Advertisement

Die Interaktions-Revolution und ihre betriebswirtschaftlichen Implikationen

  • Thomas Walter
Chapter
  • 22 Downloads
Part of the Neue betriebswirtschaftliche Forschung book series (NBF, volume 278)

Zusammenfassung

In diesem Abschnitt wollen wir zunächst aufzeigen, welche Faktoren zur,InteraktionsRevolution‘ beitragen. Darauf aufbauend werden wir untersuchen, welche (allgemein-) betriebswirtschaftlichen Implikationen sich daraus ergeben (Abb. 11).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 250.
    Zur,Digitalen Revolution’ vgl. Tapscott [1996].Google Scholar
  2. 251.
    Vgl. auch Picot et al. [ 1998 ], S. 115ff.Google Scholar
  3. 252.
    Zur Diffusion von IuK-Technologien vgl. stellvertretend Rogers [1995]; Mahler [1994a] und Weiber [1992].Google Scholar
  4. 253.
    Vgl. auch Picot et al. [ 1998 ], S. 270ff. und Butler et al. [1997], S. 10.Google Scholar
  5. 254.
    Vgl. auch Walter [ 1996 ], S. 252ff.Google Scholar
  6. 255.
    Vgl. Tapscott [ 1996 ], S. 126.Google Scholar
  7. 256.
    Vgl. Picot et al. [ 1998 ], S. 139.Google Scholar
  8. 257.
    Vgl. Voeller [ 1999 ], S. B19.Google Scholar
  9. 258.
    Der Begriff,Multifunktionsgerät` ist eine Bezeichnung für die Zusammenfassung von verschiedenen Peripheriegeräten zu einer,All-in-One`-Lösung, wie Scannen, Kopieren, Drucken und Faxen in einem Gerät. Vgl. Valentin [1999], S. B36.Google Scholar
  10. Vgl. Heinz [1999], S. B32 und Kreuzer [1996], S. 56ff.Google Scholar
  11. 260.
    Zum Vergleich: Menschliche Haare sind etwa 50 bis 60 Mikrometer dick.Google Scholar
  12. 261.
    Semiconductor/Cyrix integriert bspw. neben dem eigentlichen Prozessorkern auch Grafik-, Audio-, Video-, Netzwerk-oder HF-Funktionen auf einem Chip. Vgl. Rothhaupt [ 1999 ], S. B19.Google Scholar
  13. 262.
    Vgl. Rothhaupt [ 1999 ], S. B19.Google Scholar
  14. 263.
    Vgl. Drösser [ 1999 ], S. 44.Google Scholar
  15. 264.
    Vgl. Fuhrmann [ 1999 ], S. B25.Google Scholar
  16. 265.
    Vgl. zu diesem Abschnitt Kaku [ 2000 ], S. 123ff.Google Scholar
  17. 266.
    Vgl. auch Müsken/Schult [ 1996 ], S. 330.Google Scholar
  18. 267.
    Vgl. Eisenecker/Czamecki [ 1999 ], S. 126.Google Scholar
  19. 268.
    Vgl. Eisenecker/Czamecki [ 1999 ], S. 126ff.Google Scholar
  20. 269.
    Vgl. o.V. [1999d].Google Scholar
  21. 270.
    Zum Asynchronous Transfer Mode vgl. auch Abschnitt 5.1.1.4.1.2 dieser Arbeit (Client/Server-Strukturen und Network Computing).Google Scholar
  22. 271.
    Mit,Powerline Communication’ wurde auf der CeBIT ‘89 ein Ansatz vorgestellt, mit dem der innere Abschirmmantel (Kupferdraht) der Stromnetze zwischen Transformatorstationen (im Mittelspannungsbereich zwischen zehn und 20.000 Volt) für die telekommunikative Daten-, Sprachen-und lntemetdienste genutzt werden kann (Übertragungsrate = 2 MB/Sekunde). Vgl. Dutiné [ 1999 ], S. B36.Google Scholar
  23. 272.
    Von besonderer Bedeutung sind in diesem Zusammenhang Datenkomprimierungstechnologien auf deren Basis die Telekom bspw. mit T-DSL und Kupferleitungen bessere Ergebnisse in der Telekommunikation (Übertragungsrate, Fehlerquote) erzielt als mit Breitband-ISDN.Google Scholar
  24. 273.
    Vgl. Kreuzer [ 1996 ], S. 92.Google Scholar
  25. 274.
    Vgl. Kiesslich [ 1999 ], S. B35.Google Scholar
  26. 275.
    Vgl. Meyer [ 1999 ], S. B29.Google Scholar
  27. 276.
    Vgl. Seidenberg [ 1999 ], S. B32.Google Scholar
  28. 277.
    Für 1999 schätzt IDC die Zahl der Internet-Nutzer auf 147 Millionen weltweit. Bis 2003 werden 35 der europäischen Haushalte und 2005 bereits eine Milliarde Anwender auf der ganzen Welt über einen Internet-Zugang verfilgen. Vgl. Rothhaupt [ 1999 ], S. B19.Google Scholar
  29. 278.
    Vgl. o.V. [1999d].Google Scholar
  30. 279.
    Vgl. Rapp [ 1998 ], S. 10.Google Scholar
  31. 280 Das Intranet nutzt die Internet-Technologie für den ausschließlich internen Informationsfluß und das Extranet bindet untemehmungsexteme Partner in den Informationsverbund mit ein, wie bei kooperierenden Wertschöpfungspartnem. Firewall-Lösungen trennen dabei das Intra-und Extranet vom Internet für einen eingeschränkten Benutzerkreis. Vgl. Picot et al. [1998], S. 166.Google Scholar
  32. 281.
    Vgl. Butler et al. [ 1997 ], S. 11.Google Scholar
  33. 282.
    Linux wird bei namhaften Konzernen wie Daimler-Chrysler, Nasa, Boeing, Miele, Babcock-BSH oder Sony als Serverbetriebssystem eingesetzt, ist aber auch bei mittelständischen Unternehmungen auf dem Vormarsch. Hersteller wie IBM, Siemens, HP, Dell, DEC u.a. bieten auf Linux vorkonfigurierte Hardwaresysteme an, und Softwarehersteller wie Software AG, Oracle, Sybase, Informix, Star division, SAP, Abas Software und CorelGoogle Scholar
  34. bieten ebenfalls ihre Produkte auf Linux an. Bis Ende 1999 wird sich zeigen, ob Linux auch den Front-EndBereich erobern kann. Vgl. Strub [ 1999 ], S. 25.Google Scholar
  35. 283.
    So hat man heute über ein (kabelloses) Handy ebenso Zugang zum Internet, wie über einen (verkabelten) PC oder Fernseher.Google Scholar
  36. 284.
    Vgl. Becker [ 1998 ], S. 207.Google Scholar
  37. 285.
    Im liberalisierten deutschen Telekommunikationsmarkt sind im Jahr 1998 die Preise für’s telefonieren um teilweise über 70 gesunken. Vgl. Kiesslich [ 1999 ], S. 35.Google Scholar
  38. 286.
    Vgl. Pfitzner [ 1999 ], S. B29.Google Scholar
  39. 287.
    Analysten sprechen von bis zu 40. Vgl. Weber [ 1999 ], S. B29.Google Scholar
  40. 288.
    Vgl. Weber [1999], S. B29.289 Vgl. Oudendijk [1999], S. 34.Google Scholar
  41. 290.
    Vgl. o.V. [ 1999b ], S. 22.Google Scholar
  42. 291.
    Vgl. Picot et al. [ 1998 ], S. 117.Google Scholar
  43. 298.
    Vgl. Seidenberg [ 1999 ], S. B32.Google Scholar
  44. 299.
    Vgl. Oudendijk [ 1999 ], S. B34.Google Scholar
  45. 300.
    Vgl. Knetsch [ 1995 ], S. 3.Google Scholar
  46. 301.
    Vgl. Klümper/Reimann [1993], S. 10. Zur engen bzw. weiten Fassung der inhaltlichen Definition der Medienintegration und der interaktiven Nutzung vgl. Siebdrat [1994], S. 36f.; KPMG [1994], S. 4; BAH [1995], S. 17ff. oder Hinrichs [1995], S. 154.Google Scholar
  47. 302.
    In der Literatur findet sich gelegentlich auch die begriffliche Unterscheidung zwischen E-Commerce (businessto-consumer) und E-Business (business-to-business), vgl. bspw. Blasius [1999], S. B27. Diese Unterscheidung ist u.E. nicht zielführend, so daß wir E-Commerce als Oberbegriff verwenden, der beide Bereiche unter sich vereint und als Mantel dient, der den gesamten Wertschöpfungsprozeß eines Gutes oder einer Dienstleistung umspannt. So bspw. auch Fitzgerald [1998], S. 29f. Zur Konvergenz der Multimedia-Märkte vgl. auch B.A H [ 1997 ], S. 51.Google Scholar
  48. 303.
    Vgl. Veil [ 1999 ], S. 156.Google Scholar
  49. 304.
    Vgl. Fitzgerald [ 1998 ], S. 29.Google Scholar
  50. 305.
    Vgl. Veil [ 1999 ], S. 156.Google Scholar
  51. 306.
    Cyber-trader sind Unternehmungen ohne signifikante physische Presenz, die fast ausschließlich im Telekommunikationsnetzwerk agieren. Vgl. OECD [ 2000 ], S. 80.Google Scholar
  52. 307.
    Vgl. Rivette/Kline [ 2000 ], S. 54ff.Google Scholar
  53. 308.
    Vgl. OECD [ 2000 ], S. 80.Google Scholar
  54. 309.
    Vgl. auch Blasius [ 1999 ], S. B27 und Fitzgerald [1998], S. 29ff.Google Scholar
  55. 310.
    Vgl. Veil [ 1999 ], S. 161.Google Scholar
  56. 311.
    Vgl. o.V. [1999e], S. 24.Google Scholar
  57. 312.
    Vgl. Butler et al. [ 1997 ], S. 14.Google Scholar
  58. 313.
    SPD [ 1998 ], S. Iff.Google Scholar
  59. 314.
    Vgl. Müller [ 1999 ], S. 1.Google Scholar
  60. 315.
    Gerade dieser Aspekt wirkt auch sehr stark auf das politisch-rechtliche Umweltsystem. Das zeigt sich bspw. durch die zunehmende Zersplitterung von Staaten (UDSSR, Balkan, Israel, Türkei u.a.m.) auf der einen Seite sowie einer zunehmenden Bündnisbildung (EU, NATO, UN, ASEAN, u.a.m.) auf der anderen Seite.Google Scholar
  61. 316.
    Vgl. Berchthold [ 1999 ], S. 4.Google Scholar
  62. 317.
    Vgl. o.V. [ 1999b ], S. 22.Google Scholar
  63. 318.
    Sie spiegelt sich nicht zuletzt in globalen Umweltkonferenzen (wie der Weltkonferenz zu Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro 1992 sowie Nachfolgekonferenzen wie der Konferenz der Umweltminister der acht führenden Industrienationen (G8) in Schwerin im März 1999) und Initiativen (wie dem Club of Rome oder dem BUND) wider. Vgl. auch Weizsäcker et al. [1995] und Messner/Nuscheler [ 1996 ].Google Scholar
  64. 319.
    Vgl. ausführlich Weizsäcker et al. [1995].Google Scholar
  65. 320.
    Vgl. o.V. [ 1999a ], S. 27.Google Scholar
  66. 321.
    Vgl. stellvertretend Heinen [1968] und Gutenberg [1951] und [1962].Google Scholar
  67. 322.
    Vgl. stellvertretend Gemünden et al. [1998]; Endres [1998]; Schiemenz [1994] und Wohlgemuth [1989].Google Scholar
  68. 323.
    Vgl. Butler et al. [ 1997 ], S. 6.Google Scholar
  69. 324.
    Zur Voranfragenphase, Angebotserstellungsphase, Verhandlungsphase sowie Abwicklungs-und Gewährleistungsphase vgl. Backhaus [ 1982 ], S. 160.Google Scholar
  70. 326.
    Vgl. Mintzberg [1973].Google Scholar
  71. 327.
    Vgl. Kurke/Aldrich [1983].Google Scholar
  72. 328.
    Vgl. Pribilla et al. [ 1996 ], S. 162.Google Scholar
  73. 334.
    Vgl. Bertalanffy [1951].Google Scholar
  74. Vgl. Kappeller [1997a], S. 88ff.; Stahl [1997], S. 30ff.; Bartmann/Kreuzer [1996], S. 4ff.; Sessler [1996]; Wehrli/Jüttner [1996], S. 33ff. und Diller/Kusterer [1988], S. 211ff.Google Scholar
  75. 336.
    Vgl. Tapscott [ 1996 ], S. 112f.Google Scholar
  76. 337.
    Vgl. Picot et al. [ 1998 ], S. 20.Google Scholar
  77. 338.
    Vgl. Hayek [ 1945 ], S. 33ff.Google Scholar
  78. 339.
    Vgl. Cosse [1937] und [1960]; Williamson [1975] und [1985] sowie North [1994].Google Scholar
  79. 340.
    Vgl. Rindfleisch/Heide [ 1997 ], S. 31.Google Scholar
  80. 341.
    Vgl. Picot et al. [ 1998 ], S. 41.Google Scholar
  81. 342.
    Vgl. Rindfleisch/Heide [ 1997 ], S. 31.Google Scholar
  82. 343.
    Vgl. Williamson [ 1996 ], S. 29.Google Scholar
  83. 344.
    Vgl. Picot et al. [ 1998 ], S. 41.Google Scholar
  84. 345.
    Vgl. Buckley/Chapman [ 1997 ], S. 143.Google Scholar
  85. 346.
    Vgl. Alston/Gillespie [1989], S. 194, Rindfleisch/Heide [1997], S. 46 und Picot et al. [ 1998 ], S. 41ff.Google Scholar
  86. 347.
    Vgl. Alston/Gillespie [1989], S. 194; Coase [ 1992 ], S. 718; Rindfleisch/Heide [1997], S. 46 und Buckley/Chapman [1997], S. 143.Google Scholar
  87. 348.
    Vgl. Wallis/North [1986], 121.Google Scholar
  88. 349.
    Vgl. Butler et al. [ 1997 ], S. 7.Google Scholar
  89. 350.
    Vgl. Buckley/Chapman [ 1997 ], S. 127ff.Google Scholar
  90. 351.
    Zur Prozeßkostenrechnung vgl. stellvertretend Müller [1992] und Walter [1995a], S. 149ff.353 Vgl. ausführlich Sassone/Schwartz [1986], S. 83ff.; Griffiths/King [1991], S. 106ff. und Walter [ 1995a ], S. 278ff.Google Scholar
  91. 354.
    Vgl. ausführlich Walter [ 1995a ], S. 284ff.Google Scholar
  92. 355.
    Vgl. Butler et al. [ 1997 ], S. 8.Google Scholar
  93. 356.
    Zum Systemschnitt vgl. Schiemenz [ 1996a ], S. 738ff.Google Scholar
  94. 357.
    Vgl. Picot et al. [ 1998 ], S. 6f.Google Scholar
  95. 358.
    Vgl. auch Brabeck-Letmathe [ 1998 ], S. 47ff.Google Scholar
  96. 359.
    Vgl. Butler et al. [ 1997 ], S. 9.Google Scholar
  97. 360.
    Vgl. Freidheim Jun. [ 1999 ], S. 61.Google Scholar
  98. 361.
    Vgl. Butler et al. [ 1997 ], S. 15f.Google Scholar
  99. 362.
    Vgl. Köpf [ 1998 ], S. 88ff.Google Scholar
  100. 363.
    Vgl. Butler et al. [ 1997 ], S. 16.Google Scholar
  101. 364.
    Vgl. Freidheim Jun. [ 1999 ], S. 60ff.Google Scholar
  102. 365.
    Vgl. Butler et al. [ 1997 ], S. 17.Google Scholar
  103. 366.
    Vgl. Picot et al. [ 1998 ], S. 407.Google Scholar
  104. 367.
    Vgl. Day/Wendler [1998], S.9ff.Google Scholar
  105. 368.
    Vgl. auch Horvath [ 1991 ], S. 530ff.Google Scholar
  106. 369.
    Vgl. auch Ackoff [ 1994 ], S. 158.Google Scholar
  107. 370.
    Zu den KKV (des,Turbo-Marketing`) vgl. stellvertretend Kotler [1978], [1988] und Schierenbeck [1992].Google Scholar
  108. 371.
    Vgl. Butler et al. [ 1997 ], S. 14f.Google Scholar
  109. 372.
    Zur Wirtschaftlichkeit des Elektronischen Datenaustauschs vgl. stellvertretend Lamprecht [ 1998 ], S. 70ff.Google Scholar
  110. 373.
    Vgl. Picot et al. [ 1997 ], S. 299f.Google Scholar
  111. 374.
    Vgl. Lamprecht [ 1998 ], S. 338ff.Google Scholar
  112. 375.
    Vgl. Ackoff [ 1994 ], S. 127.Google Scholar
  113. 376.
    Vgl. Freidheim Jun. [ 1999 ], S. 61.Google Scholar
  114. 377.
    Zu kemkompetenzorientierten strategischen Allianzen und Partnerschaften vgl. Freiling [ 1998 ], S. 23ff.Google Scholar
  115. 378.
    Vgl. Freidheim Jun. [ 1999 ], S. 61ff.Google Scholar
  116. 379.
    Vgl. auch Picot et al. [ 1998 ], S. 410.Google Scholar
  117. 380.
    Vgl. Kopf [ 1998 ], S. 88f.Google Scholar
  118. 381.
    Vgl. Köpf [ 1998 ], S. 89f.Google Scholar
  119. 382.
    Vgl. Day/Wendler [ 1998 ], S. 12.Google Scholar
  120. 383.
    Vgl. Picot et al. [ 1998 ], S. 320ff.Google Scholar
  121. 384.
    Vgl. Köpf [ 1998 ], S. 89.Google Scholar
  122. 385.
    Vgl. Lamprecht [ 1998 ], S. 9.Google Scholar
  123. 386.
    Vgl. Picot et al. [ 1998 ], S. 321.Google Scholar
  124. 387.
    Hagel III/Rayport [ 1997 ], S. 56.Google Scholar
  125. 388.
    Vgl. Hagel III/Rayport [1997], S. 55ff.Google Scholar
  126. 389.
    gl. Butler et al. [1997], S. 19.Google Scholar
  127. 390.
    Vgl. auch Reber/Theilmann [ 1998 ], S. 12.Google Scholar
  128. 391.
    Vgl. Hagel IIURayport [ 1997 ], S. 61.Google Scholar
  129. 392.
    Vgl. Hagel IIURayport [ 1997 ], S. 69.Google Scholar
  130. 393.
    Rudolph [ 1995 ], S. 69.Google Scholar
  131. 394.
    Zitiert in Schuster [ 1998 ], S. 677.Google Scholar
  132. 395.
    Vgl. auch Schaller [1998], S. 4ff. und Endres [ 1995 ].Google Scholar
  133. 396.
    Vgl. Butler et al. [ 1997 ], S. 14f.Google Scholar
  134. 397 Vgl. stellvertretend Warnecke [1992], Frese [1993], Ackoff [1994], Wildemann [1994], Bullinger [1996a] und Deser [1997].Google Scholar
  135. 398.
    Vgl. Kullmann/Kühl [ 1998 ], S. 42.Google Scholar
  136. 399 Vgl. Deser [1997], S. 21ff.Google Scholar
  137. 400.
    Vgl. Schulte zur Hausen [ 1998 ], S. 4f.Google Scholar
  138. 401.
    Vgl. Binnig [ 1992 ], S. 112.Google Scholar
  139. 403.
    Vgl. Kullmann/Kühl [ 1998 ], S. 42ff.Google Scholar
  140. 404.
    Vgl. auch Staehle [ 1994 ], S. 718ff. und Likert [1967], S. 50.Google Scholar
  141. 405.
    Zur virtuellen Unternehmung vgl. auch Köpfli [1997]; Brütsch [1996], S. 33ff.; Zwicker [ 1996 ], S. 36ff.Google Scholar
  142. 406.
    Vgl. Gates [1999].Google Scholar
  143. 409.
    Vgl. Moldaschl [ 1998 ], S. 22.Google Scholar
  144. 410.
    Vgl. Deser [ 1997 ], S. 57ff.Google Scholar
  145. 411 Vgl. Kullmann/Kühl [1998], S. 47.Google Scholar
  146. 412.
    Vgl. Ackoff [ 1994 ], S. 211.Google Scholar
  147. 413.
    Vgl. Picot et al. [ 1998 ], S. 446ff.Google Scholar
  148. 414.
    Vgl. Manz/Sims [ 1993 ], S. 9 und Reichwald [1992], S. 4.Google Scholar
  149. 415.
    Vgl. Picot et al. [ 1998 ], S. 465.Google Scholar
  150. 417.
    Vgl. Gutenberg [ 1951 ], S. 210ff.Google Scholar
  151. 418.
    Vgl. Arthur [1994] sowie auch Arrow et al. [1998].Google Scholar
  152. 419.
    Vgl. Aley [ 1996a ], S. 1.Google Scholar
  153. 420.
    Arthur [1994], S. 27.Google Scholar
  154. 422.
    Vgl. Aley [ 1996b ], S. 2f.Google Scholar
  155. 423.
    Vgl. Arthur [ 1994 ], S. 13.Google Scholar
  156. 424.
    So steht MS-Windows mit seinem Standardisierungspotential der gesamte Weltmarkt zur Verfügung. Microsoft ist de facto ein,quasi Monopolist’, dessen Marktmacht trotz besserer Alternativen (z.B. LINUX), wenn überhaupt, nur durch eine revolutionäre Innovation gebrochen werden kann, dann aber voraussichtlich relativ schnell.Google Scholar
  157. 425.
    Vgl. Butler et al. [ 1997 ], S. 14.Google Scholar
  158. 426.
    Zur Theorie der,grenzenlosen Unternehmung’ vgl. Picot et al. [1998] sowie zur Relativierung der vermeintlichen,Grenzenlosigkeit` Schreyögg [1998], S. 305ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Thomas Walter

There are no affiliations available

Personalised recommendations