Advertisement

Hinweise auf das menschliche Gedächtnis

  • Eike Jessen
Part of the Elektronische Datenverarbeitung book series (ED)

Zusammenfassung

In den letzten Jahrzehnten sind immer wieder technische Vorstellungen und Erfahrungen benutzt worden, um unser Bild vom Wesen und der Arbeitsweise des menschlichen Gedächtnisses zu präzisieren. Schaefer [9] hat über die Ergebnisse dieser Untersuchungen einen sehr guten Überblick gegeben. Aus der Idee des assoziativen Speichers und insbesondere der Organisation nach dem Notierungsprinzip lassen sich nun zwanglos einige Eigenheiten des menschlichen Gedächtnisses erklären, die mit dem klassischen Speicherkonzept nicht plausibel gemacht werden können. Abgesehen von dem eigentlichen Zweck des assoziativen Speichers, nämlich Inhalte direkt aufrufen zu können, ergeben sich noch folgende „Menschlichkeiten“ des assoziativen Speichers bzw. der zuordnenden Methode:

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1965

Authors and Affiliations

  • Eike Jessen

There are no affiliations available

Personalised recommendations