Advertisement

Engineering von Web-Applikationen

  • Jörg Schellhase
Part of the Kasseler Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften book series (KWV, volume 16)

Zusammenfassung

In Kapitel 2 wurden wesentliche Schwächen des WWW, insbesondere der Sprache HTML und des Protokolls HTTP, offengelegt. Die Dokumenten-Beschreibungssprache HTML sowie die mit HTML verbundene Skriptsprache JavaScript werden von Browserversion zu Browserversion weiterentwickelt. Problematisch ist dabei vor allem, dass sich dabei zwei proprietäre marktbestimmende Hauptentwicklungsrichtlinien herausgebildet haben, die sich beide nicht hundertprozentig an die offiziellen von dem World Wide Web Consortium15 (W3C) erarbeiteten HTML-Standards halten. Ferner ermöglicht HTML lediglich eine sehr unzureichende Trennung von Layout und Content. Die Verlinkung von Dokumenten erfolgt im WWW stark dateiorientiert. Mechanismen, welche die Konsistenz von Hyperlinks sicherstellen, fehlen völlig. Ferner fehlt es der Sprache HTML an der Möglichkeit unterschiedliche Hyperlinktypen zu definieren und zu differenzieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Jörg Schellhase

There are no affiliations available

Personalised recommendations