Advertisement

Die Uneinheitlichkeit der wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge und die Koordinierungsbestrebungen der Kultusministerkonferenz

Chapter
  • 11 Downloads
Part of the Sonderdruck der Zeitschrift für Betriebswirtschaft book series (AFLNW)

Zusammenfassung

Der Zerfall der staatlichen Zentralgewalt im Jahre 1945 führte nahezu auf allen Gebieten, deren Gestaltung von nun an entscheidend durch die Länder beeinflußt wurde, zu einer ebenso übermäßigen wie überflüssigen Differenzierung. Die Folge war, was das akademische Studium betrifft, eine erheblich beschränkte Freizügigkeit der Studierenden. Außerdem traten berufliche und wissenschaftliche Mängel auf, als Folgen der jetzt auf so vielen Gebieten — freilich in unterschiedlichem Ausmaße — fehlenden Einheitlichkeit der Vorbildung für wissenschaftliche Berufe. Die Nachteile der zahllosen, immer mehr anwachsenden Variationen in den Prüfungsordnungen liegen auf der Hand. Vorteile stehen dem nicht gegenüber.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1954

Authors and Affiliations

  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations