîtres du monde, Paris 1992, S. 267. Vgl. mit Valance, a.a.O. (Anm. 20, S. 17), S.106; vgl. auch Denis Clerc, Le coût de l’unification, in: Le Monde diplomatique, Mai 1990.Google Scholar
  110. 111.
    Serges July in: Libération, 3.10. 1990.Google Scholar
  111. 112.
    Vgl. Jean-Paul Picaper in: LF, 13.3.1990 und Daniel Vernet, La renaissance allemande, Paris 1992, S. 140.Google Scholar
  112. 113.
    Vgl. Isabelle Farçat, L’Allemagne de la conférence de Potsdam à l’unification, Paris 1992, S. 271.Google Scholar
  113. 114.
    LF, 2.10.1990.Google Scholar
  114. 115.
    Vgl. Moll, a.a.O. (Anm. 36, S. 23), hier S. 16.Google Scholar
  115. 116.
    Vgl. Ernest-Antoine Seillière, Mitglied des französischen Untemehmerverbands (CNPF) auf der deutsch-französischen Konferenz im Mai 1990 in Berlin in: XIV. Deutsch-Französische Konferenz. XIVe Conférence franco-allemande. Berlin 28.-30.5.1990. Deutschland und Frankreich im neuen Europa. La France et l’Allemagne dans l’Europe nouvelle. Referate-Berichte-Dokumente. Conférences-Rapports-Documents. Redaktion: Ingo Kolboom (Arbeitspapiere zur Internationalen Politik, Nr. 59), Bonn 1991, S. 54–59.Google Scholar
  116. 117.
    Vgl. Giscard in: LF, 30.7. 1990.Google Scholar
  117. 118.
    Vgl. LM, 21. 12. 1989.Google Scholar
  118. 119.
    Le Monde diplomatique, Februar 1990.Google Scholar
  119. 120.
    Denis Clerc, Une chance ou un handicap pour l’Europe?, in: Le Monde diplomatique, Mai 1990, S. 6.Google Scholar
  120. 121.
    L’Express, 22.2.1991.Google Scholar
  121. 122.
    André Gisselbrecht, Après l’unification de l’Allemagne: Le chagrin, in: Le Monde diplomatique, April 1990.Google Scholar
  122. 123.
    Vgl. Michel Tournier in: LF, 20.3.1990 und ders. in: L’Humanité, 21. 3. 1990.Google Scholar
  123. 124.
    LM, 27.9.1990.Google Scholar
  124. 125.
    Vgl. L’Express, 12. 4. 1991.Google Scholar
  125. 126.
    LM, 21.2.1990.Google Scholar
  126. 127.
    Helmut fait sa loi, in: L’Humanité, 4.11. 1989.Google Scholar
  127. 128.
    Vgl. Le Monde diplomatique, April 1991.Google Scholar
  128. 129.
    L’Humanité, 6.11.1989 und 13.11.1989.Google Scholar
  129. 130.
    L’Humanité, 9.11.1989.Google Scholar
  130. 131.
    Vgl. L’Humanité, 11.11.1989 mit L’Humanité, 24. 7. 1990.Google Scholar
  131. 132.
    LM, 29.3.1990.Google Scholar
  132. 133.
    Vgl. LF, 16. 11. 1989.Google Scholar
  133. 134.
    Vgl. Claude Julien, Alerte: Nationalisme, und Jean-Michel Palmier, Aux sources culturelles de la ‘nation allemande’, in: Le Monde diplomatique, Januar 1990, S. 16 f. und S. 14.Google Scholar
  134. 135.
    LM, 3.11.1989.Google Scholar
  135. 136.
    LM, 18.11.1989.Google Scholar
  136. 137.
    Libération, 29.11.1989.Google Scholar
  137. 138.
    Vgl. Nouvel Observateur, 16./22.11.1989, S. 15 und 22./28. 2. 1990, S. 35.Google Scholar
  138. 139.
    Vgl. Fontaine in: LM, 28.4.1990 und Revel, Die unnötige Furcht vor den Deutschen, in: FAZ, 9. 6. 1990.Google Scholar
  139. 140.
    Vgl. Jean Boissonnat in: La Croix, 18.4. 1990.Google Scholar
  140. 141.
    LF, 23.3.1990.Google Scholar
  141. 142.
    Ayache/Lorot, a.a.O. (Anm. 19, S. 48).Google Scholar
  142. 143.
    Vgl. L’Express, 9. 3. 1990, S. 22.Google Scholar
  143. 144.
    Vgl. Fontaine in: LM, 13.2.1990 und Max Clos in: LF, 8.12. 1989.Google Scholar
  144. 145.
    Vgl. Interview in: LM, 31.1. 1990.Google Scholar
  145. 146.
    Vgl. Revel in: FAZ, 9.6.1990, Thierry de Montbrial in: LF, 11/12.11.1989; Claude Imbert in: Le Point, 29.1.1990; Alfred Grosser, in: LM, 2. 10. 1989.Google Scholar
  146. 147.
    Vgl. Paul Fabra in: LM, 2.1. 1990.Google Scholar
  147. 148.
    Daniel Vernet in: LM, 18.7. 1990.Google Scholar
  148. 149.
    Paul Fabra, L’Europe schizophrène, in: LM, 13. 1. 1990.Google Scholar
  149. 150.
    Vgl. Rovan in: LM, 2.3.1990 und Michel Colomès in: Le Point, 26.3. 1990.Google Scholar
  150. 151.
    Vgl. die IFOP-Meinungsumfragen, die vom 11. bis 17.6.1985 mit 986 Personen durchgeführt wurden, in: LM, 28.6. 1985.Google Scholar
  151. 152.
    Vgl. die IFOP-Meinungsumfragen, die vom 12. bis 19.6.1989 bei 903 Personen durchgeführt wurden, in: LM, 4.7. 1989.Google Scholar
  152. 153.
    Vgl. die Louis-Harris-Meinungsumfragen vom 9. bis 10.11.1989 mit 1006 Personen, in: Le Figaro, 13. 11. 1989.Google Scholar
  153. 154.
    Vgl. LF, 29. 11. 1989.Google Scholar
  154. 155.
    Vgl. dazu François Cornut-Gentille und Stéphane Rozès, La réunification vue de l’Hexagone: les Français engourdis, in: Sofrès (Hrsg.), L’état de l’opinion 1991. Présentation de Olivier Duhamel et de Jérôme Jaffré, Paris 1991, S. 74–91.Google Scholar
  155. 156.
    Vgl. die Sofrès-Meinungsumfragen vom 22. bis 26.9.1990 für Le Figaro in: Kolboom, a.a.O. (Anm. 33, S. 22 ), S. 75.Google Scholar
  156. 157.
    Vgl. LF, 9.-10.4.1990 und die Meinungsumfragen, die für die kommunistische Zeitung L’Humanité (2.10.1990) erhoben wurden, wonach 62 Prozent der Befragten glaubten, daß die Deutschen die EG dominieren würden und 57 Prozent der Befragten infolgedessen den Binnenmarkt fürchteten.Google Scholar
  157. 158.
    Vgl. die Meinungsumfragen im Anhang in: Kolboom, a.a.O. (Anm. 33, S. 22), hier S. 75. Im Vergleich hatten 1959 42 Prozent der Befragten erklärt, daß Deutschland eine wirkliche Demokratie sei. Vgl. dazu René Lauret, Die Deutschen als Nachbarn. Revision eines Geschichtsbildes — ein Beitrag zur deutsch-französischen Auseinandersetzung, Stuttgart 1962, S. 270.Google Scholar
  158. 159.
    Bock, a.a.0. (Anm. 22, S. 17), S. 583 f.Google Scholar
  159. 160.
    Jean-François Deniau, UDF-Abgeordneter, in: LF, 27.6.1990. Vgl. auch LF vom 12.11.1989 und LM, 7. 3. 1990.Google Scholar
  160. 161.
    Vgl. u.a. Pierre Béhar, Une géopolitique pour l’Europe, Vers une nouvelle Eurasie?, Paris 1992, S. 88 f.; Friend, a.a.O. (Anm. 31, S. 22), S. 81; Garcin, a.a.O (Anm. 37, S. 24), S. 21; Vernet, a.a.O. (Anm. 112, S. 67), S. 187; Jacques Jessel, La double défaite de Mitterrand. De Berlin à Moscou les faillites d’une diplomatie, Paris 1992, insb. S. 89.Google Scholar
  161. 162.
    Vgl. François Mitterrand, Réflexions sur la politique extérieure de la France, Paris 1986, S. 47.Google Scholar
  162. 163.
    Vgl. Ingo Kolboom, Ostpolitik als deutsch-französische Herausforderung, in: EA, 4/1989, S. 115–124. Vgl. Dirk Burda, Ostpolitik à la française. Frankreichs Verhältnis zur UdSSR von de Gaulle zu Mitterrand, Marburg 1990, S. 170.Google Scholar
  163. 164.
    Michel Drain, Ist eine gemeinsame Politik gegenüber den Staaten Osteuropas möglich?, in: André Brigot, Peter Schmidt und Walter Schütze (Hrsg.), Sicherheits-und Ostpolitik: Deutsch-französische Perspektiven, Baden-Baden 1989, S. 145–157, hier S. 156. Vgl. Weisenfeld, a.a.O. (Anm. 38, S. 39 ).Google Scholar
  164. 165.
    L’Express, 6.10. 1989, S. 47.Google Scholar
  165. 166.
    Vgl. PE, TD, November-Dezember 1989, 15.11. 1989, S. 47.Google Scholar
  166. 167.
    Vgl. LM, 16. 11. 1989.Google Scholar
  167. 168.
    Vgl. Mitterrand in: Libération, 11.-12.11. 1989.Google Scholar
  168. 169.
    Vgl. Mitterrands Rede beim EG-Treffen von Kopenhagen am 10.11.1989 in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 33 und Mitterrands 170 „C’est dans cette double perspective, qu’il convient de traiter ce que l’on appelle la `question allemande’. Nous considérons que tout peuple a droit à décider librement de son destin: ceci vaut pour le peuple allemand comme pour tous les autres. Mais le destin d’un peuple ne doit pas être perçu par d’autres peuples comme un danger, une menace, un risque.“ Rede Dumas’ am 14.11.1989 in Moskau, in: PE, TD, November-Dezember 1990, S. 40 f.Google Scholar
  169. 171.
    Gemeinsame Pressekonferenz Mitterrand und Gorbatschow am 6.12.1989 in Kiew in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 134–140, hier S. 137.Google Scholar
  170. 172.
    Vgl. Pierre Lellouche in: Le Point, 5.3.1990; David Yost, La France dans la nouvelle Europe, in: Politique étrangère, Nr. 4/1990, S. 887–901; Valance, a.a.O. (Anm. 20, S. 17); Jessel, a.a.O. (Anm. 161, S. 76 ).Google Scholar
  171. 173.
    Vgl. Chirac und Léotard in: JO, AN, 2. Sitzung vom 12.12.1989, S. 6389 und 6398.Google Scholar
  172. 174.
    Dominique Moisi in: L’Express, 29.9.1989; Georges Suffert in: LF, 9.2.1990; Pierre Hassner in: Libération, 6.12. 1989.Google Scholar
  173. 175.
    Joseph Rovan in: LM, 2.3. 1990.Google Scholar
  174. 176.
    Bestes Beispiel dafür ist das Buch von Mitterrands früherem Berater, Jacques Attali. Vgl. Jacques Attali, Verbatim III. Chronique des années 1988–1991, Paris 1995.Google Scholar
  175. 177.
    Mitterrand am 2.10.1989, zit. nach Attali, ebd., S. 313.Google Scholar
  176. 178.
    Vgl. die These von Zelikow und Rice. Philip Zelikow und Condolezza Rice, Germany Unified and Europe Transformed. A Study an Statecraft, Cambridge/ Massachusetts/ London 1995, S. 137.Google Scholar
  177. 179.
    Vgl. Mitterrand, a.a.0. (Anm. 1, S. 43), S. 90–93. Vgl. auch den Hinweis über die Einschätzung Mitterrands der damaligen sowjetischen Deutschland-Politik: „Mais il me paraissait évident qu’à la tête d’un pays fort il [Gorbatchev] n’aurait jamais consenti à l’unité allemande“, in: ebd., S. 48; Hubert Védrine, Les mondes de François Mitterrand. A l’Elysée 1981–1995, Pans 1996, S. 425; Zelikow/Rice, a.a.0. (Anm. 178, S. 80 ).Google Scholar
  178. 180.
    LF, 11.12.1989.Google Scholar
  179. 181.
    Vgl. Mitterrands Interview in: Wall Street Journal, 22.12. 1989.Google Scholar
  180. 182.
    Vgl. PE, TD, September-Oktober 1992, S. 30 und Horst Teltschik, 329 Tage. Innenansichten der deutschen Einigung, Berlin 1991, S. 47.Google Scholar
  181. 183.
    Vgl. PE, TD, September-Oktober 1989, S. 6.Google Scholar
  182. 184.
    Vgl. gemeinsame Pressekonferenz Dumas-Genscher am 30.11.1989 in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 124. Vom Quai d’Orsay wird darauf hingewiesen, daß der Besuch seit langem geplant war und daher kann nur über die Absichten Mitterrands spekuliert werden.Google Scholar
  183. 185.
    Vgl. Mitterrands Pressekonferenz am 22.12.1989 in Berlin in: PE, TD, November-Dezember 1989, 22.12.1989, S. 213 ff. und Mitterrands Interview im ostdeutschen Fernsehen am 20.12.1989 in: ebd., S. 199 ff.Google Scholar
  184. 186.
    Die DDR-Regierung hatte im Januar 1990 versucht, dieses Abkommen in Kraft zu setzen und einen Jugendaustauch mit dem Bureau international de liaison et de documentation (BILD) zu organisieren, allerdings ohne westdeutsche Teilnehmer!Google Scholar
  185. 187.
    Vgl. Mitterrands Reden in Ost-Berlin am 20.12.1989 und am 22.12.1989, in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 201 f. und S. 217.Google Scholar
  186. 188.
    Vgl. Teltschiks These über die „anachronistische“ Reise Mitterrands in die DDR in: Teltschik, a.a.O. (Anm. 182, S. 81), S. 95 f.; Christoph Neßhöver, Eine Politik der „relativen Anpassung”. Frankreichs Weg zum `Zwei-plus-Vier“-Vertrag, in: Elke Bruck und Peter M. Wagner (Hrsg.), Wege zum „2+4”-Vertrag. Die äußeren Aspekte der deutschen Einheit, München 1996, S. 106–125, hier S. 111.Google Scholar
  187. 189.
    Vgl. Margaret Thatcher, Downing Street No. 10. Die Erinnerungen, Düsseldorf/Wien/New York etal. 1993, S. 1105.Google Scholar
  188. 190.
    Védrine, a.a.O. (Anm. 179, S. 80), S. 425.Google Scholar
  189. Bulletin d’informations, Nr. 115 (15.7.1994).Vgl. auch Mitterrand, a.a.O. (Anm. 1, S. 43), S. 107.Google Scholar
  190. 192.
    Mitterrand, a.a.O. (Anm. 1, S. 43), S. 95. Dies wird auch von André Fontaine bestätigt: „Nous avons été pris de court par la rapidité de l’unification allemande. L’effondrement du mur de Berlin nous a surpris. Moi, mais Bush aussi. C’est la faute de Gorbatschow, qui nous avait promis de freiner le processus de réunification allemande. Il n’a rien empêché, au contraire. Quand je lui en ai fait le reproche, il m’a simplement répondu: `Je n’avais aucun moyen“’. Mitterrand zitiert nach André Fontaine, L’un sans l’autre, Paris 1991, S. 8.Google Scholar
  191. 193.
    Vgl. Thatcher, a.a.O. (Anm. 189, S. 82), S. 1104.Google Scholar
  192. 194.
    Mitterrand am 5.2.1990 zit. nach Attali, a.a.O. (Anm. 176, S. 80), S. 416.Google Scholar
  193. 195.
    Er selbst reihte seine Reise nach Kiew in den „kontinuierlichen Dialog“ mit Gorbatschow ein. Es ging ihm darum, die sowjetische Position zur deutschen Einigung vor dem nächsten EG-Gipfel zu erkunden. Vgl. Mitterrand, a.a.O. (Anm. I, S. 43), S. 87–96.Google Scholar
  194. 196.
    Gespräch zwischen Mitterrand und Thatcher am Rande des EG-Treffens in Straßburg im Dezember 1989, zit. nach Thatcher, a.a.O. (Anm. 189, S. 82), S. 1102 f.Google Scholar
  195. Vgl. Bulletin d’informations, Nr. 86 (7.5.1990), S. 6 f.Google Scholar
  196. 198.
    Vgl. die DDR-Notizen in: LM, 4.5.1996 und Zellikow/Rice, a.a.0. (Anm. 178, S. 80), S. 182 und S. 228.Google Scholar
  197. 199.
    Thatcher, a.a.O. (Anm. 189, S. 82), S. 1105.Google Scholar
  198. 200.
    Zit. nach Claire Tréan, En terminer avec la brouille franco-allemande, in: LM, 21.3.1990. Vgl. auch dazu die Einschätzung von Zelikow/Rice, a.a.O. (Anm. 178, S. 80), S. 137, S. 165 und S. 207.Google Scholar
  199. 201.
    Mitterrand am 18.10.1989, zit. nach Attali, a.a.O. (Anm. 176, S. 80), S. 322. Vgl. Védrine, a.a.0. (Anm. 179, S. 80 ), S. 425.Google Scholar
  200. 202.
    Mitterrands Interview in: Süddeutsche Zeitung, 27.7. 1989.Google Scholar
  201. 203.
    Dumas’ Interview in: LF, 9.2. 1990.Google Scholar
  202. 204.
    Vgl. u.a. Mitterrands Interview zur aktuellen politischen Lage am 14.2.1990, in: Frankreich-Info, Nr. 5 (15.2.1990). Vgl. später die europapolitische Grundsatzrede des französischen Außenministers am 27.6.1990 vor dem Senat.Google Scholar
  203. 205.
    Vgl. Mitterrands Pressekonferenz in: PE, TD, September-Oktober 1989, S. 5.Google Scholar
  204. 206.
    Dumas in: LF, 25.7. 1990.Google Scholar
  205. 207.
    Frankreich-Info, Nr. 5 (15.2. 1990 ).Google Scholar
  206. 208.
    Vgl. Hildegard Bedarff, Die Viererrunde: Zum Bedeutungswechsel multilateraler Koordinationsgremien zwischen den westlichen Siegermächten und der BRD, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen, Nr. 4/1991, S. 555–567.Google Scholar
  207. 209.
    Dietrich Rausching, Deutschlands aktuelle Verfassungslage, in: Deutsches Verwaltungsblatt, Nr. 8 (15.4.1990), S. 397 f.Google Scholar
  208. 210.
    Vgl. Mitterrand, a.a.O. (Anm. 1, S. 43 ), S. 145.Google Scholar
  209. 211.
    Rede abgedruckt in: LM, 2.1. 1990.Google Scholar
  210. 212.
    Mitterrands Pressekonferenz in Kiew am 6.12.1989 in: Bulletin d’informations, Nr. 238 (11.12. 1989 ), S. 3.Google Scholar
  211. Vgl. Dumas’ Rundfunkinterview am 10.11.1989, in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 32 und Mitterrands Pressekonferenz in Kiew am 6.12.1989, in: Bulletin d’informations, Nr. 238 (11.12.1989).Google Scholar
  212. 214.
    Vgl. Frédéric Bozo und Jérôme Paolini, Trois Allemagnes, deux Europes et la France, in: Politique étrangère, Nr. 1/1990, S. 119–138.Google Scholar
  213. 215.
    Dumas’ Rede vor dem Institut für Verteidigungsstudien am 6.2.1990 in: Frankreich-Info, Nr. 6 (9.2. 1990 ), S. 4.Google Scholar
  214. 216.
    Vgl. de Gaulles Pressekonferenz am 25.3.1959 in: de Gaulle, a.a.O. (Anm. 75, S. 60), S. 82–94, S. 85.Google Scholar
  215. 217.
    Mit Ausnahme der PCF. Die PCF warf Mitterrand vor, er habe die angebliche Mehrheit der Deutschen, die sich fur die Demilitarisierung und Neutralisierung aussprechen, nicht berücksichtigt.Google Scholar
  216. 218.
    Dumas’ Interview am 1.03.1990 in: Frankreich-Info, Nr. 9 (8.3. 1990 ).Google Scholar
  217. 219.
    Vgl. Attali, a.a.O. (Anm. 176, S. 80), S. 297, S. 301 und S. 313. Zur Sicherheitsproblematik, vgl. Mitterrands Buch über Deutschland mit seinen früheren Aussagen. Mitterrands Pressekonferenz in Berlin am 22.12.1989 in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 212 und Interview Mitterrands am 14.2.1990, in: PE, TD, Januar-Februar 1990, S. 96–99.Google Scholar
  218. 220.
    Vgl. Libération, 11./12.11.1989 und LF, 13. 12. 1989.Google Scholar
  219. 221.
    Vgl. Laurent Fabius in: Libération, 11.-12.11.1989 und Michel Vauzelle in: L’Express, 9.2.1990, S. 13.Google Scholar
  220. 222.
    Vgl. Dumas’ Pressekonferenz in Berlin am 1.3.1990, in: Frankreich-Info Nr. 9 (8.3.1990), S. 3.Google Scholar
  221. 223.
    Vgl. Attali, a.a.0. (Anm. 176, S. 80 ), S. 500.Google Scholar
  222. 224.
    Frankreich solle sogar laut Balladur die Erhaltung der Atlantischen Allianz sichern, seine eigenen militärischen Mittel erhalten und seine Bindung zur NATO stärken. Vgl. Edouard Balladur, Il faut repenser l’Europe, in: LM, 16. 11. 1989.Google Scholar
  223. 225.
    Dumas in: LF, 9.2. 1990.Google Scholar
  224. Vgl. Bulletin d’informations, Nr. 114 (19.6.1990) und Mitterrands Interview in: LM, 19.6.1990. Vgl. dazu auch Attali, a.a.0. (Anm. 176, S. 80), S. 496.Google Scholar
  225. 227.
    Vgl. Artikel des Außenministers Dumas in der New York Times vom 13.3.1990, in: PE, TD, März-April 1990, S. 23 f.Google Scholar
  226. 228.
    Vgl. Mitterrands Fernsehinterview mit acht Regionalzeitungen am 14.2.1990 in: Frankreich-Info, Nr. 5 (15.2.1990), S. 6 und Mitterrands Fernsehinterview am 25.3.1990 in: Frankreich-Info, Nr. 12 (27.3. 1990 ), S. 5.Google Scholar
  227. 229.
    Mitterrands Interview in: LM, 8./9.7. 1990.Google Scholar
  228. 230.
    Bis zur deutschen Vereinigung war die innerdeutsche Grenze zugleich die Militärgrenze zwischen Ost und West, so daß die Bundesrepublik im Falle eines sowjetischen Angriffs auf Westeuropa zum französischen Vorfeld (glacis) wurde.Google Scholar
  229. 231.
    Vgl. Karl Feldmeyer, Stunde der Wahrheit, in: FAZ, 29.9.1990; ders., Deutschland und Frankreich müssen ihre militärische Zusammenarbeit neu definieren, in: FAZ, 15.9.1990, sowie Alain Carton, French Policy Regarding the Stationing of Forces in Germany, in: David G. Haglund und Olaf Mager, Homeward Bound? Allied Forces in the New Germany, San Francisco/Oxford 1992, S. 189–198, hier S. 193.Google Scholar
  230. 232.
    Vgl. dazu die Debatte in der Nationalversammlung in: JO, AN, 3. Sitzung vom 7.11. 1990, S. 4913.Google Scholar
  231. 233.
    Vgl. Axel Sauder, Französische Truppen in Deutschland und die deutsche Einheit: Abwicklung eines deutschen politischen Reliktes oder Instrument einer neuen Dimension der Zusammenarbeit?, in: Gunther Hellmann (Hrsg.), Alliierte Präsenz und deutsche Einheit. Die politischen Folgen militärischer Macht (Aktuelle Materialen zur Internationalen Politik, Bd. 36), Baden-Baden 1994, S. 229–268, hier S. 241 und S. 246.Google Scholar
  232. 234.
    Carton, a.a.O. (Anm. 231, S. 92), S. 192.Google Scholar
  233. 235.
    Sauder, a.a.O. (Anm. 47, S. 27), S. 263.Google Scholar
  234. 236.
    Vgl. JO, AN, 2. Sitzung vom 17.10.1990, S. 3867 und ebd., 3. Sitzung vom 7.11. 1990, S. 4932–4935.Google Scholar
  235. 237.
    Am 29. Juli 1992 wurde ein Bericht von zwei Abgeordneten der Nationalversammlung, Jean-Pierre Bayle (PS), Paul d’Ornano (RPR), und dem Vertreter der Franzosen im Ausland, Xavier Villepin (Zentrum), über die sozialen und menschlichen Folgen des Abzugs der französischen Truppen aus Deutschland angefertigt. Sie unterstrichen die „schmerzliche Entwurzelung“ und die „prekäre Lage” der Zivilangestellten. Die 43 430 Soldaten mit ihren Familien und Zivilangestellten bildeten eine Gemeinschaft von 82 000 Personen.Google Scholar
  236. 238.
    Vgl. LM, 31. 8. 1990.Google Scholar
  237. 239.
    Auszüge des Plans in: LM, 27.7. 1990.Google Scholar
  238. 240.
    Vgl. die gemeinsame Erklärung in: Bulletin, Nr. 111 (19.9.1990), S. 1170.Google Scholar
  239. 241.
    Vgl. LM, 29.-30.3. 1992.Google Scholar
  240. 242.
    Vgl. das Interview des Verteidigungsministers Jean-Pierre Chevènement in: LM, 13.7. 1990.Google Scholar
  241. 243.
    Zu den rechtlichen Grundlagen, der Rolle und der Funktion der alliierten Truppenpräsenz, vgl. Helga Haftendorn, Die Zukunft der alliierten militärischen Präsenz in Deutschland, in: Jochen Thies und Günther van Well (Hrsg.), Auf der Suche nach der Gestalt Europas. Festschrift für Wolfgang Wagner, Bonn 1990, S. 47–62.Google Scholar
  242. 244.
    Notiz vom deutschen Staatssekretär Lautenschläger an den französischen Botschafter am 25.9.1990, in: Karl Kaiser, Deutschlands Vereinigung. Die internationalen Aspekte. Mit den wichtigen Dokumenten. Bearbeitet von Klaus Becher, Bergisch Gladbach 1991, S. 302 f.Google Scholar
  243. 245.
    Die Regierung Rheinland-Pfalz bereitete als erste einen Entschließungsantrag für die erste Bundestagssitzung nach der Wiedervereinigung vor, in welcher die Gleichstellung derGoogle Scholar
  244. Stationierungsstreitkräfte der ehemaligen Siegermächte mit jenen der anderen NATO-Partner verlangt wurde.Google Scholar
  245. 246.
    Vgl. Karl-Heinz Bender, Die französischen Truppen in Deutschland, in: Dokumente, Nr. 3 ( Juni 1991 ), S. 196–198.Google Scholar
  246. 247.
    Olaf Mager, Die Zukunft der alliierten Streitkräfte in Deutschland, in: Europäische Sicherheit, Nr. 9/1992, S. 500.Google Scholar
  247. 248.
    Vgl. Helga Haftendom, Foreign Troups in a Changing Europe and Germany, in: Haglund/Mager, a.a.O. (Anm. 231, S. 91), S. 19–40, hier S. 32.Google Scholar
  248. 249.
    Vgl. Karl Lamers in: FAZ, 15.9. 1990.Google Scholar
  249. 250.
    Vgl. Ingo Kolboom und Klaus Becher, La défense européenne: un défi pour la brigade franco-allemande, in: LM, 18.4.1990; Joseph Rovan, Pour une défense franco-allemande, in: LM, 15.9.1990; Hartmut Bühl, Deutsch-französische Sicherheitspartnerschaft im Zeichen der Einheit Deutschlands, in: Dokumente, Nr. 5 (Oktober 1990), S. 369 ff.Google Scholar
  250. 251.
    Vgl. Mitterrands Pressekonferenz am 6.7.1990 nach dem NATO-Gipfeltreffen in London, in: Frankreich-Info, Nr. 25 (11.7. 1990 ), S. 4.Google Scholar
  251. 252.
    Vgl. Axel Sauder, Bündnisverteidigung und Deutschlandpolitik. Die Doppelfunktion der französischen Truppen in Deutschland in: Helga Haftendom und Henning Riecke (Hrsg.), die volle Macht eines souveränen Staates“. Die Alliierten Vorbehaltsrechte als Rahmenbedingung westdeutscher Außenpolitik 1949–1990, Baden-Baden 1996, S. 159185.Google Scholar
  252. 253.
    Vgl. die Analyse von Diego A. Ruiz Palmer, France, in: Jeffrey Simon, European Security Policy after the Revolutions of 1989 (The National Defense University Press), Washington DC 1991, S. 207–267, hier S. 221.Google Scholar
  253. 254.
    Laut offizieller Interpretation des Konstanzer Juraprofessors Kay Hailbronner, Völker-und europarrechtliche Fragen der deutschen Wiedervereinigung, in: Juristenzeitung, Nr. 10 (18.5.1990), S. 450. Nur Kohls früherer Berater Horst Teltschik führte die Position der Bundesregierung in dieser Grenzfrage hauptsächlich auf politische Absicherungen zurück. Vgl. Teltschik, a.a.O. (Anm. 182, S. 80 ), S. 14.Google Scholar
  254. 255.
    Vgl. Alfred Grosser, Le chancelier dérape sur la frontière, in: LM, 1. 3. 1990.Google Scholar
  255. 256.
    Claude Julien, L’Europe au risque des passions et des ambitions. Alerte aux nationalismes, in: Le Monde diplomatique, Januar 1990, S. 1./16.Google Scholar
  256. 257.
    LM, 16.11.1990.Google Scholar
  257. 258.
    De Gaulle, a.a.O. (Anm. 75, S. 60), S. 84 f. Vgl. auch ebd., S. 183–187.Google Scholar
  258. 259.
    Ders., a.a.O. (Anm. 41, S. 54), S. 206.Google Scholar
  259. 260.
    Vgl. Dumas vor der Assemblée nationale am 12.12.1989 in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 169.Google Scholar
  260. 261.
    Radiointerview am 15.9.1989, in: PE, TD, September-Oktober 1989, S. 30.Google Scholar
  261. 262.
    Vgl. Pressekonferenz am 1.3.1990 in: Frankreich-Info, Nr. 9 (8.3. 1990 ).Google Scholar
  262. 263.
    LM, 3.3.1990.Google Scholar
  263. 264.
    Abgedruckt in: EA, 4/1990, S. D 108-D 117, insb. S. D 115.Google Scholar
  264. 265.
    Vgl. PE, TD, März-April 1990, 9.3. 1990, S. 14–20, insb. S. 15.Google Scholar
  265. 266.
    Abgedruckt in: FAZ, 19.7. 1990.Google Scholar
  266. 267.
    Vertrag abgedruckt in: Auswärtiges Amt (Hrsg.), Deutsche Außenpolitik 1990/91. Auf dem Weg zu einer europäischen Friedensordnung. Eine Dokumentation, München 1991, S. 167–172, hier S. 169 und S. 171. Auf dem Vertrag reagierte die französische Presse eher gedämpft. Nach einer Meldung in Le Monde solle Kohl sogar vergessen haben, Frankreich zu den Unterzeichnern dieses Vertrags zu nennen. Daraufhin erinnerte der Journalist Luc Rosenzweig an die Bemerkung von Feldmarschall Keitel und schloß: „C’est à croire que l’inconscient allemand n’a jamais pu enregistrer (encaisser?) la présence des Français lors de la capitulation de 1945“ (LM, 13.9. 1990 ).Google Scholar
  267. 268.
    Vgl. die These von Teltschik, a.a.0. (Anm. 182, S. 81), S. 61.Google Scholar
  268. 269.
    Vgl. Helmut Kohl, „Ich wollte Deutschlands Einheit“, dargestellt von Kai Dickmann und Ralf Georg Reuth, Berlin 1996, S. 324 und S. 327.Google Scholar
  269. 270.
    Laut dem früheren Premierminister de Gaulles, Michel Debré, hätte Frankreich die Initiative ergreifen und seine Bedingungen festlegen können. Vgl. Michel Debré, Face à l’Allemagne, le silence de la France, in: LF, 19. 2. 1990.Google Scholar
  270. 271.
    Mitterrands Pressekonferenz am 25.5.1990 in Moskau, in: Frankreich-Info, Nr. 18 (8.6. 1990 ).Google Scholar
  271. 272.
    Vgl. LM, 24.2.1990 und die gemeinsame Pressekonferenz von Thatcher und Mitterrand in: PE, TD, Mai-Juni 1990, 4.5. 1990, S. 7.Google Scholar
  272. 273.
    Vgl. Dumas’ Rundfunkinterview am 19.3.1990 in: PE, TD, März-April 1990, S. 35 mit der gemeinsamen Botschaft von Staatspräsident Mitterrand und Bundeskanzler Kohl an den Präsident des Höchsten Rates Litauens am 26.4.1990, in: PE, TD, März-April 1990, S. 92.Google Scholar
  273. 274.
    Vgl. Claus Gennrich, Mitten in der Nacht läßt Genscher Baker wecken, in: FAZ, 14.9.1990 und Genscher zur „Bademantelkonferenz“ in: Hans-Dietrich Genscher, Erinnerungen, Berlin 1995, S. 871 f.Google Scholar
  274. 275.
    FAZ, 14.9.1990.Google Scholar
  275. 276.
    Vgl. Dumas bei der außenpolitischen Debatte im Senat am 20.11.1989 in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 69.Google Scholar
  276. 277.
    Vgl. de Gaulles Pressekonferenzen am 25.3.1959 in: de Gaulle, a.a.O. (Anm. 75, S. 60) und am 4.2.1965 in: de Gaulle, a.a.0. (Anm. 60, S. 56), S. 341.Google Scholar
  277. 278.
    De Gaulle, a.a.O. (Anm. 75, S. 60), S. 84 f.Google Scholar
  278. 279.
    Vgl. u.a. Mitterrands Pressekonferenz am 10.11.1989 in Kopenhagen, in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 32–35, insb. S. 33.Google Scholar
  279. 280.
    François Léotard in: LM, 7.12. 1989.Google Scholar
  280. 281.
    Mitterrands Pressekonferenz in Leipzig am 21.12.1989, in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 210.Google Scholar
  281. 282.
    Vgl. Serges July in: Libération, 3.10.1990 und André Fontaine in: LM, 3.10. 1990.Google Scholar
  282. 283.
    Teltschik, a.a.0. (Anm. 182, S. 81), S. 96. Vgl. auch Kohl, a.a.O. (Anm. 269, S. 101 ), S. 198.Google Scholar
  283. 284.
    Zur Haltung Großbritanniens zur deutschen Vereinigung, vgl. Angelika Volle, Großbritannien und die deutsche Einheit. Die Auswirkungen des 9. November auf die britische Regierungspolitik, in: Thies/van Well, a.a.O. (Anm. 243, S. 94 ), S. 130–144.Google Scholar
  284. 285.
    Vgl. gemeinsame Pressekonferenz Bush und Mitterrand am 16.12.1989 in Saint Martin in: PE, TD, November-Dezember 1989, S. 187.Google Scholar
  285. 286.
    Vgl. Süddeutsche Zeitung-Magazin, 4. 1. 1991, S. 10.Google Scholar
  286. 287.
    Vgl. Sofrès-Meinungsumfrage vom Oktober 1988 für die Zeitschrift Figaro-Magazine, 12. 11. 1988,S. 108.Google Scholar
  287. 288.
    Vgl. Roland Dumas, Le fil et la pelote. Mémoires, Paris 1996, S. 385.Google Scholar
  288. 289.
    Mitterrands Interview in der Fernsehsendung „7/7“, in: LM, 27.3.1990.Google Scholar
  289. 290.
    Chiracs Vortrag am 8.11.1989 beim IFRI, in: LM, 10.11. 1989.Google Scholar
  290. 291.
    Vgl. L’Express, 30.3.1990, S. 14 und LF, 23. 3. 1990.Google Scholar
  291. 292.
    Claire Tréan, Allemagne au singulier. Quelle politique étrangère?, in: LM, 9. 10. 1990.Google Scholar
  292. 293.
    Franz-Olivier Giesbert, Conduire ou subir, in: LF, 17./18. 2. 1990.Google Scholar
  293. 294.
    Interview in: Frankreich-Info, Nr. 29 (25.7. 1990 ).Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1999

Authors and Affiliations

  • Valérie Guérin-Sendelbach
    • 1
  1. 1.BonnDeutschland

Personalised recommendations