Advertisement

Die Nichterhaltung der Parität

Chapter
  • 11 Downloads
Part of the Arbeitsgemeinschaft für Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen book series (AFLNW, volume 67)

Zusammenfassung

Das neuzeitliche naturwissenschaftliche Denken unterscheidet sich insofern von dem Denken über Naturgesetzmäßigkeiten in Altertum und Mittelalter, als es die Untersuchung der Natur mittels sorgfältig angelegter und kritisch durchdachter Experimente zum Ausgangspunkt nimmt. Die Erkenntnisse, die in den letzten Wochen die Physiker in aller Welt sehr überrascht haben, sind ein lehrreiches Beispiel für diese Methode. Wie in der Relativitätstheorie zeigte sich, daß unsere Begriffsbildungen nur an der Erfahrung orientiert werden können. Wiederum wurde ein „Naturgesetz“als nur bedingt gültig erkannt, das sich im bisher erforschten Bereich als so durchgängig gültig erwiesen hatte, daß man es zu einem fundamentalen Prinzip erhoben hatte und geneigt war, es gewissermaßen als „A priori“-Voraussetzung unserer Naturbeschreibung zugrunde zu legen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1958

Authors and Affiliations

  1. 1.HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations