Advertisement

Entscheidungskriterien unter Risiko und Unsicherheit und ihre Einflüsse auf die Wahl zwischen Eigenfertigung und Fremdbezug

  • Klaus Hölscher
Part of the Betriebswirtschaftliche Beiträge book series (BB, volume 18)

Zusammenfassung

“Optimale” Alternativen können bei Unsicherheit im weiteren Sinne dann nicht unmittelbar angegeben werden, wenn das Ergebnis von der jeweils eintretenden Situation abhängt. Es bedarf daher ergänzender Vorschriften, umtrotz unvollkommener Information eindeutige Verhaltensweisen abzuleiten (1). Solche Vorschriften bestehen in Form von Entscheidungsregeln, Entscheidungsprinzipien oder Entscheidungskriterien (2). In diesen Auswahlregeln kommt die Sicherheitspräferenz des Entscheidenden zum Ausdruck. Im Risikofall liegen Wahrscheinlichkeiten vor, die bei der Entscheidung berücksichtigt werden. Das kann in traditionellen Prinzipien geschehen, in denen die auf Seite 20 entwickelte Ergebnismatrix gleichzeitig als Entscheidung smatrix fungiert. Als Gegensatz dazu bildet die Bernoulli-Regel aus der Ergebnismatrix zunächst eine auf kardinalen Nutzengrößen beruhende Entscheidungsmatrix.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1971

Authors and Affiliations

  • Klaus Hölscher

There are no affiliations available

Personalised recommendations