Advertisement

Schluß

  • Wolfgang Frindte
Chapter
  • 51 Downloads

Zusammenfassung

„Gesellschaftliche Verhältnisse sind zweideutig in dem Sinne, daß eine Situation, die gewisse Handlungen und Worte zur Nutzlosigkeit zu verdammen scheint, oft instabil ist — genau dieselben Handlungen und Worte können sie in die Luft jagen. Ob unser Tun ‚relevant‘ ist, wissen wir immer erst im Nachhinein, und selbst dann dauert es oft lange, bis sich die Wirkungen zeigen. Wir können also nicht mehr tun, als unseren Freunden zuzuhören (sofern wir welche haben), zu lesen, zu musizieren, Fernsehserien anzuschauen (falls wir daran Freude finden), nachzudenken über alles, was um uns herum geschieht, und daraus unsere Schlüsse zu ziehen. Ich persönlich möchte hinzufügen, daß wir jedenfalls keine Handlungen empfehlen oder fördern sollten, die von Haß diktiert sind und den Haß nähren könnten.“ (Feyerabend 1992, S. 209f.)

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Frindte

There are no affiliations available

Personalised recommendations