Advertisement

Allgemeine Beugungstheorie des Lichtes

Chapter
  • 21 Downloads
Part of the Die Wissenschaft book series (W, volume 84)

Zusammenfassung

Bisher haben wir uns ausschließlich mit (ebenen) Wellen beschäftigt, die seitlich unbegrenzt waren. Tatsächlich aber haben wir es bei optischen Instrumenten und wohl allgemein bei fast allen optischen Problemen stets mit seitlich begrenzten Strahlenbündeln, mit seitlich begrenzten Wellen zu tun. Da ist es nun von großer Bedeutung, daß wir im sogenannten Huygensschen Prinzip ein Hilfsmittel haben, das es gestattet, auch seitlich begrenzte Wellen zu behandeln. Das Auygenssche Prinzip sagt aus, daß alle Flächenelemente einer zu einer (punktförmigen) Lichtquelle gehörenden Wellenfläche aufgefaßt werden können als neue Lichtquellen, die untereinander kohärent sind und in gleicher Phase schwingen, und von denen sich kohärente Kugelwellen (Elementarwellen) in den Raum hinaus ausbreiten mit einer Amplitude, die in Richtung der ursprünglichen Fortpflanzung des Lichtes (also senkrecht zur Wellenfläche) ihren größten Betrag hat. Senkrecht zur Fortpflanzungsrichtung des Lichtes sowie in all denjenigen Richtungen, die mit der Fortpflanzungsrichtung einen Winkel ≧ π/2 bilden, verschwindet die Amplitude.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1931

Authors and Affiliations

  1. 1.Askania-WerkeBerlin-FriedenauDeutschland

Personalised recommendations